Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

    Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

    neues Traunsteinhaus.jpg

    GMUNDEN. Das Traunsteinhaus der Naturfreunde ist eine der prominentesten Schutzhütten Oberösterreichs, und seine wechselvolle Geschichte spiegelt die Historie Österreichs im 20. Jahrhundert wider. Doch das alte Steinhaus ist arg sanierungsbedürftig.

    Wäre es ein Gastronomiebetrieb im Tal, hätte man das Gebäude längst durch ein neues ersetzt. Die hygienischen Bedingungen sind schlecht. Wenn Nächtigungsgäste zur Toilette wollen, müssen sie durch die Gaststube in den Keller. Umgekehrt zieht Rauch aus der viel zu kleinen Küche in die Schlafräume hinauf.

    „Steinmauer bleibt erhalten“

    Seit rund sieben Jahren planen die Naturfreunde Gmunden deshalb einen Umbau – und gehen nun erstmals mit Details an die Öffentlichkeit. Für rund eine Million Euro wird das Naturfreundehaus erneuert. „Die alte Steinmauer und Teile des Hauses bleiben stehen und werden den Kern des neuen Gebäudes bilden“, sagt Kurt Kramesberger, der vor kurzem neu eingesetzte Obmann der Ortsgruppe.

    Entworfen wurde das neue Gebäude vom Steyrer Architekturbüro Schmid + Leitner, und das Team zeichnete eine Berghütte in modernem, zeitgenössischem Baustil. Weil sich der Grundriss des Gebäudes vergrößert, wird es für Gäste künftig mehr Platz geben. Derzeit existieren ein Dreibettzimmer, ein Schlaflager für 30 Personen und ein Notlager für sechs weitere Bergsteiger. Künftig wird es laut Kramesberger ebenfalls 39 Betten geben, aber mit ungleich mehr Komfort. Eine zweite Zisterne sichert die Trinkwasserversorgung besser ab, und am Dach soll eine große Photovoltaikanlage die Stromversorgung sichern.

    Einen Großteil der Kosten übernimmt die Bundes- und Landesorganisation der Naturfreunde. Auf diese Art werden auch die Verkaufserlöse des Naturfreundehauses am Gmundnerberg rückgeführt. Die Naturfreunde Gmunden selbst bringen rund 100.000 Euro Eigenleistung in Form von Arbeitszeiten ein. Wobei die Solidarität über die Grenzen des Vereins und von Gmunden hinausgeht. „Von überall haben uns Bergsteiger und Freunde des Traunsteins bereits Unterstützung angeboten, was uns extrem freut“, sagt Kramesberger. „Die Arbeit auf 1600 Meter ist ja nicht einfach, alleine für den Auf- und Abstieg gehen ja schon Stunden drauf.“

    Im Unterschied zu früher müssen zumindest die Bauteile nicht am Rücken auf den Berg geschleppt werden. Hubschrauber werden unter anderem den Beton für das Fundament und die Holzriegelwände auf den Berg fliegen.

    Die Bauarbeiten beginnen im Februar 2013 und werden bis Mai 2014 dauern. Der Hüttenbetrieb bleibt in dieser Zeit aufrecht, wird aber stark eingeschränkt sein.

    Ein Haus mit langer Tradition:

    Das Traunsteinhaus wurde 1926/27 von den Naturfreunden errichtet, deren Gmundner Sektion 1915 gegründet worden war. 1934 verleibten sich die austrofaschistischen „Bergfreunde“ die Hütte ein, 1938 das Deutsche Jugendherbergswerk. Nach dem Krieg ging das Traunsteinhaus wieder an die Naturfreunde zurück. 1981 wurde die 1580 Meter hoch gelegene Hütte mit einem Funktelefon ausgestattet, 1997 mit einer Kläranlage.


    Quelle : OÖN v.10.03.2013
    ACHTUNG : Posting kann Spuren von Ironie enthalten !
    Vor einer Erleuchtung muß man Holz hacken - danach auch. (Zen-Weisheit)
    Etwaige Rechtschreibfehler sind als Vorwegnahme künftiger Rechtschreibreformen zu werten.

  • #2
    AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

    Wieso schauen die neuen Hütten jetzt alle gleich aus?
    Lg. helmut55

    Kommentar


    • #3
      AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

      Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
      Wieso schauen die neuen Hütten jetzt alle gleich aus?
      Bau doch eine die anders ausschaut!

      btw...KLICK
      lampi
      ________________________________________
      Jetzt auch bei mir - Lampis Berge

      Kommentar


      • #4
        AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

        Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
        Wieso schauen die neuen Hütten jetzt alle gleich aus?
        Warum nicht?

        McDonalds Filialen und ÖMV Tankstellen sehen doch auch überall gleich aus.
        La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
        [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

        Kommentar


        • #5
          AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

          Weil Fertigteilhütten halt bald einmal so ausschauen wie im Musterhauspark?

          Kommentar


          • #6
            AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

            Auch wenns nötig ist- irgendwie schade...die alte Hütte war "verwachsen" mit dem Traunstein.
            www.facebook.com/bergaufundbergab

            Kommentar


            • #7
              AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

              Verglichen mit den geplanten (?) Neubauten der Schwarzenstein- oder Weißkugelhütte kommt man am Traunstein eh noch gut davon...
              Mountainbikeregion Granitland

              Kommentar


              • #8
                AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                Mir gfoits.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                  Zitat von FloImSchnee Beitrag anzeigen
                  Mir gfoits.
                  A bissi farbig sollt´s schon sein

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                    wird hoffentlich nur im winter so weiß sein

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                      Die wird dann genau so hässlich wie das Schiestlhaus am Hochschwab.
                      Mit der Gaststube, die wie eine "Bahnhofs-Resti" ausschaut.
                      Schiestlh. 1.jpg
                      Manchen gefällts halt.
                      LG Gerold

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                        mir gefällt das schiestlhaus ned so schlecht die lager sind schön und von aussen schauts a ned so schlecht aus aber bei der Gaststube gib i dir voll recht das wäre sicher schöner gegangen z. b. mit naturholzmöbeln und die Wirtsleute san a ned mei fall halt so gar nicht die typischen hüttenwirte
                        lg


                        Liebe Userinnen und User,

                        wir haben einige weitere Beiträge ausschließlich zum Schiestlhaus gelöscht, da sie zu sehr vom Thema des threads weggeführt haben.

                        Mit freundlichen Grüßen,
                        Die Forumsleitung
                        (Administratoren und Moderator/inn/en des Forums "Gipfeltreffen")
                        Zuletzt geändert von Forumsleitung; 19.03.2013, 07:44. Grund: Edit hinzugefügt

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                          Zitat von Gerold B Beitrag anzeigen
                          Die wird dann genau so hässlich wie das Schiestlhaus am Hochschwab.
                          Mit der Gaststube, die wie eine "Bahnhofs-Resti" ausschaut.
                          Die ist tatsächlich nicht schön.

                          Aber es gibt auch zahlreiche positive Beispiele, wie etwa die neue Monte-Rosa-Hütte oder die Stüdlhütte. (ist zwar auch schon 15 Jahre alt, aber dennoch ein moderner Bau im Vgl. zu 100 Jahre alten Hütten)

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                            Zitat von FloImSchnee Beitrag anzeigen
                            Die ist tatsächlich nicht schön.

                            Aber es gibt auch zahlreiche positive Beispiele, wie etwa die neue Monte-Rosa-Hütte oder die Stüdlhütte. (ist zwar auch schon 15 Jahre alt, aber dennoch ein moderner Bau im Vgl. zu 100 Jahre alten Hütten)
                            Es gibt noch mehr positive Beispiele aus der jüngeren Zeit, Buchsteinhaus fällt mir spontan ein (gleicher Planer wie nun am NF-Haus am Traunstein)
                            lampi
                            ________________________________________
                            Jetzt auch bei mir - Lampis Berge

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Naturfreunde erneuern ihre Schutzhütte auf dem Traunstein

                              Zitat von DieIris Beitrag anzeigen
                              A bissi farbig sollt´s schon sein
                              Zumindest in diesem Punkt wirds nicht so schlimm werden, sie wird mit Lärchenschindeln verkleidet werden.
                              Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd. (Buffalo Bill)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X