Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mein höchster Berg?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AW: Mein höchster Berg?

    MeineTop Ten:

    1.) Aconcagua 6961m (2005)
    2.) Cerro del Plata ca.6000m (2005)
    3.) Uhuru Peak 5895m (1999)
    4.) Elbrus 5642m (2000)
    5.) Mont Blanc 4810m (1996, 1999, 2007)
    6.) Dom de Gouter 4304m (1999, 2007)
    7.) Aiguille de Gouter 3864m (1999, 2007)
    8.) Großglockner 3797m (1996, 1998, 1999, 2000, 2005, 2007)
    9.) Fuscherkarkopf 3331m (1995, 2001)
    10.) Sonnwelleck 3269m (2001)

    Ja, der Everest ist schwer zu toppen, es sei denn man ergattert ein Flugticket zum Mars und besteigt den Olympus Mons

    Guru
    Brauchst eh nur do auffi

    Kommentar


    • AW: Mein höchster Berg?

      1.) Mont Blanc (4808m) Überschreitung (Aufstieg von Aiguille du Midi, Abstieg über Gouter-Hütte), 1988 im Alter von 11 Jahren.
      2.) Piz Palü (3905m) Überschreitung (Aufstieg von Diavolezza, Abstieg über Marco e Rosa-Hütte zur Boval-Hütte), 1987 im Alter von 10 Jahren.

      Kommentar


      • AW: Mein höchster Berg?

        Zitat von Schnapsflaschl Beitrag anzeigen
        Na dann werd ich mal den Durchschnitt etwas drücken
        Mein bisjetzt höchster selbst erklommener Berg war im Gegensatz von vielen eurer Höchsten ja nur ein Wimmerl
        Letzten Samstag wars das Gößeck mit 2.214m
        Sodala - letzten Freitag wars ein wahrer Quantensprung von den 2.214m bisher auf 2.396m aktuell (Zirbitzkogerl)

        Schön langsam muss ich mich an die dünne Luft gewöhnen
        -_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-
        Es gibt imma an, dem gehts oascha... (Helmi, Kabarett Simpl)

        Kommentar


        • AW: Mein höchster Berg?

          Tja Everest ist schon nicht schlecht. Aber mit o2 auch nicht höher als der Aconcagua. Ergo: zählt nicht.
          Sorry, aber das sind die Standarts.

          Kommentar


          • AW: Mein höchster Berg?

            :up::up::up: Sehe ich genauso! Vor allem, wenn ich daran denke, wie die "Flaschenkinder" am Cho Oyu an mir vorbeigebraust sind...
            LG
            Klaas

            PS: Verenas Leistung am Everest ist natürlich trotzdem hoch respektabel. Vor allem die (finanzielle und anderweitige) Zähigkeit es fünfmal zu probieren...
            Besucht mich auf www.klaaskoehne.de! Aktuell: Argentinien + Antarktis

            Kommentar


            • AW: Mein höchster Berg?

              Mont Blanc (4808m), Normalweg
              [SIZE="1"][B]Die Welt braucht Menschen, die Risiken auf sich nehmen. Sie inspirieren, fordern heraus und machen Mut.“[/B]
              Maria Coffey in Extreme[/SIZE]

              Kommentar


              • AW: Mein höchster Berg?

                Heuer der Hochfeiler (3510 m)......bin noch ein Newbie

                Die Sicht war grausam:
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • AW: Mein höchster Berg?

                  Mit 11 Jahren den Mont Blanc und mit 10 Piz Palü? Respekt
                  Ich war letztes Jahr mit 15 auf meinem höchsten Berg bisher - die Schesaplana in Vlbg mit 2964 da muss ich ja noch einiges aufholen Hab noch viel vor =) Zuckerhütl will ich nächstes Jahr machen, mal schauen was draus wird!

                  Lg Johannes
                  Warum einfach wenns umständlich got??

                  Kommentar


                  • AW: Mein höchster Berg?

                    Zwar kann ich mit euch 5-, 6- oder gar 8000er-Besteigern nicht mithalten, aber nach zwei Jahren darf ich endlich wieder ein wenig Selbstbeweihräucherung betreiben, denn ich hab meinen persönlichen Höhenrekord wieder um 200m gehoben, indem ich den Alphubel (4206m) in den Walliser Alpen besteigen konnte.

                    Dem Mont Blanc war ich leider konditionell (noch) nicht gewachsen - zumindest nicht mit 20kg+ Rucksack am Buckel...

                    LG, Guinness!
                    http://www.bergliste.at

                    2017-01-09 Lichtenberg
                    2017-01-15 Steinkogel
                    2017-01-22 Scharnsteiner Spitze
                    2017-02-11 Spitzplaneck
                    2017-02-21 Kreuzkogel
                    2017-03-04 Almkogel, Brunnbacheck, Kleiner Almkogel, Burgspitz
                    2017-05-01 Lindeck, Sonnkogel

                    Kommentar


                    • AW: Mein höchster Berg?

                      @Johnny7:
                      Lass Dir Zeit! Mit 10, 11 Jahren kann man solche Erlebnisse mE gar nicht voll verarbeiten.
                      Für mich war jeder meiner jeweils höchsten Gipfel ein Traumerlebnis, weil sehr persönlich: nie mit Seilbahnhilfe höher als vorher zu Fuß, immer solo, und langsam gesteigert.

                      Mit 10 J. 2100m - steiler Grasberg in der Schweiz (Körblifluh)
                      mit 12 J. 2550m ca. - Widderstein in den Lechtalern, im Nebel
                      mit 15 J. 2880m ca. - Lizumer Reckner
                      mit 20 J. erstmals über 3000m, aber nur eine Hütte (Promontoire-Hütte an der Meije, tolle Lage)
                      mit 23 J. dann, was über 20 Jahre lang mein Höhenrekord blieb: 3841m Monte Viso.

                      Dass das bis dahin so gelaufen ist, darüber bin ich heute noch froh. Freilich hätte man nach dem Viso zügig weitersteigern können, aber da hatte dann Anderes Vorrang - und vielleicht wollte ich das unterbewußt auch gar nicht zuschütten.

                      Aber wenn Du mit 30 auf einem 8000er gewesen sein willst, musst du natürlich etwas zügiger vorgehen als ich ...
                      Salut, Reinhard

                      Kommentar


                      • AW: Mein höchster Berg?

                        Zitat von exdreamsnuser Beitrag anzeigen
                        Tja Everest ist schon nicht schlecht. Aber mit o2 auch nicht höher als der Aconcagua. Ergo: zählt nicht.
                        Sorry, aber das sind die Standarts.
                        Nun, beim Everest erlaubte uns der Expeditionsleiter Kari Kobler "erst" ab 7800 m, Flaschensauerstoff zu verwenden. Das ist höher als der Aconcagua http://www.gipfeltreffen.at/images/smilies/smile.gif.
                        Aber ich habe ja nie gesagt, der Everest sei eine Waaaahnsinnsleistung. Es ist immerhin so, dass nur aussergewöhnlich starke Bergsteiger (die -innen sind noch seltener) den Gipfel ohne Flaschensauerstoff schaffen. Einer aus unserer Gruppe, Bergführer Ludo Challéat (F) konnte es; er sagte nachher ab 8600 m sei es sehr hart gewesen.
                        Für mich persönlich waren eigentlich die Fixseile am Everest ebenso wichtig wie der Sauerstoff. Dank den Fixseilen kann man auch mit den Armen arbeiten. Und wer ohne Flaschensauerstoff geht müsste konsequenterweise auch nie ein Fixseil berühren. Wie gesagt, es ist keine Waaahnsinnsleistung. Aber schön und hat Freude gemacht!
                        Musst
                        dein leben erfinden.
                        Eine himmelstreppe.
                        Tritt
                        um tritt.

                        Jos Nünlist

                        Kommentar


                        • AW: Mein höchster Berg?

                          Zitat von exdreamsnuser Beitrag anzeigen
                          Tja Everest ist schon nicht schlecht. Aber mit o2 auch nicht höher als der Aconcagua. Ergo: zählt nicht.
                          Sorry, aber das sind die Standarts.
                          Himmel,

                          da höre ich aber den alten Reinhold M. ganz gewaltig husten. "By fair means" oder im "Alpenstil". Wer es denn kann und braucht OK. Sollte jeder für sich entscheiden.

                          Wenn Du so konsequent sein willst dann bitte aber mit Anreise nach Nepal oder Tibet mit Muskelkraft, kein Auto, kein Flieger etc.. Und verzicte doch auf Goretex und Co und gehe mit Tweat und Hanfseil den Berg hoch.

                          Sorry, das sind dann aber meine Standards.
                          [SIZE="1"][B]Die Welt braucht Menschen, die Risiken auf sich nehmen. Sie inspirieren, fordern heraus und machen Mut.“[/B]
                          Maria Coffey in Extreme[/SIZE]

                          Kommentar


                          • AW: Mein höchster Berg?

                            Zitat von exdreamsnuser Beitrag anzeigen
                            Tja Everest ist schon nicht schlecht. Aber mit o2 auch nicht höher als der Aconcagua. Ergo: zählt nicht.
                            Sorry, aber das sind die Standarts.

                            Hallo,
                            ich bin neue hier im Forum, bin aber ganz deiner Meinung (war aber noch nie auf einen 8000er)
                            Wenn ich einen Berg in meine “Sammlung“ aufnehme, dann auch ohne Aufstiegshilfen und in einem Tag rauf und runter. Ein Beispiel: auf das Wiesbachhorn, bin ich vom Autoparkplatz weggegangen und nicht mit dem Autobus bis zum Moserboden hinaufgefahren.

                            Kommentar


                            • AW: Mein höchster Berg?

                              Zitat von Georg NÖ Beitrag anzeigen
                              Hallo,
                              Wenn ich einen Berg in meine “Sammlung“ aufnehme, dann auch ohne Aufstiegshilfen und in einem Tag rauf und runter.
                              Machst du das in den W-Alpen oder außeralpin auch so? z.B. Chamonix - Mont Blanc (ca. 3700Hm) oder Mucho - Huascaran (3000m --> 6765m) als Tagestour? Respekt, Respekt! Ich bin dafür leider zu schwach; freu mich aber trotzdem über die Gipfel, auch wenn sie nicht zählen. Ich geh ja schließlich hinauf weils mir Spaß macht und nicht damit ich nachher damit angeben kann.

                              Kommentar


                              • AW: Mein höchster Berg?

                                Zitat von Georg NÖ Beitrag anzeigen
                                Hallo,
                                ich bin neue hier im Forum, bin aber ganz deiner Meinung (war aber noch nie auf einen 8000er)
                                Wenn ich einen Berg in meine “Sammlung“ aufnehme, dann auch ohne Aufstiegshilfen und in einem Tag rauf und runter. Ein Beispiel: auf das Wiesbachhorn, bin ich vom Autoparkplatz weggegangen und nicht mit dem Autobus bis zum Moserboden hinaufgefahren.


                                aber mit dem Auto bis zum Parkplatz, und der liegt bestimmt nicht auf Meereshöhe
                                [SIZE="1"][B]Die Welt braucht Menschen, die Risiken auf sich nehmen. Sie inspirieren, fordern heraus und machen Mut.“[/B]
                                Maria Coffey in Extreme[/SIZE]

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X