Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Alpinunfall am Kasberg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alpinunfall am Kasberg

    Alpinunfall am Kasberg

    Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Oberösterreich vom 28.12.2007, 09:11 Uhr:
    Bezirk Gmunden PI Scharnstein


    Ein 25-jähriger Student aus Schlüsselberg fuhr am 27.12.2007, um 13:00 Uhr mit seinen beiden Freunden (25 und 20 Jahre) aus Tollet in Grünau, Schigebiet Kasberg, mit Snowboards im freien Schiraum vom Spitzplaneck in Richtung Kasbergalmhütte ab. Ca 150m oberhalb der Hütte, in einer Seehöhe von ca 1550m, stürzte der Student ca 35m in eine Doline und blieb verletzt liegen. Während ein Freund zu ihm abstieg, verständigte der andere über das Liftpersonal die Bergrettung. Der Student wurde von 15 Mann der Bergrettung Grünau, 5 Mann der Kasberglifte und einigen freiwilligen Helfern des Schivereins Scharnstein mittels Seilbergung aus der Doline geborgen und anschließend mit dem Rettungshubschrauber C 14 ins LKH Kirchdorf an der Krems eingeliefert. Er erlitt einen Milzriss und einen Oberschenkelbruch.
    Mein Lieblingssong - [B]Lied 16 [/B]...

  • #2
    AW: Alpinunfall am Kasberg

    der tut mir schön leid - hoffentlich erholt er sich bald!
    Daxy besucht mich auf www.wabnig.net

    asti, asti bandar ko bakaro!
    Langsam, langsam fang den Affen!
    Indisches Sprichwort

    Kommentar


    • #3
      AW: Alpinunfall am Kasberg

      Ach der arme.
      Leit tun? auf keinen Fall!
      Warum sollen andere Menschen ihre Gesundheit oder auch ihr Leben riskieren,
      nur weil soche Leute zu unvorsichtig sind??

      Kann mir das mal wer erklären?

      Kommentar


      • #4
        AW: Alpinunfall am Kasberg

        Zitat von Michele Beitrag anzeigen
        Ach der arme.
        Leit tun? auf keinen Fall!
        Warum sollen andere Menschen ihre Gesundheit oder auch ihr Leben riskieren,
        nur weil soche Leute zu unvorsichtig sind??

        Kann mir das mal wer erklären?


        Ich erkläre es Dir:
        Aufgrund des Berichts (Abfahrt im freien Schiraum) sehe ich nicht so eine große Unvorsicht.
        Ein Unglück ist schnell schon mal passiert, und Du würdest auch sehr froh darüber sein wenn Dir wer hilft.
        Unfehlbar ist niemand, oder?
        There is no way to happiness
        happiness is the way
        (Dalai Lama)

        Kommentar


        • #5
          AW: Alpinunfall am Kasberg

          Ich will's versuchen:
          .... weil es ein Grundprinzip einer funktionierenden Gemeinschaft ist.
          In einer funktionierenden modernen menschlichen Gemeinschaft ist die gegenseitige Hilfeleistung ein Grundprinzip. Wenn jemand auf der Straße liegt, wird es von der Mehrzahl der Menschen als verwerflich gesehen, sich nicht um diese Person zu kümmern. Deswegen gehört auch zum Führerschein ein verpflichtender Erste-Hilfe-Kurs.
          Es wird aber niemand dazu gezwungen, seine eigene Gesundheit zu riskieren, um jemandem zu helfen. Wenn ein Auto einen Abhang hinunterfällt, und man klettert nicht hinunter, weil man es sich nicht zutraut, dann wäre ein Vorwurf ebenso verwerflich.
          Anders ist es für Rettungskräfte. Wir können davon ausgehen, dass sie Menschen aus (Berg)not retten wollen. Sie verpflichten sich bei ihrem freiwilligen Eintritt, sich alle Fähigkeiten anzueignen und auch zu üben, die man benötigt, um eine sichere Bergung durchzuführen.
          Wenn sie sich selbst dabei gefährden, dann ist das ihre persönliche Entscheidung, und man kann davon ausgehen, dass sie auch den nötigen Wissensstand haben, um diese Entscheidung zur Selbstgefährdung auch abschätzen zu können. Man findet bei Rettungskräften oft Personen, die dazu bereit sind.
          Dazu zwingen darf sie aber niemand, und ein Einsatzleiter muss auch eine Bergung abbrechen, wenn die Sicherheit der Retter auf dem Spiel steht.

          Also, deine Frage wäre am besten so zu beantworten:
          Sie sollen nicht, sie wollen.

          Kommentar


          • #6
            AW: Alpinunfall am Kasberg

            Zitat von Walter Siebert Beitrag anzeigen
            Ich will's versuchen:
            .... weil es ein Grundprinzip einer funktionierenden Gemeinschaft ist.
            In einer funktionierenden modernen menschlichen Gemeinschaft ist die gegenseitige Hilfeleistung ein Grundprinzip. Wenn jemand auf der Straße liegt, wird es von der Mehrzahl der Menschen als verwerflich gesehen, sich nicht um diese Person zu kümmern.
            Ja, das sollte man annehmen bzw. müsste man das in unserem Land sogar voraussetzen können find auch ich.
            Ist aber leider sehr oft nicht so. Ich musste einmal eine 3/4Std.!! neben einem schwer Verletzten, umgeführten Fußgänger alleine, mit meinen mäßigen Erste Hilfe Kenntnissen ausharren, bevor endlich der Notarzt eintraf. Die Taxilenkerin, die den Unfall verursachte, gab mir nicht einmal eine Decke für Ihr Opfer, damit die nicht schmutzig wird. Kein Polizist, die rasch da waren, hat den Verunfallten berühren wollen.
            Gut das es nicht nur solche Menschen gibt.
            lg
            ich weis das ich nichts weis

            Kommentar

            Lädt...
            X