Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Koreas Achttausender-Königin

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Guru
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Soweit ich mich erinnern kann, war der Kantsch ja einmal einer jener Berge, deren höchster Punkt bewußt nicht betreten wurde aus Rücksicht auf die heimische Religion.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ulifiss
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von Hermandl Beitrag anzeigen
    ... Foto hin oder her, 10m unter dem Gipfel sind 10m UNTER dem Gipfel ...
    und war es nicht der Messner, der irgendwann mal postuliert hat, dass der Gipfel eines Berges per definitionem dessen höchster Punkt ist?

    (meine mich zu erinnern...)

    Einen Kommentar schreiben:


  • ReinholdB
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
    Frage mich weshalb Messner über die Koreanerin keine Kritik übt, über Kaltenbrunner aber schon?

    helmut55
    Ich nehme einmal an, dass er tatsächlich mehr Einblick in die Dinge hat als dieses gesamte Forum zusammengenommen. Kann aber auch sein, dass ich mich täusche.
    Übrigens messe ich diesem ganzen 8000er Chauvinismus keinen hohen Stellenwert bei. Da ist viel zu viel Mythos und Nationalgeplänkel im Spiel.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hinteralm
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
    Frage mich weshalb Messner über die Koreanerin keine Kritik übt, über Kaltenbrunner aber schon?

    helmut55
    Weil er halt der Messner ist.
    Und den Yeti hat er ja auch gesehen, oder nicht???

    hinteralm

    Einen Kommentar schreiben:


  • helmut55
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Frage mich weshalb Messner über die Koreanerin keine Kritik übt, über Kaltenbrunner aber schon?

    helmut55

    Einen Kommentar schreiben:


  • Hermandl
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    ... Foto hin oder her, 10m unter dem Gipfel sind 10m UNTER dem Gipfel ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • sula
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Schade, dass Frau Oh es nicht zumindest ohne künstlichen Sauerstoff gemacht hat, für mich ist diese Methode auch anachronistisch. Das mit dem Foto ist sicher auch suboptimal gelaufen.

    ABER es ist dennoch eine große Leistung und ich finds schade, dass sie in einigen Berichten mit dem Stangl in einen Topf geworfen wird. Sicher kratzt es uns Europäern etwas am Stolz von einer "kleinen Koreanerin" überholt worden zu sein....

    Letztendlich ist mir der heutige Profi Alpinismus recht egal.


    Es gibt natürlich aus positive Ausnahmen, z.B. Stefan Glowacz

    Einen Kommentar schreiben:


  • JensV
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Im Rahmen des International Mountain Summit in Brixen konnte ich Frau Oh anlässlich persönlicher Gespräche und einer Podiumssitzung über das Frauenbergsteigen näher kennenlernen.
    Sie ist eine sehr zurückhaltende Persönlichkeit und sehr natürlich und freundlich.
    Bilder von der gemeinsamen Wanderung mit Frau Oh und Reinhold Messner gibts demnächst.
    Frau Pasaban war auch zur Podiumssitzung eingelanden, erschien aber nicht.
    Evtl. wollte sie auf ein Aufeinandertreffen mit Frau Oh vermeiden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • kare
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von Firngleiter Beitrag anzeigen
    Iden Schicksalsberg der Deutschen geknackt hat.

    Und bitte nicht vergessen: Cordoba 1978
    hast aber schon bemerkt, dass der flosse ein Italiener/Südtiroler ist

    wirst doch ned einen Deutschenkomplex haben

    Einen Kommentar schreiben:


  • Firngleiter
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von flosse Beitrag anzeigen
    Ihr Österreicher werdets nie Niederlage im 8000er Rennen wohl nie überwinden....

    Ich Österreicher freue mich vor allem, dass Gerlinde Kaltenbrunner bislang gesund von ihren Touren zurückgekommen ist. Sie geht bestimmt nicht für mich oder andere Österreicher, sondern nur für sich selbst auf die Berge. Eine Niederlage kann ich daher weit und breit nicht erkennen.
    Tolle Leistungen von österreichischen Bergsteigern an den 8000ern haben im übrigen Tradition; ich denke nur an die Erstbesteiger Herbert Tichy, Sepp Jöchler (beide Cho Oyu), Kurt Diemberger (Dhaulagiri, Broad Peak), Fritz Moravec, Hans Willenpart (beide Gasherbrum II), Marcus Schmuck, Fritz Wintersteller (beide Broad Peak) und vor allem Hermann Buhl, der neben dem Broad Peak mit dem Nanga Parbat den Schicksalsberg der Deutschen geknackt hat.

    Und bitte nicht vergessen: Cordoba 1978

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gipfelmike
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von Bergdohle Beitrag anzeigen
    Vielleicht der Stangl ...
    der malt sichs gerade im Fotoshop aus ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bergdohle
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von MarcusW Beitrag anzeigen
    Everest-Lhotes-Nuptse hat er aber noch nicht - und wird's wohl auch nicht mehr machen. Frau Oh ziemlich sicher auch nicht...
    Vielleicht der Stangl ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • MarcusW
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von Guru Beitrag anzeigen
    Dabei erhol ich mich gerade von meiner 0:14 - Niederlage gegen RM.
    Everest-Lhotes-Nuptse hat er aber noch nicht - und wird's wohl auch nicht mehr machen. Frau Oh ziemlich sicher auch nicht...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Guru
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Zitat von flosse Beitrag anzeigen
    Ihr Österreicher werdets nie Niederlage im 8000er Rennen wohl nie überwinden....

    Dabei erhol ich mich gerade von meiner 0:14 - Niederlage gegen RM.

    Einen Kommentar schreiben:


  • flosse
    antwortet
    AW: Koreas Achttausender-Königin

    Ihr Österreicher werdets nie Niederlage im 8000er Rennen wohl nie überwinden....

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X