Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gletscherbericht 2009/10

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gletscherbericht 2009/10

    Hallo!

    Der Gletscherbericht des OeAV für das Jahr 2009/10 ist das:
    http://www.salzburg.com/sn/salzburg/...herbericht.pdf

    Kurze Bilanz:
    Von den heuer 89 nachgemessenen Gletschern haben sich 82 zurückgezogen, 7 sind stationär und keiner ist vorgestoßen.
    Der mittlere Längenverlust beträgt -14,1m und entspricht damit etwa dem Mittel der letzten 10 Jahre.

    Einer der stationären Gletscher war das Eiskar in den Karnischen Alpen.
    http://feiersinger.jimdo.com/eiskar/...rmessung-2010/


    Der schneearme Winter 2010/11 und das nun extrem milde Frühjahr lassen für zahlreiche kleiner und mittlere Gletscher auch für die bevorstehende Ablationsphase nichts Gutes erwarten.

    Im Eiskar entspricht zumindest die winterliche Schneeakkumulation dem Durchschnitt, jetzt wäre halt wichtig, dass der April endlich wieder zu seiner Temperatur findet und dann auch der Mai wieder einmal etwas kühler bleibt und nicht schon auf Hochsommer macht.


    mfg
    Der Weg zu den Quellen führt gegen den Strom!
    Berg- und Schitourenseite

  • #2
    AW: Gletscherbericht 2009/10/11

    das Kleinfleißkees beginnt jetzt schon auszuapern!,
    wie man auf Tourenberichten Anfang April 2011 schon sehen konnte
    I nix daham bliem!

    Kommentar


    • #3
      AW: Gletscherbericht 2009/10

      Zitat von Feiersinger Beitrag anzeigen
      10/[/url]


      Der schneearme Winter 2010/11 und das nun extrem milde Frühjahr lassen für zahlreiche kleiner und mittlere Gletscher auch für die bevorstehende Ablationsphase nichts Gutes erwarten.



      mfg
      Ein heißer Sommer noch, und wir erleben kollabierende Gletscher mit einbrechenden Seitenrändern und verschwindenden Zungen. Schon geschehen,gesehen am Kleinfleißkees. In den letzten Jahren war ein Vorstoß gemeldet-erklärbar nur durch den Abriß der verschwundenen Zunge.
      Also ein neuer Messpunkt...
      Gleiches kann man in diesem Jahr am Goldbergkees erwarten-es gibt dann keinen Zusammenhang zwischen dem Gletscherbecken und der Zunge.
      I nix daham bliem!

      Kommentar


      • #4
        AW: Gletscherbericht 2009/10

        Hallo!

        Im Mai werden vielfach Gletscherbegehungen durchgeführt, in deren Rahmen auch Schneeschächte zur Bestimmung der Wintermassenbilanz gegraben werden.
        Rund um den Sonnblick bestätigten die Messungen den Eindruck eines schneearmen Winters ganz klar.
        Am Dachstein liegt vielleicht doch etwas überraschend am Hallstätter Gletscher mehr Schnee als im Vorjahr (aber weniger als im Mittel).
        In Südtirol konnte eine durchschnittliche Schneebedeckung registriert werden.

        Am Eiskargletscher in den Karnischen Alpen ist aufgrund der großen durchschnittlichen Schneehöhen das Graben von Schneeschächten nicht möglich. Schneehöhenmessungen mit Lawinensondern ergaben Ende Mai 2011 Schneehöhen zwischen 2,5 und >9m. Die durchschnittliche Schneehöhe liegt bei etwa 7m. Damit ist am südlichsten Gletscher die Schneehöhe nach diesem Winter als durchschnittlich anzusehen.

        Hier ein netter Vergleich der Gletscherzunge im Eiskar aufgenommen jeweils Ende Mai bzw. Anfang Juni. Von oben nach unten 2011, 2009 und 2007:
        Die Gletscherzunge 2011, 2009 und 2007 (jeweils Ende Mai Anfang Juni):



        2007 habe ich geschrieben: Die nach dem schwachen Winter ganz gut mit Schnee gefüllte Gletscherzunge. Ein Vergleich am Fels am linken Bildrand zeigt die Unterschiede zu 2009 und 2011 (6m!), wenn man weiß wie traurig die Lage auf diesem Gletscher schon war, muss man mit der aktuellen Situation mehr als zufrieden sein.
        Jetzt stellt sich natürlich die Frage, wie der Sommer wird...

        Mit der aktuelle (27.5.2011) durchziehenden Kaltfront, dürfte es besonders in den Nord- und Zentralaplen vorerst auf einigen Gletschern wieder zu Schneefall kommen.
        Danach legt der beginnende Juni aber mit hohen Temperaturen und einer Frostgrenze deutlich über 3000m richtig los und wird zu starker Schneeschmelze führen. So manch tiefgelegene Gletscherzunge (wie die Pasterze) ist aber jetzt schon stark ausgeapert.

        Im Moment sieht es für zahlreiche Gletscher in Österreich in diesem Sommer nicht gut aus.


        mfg
        Zuletzt geändert von Feiersinger; 27.05.2011, 12:33.
        Der Weg zu den Quellen führt gegen den Strom!
        Berg- und Schitourenseite

        Kommentar

        Lädt...
        X