Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bandagentipp für Kniemarode

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bandagentipp für Kniemarode

    Hallo Leute

    Da ich hier offenbar nicht die einzige bin, die trotz Knieproblemen (Meniskusentfernung vor 25 Jahren) in die Berge geht, wollte ich mal meine Begeisterung über die PSB-Kniebandagen kunddtun. Die sind zwar ziemlich teuer, aber äußerst brauchbar. Ich hatte sie vor etlichen Jahren auf der Marathonmesse in Wien entdeckt und bis dahin die Genutrain verwendet. Die PSB sind aus Microfasermaterial, somit atmungsaktiv und rasch trocknend. Zudem lässt sich der Stützungsgad durch Klettverschlüsse einstellen. Das finde ich besonders bei Skitouren sehr praktisch, da ich sie beim Aufstieg locker lasse und erst vor der Abfahrt festmache. Ich habe meine im Jahr 2000 gekauft (Bständig). Damals haben sie noch erschreckende 1700 ATS gekostet, jetztgibt es sie um 80 oder 90 Euro. Diese Dinger machen sich selbst bei großer Hitze nicht unangenehm bemerkbar uns sind auch beim Laufen und Alpinskifahren aüßerst praktisch und auch jetzt nach 7 Jahren und etlichen Machinenwächen wie neu.

    lg

    Andrea

  • #2
    AW: Bandagentipp für Kniemarode

    Hallo Andrea,

    was bedeutet PSB?

    LG, Rosi
    Geh langsam, aber konstant, und du erfährst eine neue Qualität der Zeit.

    Kommentar


    • #3
      AW: Bandagentipp für Kniemarode

      Hallo Andrea,

      wie Rosi, was bedeutet PSB und wo bekommt mann die?

      LG
      Kurt

      Kommentar


      • #4
        AW: Bandagentipp für Kniemarode

        Hallo,

        ich bin kein Kniemaroder - man muß ja nicht alles haben - aber meine Freundin trägt beim Laufen und beim bergab Wandern Genotrains. Die etwas komplexere Alternative ist PSB:

        http://www.sportbraceshop.nl/psbk.htm

        Zum wo: Bständig hat bereits Andrea geschrieben.

        LG
        Erich
        Zuletzt geändert von Bergdohle; 27.06.2007, 21:22.
        „Meist ist der Sturz an sich gar nicht das Problem, sondern der Aufprall.“ Joe Simpson

        Kommentar


        • #5
          AW: Bandagentipp für Kniemarode

          Bezüglich eurer Fragen, was PSB bedeudet: das ist der Firmenname, die machen verschiedene Sportbandagen.

          Bekommt man bei Bständig oder anderen Bandagisten, möglicherweise aber nicht in allen Filialen. Ich habe meine bei einem Bandagisten in Graz gekauft und letzten Herbst welche beim Bständig in Wien 10/Favoritenstraße gesehen.
          Sind übrigens hellblau.

          lg

          Andrea

          Kommentar


          • #6
            AW: Bandagentipp für Kniemarode

            Genutrain bzw. PSB zu verwenden ohne vorher einen guten Orthopäden zu befragen welche für das eigene Leiden die Richtige ist bzw. gibt es bei Genutrain ganz unterschiedliche Modelle halte ich für grundfalsch!

            Ich hatte mir von Hausarzt Genutrain verschreiben lassen und mein Kniechirurg hat mir sehr anschaulich erklärt das mein Genutrain-Modell mehr geschadet hat als genützt hat, nach der OP habe ich nie mehr verwendet!
            LGr. Pablito

            Kommentar


            • #7
              AW: Bandagentipp für Kniemarode

              Zitat von AndreaH
              Bezüglich eurer Fragen, was PSB bedeudet: das ist der Firmenname, die machen verschiedene Sportbandagen.
              Firma scheint Salzmann Medico aus der Schweiz zu sein, bei der Vielzahl an Kniebandagen die die anbieten sollte man aber unbedingt - so wie auch pablito meint - einen Fachmann (=Sportorthopäden) konsultieren:
              http://medicoshop.salzmann-group.ch/...11412&go=1&l=d
              Jeder Naturliebhaber sollte mindestens einmal in seinem Leben das wunderschöne Sattental besuchen, Sommer oder Winter, immer eine Reise wert.

              Kommentar


              • #8
                AW: Bandagentipp für Kniemarode

                obwohl ich angeblich keinen knorpel mehr in meinen kniegelenken habe, verwende ich keine bandagen und es geht ok
                wichtig ist ein ordentlicher muskelaufbau. dann stuetzen die muskeln die gelenke!
                Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

                asti, asti bandar ko bakaro!
                Langsam, langsam fang den Affen!
                Indisches Sprichwort

                Kommentar


                • #9
                  AW: Bandagentipp für Kniemarode

                  Zitat von alex.m
                  ...bei der Vielzahl an Kniebandagen die die anbieten sollte man aber unbedingt - so wie auch pablito meint - einen Fachmann (=Sportorthopäden) konsultieren:
                  Das man die einfach so auch ohne Verschreibung bekommt ?

                  Auf Verschreibung des ORTHOPÄDEN (wg. leichter Arthrose im Knie] hatte ich die Genu-Train Bandage auch im Einsatz. Besonders zu der Zeit, in der die Schmerzen akut waren.

                  Danach wurde deren Verwendung und Einsatz sukzessive reduziert, denn der Muskelaufbau soll dadurch alles andere als gefördert werden, wie mir mein Physiotherapeut damals erklärte .

                  Zuerst hatte ich sie bei Auf- und Abstiegen an, danach nur mehr für die Abstiege und heute gerade mal beim Snowboarden (aus Sicherheitsgründen ).

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Bandagentipp für Kniemarode

                    Bekam auch vom Orthopäden die Genutrain-Bandagen verschrieben - mit der Empfehlung, sie nur im Abstieg zu verwenden.
                    (Physiotherapie zur Stabilisierung der Kniescheibe und Condrosulf zum Knorpelaufbau noch zusätzlich)

                    Ich habe sie dann letzten Sonntag auf einer kleinen, aber feinen Wanderung getestet: Admonter Kalbling und Sparafeld (danke Manfred für die Nachfrage nach den Bandagen - habe es daraufhin doch wieder gewagt, Knieschmerzen zu riskieren)

                    FAZIT: Die Bandagen sind wirklich äußerst hilfreich und stützen sehr gut . :up:
                    Zuletzt geändert von rosi57; 08.07.2007, 10:03.
                    Geh langsam, aber konstant, und du erfährst eine neue Qualität der Zeit.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Bandagentipp für Kniemarode

                      Zitat von pablito
                      Genutrain bzw. PSB zu verwenden ohne vorher einen guten Orthopäden zu befragen welche für das eigene Leiden die Richtige ist bzw. gibt es bei Genutrain ganz unterschiedliche Modelle halte ich für grundfalsch!

                      Ich hatte mir von Hausarzt Genutrain verschreiben lassen und mein Kniechirurg hat mir sehr anschaulich erklärt das mein Genutrain-Modell mehr geschadet hat als genützt hat, nach der OP habe ich nie mehr verwendet!
                      Hallo alle Kniegeschädigten, ich kann mich dem Beitrag von Pablito nur anschließen.
                      Seit über 20 Jahren habe ich ein fieses Knieleiden (heute: Arthrose, Patellaluxation, Zyste im Tibiakopf, fehlendes vorderes Kreuzband...nach Sportunfall und "etwas" misslungener Op), die immer wieder verschriebenen Genutrains haben genau dort Druck ausgeübt, wo es am meisten weh tat, also waren Mehrseillängenrouten mit ellenlangen Abstiegen nur unter Zuhilfenahme von Diclofenac - "Doping" möglich. Um eine notwendige weitere OP doch noch ein paar Jährchen rauszuschieben bin ich also von Pontius zu Pilatus gelaufen
                      Gezielte Krankengymnastik und die Anlage eines Kinesio Tapes durch meinen Physiotherapeuten haben mir bisher als einziges geholfen die Diclo-Einnahme verringern zu können. Das Kinesio Tape ist ideal, es handelt sich hierbei um ein flexibles Tape, das nach einem bestimmten Schema aufgeklebt wird und nur leicht stützend wirkt, daher alle Bewegungen ermöglicht, das Anbringen erfolgt nicht zirkulär, sondern nach dem Verlauf der Muskulatur, dadurch hab ich auch abends keinen abgeschnürten Unterschenkel (Lymphstau). Das Tape kann bis zu 10 Tage belassen werden und ist hypoallergen - nen Versuch ist's allemal wert, wenn's weh tut...

                      Liebe Grüße
                      vom fränkischen graxxelhuhn

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Bandagentipp für Kniemarode

                        Hi, da ich selbst zum Glück nicht daran leide, kann ich nur von einem Kollegen berichten. Der leidet an Artrose und hatte mittlerweile insgesamt 5 Operationen an beiden Knie.
                        Er nimmt sich immer als Stützung für den Absteig oder die Abfahrt im Winter meistens eine elastische Fatsche mit, welche er einfach über die Hose wickelt und festklemmt. Funktioniert bei ihm sehr gut, allerding war der längste Absteig 2,5 h Stunden, also wies bei richtig großen Touren aussieht, weiß ich nicht.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X