Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Energiezufuhr bei Refluxbeschwerden?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energiezufuhr bei Refluxbeschwerden?

    Hallo,

    bin leider chronisch von Reflux/Sodbrennen betroffen. Flammt von Zeit zu Zeit auf, lässt dann wieder mal nach.
    In den akuten Zeiten weiß ich leider gar nicht, wie ich mich am Berg (unterwegs) bzw. auf Hütten ernähren soll. Viele Hütten bieten nunmal recht deftige Kost, wenig Auswahl für empfindlichen Magen. Alkoholfreies Weizen vertrag ich zur Not noch gut, bei vielen Säften muss ich passen.

    Gibt es hier noch jemand mit ähnlichen Ernährungsbeschränkungen? Nur Tabletten können ja nicht die Lösung sein.

    Gruß und danke,
    Felix
    http://www.wetteran.de

  • #2
    Ich habe keine diesbezüglichen Probleme, kann Dir aber Haferflocken absolut empfehlen. Mit kochendem Wasser und Gemüsesuppenpulver aufgießen und zugedeckt ziehen lassen, ein äußerst bekömmliches und obendrein preisgünstiges Hüttenessen.Zum Frühstück mit über Nacht eingeweichten Feigen, Vanille etc. statt Suppenpulver.

    LG Helwin

    Kommentar


    • #3
      Ja, kenne ich gut.
      Meine Mittel dagegen sind:

      1. Basenpulver oder Heilerde. 1/2 Teelöffel in Wasser auflösen.
      2. Rohe Champignon. 1 - 2 Stück helfen wunderbar.
      3. Rote-Beete-Pulver in Wasser aufgelöst. (In der Drogerie erhältlich)
      4. Zitrone - ohne Zucker

      Den Basen-Kräutertee habe ich noch nicht ausprobiert.

      Alles Gute!

      Kommentar


      • #4
        Ich ernähre mich auch basisch. Für das Basenpulver hätte ich den Tipp das in Grüntee mit Mandelmilch aufzulösen. Geschmacklich wunderbar. Für die Berge bieten sich basisch natürlich Mandeln an, mit Rosinen dazu im Futtersack.

        but i see direct lines

        Kommentar


        • #5
          Hmmm, Nahrung vs. Nahrunsergänzung.... Felix hat nach ENERGIEzufuhr gefragt, ihr bietet Champignons und Pülverchen an.

          Gut, ich bin natürlich kein Ernährungsexperte...

          Aber ich bin unterwegs immer gut gefahren mit verträglichen, leicht verdaulichen und trotzdem nahrhaften Mahlzeiten.

          Und da ist Hafer einfach uneinholbar an erster Stelle.

          Ok gut, er ist nicht teuer und auch nicht hochverarbeitet/pulverisiert, er hat keine tolleWebsite, aber er wirkt.

          Es gibt meines Wissens kein anderes Nahrunsmittel, das derart ausgewogen und magenfreundlich ist.

          Muss allerdings dazu sagen, dass ich den Hafer immer frisch geflockt esse.


          LG Helwin

          Kommentar


          • #6
            Noch vergessen, Haferkonsum bedingt Scheissen wie ein Uhrwerk, auch kein Nachteil unterwegs , um auch diesen selten gebrauchten Emoticon zu verwenden

            LG Helwin

            Kommentar


            • #7
              Danke, genau das wollte ich wissen.
              http://www.wetteran.de

              Kommentar


              • #8
                Den Hafer schau ich mir auch noch mal an. Alleine der scheisserei wegen .Danke danke

                but i see direct lines

                Kommentar


                • #9
                  Basische Ernährung ist immer anzuraten. Kein Alkohol, Kaffee, wenig Fleisch (Pöckelsalze) sowie Weißmehl bei solchen Beschwerden - wirst Du ja sicher wissen.
                  Hafer verträgt nicht jeder (Schleimbildend), da es das am wenigsten kultivierte Gras auf unseren Feldern ist hab ich mal gehört (stimmt das?).
                  Esse ich aber auch gerne zum Frühstück am Berg. Bingen schreibt: für starke Nerven - können wir ja gut gebrauchen am Berg.

                  Für die harten Touren hab ich ein eigenes Rezept:
                  Dinkelvollkornmehl (frisch gemahlen mit Hirse) zusammen mit etwas Ei, Butter und viel (echtem Rohmilch-) Käse in Stangen gerollt, mit Salz und Paprikapulver gewürzt und gebacken. Ich weiß nicht, wie Dein Magen darauf reagiert, aber ich steh total auf das Zeug. Auch im Winter mit trockenem Mund hat man Gusto drauf und bringt es auch ohne Flüssigkeit jederzeit runter.
                  Langanhaltende Energie (mit allem, was man benötigt), die nicht schwer im Magen liegt und kein Industrie-Zuckerriegel, der ständig den Energiehaushalt auf- und absteigen lässt oder stundenlang zw. den Zähnen klebt.
                  Mir taugts, ich mach das oft.

                  PS: Mit Vollkorn gehts dann am WC auch immer wunderbar, weil genug Ballaststoffe :-)

                  Kommentar


                  • #10
                    War auch über Jahre stark davon betroffen, dachte schon ich muss mal operieren. Bei mir ist es eigentlich bis auf seltene Ausnahmen so gut wie verschwunden indem ich ~5kg abgenommen habe. Zumindest vermute ich, dass das die Ursache ist

                    Kommentar


                    • #11
                      danke nochmals. Das mit dem Rote-Beete-Pulver wäre zumindest was für die Trinkflasche, die ich zusätzlich dabei habe, bzw. dann bei Hochtouren, wenn im Gletscherwasser eh keine Nährstoffe drin sind außer toten Tieren. Ja, abnehmen ist auch keine schlechte Idee. Vor 2 Jahren hab ich wegen monatelangen Refluxbeschwerden 16kg abgenommen, nach Ende der Beschwerden (leider) wieder 10kg zugelegt.

                      Die Mischung mit Dinkel/Hirse/Käse klingt ja echt interessant. Vorerst würde mir eine einfachere Mahlzeit genügen

                      Lg,Felix
                      http://www.wetteran.de

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von helwin Beitrag anzeigen
                        Ich habe keine diesbezüglichen Probleme, kann Dir aber Haferflocken absolut empfehlen.
                        Auch meine Partnerin hat mit Haferflocken ihre Probleme in den Griff bekommen. Ich hatte gottseidank noch nie Schwierigkeiten, habe aber den selbst zubereiteten Porridge (ich mach ihn mit Haferflocken und Sojagetränk natur) als Frühstück schätzen gelernt.

                        LG, Günter


                        Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
                        (Marie von Ebner-Eschenbach)

                        Kommentar


                        • #13
                          Reflux ist nicht Reflux, deswegen lieber dahinter her sein, ob es auch korrekt ausdiagnostiziert wird. Es gibt da auch eine nicht klar abgegrenzte Schnittmenge mit sogenanntem "Reizdarm". Ich hatte dergleichen Beschwerden, die wahrscheinlich eher ein Gallenreflux waren, gepaart mit einer erblich verstärkten Neigung zur Magengeschwürbildung, Reizdarm, und/oder Blähungen. Überzogen basische Ernährung ist fraglich, ob das in jedem Fall was bringt. Beispielsweise wenn der Reflux ein Gallenreflux ist, dann neutralisiert basische Ernährung die Gallenflüssigkeit meines Wissen gar nicht.

                          Dazu esse ich einfach zu viel.

                          Auch Streßreduktion im Alltag kann bedeutend sein!

                          Bei mir half auch schon etwas abnehmen.

                          Was bei mir scheinbar durchschlagend half:
                          - regelmäßig mehr Gemüse essen, immer Äpfel oder Birnen im Haus haben
                          - komplette Einstellung vom regelmäßigen Trinken von Cola
                          - komplette Einstellung vom regelmäßigen Essen von Kartoffelchips

                          Was mir gar nicht half, waren die Säureblocker, die mir mal verschrieben wurden.

                          Nach sehr anstrengenden Touren (körperlicher Streß, Trinken von Wasser mit Gesteinsmehl) habe ich aber oft mehrere Tage Magendarmreizungen.

                          Weiterhin trinke ich Kaffee ohne Beschweren.

                          Mein einer ebenfalls betroffener Großvater ass auch lebtags Haferflocken. Esse ich auch immer mal mit Milch, aber eher weil es mir gut schmeckt.

                          Ich denke, dass das die Hauptprobleme sind, sonst muss es möglich sein, und reichen, ganz normal ausgewogene und bekömmliche Nahrung unterwegs zu essen.

                          Natürlich ist regelmäßiger Stuhlgang sehr wohl wichtig, sowie das sich-nicht-verdrücken von Leibwinden. 'Tschuldigung, aber ist einfach so.

                          Der Komplex Unverträglichkeiten bestimmter Bestandteile gehört auch betrachtet.

                          (Falls es etwas mehr in Richtung Reizdarm geht (anstatt saurem Reflux), helfen mir Bitterstoffe etwas als Notfallmedikament. Ich nehme selbstgemachte Myrrhetinktur aus gemahlener Myrrhe (Onlineapothekenversand). Sonst noch Tees oder nur Heißwasser.)
                          Zuletzt geändert von HannesIV; vor einem Tag.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir hat Basenpulver geholfen und Zitrone.
                            Zitrone, obwohl sauer, ist eigentlich basisch

                            lg
                            magda
                            Hört auf danach zu fragen,
                            was die Zukunft für euch bereit hält,
                            und nehmt als Geschenk,
                            was immer der Tag mit sich bringt

                            (Quintus Horatius Flaccus)

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X