Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Warnung vor Risiko beim Rodeln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warnung vor Risiko beim Rodeln

    Bericht von orf.at - http://salzburg.orf.at/stories/246837/ - vom 03.01.2008

    Warnung vor Risiko beim Rodeln
    Polizisten und Mediziner warnen nach schweren Unfällen vor dem großen Risiko beim Rodeln. Dieses werde oft unterschätzt. Vor allem Kinder seien gefährdet, sagen Experten. Touristiker sehen keinen Handlungsbedarf.

    Chirurgen registrieren mehr Unfälle
    In den vergangenen Wochen haben sich in Salzburg die Rodelunfälle gehäuft - ein Holländer und seine drei Jahre alte Tochter wurden getötet, als sie in eine Schlucht stürzten. Vor kurzem stürzte eine polnische Urlauberin samt Kind mit ihrer Rodel in Dorfgastein (Pongau) über einen vereisten Wasserfall ab.

    Rodeln macht Spaß, ist aber auch viel gefährlicher, als manche glauben. Vor allem Kinder verlieren oft die Kontrolle über den Schlitten. Jedes fünfte Kind, das beim Wintersport verunglückt, hatte einen Rodelunfall.

    Polizeichef warnt Touristiker
    Die Unfälle werden mehr, sagt Kinderchirurg Jörg Schnöll vom Salzburger Landeskrankenhaus: "Diese nicht sehr gut zu steuernden Kunststoff-Schalen haben ein sehr großes Gefahrenpotential." Derzeit liegen auf der Kinderchirurgie zwei Achtjährige. Einer hat sich beim Rodeln den Oberschenkel gebrochen, der andere einen Milzriss davongetragen.

    Auch der Salzburger Landespolizeikommandant Ernst Kröll warnt davor, das Risiko beim Rodeln zu unterschätzen. Der frühere Spitzensportler und Skispringer empfiehlt die Verwendung von Schutzhelmen und nimmt auch Touristiker in die Pflicht: "Die Tourismusverbände sollten hier verstärkte Aufklärung betreiben."

    Ganz anders sieht das Leo Bauernberger, Chef der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft (SLT). Hoteliers und Hüttenwirte im Land würden die Gäste sehr wohl vor den Gefahren des Schlittenfahrens warnen: "Schlussendlich endet jede Aktion bei der Selbstverantwortung. Die wichtigen Informationen werden mit Sicherheit bei den Verleihstationen und Hüttenwirten weitergegeben. Viele Hoteliers begleiten ihre Gäste bei Rodelpartien. Da passiert auch am wenigsten."

    Allerdings, schränkt Bauernberger ein: "Wenn Alkohol im Spiel ist, werden viele Wintersportler leichtsinnig." Die Gäste eindringlicher zu warnen, etwa in Broschüren, sei aber nicht nötig, sagt der SLT-Chef: "Es bringt nichts, den Gästen schon in den Informationen Angst zu machen. Das macht keinen Sinn und geht ins Gegenteil."

    Jedes Jahr kommen etwa drei Millionen Wintergäste nach Salzburg. Im ganzen Land gibt es rund 120 offizielle Rodelstrecken.

    Quelle: orf.at
    Mein Lieblingssong - [B]Lied 16 [/B]...

  • #2
    AW: Warnung vor Risiko beim Rodeln

    rodelbahnen erfüllen immer einige erschwerende kriterien, sie zu summieren birgt einfach gefahr. diese sind:

    - lift, rodeltransport oder noch schlimmer personentransport hinauf (da wird dann nur mehr gesoffen und gerast)
    - hütte oben (es gibt nur sehr wenige wo oben keine hütte ist, diese sind aber immer eine seelenruhe, zb. in Praxar oder auf die geschlossene Naviser Hütte)
    - nachtrodeln, beleuchtung (zieht massen an)
    - keine getrennten aufstiege/abfahrten. (ein paar bahnen, die das haben: Rinner Alm, Gleirschtal, Naviser Hütte, Gleinser Höfe)
    - höhenmeter unter 500hm. das macht schnell wer (weit darüber: Juifenalm, Simmeringalm, Weidener Hütte)

    (alle beispiele nur aus Tirol...)
    servus, andré
    http://www.carto.net/andre.mw/photos/places/

    Kommentar

    Lädt...
    X