Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

28.9.- 1.10.16 Povacsky Inovec-Durchquerung/SK

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 28.9.- 1.10.16 Povacsky Inovec-Durchquerung/SK

    Ende September letzten Jahres machte ich eine 3 1/2 Tages-Wanderung durch die Povacsky Inovec-Berge, wieder mit Zelt und eine Gegend, wo es keine Bären gibt
    Von der Bahnstation Piestany mußte ich zuerst die ganze Stadt durchqueren um zur blauen Markierung zu gelangen...

    LK-ÜS I.JPG

    LK-ÜS 28.+29.9.16.JPG
    Suunto-Track vom 28.9.16
    track 28.9.16.JPGAnfänglich ging es nur über sonnige Forststraßen dahin bis bei einem Zaun ein paar zuckersüße Trauben zum Naschen da waren und sich dieses bemalte "Kunstwerk" vorfand:
    k-1 Tank bei Weingarten.JPG
    Die Gebüsche am Straßenrand zeigten sich in herbstlichen Farben...
    k-2 Straße.JPG
    Als Kulturflüchtling wächst hier Topinambur
    k-3 Topinambur.JPG
    Dagegen kontrastiert der Rote Hartriegel...
    k-4 roter Hartriegel.JPG
    und die roten Früchte des Weißdorn
    k-5 Weißdorn.JPG
    Bei einem stattlichen Restaurant findet sich ein großes Wildgehege - ob sich das Wild in der Nacht in den Container zurück zieht?
    k-6 bemalter Anhänger.JPG

    k-7 Hirsch-Gehege.JPG
    Die Pflanzenwelt weißt auf eine wärmere Klimazone hin - die Pimpernuß braucht es warm!
    k-8 Pimpernus.JPG
    Dort wo die blaue Markierung die Rote verläßt kreuzt eine Asphaltstraße mit wissenswerten Infotafeln:
    über die Tierwelt entlang eines Lehrpfades...

    k-9 Lehrpfad Pov. Inovec.JPG
    über die Kunstschätze
    k-10 Kunstschätze I.JPG
    über Tierwelt
    k-12 Tierwelt.JPG
    Zuletzt geändert von pablito; 28.12.2017, 21:32.
    LGr. Pablito

  • #2
    Die Wanderwege sind gut markiert, ungeachtet dessen habe ich mein GPS mit, wenn ich mal weglos querfeldein unterwegs bin!
    k-13 Wegweiser.JPG
    Da war ich mir zuerst nicht sicher um was für ein eigenartiges Gebilde es sich da handeln könnte...?
    Es ist ein Eichen-Leberreischling = Fistulina hepatica, den man in jungen Jahren essen kann...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eichen-Leberreischling

    k-14 Ochsenzungen-Pilz.JPG
    Auch dieser Mini-Igel fand sich ganz alleine im Walde...
    k-15 Edelkastanie.JPG
    Ein Rindenbuch anstatt eines Gipfelbuches
    k-16 Baumritzungen.JPG
    ein kurzer Abstecher führte auf diesen Gipfel mit dem alten Eisenturm
    k-17 alter Eisenturm.JPG
    danach zur Wegkreuzung Striebornica
    k-18 Wegweiser Striebornica.JPG
    Die lange Trockenheit lies die Bäche austrocknen und so war meine Wassersuche erfolglos, denn aus
    diesem Schlammwasser wollte ich mein Trinkwasser nicht beziehen!

    k-19 kein Trinkwasser.JPG
    auf der Suche nach einem geeigneten Zeltplatz durchstreifte ich einiges an Buschwerk und entdeckte dabei die leuchten roten Lampions
    Physalis alkekengi

    k-20 Judenkirsche.JPG
    und eine letzte blühende Königskerze..
    k-21 Königskerze.JPG
    Tags darauf am 29.9.16. machte ich einen kleinen Abstecher zum NSG Visiace Skaly
    LK mit Rotunda-Kirche 29.9.JPG

    k-22 Wegweiser Gajda.JPG
    heute stand ein langer Tag bevor mit einem ziemlich unangenehmen abendlichen Zelterlebnis
    track 29.9.16.JPG
    auf der kleinen Wiese des NSG fand sich diese Gedenktafel an den Herrn Eduard Kolnik
    k-23 E. Kolnik.JPG
    und zwischen Felsen und Gestrüpp lugte ein Ziegenbock hervor...
    k-24 Ziegenbock.JPG


    Zuletzt geändert von pablito; 28.12.2017, 22:31.
    LGr. Pablito

    Kommentar


    • #3
      Da ich am Vortag kein Trinkwasser mehr fand, mußte ich also heute unbedingt fündig werden...
      Zuerst wollte ich mir aber noch eine der ältesten Kirchen der Slowakei anschauen, die Rotunda sv. Juraja, denn dort war auch eine Quelle verzeichnet!
      Kurz davor traf ich diesen alten Jäger, der sogar etwas Englisch konnte und mir den Weg zeigte...

      k-25 alter Jäger.JPG
      Die Kirche wurde gerade renoviert, deshalb konnte man leider nicht hinein
      https://sk.wikipedia.org/wiki/Rotund...anska_Blatnica)
      http://www.rotundajurko.sk/uvod/

      k-26 Rotunda sv. Juraja-Kirche.JPG
      hier ein Bild aus dem WWW
      k-28 Rotunda-Kirche .jpeg
      Irgendwo unweit der Kirche hatte ich auf meinem GPS eine Quelle verzeichnet - die wollte ich finden!
      k-27 Quellfassung.JPG
      Endlich gefunden, aber trocken
      Erst der Blick auf die Karte und im Zuge meines Weiterweges wurde ich fündig auch ein Bild aus dem WWW


      k-29 Quelle bei Rotunda Kriche.jpeg
      die gelbe Markierung führte zu einem Sattel und von dort bergauf zum Gipfel des Marhat 748m mit einer Aussichtswarte, deren Stufen
      so steil angelegt waren, daß ich mir den Aufstieg ersparte! Dafür gab es wieder eine Infotafel daneben...

      k-30 Tafel mit Artefakten.JPG
      Der Weiterweg führte mich in ein wiesiges Gelände mit dieser großen Fotovoltaická elektráreň bei der Örtlichkeit Jelenie Jamy
      k-31 Sonnenkollektoren.JPG
      Am Waldrand wuchsen ein paar Edelkastanienbäume...
      k-32 Edelkastanien am Baum.JPG
      Immer wieder bei Wegkreuzungen finden sich wissenwerte Infotafeln - hier über die Vogelwelt:
      k-33 Vogeltafel.JPG

      k-34 Detail Vogeltafel.JPG
      und über diverse Gipfelkreuze
      k-35 Tafel mit Kreuzen.JPG
      Landschaft unweit des Örtchens Nova Lehota
      k-36 Blick nach Nova Lehota.JPG
      Und dann kam mir dieses weiße "Ungeheur" entgegen oder lag es nur einfach so da?
      k-37 Heu in weißem Plastik.JPG
      Anregungen was man abseits meiner Route so alles sich anschauen könnte...
      k-38 Tafel mit Sehenswürdigkeiten.JPG
      Zuletzt geändert von pablito; 28.12.2017, 22:30.
      LGr. Pablito

      Kommentar


      • #4

        Mein Weiterweg führte mich zu einer Asphalt-Straßenkreuzung, wo man nach rechts nach Nova Lehota gelangt und nach links nach Modrovka.
        Danach ging es wieder bergauf zu ein paar Sporthotels, wo ich zuerst überlegt auf ein Pivo einzukehren, lies aber dann der vielen Leute wegen sein!

        k-39 Wegweiser zur Sport Chata.JPG
        Den Bezovec-Gipfel lies ich rechts liegen und erreichte später einen weiteren Sattel..
        k-40 Blick zum Bezovec-Gipfel.JPG
        Zuvor im Wald dieser geschichtete Felsturm:
        k-41 skuriler Felsturm.JPG
        und auf den Wiesen die ersten Herbstzeitlosen
        k-42 Herbstzeitlosen.JPG
        Vom Sattel Pod Skalinami hieß es ins Tal absteigen um Wasser zu finden
        track 29.9.16. Quelle+Hütte.JPG
        Bei einer Straßenkurve entdeckte ich völlig unerwartet dieses schmucke Holzhaus
        k-44 Chata Javornicek.JPG
        Es entpuppte sich letztlich als sehr gemütliche Pension
        http://chatajavornicek.sk/
        Wenn ich geahnt hätte was mir in der folgenden Zeltnacht passieren würde, hätte ich besser hier übernachtet!

        Ein Stück weiter unten fand sich ein Bach mit gutem Trinkwasser und danach wanderte ich wieder zu dem Sattel empor, suchte unterwegs nach einem geeigenten Zeltplatz und entschloß mich dann in einem lichten Wäldchen zu campieren - ein fataler Fehler!

        k-45 Zeltplatz.JPG
        Ich hatte schon mein Abendessen gekocht und gut gespeist und so gegen 22h saß ich in meinem kleinen "Hotel" und studierte beim Schein
        meiner Stirnlampe die Landkarte für den morgigen Weiterweg!
        Plötzlich hörte ich Stimmen zweier Männer die mit einer starken Taschenlampe sich meinem Zelt näherten - Panik kam nicht auf, dazu war es zun spät
        Ich schaltete die Stirnlampe aus und wartete. Sie redeten auf slowakisch auf mich ein, wollten mein Zelt öffnen, was ich dann selber tat und sah
        zwei ca. 50 Jahre alte ziemlich kräftige Männer beide in Camouflage-Anzug vor mir
        Ich fragte ob sie englisch oder deutsch sprechen könnten, dem war aber nicht so!

        Während sie weiter auf mich einredeten, sagte ich immer "Rakusko"(=Österreicher), dann sagte plötzlich der einen von ihnen: O.k. und danach verschwanden sie in Richtung ein Talabstieges...
        Ich wartete noch eine gute 1/2 Stunde ob sie eventuell wiederkommen würden und schlief dann trotz des großen Schreckens ein!

        Mögliche Erklärungen dazu:
        1) Jagdaufseher die schauen wollten ob ich ein Wilderer bin und im Zelt Wild versteckt hätte(Wilderer soll es in Slowakei soviel geben, wie Jäger erzählt man sich!)
        2) Wilderer, die schauen wollten wer da im Wald zeltet...

        Tags darauf wollte ich unbedingt einen absolut sicheren Zeltplatz finden!
        30.9.16 heute stand der höchste Berg der Inovec u.a. auf dem Programm

        LK-ÜS 30.9.+1.10.16.JPG
        Track vom 30.9.16
        track 30.9.16.JPG
        Am Morgen des 30.9. hatte ich mit dem Wasser finden Glück, denn die Quelle war bezeichnet
        k-46 Wegweiser Pramen Pr..JPG

        k-47 Pramen Pr.JPG
        Und wieder findet man Verewigungen!
        k-48 Baumschnitzerei.JPG
        Aber auch richtige Baumriesen!
        k-49 uralte Buche.JPG
        Prielacina ist ein kleinens Naturschutzgebiet
        k-50 Wegweiser Prielacina.JPG
        Zuletzt geändert von pablito; 28.12.2017, 23:50.
        LGr. Pablito

        Kommentar


        • #5
          Von meiner Hauptroute machte ich einen Abstecher zum Gipfel Panska Javorina mit leicht ersteigbarer Aussichtwarte:
          k-51 Aussicht von Warte.JPG
          Wieder eine Anregung was man sich abseits der Hauptroute alles anschauen könnte...
          k-52 Tafel mit Sehenswürdigkeiten II.JPG
          Bei der Kreuzung Tri Boky führte ein Steiglein bergab zu einer weiteren Quelle:
          k-53 Wegweiser Tri Boky.JPG
          Ich gehe aber weiter und erreiche bei einer kleinen Lichtung dieses eigenwillige Kreuz...
          Slovansky Kriz mit gemütlicher Sitzgelegenheit.

          k-54 Slovansky Holzkreuz.JPG
          Hier brennt die Herbstsonne unbarmherzig herab - der Gottesanbeterin gefällt es aber!

          k-55 Gottesanbeterin grün.JPG
          Die nächste gefaßte Quelle ist Bohusova:
          k-56 Infotafel zur Bohusovaquelle.JPG

          k-57 Bohusova-Quelle.JPG
          Auch hier mache ich eine Rast im kühlen Schatten!

          Vor dem letzten Gipfelanstieg findet sich noch diese Mini-Quelle:

          k-58 Quelle Detail.JPG
          Danach gehts auf den Inovec-Gipfel 1.042m mit Sendemasten und diesem metallenen Aussichtsturm.

          k-59 Metall-Aussichtswarte am Inovec-gipfel.JPG
          Der Hund eines Ehepaares geht mich an und bellt fürchterlich, so verlasse ich diesen Ort so schnell als möglich!
          Man sieht ihn sogar am unteren linken Bildrand!

          Der Abstieg führt über eine aufgelassene Skipiste zu einem Berggasthaus; später verlasse ich die Straße und wende mich nach links zum Gipfel Javorie 729m, wo ich unweit davon einen geschützten Zeltplatz finde!

          k-61 Zeltplatz 30.9.16.JPG
          Zuvor entdeckte ich noch diese stachelige Frucht des Stechapfels...

          k-60 Datura-Frucht.JPG
          Diese Nacht schlafe ich ausgezeichnet!

          Tags darauf am 1.10.16 gehts nur mehr bergab zur kleinen Bahnstation Mnichova Lehota.
          Mein track:

          track 1.10.16.JPGHier das Bahnhofshäuschen:
          k-62 Bahnstation Mnichova Lehota.JPG
          Von hier geht es über Trencin zurück nach Bratislava und weiter nach Wien.


          Freue mich auf Komentare
          LGr. Pablito

          Kommentar


          • #6
            Nicht schlecht. Das war wieder eine abenteuerliche Unternehmung von Dir.
            So weit bin ich noch nicht in die Slowakei vorgedrungen aber Deine Bilder machen Gusto darauf.

            daumen hoch.jpg


            L.G. Manfred

            Kommentar


            • #7
              Interessanter Bericht aus einer nicht so bekannten Gegend.
              Gefällt mir.
              Lg. helmut55

              Kommentar


              • #8
                Da habe ich noch mehr davon
                LGr. Pablito

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                  Da habe ich noch mehr davon
                  Her damit!
                  Lg. helmut55

                  Kommentar


                  • #10
                    Immer wieder spannend, wo du dich herum treibst, immer wieder schön deine Bilder. Und immer wieder lerne ich ein wenig Botanik dazu.
                    Besonders faszinierend diesmal: Der Eichen-Leberreischling.
                    Wieder einmal sieht man, dass man sich wohl vor Menschen am meisten fürchten muss. Auf jeden Fall unheimlich diese Begegnung. mich wundert da echt, dass du in der nächsten Nacht schon wieder ruhig schlafen konntest.

                    LG

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X