Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erste Klettererfahrungen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erste Klettererfahrungen...

    Hallo!

    Meine ersten Klettererfahrungen waren - mit 16? - auf der Hohen Wand... Bester Freund hat mich mitgenommen, zunächst mit Turnpatschen, wir hatten nur einen richtigen Gurt, den trug er, der Vorsteiger; ich einen aus Bandschlingen selber gebastelten... Ein paar Mal waren wir klettern...

    Dann war lange, lange nix...
    Anfang dreißig wieder begonnen, ein Schlüsselerlebnis Baumgartnerweg mit Wanderschuhen, auch wieder mit meinem besten Freund, 2. oder 3. Tour nach dem Neustart, dreimal aus der Schlüsselstelle und aus der Route rausgeflogen Zum Fragen, was man in so einem Fall macht, kam ich erst nachher; irgendwie hab ich mich halt zurückgewurschtelt und es so lang probiert, bis ich raufkam...

    Selber vorsteigen hab ich mich dann erst nach einigen Kursen getraut, wo ich dann feststellte, dass manche Menschen behutsam in Klettergärten an das Klettern herangeführt werden; vielleicht waren meine ersten Klettererfahrungen der Grund für meine Vorsicht beim Vorsteigen .

    Und wie war das bei Euch?

    Alles Liebe
    Sabine
    Zuletzt geändert von miss marple; 12.10.2006, 22:10.
    Die Sonne schien in dieser grünen wohligen Welt, über den Wiesen flimmerte wehend die bräunliche Grasblüte. Dort war gut sein, ... dort summte die Seele tief und befriedigt wie eine wollige Hummel im satten Duft und Lichte. Und vielleicht war ich ein Narr, dass ich das alles verlassen und ins Gebirge hinaufsteigen wollte.
    Hermann Hesse

  • #2
    AW: Erste Klettererfahrungen...

    Bin kein Forumshasenurgestein, drum poste ich einfach hier rein.

    Ich bin von klein auf mit meinem Vater Klettersteige gegangen. Über mehr hat sich mein Vater nie drübergetraut, und sobald kein Drahtseil da war, bin ich auch recht unsicher geworden (hatte auch in 1er/2er-Gelände durchaus Schwierigkeiten). Auch das Suchen nach Griffen (ins Seil kann man ja immer greifen) war mir fremd. Was mir allerdings schon von Anfang an leicht gefallen ist, war die Gewohntheit an Höhe und Ausgesetztheit und eine gewisse Steigtechnik.

    Diesen Sommer dann Fels-/Eiskurs beim Alpenverein, dadurch das entsprechende Vertrauen in die Sicherungen und das eigene Können beim Bewegen im klettersteigfreien Fels. Nachher intensives Klettern im Klettergarten, von 3 aufwärts, mittlerweile ist ein 4er schon Genussklettern (vorm Sommer hätte ich nicht einmal geglaubt, sowas raufzukommen). Aber meine allgemeine Bergerfahrung kam mir sicher zugute.

    Das langsame Herantasten hat schon was für sich. Auf hauruck gefällt's den wenigsten. Wenn ich mit wem Neuen gehe, mache ich auch gern ein paar leichte Klettersteige und führe ihn langsam in schwierigere Gefielde. Der Reiz für mehr ergibt sich dann von selbst.

    Ich hab beim Vorstieg grundsätzlich kein Problem, solange es nicht in Richtung Sturzgrenze geht (am Peilstein gibt's 5-, die ich nie vorgehen würde, woanders geht auch ein 6er). Das geht dann nur bis ca. 1/2 m über die letzte Zwischensicherung gut. Eine gewisse Vorsicht ist sicher nie fehl am Platz. Wie weit die geht, hängt wohl mit der Selbsteinschätzung zusammen (je erfahrener, desto besser).

    Kommentar


    • #3
      AW: Erste Klettererfahrungen...

      Eine Interessante Frage....

      Nun, wie das Schiksal einiger (so auch das meinige) nordeutscher Kinder es wollte, fuhren die Eltern mit uns als wir "klein" waren immer an die Küste. Entweder an die Nord- oder Ostsee. Mal nach Dänemark oder auch nach Holland.
      Dann, als wir alt genug waren, um längere Strecken zu Laufen, verlegte sich der Urlaub vom Meer in die Alpen und wir durften diverse Tagestouren im Alpenvorland und später in Österreich gehen.
      Wie das so mit dem Zwang und älter werden ist, Rudern war dann wichtiger und so war es vorbei mit den Bergen.

      Später, mit 24, kam mein bester Freund an und erzählte mir abenteurliche Geschichten, die er bei der Besteigung der Wildspitze erlebt hatte und von einem Bergführer aus dem Ötztal. Es fielen Begriffe wie Rotpunkt, Toprope, On Sight usw.

      Und dann die Aufforderung: Komm mal mit!

      Für uns Nordlichter ist das nächste Klettergebiet in der Nähe von Hameln (Ith, Süntel usw.) Also gesagt getan, angezündet durch die Fotos und zuviel Geld auf dem Konto, einfach mal Gurt und Kletterpatschen gekauft. Und los ging's.

      Tja, und schon war ich infiziert, kein Fels der nicht nach einer schönen Route begutachtet wurde. Ne 7 im Vorstieg war durchaus drin, wenn man bedenkt, dass wir damals ja immer knapp 300 km bis zum Ith fahren mussten (gab ja noch keine Kletterhallen). Heute ist es abhängig davon, wie die Route abgesichert ist, denn da bin ich mittlerweile zum Sicherheitsfanatiker geworden.
      Liegt wohl an der Familie....
      Ciao!

      Frank
      ---------------,,,
      --------------(. .)
      ----------oOO--(_)--Ooo-----------

      Do wat Du wullt, de Lüd snackt doch!

      Kommentar


      • #4
        AW: Erste Klettererfahrungen...

        Hallo!!

        Meine Freude am Klettern wurde bei einer Sommersportwoche am Faakersee erweckt - genauer gesagt am KANZIANIBERG.
        Danach bin ich des öfteren mit einigen Klassenkollegen noch Klettern gegangen. Doch dann hatte ich keine Zeit mehr (Matura, BH, etc.) und es hörte langsam alles auf - schade
        Dazwischen dann immer wieder auf einige Berge bis heuer wo ich wieder mehr, alleine, aber auch mit der Freundin ging und die Lust am Berggeehen/ -steigen gefunden hab - zum GLÜCK
        lg
        hofi


        ***************************
        Steigst du nicht auf die Berge,
        so siehst du auch nicht in die Ferne.

        Kommentar


        • #5
          AW: Erste Klettererfahrungen...

          Begann in der Halle mit einem Schnupper-Bouldern, dann Kurse, jetzt bin ich - nach ~3 Jahren - endlich ein paar Mal im Felsen gewesen; wollte dies ursprünglich gar nicht, aber habe gesehen, daß dies doch Spaß macht.
          Grüße
          Bernd

          Kommentar

          Lädt...
          X