Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

    Hallo,

    Mein Vater möchte nach einer kleinen Pause wieder mit mir auf die 4000er der Alpen steigen. Aus gesundheitlichen Gründen muss er ein blutverdünnendes Mittel einnehmen.

    Was hat er in der Höhe zu beachten?
    Sollte er mit dünnerem Blut überhaupt in solche Höhen aufsteigen, oder ist das unbedenklich ... oder gar förderlich?

    Was meint Ihr?

    Stefan

  • #2
    AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

    Besser gehts nicht....
    Aufpassen muss er nur, dass er die Mittel in der Höhe nicht absetzt.
    snowkid G.m.b.h. - Gehst mit, bist hin... *g*

    Kommentar


    • #3
      AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

      Zitat von Stefan F
      Hallo,

      Mein Vater möchte nach einer kleinen Pause wieder mit mir auf die 4000er der Alpen steigen. Aus gesundheitlichen Gründen muss er ein blutverdünnendes Mittel einnehmen.

      Was hat er in der Höhe zu beachten?
      Sollte er mit dünnerem Blut überhaupt in solche Höhen aufsteigen, oder ist das unbedenklich ... oder gar förderlich?

      Was meint Ihr?

      Stefan
      Er sollte sich halt keine Wunden zufügen. Aber das sollte er am Boden an sich auch nicht.
      Beste Grüße, Lamл[tm]
      Touren && Kurse
      Lamπ[tm] auf Tour bis 0stern 2011
      Hi-Lite Sardinien
      Disc Laimer

      Kommentar


      • #4
        AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

        welches mittel nimmt er ein?
        Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

        asti, asti bandar ko bakaro!
        Langsam, langsam fang den Affen!
        Indisches Sprichwort

        Kommentar


        • #5
          AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

          Er nimmt ASS 100.

          Absetzen wird er es bestimmt nicht, warum auch. Er soll es ja regelmäßig einnehmen und es ist ihm bewußt, dass er Wunden vermeiden soll. Das ist ja im täglichen Leben mit Blutverdünnungsmitteln auch so.

          Ich freue mich über eure Antworten und bedanke mich für die bis jetzt geposteten!

          Stefan

          Kommentar


          • #6
            AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

            Also das Mittel heißt ganz genau Thrombo ASS 100mg, welches ich täglich seit meiner Herzoperation nehme - seit Juni 2003.

            Die Blutgerinnung ist ein klein weniger langsamer als ohne Mittel, aber aufpassen tue ich deswegen überhaupt nicht! Ich bin als Hobby-Botaniker sehr viel im Gestrüpp unterwegs und habe oft Arme und Beine von Dornen aufgekratzt und bis deshalb noch lange nicht verblutet!

            Das Mittel ist eine ein ganz schwacher Blutgerinnungshemmer - kein Vergleich, wenn auf Marcoumar eingestellt ist, wie ich das auch schon einige Monate hatte!
            LGr. Pablito

            Kommentar


            • #7
              AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

              das problem ist wirklich die verlaengerte gerinnungszeit, ansonst ist es das gleiche = aspro, das man gegen kopfschmerzen einnimmt, nur in einer geringeren dosierung ( normal 500 mg)
              Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

              asti, asti bandar ko bakaro!
              Langsam, langsam fang den Affen!
              Indisches Sprichwort

              Kommentar


              • #8
                AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

                hallo!

                blutverdünnung in der höhe ist schon ok.
                das macht ja fast jeder höhenbergsteiger.
                da in der höhe durch den sauerstoffmangel vermehrt rote blutkörperchen gebildet werden, wird das blut eher noch ´dicker´.
                also auf keinen fall das medikament absetzen!!
                eher die dosis erhöhen!

                lg lukas

                Kommentar


                • #9
                  AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

                  Danke für eure Antworten! Mein Vater hat nun keine Zweifel mehr und wurde in seiner Meinung bestätigt.

                  Im August kann´s also losgehen!

                  Stefan

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

                    Wo solls denn hin gehen?
                    LG beNNi

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

                      Ich habe geplant den Nadelgrat (außer Dürrenhorn) den Dom über den Festigrat und das Rimpfischhorn zu besteigen. Es geht also wieder 4000er sammeln nach Zermatt.

                      Stefan

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

                        Gerinnungshemmer sollten ja so eingestellt sein, dass weder ein Risiko einer Thrombose /Embolie( Schlaganfall, Herzinfarkt, usw) wie sie nach Operationen am Herzen, usw durch die NArbenbildung am Gefäßsystem erhöht ist, noch das dadurch ein "überhöhter" künstlicher Bluter erzeugt wird. DAher werden ja meistens im abstand von ca. 3 Monaten Gerinnungskontrollen durchgeführt und die Medikation dementsprechend belassen oder geändert.

                        Ein erhöhtes Risko ist diesbezüglich bei ordentlicher Einstellung daher nicht erkennbar. Was die Ursachen für die Einnahme der Gerinnungshemmer angeht - das wäre wieder eine andere Sache, dürfte aber nicht so drastisch sein, weil sonst die Erwägung für so eine Tour nicht im Raum stände
                        Nur wer erwachsen wird und ein Kind bleibt, ist
                        ein Mensch (E. Kästner)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Blutverdünnungsmittel in der Höhe problematisch?

                          Zitat von pablito
                          Also das Mittel heißt ganz genau Thrombo ASS 100mg, !
                          mir gefallen immer die tollen Markennamen wie ThromboASS oder gar Herz Ass oder so ähnlich. Ist zwar das gleiche drinnen wie Aspirin, das eine Firma schon vor über 100 jahren auf den Markt brachte.
                          ThromboAss ist eine Hausmarke von unserem Wirtschaftsminister von Schloss Lannach in der Steiermark, Aspirin ein Markenname einer Firma die auch das Markenprodukt Heroin vor vielen Jahren auf den Markt brachte. Auf das sind die aber heute nicht mehr stolz
                          I nix daham bliem!

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X