Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Höhenangst und Fädeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Höhenangst und Fädeln

    Hallo!

    Also ich habe folgendes Problem ich klettere jetzt seit 4Wochen und habe mit fürchtbarer Höhenangst begonnen (nach 5m war ich wie gelähmt) und kann jetzt in eine Höhe von 15m klettern.

    So jetzt meine Probleme:
    Wir haben vorige Woche begonnen Vorstieg zu üben und dabei hab ich das Problem das ich mich in einer Höhe von 10m einfach nicht mehr ausbinden kann.

    Kann mir jemand einn paar Tricks nennen mit dehnen ich meine Angst verringern kann.
    Meine jetzige Technik die Angst zu überwinden war einfach jeden Tag an die Grenze zu gehen und dies einfach immer wieder zu steigern. Dies geht leider nur ganz langsam und Schritt für Schritt.

  • #2
    .. in einer Höhe ....

    ... von 10m aus dem Seil auszubinden ist Schwachsinn !
    Na, im ernst, die Höhe ist relativ, 10m oder 20m sind gleichbedeutend mit 100 oder 200m. Des muß im Kopf rein, was macht es fürn nen Unterschied, keinen !
    Lg, Peter
    7+ geht daweil net, aber sonst alles Paletti ! - Klettern im Höllenthal

    Kommentar


    • #3
      Naja wir machen das in 10m höhe um das ganz zu Üben Sinn hat das natürlich keinen das stimmt.

      Kommentar


      • #4
        Ja mir ist schon klar das es keinen Unterschied macht ob 10 oder 20m aber ich weis nicht die Angst ist schon deutlich größer.
        Aber ich denke ich brauche einfach das ich noch mehr übung brauche um mich an die Höhe zu gewöhnen.

        Kommentar


        • #5
          Goethe hatte auch hoehenangst.
          er bekaempfte sie, indem er am kirchturm aus einem fenster kletterte und am mauersims stand....

          gruss

          daxy
          Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

          asti, asti bandar ko bakaro!
          Langsam, langsam fang den Affen!
          Indisches Sprichwort

          Kommentar


          • #6
            Servus Killivan!

            Vieleicht hilft das: Harald Müller:
            "Ich habe als Jugendlicher gelernt meine Höhenangst durch Abseilen zu überwinden. Davon war ich so fasziniert und begeistert, daß ich alle möglichen mir bekannten Methoden ausprobierte. Weil ich klettern und in Höhlen gehen wollte, benutzte ich jeweils zum Klettern und in der Höhle andere Abseiler. Als ich dann für verschiedene Anwendungen verschiedene Abseiler hatte, war bereits der Grundstock für eine Sammlung vorhanden.
            Aus meinen Erlebnissen beim Abseilen konnte ich für meine heilpädagogischen Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen erlebnispädagogische Konzepte entwickeln."

            Auf den Bergen ist Freiheit. Der Hauch der Grüfte
            steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte. F.v.S.

            Kommentar


            • #7
              Dankke Leute für die schnellen Antworten !!!!

              Kommentar


              • #8
                Schwindelanfälle

                Weis jemand auch dagegen Rat:
                meine Frau leidet schon auf schrägen Hängen unter Schwindelanfällen. Sie steht dann wie erstarrt und meint, dass sie schon rutscht. Das ist oft eine echte Plage.
                Ich denke, das hängt irgendwie mit dem Gleichgewichtsorgan zusammen.

                Kommentar


                • #9
                  Einen guten Osteopathen suchen (natürlich auch weiblich) - der/die kann am ehesten helfen. Ev. auch Chiropraktiker.
                  LG, Eli

                  Kommentar


                  • #10
                    @killivan
                    wenn du dich beim umfädeln mit deinem ganzen körpergewicht in deine selbstsicherung setzt, ist es vielleicht leichter, da du nicht das gefühl hast, frei in der wand zu stehen sondern du ja schon hängst.
                    auch würde ich dir empfehlen, ein sturztraining zu machen. da wirst du merken, je höher du bist, desto sicherer ist es, da die größte gefahr der sturz auf den boden ist.
                    ich finde sowieso, man sollte manchmal ein sturztraining durchführen. die belastung für das material ist bei einem 3-4 m sturz nicht so groß. das wäre für viele kletterer aber besonders für die/den sichernden eine sehr nützliche erfahrung.
                    lg,
                    Barbara

                    Kommentar


                    • #11
                      @killivan
                      barbaras tipp mit dem sturztraining find ich sehr gut, mach das mal, das hilft.
                      ansonsten hilft es, einfach zu klettern, klingt blöd, aber das ist das einfachste rezept.
                      die größten schranken sind immer im kopf. wichtig ist auf jeden fall: nimm dir zeit für alles, für jeden einzelnen handgriff. und lass dich ja nicht von anderen hetzen!
                      viel glück!

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich muß Barbara und Gecko recht geben.

                        Noch ein Tip von mir:

                        Steig zu Anfang Routen vor die du sicher schafts und denke
                        dabei immer an die Klettertechnik und nicht an die Kraft.

                        Versuche absichtlich Griffe nur so leicht zu halten wie es
                        wirklich nur unbedingt notwendig ist.
                        Du kannst auch bei sehr leichten Routen -III mal versuchen
                        mit einer Hand zu klettern.Die zweite nimmst du nur wenn
                        du dir nicht mehr sicher bist.

                        Beim Vorstiegsklettern spielt sich ziemlich viel im Kopf ab,und
                        es braucht Zeit die barrieren zu Überwinden.
                        Also Geduld und viel klettern.

                        PS: Das Sturztraining nur in einem Kurs machen und nicht mal
                        einfach so. Dabei ist schon zu viel passiert

                        Kommentar


                        • #13
                          Tach zusammen,
                          also ich find die jdee von Barbara super. Selbstsicherung rein und dann mal ein bisschen am Umlenker rumhängen, somit bekommt man vertrauen. Du solltest mal prüfen ob deine Höhenangst aus einer leichten Gleichgewichtsstörung, oder "nur" vom Kopf kommt, bei zweiterem kannst was machen alla Goethe.

                          Ahm Alice,
                          wie kann einem ein Osteopath (ist doch ein Knochen- und Sehnen-spez. oder?) bzw. ein Chiropraktiker bei einer Höhenangst helfen?

                          Sers Steffe.
                          Zuletzt geändert von Stefan B; 20.04.2004, 11:38.
                          Für schwindelerregende Aufgaben: www.seil-biggel.de - wieder online im neuen Gesicht!

                          Kommentar


                          • #14
                            @kletterhugo:
                            falls das mit dem sturztraining vorher falsch rübergekommen sein sollte: natürlich sollt das sturztraining im rahmen eines kurses stattfinden!!!! also net auf gut glück wo einhängen und dann runterspringen, das wär kontraproduktiv!
                            ich find kurse prinzipiell notwendig, hab selber 2 gemacht und alles sehr gut umsetzen können.
                            lg

                            Kommentar


                            • #15
                              auch ich muß zum sturztraining etwas sagen: wenn man damit keine erfahrung hat, soll man es nicht auf eigene faust probieren. ein kurs ist natürlich sehr hilfreich. einige sicherheitsbestimmungen müssen natürlich beachtet werden. wäre blöd, wenn gerade bei einem absichtlich herbeigeführtem sturz etwas passiert.
                              lg,
                              Barbara

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X