Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

11.10.17 Schwarzenberg (1334m), Osterhorngruppe, ab Gasthof Ramsau, Fernsicht nach Westen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 11.10.17 Schwarzenberg (1334m), Osterhorngruppe, ab Gasthof Ramsau, Fernsicht nach Westen

    • Wegführung: Ramsau (14.25) - Gipfel (16.15-17.15) - Ramsau (18.50)
    • Länge: 12,5 km
    • Höhenmeter (Aufstieg): 770 hm
    • Gehzeit Gesamt (inkl. Fotografierpausen): ca. 3 Std.



    Spontane schöne Nachmittagstour mit Chris auf den Schwarzenberg, für ihn als Afterwork-Tour. Wir fuhren bis Gasthof Ramsau, wo wir nach der Tour auch bei gutem Essen und Bier einkehrten. Im Gegensatz zu meiner Erstbesteigung vor ein paar Monaten hatten wir dieses Mal die maximale Fernsicht in den Westen.

    Bild 1: Buchen-Streckfuß (Calliteara pudibunda)

    Beinahe wär ich draufgestiegen, Chris hat's entdeckt. Der Nachtfalter, der sich daraus entwickelt, ist nicht halb so schön.



    Bild 2: Die Brücke am Ziehweg, den wir zur Abkürzung einiger Forstwegkehren benutzen, hat auch schon bessere Zeiten gesehen.



    Bild 3: Sehr schön dagegen im Mittelteil mit der Felswand rechts.





    Bild 4: Schon im oberen Teil Richtung Gipfelkamm.



    Bild 5: Blick zur Gurlspitze, wo es von der Ostseite auch einen Jagdsteig zur Pechauer Scharte gibt.





    Bild 6: Im Einschnitt zwischen Tennen- und Hagengebirge:

    Ankogel links (79km), mittig Hölltorkogel (2905m,76km), rechts Höllwand (2287m,53km).



    Bild 7: Schafberg in der Bildmitte, links Höllengebirge, ganz links Traunstein, alle schon wieder schneefrei.

    Rechts vom Schafberg die Zimnitz mit Leonsberg, ganz rechts der tiefverschneite Große Priel (2515m) in 68km Entfernung.



    Bild 8: Göll, Watzmann und Hochkalter grüßen von der anderen Talseite herüber.



    Gegen halb fünf erreichten wir den Gipfel. Das Holzkreuz, das bei meiner letzten Besteigung im Gipfelsteinmann steckte, war nicht mehr da.

    Bild 9: Persönliches Highlight war für mich dieser Durchgucker rechts vom Hochkalter nach Südwesten:

    Zu sehen sind nämlich einzelne Gipfel der Zillertaler Alpen in rund 105km Entfernung. Ganz links hinten die Wildkarspitze (3073m,101km), dann Seekarspitze (2914m,100km), links der Senke Schönachschneid (3001m,107km), weiter rechts dreiecksförmig der Sichelkopf (2982m,104km) und rechts vom gezackten Bischof (2127m,62km) schaut noch knapp die Sehndlspitze (2882m,104km) durch. Weiter vorne und weiter rechts die Henne (2078m,59km).



    Bild 10: Links der Hörndlwand (1684m) reicht der Blick bis in die Brandenberger Alpen westlich von Kufstein, mit Gipfeln an der dt.-österr. Grenze.

    V.l.n.r.: Hinteres Sonnwendjoch (1986m,92km) und Krenspitze (1972m), abgesetzt Bärenjoch (1813m,94km), rechts Halserspitz (1862m,105km) und Kreuzberg (1715m), das kleine Spitzerl ganz rechts ist der Rotkogel (1687m,99km).



    Bild 11: Markant der Berchtesgadener Hochthron ganz rechts, links die Reiteralm.

    Die drei hervorstechendsten Spitzen sind v.l.n.r.: Stadelhorn, Wagendrischelhorn und Großes Häuselhorn.



    Bild 12: Hohe Tauern, Hagengebirge, Hinteres Freieck und Hoher Göll.

    Zuletzt geändert von Exilfranke; 13.10.2017, 14:05.
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Bild 13: Ein Admiral in der Abendsonne.



    Bild 14: Lässt sich gar nicht stören.



    Bild 15: Nach Südosten ist der Blick etwas verdeckt, aber das verschneite Hochplateau vom Tennengebirge sieht man trotzdem.

    Davor der Schwarzerberg, den ich in der Woche davor bestiegen habe.



    Bild 16: Watzmann und Hochkalter, davor Bamstoa und Kneifelspitze.



    Bild 17: Nach einer guten Stunde am Gipfel mit angenehmer Wärme traten wir den Rückweg an.

    Kurz davor war noch ein weiterer Wanderer dazugestoßen, der auch über den Jagdsteig auf- und abgestiegen war.



    Bild 18: Untersberg gegenüber, rechts Sonntagshorn und Staufen, im Vordergrund der Mühlstein.



    Bild 19: Blick zur Pitrachspitze (982m) und Reischauspitze (839m).



    Bild 20: Die Abstiegsvariante direkt am Kamm muss ich mir merken.

    Beim letzten Mal bin ich weglos weiter oben abgestiegen durchs Unterholz. Hier ist es viel schöner zu gehen.



    Bild 21: Goldener Herbst. Zeit wird's.



    Bild 22: Knallstein und Wieselsteine rechts.



    Bild 23: Sonnenuntergang mit Hochstaufen rechts, ein Bild für die Götter.



    Bild 24: Sonntagshorn, Hörndlwand, Hinterer Rauschberg und Hochstaufen.



    Bild 25: Untersberg vom Gasthof Ramsau.



    Gruß,Felix
    http://www.wetteran.de

    Kommentar


    • #3
      Fantastische Bilder
      Und gut daß du dem armen Streckfuß nicht auf den Fuß gestiegen bist
      LGr. Pablito

      Kommentar


      • #4
        Heute,8.11., war ich wieder in der Ecke unterwegs, leider wegen unschöner Linsenflecke auf der Lumix, die ich erst beim Rückweg bemerkt habe, gibt es keine brauchbaren Bilder.

        Eigentlich wollte ich den Jagdsteig auf der Ostflanke der Gurlspitze erkunden, der in Amap/Kompass eingezeichnet ist. Ich hab ihn aber nicht gefunden, zwar Wegspuren vorhanden (alter Forstweg), aber in die falsche Richtung zeigend. Aufgrund des sehr gatschigen Bodens hab ich es dann bleiben lassen, war auch etwas spät dran. Ich bin dann gegenüber auf die Pitrachspitze (982m) gestiegen, im Bericht oben auf Bild 19 zu sehen. Dort gibts ab der hässlichen Forstraße die letzten 80hm deutliche Steigspuren, die Abzweigung ist mit einem Steinmann (gut, jetzt sinds zwei) versehen. Ab 900m lagen auch erste Schneereste.

        Hier Blick von der Gurlspitze zur Pitrachspitze:



        Hin und retour über Glasenbachklamm und das windige, etwas langatmige Hinterwinkel.

        Tourdaten: 16,7 km ab Glasenbach, 600 hm, 4 Stunden exakt, 3 Rehe bei der Pechauer Scharte, 3 Hofkatzen.

        Wetter: Scheußlich (schwitzen, frieren, schwitzen, trüb, Gaisberg/Gurlspitze am Nachmittag in Wolken gehüllt)

        Gruß,Felix
        http://www.wetteran.de

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
          ... leider wegen unschöner Linsenflecke auf der Lumix, ...
          Nicht G16
          Oder hattest Du zwei Kameras mit?

          lg
          Norbert

          Kommentar


          • #6
            hab die Panasonic Lumix TZ71, Nachteil des 30fach Zooms ist, dass das Objektiv sehr leicht verdreckt.

            Die G16 hab ich zwar noch Zuhause, aber das Zoomrad ist defekt, daher kaufte ich mir damals die Lumix.
            http://www.wetteran.de

            Kommentar


            • #7
              Wieso verdreckt das Objektiv so leicht?
              LGr. Pablito

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Exilfranke Beitrag anzeigen
                ... Die G16 hab ich zwar noch Zuhause, ...
                Das letzte Bild ist ja auch vom 21. Mai, damals hat die G16 offenbar noch funktioniert.

                Zitat von pablito Beitrag anzeigen
                Wieso verdreckt das Objektiv so leicht?
                Vermutlich verschmutzt ja nicht das Objektiv, dessen Frontlinse einfach zu reinigen wäre, sondern der Sensor!
                Super/Suppen-Zooms sind halt mehr als andere Objektive Luftpumpen, die unvermeidbar nebst Luft auch darin enthaltene Verunreinigungen in den Raum zwischen Hinterlinse und Sensor schaufeln. Taugliche Dichtungen sind teuer

                lg
                Norbert
                Zuletzt geändert von csf125; vor einer Woche. Grund: Kommentar-Erweiterung

                Kommentar

                Lädt...
                X