Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Grivel Skitour Ski-Matic 2.0 Steigeisen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Grivel Skitour Ski-Matic 2.0 Steigeisen

    Hallo Alle zusammen und Frohe Ostern !

    Bin grad dabei mir für Skitouren nach einem neuen und vor allem leichteren Steigeisen umzuschauen.
    Dabei habe Ich das Grivel "Skitour Ski-Matic 2.0" Steigeisen entdeckt
    http://www.grivel.com/products/ice/crampons/31-skitour

    Was mich bei dem Eisen nun interessiert:
    Kennt das Jemand von Euch, taugt das was auch in steilerem Gelände, oder wäre das nur was für flachere Anstiege, also eher für wenig technische Einsatzgebiete geeignet ?

    Bin bisher immer nur mit meinem G14 unterwegs gewesen und war "immer" sehr zufrieden damit, aber es ist auch schwerer.

    Vielen Dank vorab.


  • #2
    Wenn es vorne passt sicherlich nicht schlecht. Da es vorne Stahl ist, sollten auch steilere Sachen möglich sein.
    Eisklettern wohl dich eher nicht. Könnte mir vorstellen, dass es nicht mehr so gut auf Bergschuhe passt.

    Wurde ja entwickelt, da der Kipphebel bei einige Tourenskischuhen nicht passt.

    Das G14 ist für die meisten Skitouren ein Overkill
    Guter Kompromiss ist sicherlich ist das Grivel airtech.
    Zumal auch bei einigen Dynafit Schuhen vorne die Schnauze fehlt und bei einigen neuen Modellen auch fehlen wird

    Ausser du meintest das Skimatic Race. Das ist wirklich leicht, aber für härter steilere Sachen nicht so geeignet.
    Als ganz leichtes kommt auch das Camp in Frage.
    https://www.bergzeit.de/camp-race-29...d-d3ecdfe9d2ec

    mit dem bin ich voll zufrieden. Ich nehme allerdings den mitgelieferten Alusteg, da bei schmalen kleineren Schuhen Mondo 23/24 sonst das Eisen ( nä Alu) nicht so gut am Schuh zu fixieren inst.


    https://www.bergwelten.com/a/das-ste...grivel-im-test

    ich denke wenn ich ein G14 hätte, würde ich mir nochwas ganz leichtes kaufen und je nach Tour entscheiden.

    Kommentar


    • #3
      Sieht ganz vernünftig aus, und das Gewicht ist dafür, dass der ganze vordere Teil aus Stahl ist auch recht gering. Wenns noch etwas aggressiver und ein bisschen leichter sein soll würd ich mir auch das Camp XLC Nanotech ansehen. Mmn. ideal für anspruchsvolles Skibergsteigen.
      We are young
      So let’s set the world on fire
      We can burn brighter than the sun

      Kommentar


      • #4
        Zitat von funduro Beitrag anzeigen
        ich denke wenn ich ein G14 hätte, würde ich mir nochwas ganz leichtes kaufen und je nach Tour entscheiden.
        Sehe ich genauso. Ein ganz leichtes Alu-Eisen im Bereich von 300-400g, aber natürlich mit Antistollplatten dazu.
        (bspw. Petzl Leopard, oder eines der leichten Camp-Modelle)
        Zuletzt geändert von FloImSchnee; 03.04.2018, 15:13.

        Kommentar


        • #5
          Vielen herzlichen Dank für die Antworten !

          @fundoro
          Den Testbericht habe ich durchgelesen.
          Der einzige Punkt der bemängelt wurde ist die Bindung, weil die angeblich etwas weit nach vorn über steht.

          Da das G14 für Skihochtouren sicher overkill ist weiß ich... wobei letztes Jahr war es ganz gut, daß ich es dabei hatte.

          Wie wäre der Kompromiss statt dem "Skitour Ski-Matic 2.0" lieber zum "Airtech" oder zu einem "G10" zu greifen ?
          Die Beiden wären leichter als mein "G14" und sicherlich technisch dem "Skitour Ski-Matic 2.0" überlegener.

          Ein reines Alu-Eisen möchte ich nicht.

          Kommentar


          • #6
            Ich habe mich für das Airtech entschieden, da es mir bei etwas geringerem Gewicht vielseitiger erschien. ich habe vorne Körbchen, hinten Kipphebel, so dass ich es im Sommer auf Hochtouren verwende. Ich habe "vollwertige sieigeisenfeste" Bergschuhe mit vorne Schnautze, aber die verwende ich nur noch zum Wasserfallklettern . So dass ich vorne Körbchen für meine aktuellen Bergschuhe benötige.

            Kommentar


            • #7
              Der Kipphebel meiner "G14" hat bis jetzt an meinen Tourenskistiefeln gehalten. Von daher gehe Ich jetzt mal nicht davon aus, daß der sich von allein öffnet.
              Dazu habe Ich ja die Bebänderung und wenn die gut gespannt ist geht da auch nichts auf.
              Folgedessen kann Ich auf die "Ski-Matic 2.0" Bindung verzichten.
              Glaub das Airtech von Grivel ist somit ein guter Kompromiss aus Leichtigkeit und einem ausreichend technischen Steigeisen das auch leichte Kletterei in Eis und mit Felskontakt zulässt ohne gleich Schaden zu nehmen.

              Kommentar


              • #8
                Petzl Irvis (normal, nicht hybrid) ca. 700g mit allem drum und dran und 100% Stahl.
                evt. eine sorglose Akternative?
                And no-one showed us to the land
                And no-one knows the wheres or whys
                But something stirs and something tries
                And starts to climb towards the light.

                P.F. "Echoes"

                Kommentar


                • #9
                  Ich nutze mein Thema mal für eine andere Frage.

                  Wie angesprochen habe ich ja das Grivel "G14" in der Cramp o Matic Ausführung (Drahtbügel vorne und Kipphebel hinten)

                  Hat von Euch schon mal wer den Drahtbügel vorne aus dem Steigeisenkörper herausgemacht ?
                  Hier müsste man ja nur den Bügel auseinanderziehen, aber das geht extrem schwer.

                  Ach ja, hab mir jetzt mal die Petzl "Irvis" bestellt.
                  Das Gewicht ist schon ne Ansage
                  Zuletzt geändert von Die Waldfee; 06.04.2018, 11:54.

                  Kommentar


                  • #10
                    Beim Petzl gibt es den Trick den Steigeisenriemen am Metallbügel durchzufadeln und wegzuspannen, damit funktioniert es recht einfach den Bügel abzuziehen,
                    kann man beim Grivel auch anwenden.
                    www.schwanda.at

                    Kommentar


                    • #11
                      Schade, da das Irvis nur bis 45 angegeben ist passt es nicht auf meinen Tourenskistiefel.
                      Es passt auch nicht mal auf meinen Nepal EVO GTX mit 46,5.

                      Kommentar


                      • #12
                        Gibt’s keinen längeren Steg zu kaufen?

                        Kommentar


                        • #13
                          Gibts schon, kostet allerdings 22 Euro zusätzlich.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X