Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Jägerriegel, Rax

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Jägerriegel, Rax

    Der Jägerriegel zwischen Gr. Wolfstal und Staudengraben an der Nordostseite der Raxalpe ist als Aufstieg nahezu unbekannt.
    Google liefert magere zwei relevante Funde, beide im Forum:
    maxrax und dazu alpinfredi, aber nicht wirklich ergiebig

    Doch, wie meistens in diesem Bereich, Benesch hilft weiter und beschreibt einen recht vielversprechenden Jagdsteig von Kaiserbrunn zum Ottohaus.
    Gestern (7. Oktober 2009) bin ich seiner Beschreibung einigermaßen erfolgreich nachgegangen;
    in der folgenden Tourenschilderung sind seine Originaltexte (Auflage 1925) in Times und blau gekennzeichnet.
    Aber auch modernere Hilfsmittel habe ich zu Rate gezogen: GPS und Google Earth

    Von Kaiserbrunn geht's kurz auf dem Weg zur Brandschneide, dann aber gleich ins unterste Wolfstal und auf dessen nördlichen Begrenzungsrücken.
    Schwache Steigspuren auf dem grasigen, licht bewaldeten Rücken. Im Graben diverse forstliche Einrichtungen.
    DSC_3847.jpg

    Bald ein schöner Blick zurück zum Krummbachstein.
    DSC_3850.jpg

    Der Rücken wird steiler, schrofig und stellenweise gratartig, aber einfach begehbar.
    DSC_3852.jpg

    Weiter unter wechselnden, schönen Tiefblicken hinauf, bis wir nach etwa 25 Min. ... vor einer unterhöhlten Wand stehen.
    Nun führt die Steigspur eben rechts weit hinaus und dicht über einem Absturz wieder ein Stückchen empor ... und auf die Grathöhe über der Wand zurück.

    Zum Glück ist der Steig bei dieser schon etwas ausgesetzten Querung recht deutlich und gut (ca. 720m).
    DSC_3854.jpg

    Dann führt der Grat wieder einfach, leicht schrofig weiter.
    DSC_3855.jpg

    Bei etwa 840m lese ich dann Benesch's Anmerkungen schlampig, was mir einen kräftigen Verhauer beschert, der aber irgendwie doch recht lohnend ist :
    Ein Felsbau weiter oben scheint mir beim Anblick durch die Bäume eher schwierig,
    und die deutliche Spur nach rechts in das Waldesdunkel hineinführt ... läßt mich diese Spur (von deutlich ist natürlich keine Rede mehr ...) verfolgen
    und ich komme durch Steilwald zum Grat vor dem Staudengraben,
    bei einem schönen Felsköpfel (ca. 950m) genau oberhalb der ehem. Seilbahnstütze.
    Der Steig führt jenseits erst noch zwischen Wandeln hindurch, dann im Hochwald ganz eben in die Sohle des Staudengrabens, ...
    DSC_3865.jpg

    Die Aussicht ist bemerkenswert.
    DSC_3859.jpg

    Ich lese Benesch nach, verzichte auf den Steig in den Staudengraben und versuche, auf diesem Grat höher zu kommen (bis ca. 990m).
    Aber eigentlich will ich ja den Jägerriegel gehen – also alles zurück bis zum Beginn meines Verhauers bei ca. 840m

    Ein Stück weit ist der Kamm noch eher bequem/schrofig ...
    DSC_3866.jpg

    ... dann komme ich zu dem Felsbau:
    Den Felsbau erklettern wir zunächst etwas rechts haltend und verfolgen den mitunter scharfen, felsigen Grat zwischen den Bäumen weiter aufwärts ...
    Ganz einfach, lesen muß man halt
    DSC_3869.jpg

    Gleich oberhalb gibt's wieder Aussicht zum Krummbachstein ...
    DSC_3870.jpg

    und zu Stadelwand und Hochgang.
    DSC_3872.jpg

    Details: Stadelwand und Klosterwappen, ...
    DSC_3875.jpg

    Lärchkogelgrat mit der von hier unverkennbaren „Großen Scharte“, ...
    DSC_3877.jpg

    Tiefblick auf Kaiserbrunn (schon 450m tiefer) ...
    DSC_3878.jpg

    und den Turmstein.
    DSC_3879.jpg

    In gewohnter Weise geht der Grat weiter, möglicherweise mit Steigspuren,
    eher aber mit Wildwechseln, ...
    DSC_3874.jpg

    ... und wird felsiger.
    DSC_3881.jpg

    ... da stehen wir plötzlich auf der Spitze der ... Dreiecksfläche ...(zwischen Staudengraben und Wolfstal, ca. 1060m).
    Ein Vermessungspflock (?) ist seit langem das erste eindeutige Zeichen menschlicher Zivilisation,
    die Aussicht zu Krummbachstein und Mittagstein entspricht dem Wetter.
    DSC_3883.jpg

    Das obere Große Wolfstal.
    DSC_3885.jpg
    Meine Touren in Europa
    Meine Touren in Südamerika

  • #2
    Jägerriegel und Brandschneide, Rax

    Jetzt wird's etwas heikel ...

    ... und vor uns zieht sich, weniger steil, aber als mächtiger, mit Föhren besetzter, ausgesetzter Grat der ... Hauptkamm weiter hinauf.
    Dieser ist bisher schon mehrmals überklettert worden und bietet Sportfreunden eine hübsche Aufgabe.


    Ich beschließe, kein Sportfreund zu sein; auch für solche hat Benesch einen Rat:
    Mindergeübte tun gut daran, nach wenigen Schritten auf die hier dicht herankommende Waldfläche zur Rechten hinunterzusteigen und eben auf einen weiter drüben sichtbaren Zackenkamm loszusteuern,
    um vor ihm, wo der Wald h. l. in den Winkel hinaufzieht, sich abermals dem Grate zu nähern.
    Dann auf diesem, da er die Felsen schon größtenteils wieder verloren hat, oder rechts daneben weiter empor ...


    Klingt einfach, ist es aber nicht.
    Wenige Schritte auf dem Grat weiter geht ja noch, ...
    DSC_3886.jpg

    ... rechts steil hinunter in den Steilwald unter dem Grat ist zwar etwas heikel, da steiglos, aber auch noch ganz gut machbar, ...
    DSC_3887.jpg

    aber beim Hochklettern auf dem, was ich für den Zackenkamm halte,
    hätte ich schon ganz gerne für einen eventuellen Rückzug ein Stückchen Seil mitgehabt.

    Auf den Hauptgrat komme ich dennoch nicht, meine Querung wird länger und länger.
    Auf einem freien, mit Bruchholz reichlich garnierten Hang habe ich zwar einen schönen Überblick über den obersten Staudengraben,
    aber in den will ich eigentlich nicht; obwohl, ein an der gegenüberliegenden Grabenseite sichtbarer Jagdsteig wäre schon irgendwie verlockend ...
    DSC_3888-89-90-pano-staudengraben.jpg

    Ich versuche aber, konsequent zu bleiben und plage mich durch Windwurf, Gemüse und Schrofen mit Schutt und Jungwald doch noch zurück auf den Grat (ca. 1250m).
    Überklettern des ganzen Grates wäre vermutlich einfacher

    Zum Ausgleich ist der weitere Aufstieg recht angenehm, einer der schönsten Teile des Jägerriegels und aussichtsreich.
    DSC_3891.jpg

    Meist lichter Lärchen- und Fichtenwald, einige malerische Felsbildungen, und Aussicht auf den Schneeberg.
    DSC_3893.jpg

    Bei ca. 1430m, beim ersten Steinmann bisher, zweigt rechts ein guter Steig ab, der vermutlich in wenigen Minuten zum bez. Steig vom Wachthüttelkamm führen dürfte.

    Ich bleibe dem verflachend auslaufenden Grat treu, bis zwischen den Bäumen zuviele Latschen das Weiterkommen doch recht mühsam machen (ca. 1560m).
    Da zudem mein GPS der Meinung ist, 20m rechts wäre schon der markierte Weg, lasse ich mich überreden ... und es stimmt.

    Den Weiterweg über den Praterstern zur Bergstation erspare ich euch,
    auch den wohlbekannten Abstieg über die Brandschneide.

    Nur vielleicht doch noch ein Turm (P 1212) für Willy (?) ...
    DSC_3894.jpg

    DSC_3899.jpg

    ... und das Pano über die obersten Wolfstäler hinweg zum oberen Jägerriegel.
    DSC_3895-96-97-pano-Brandschneide.jpg

    Fazit:
    Interessanter, durchaus schöner und seeeehr einsamer Anstieg zwischen Wolfstal und Staudengraben.
    Überraschend aussichtsreich und meist problemlos zu begehen.
    Für den felsigen Teil oberhalb von ca. 1060m sollte sich eine bessere Route finden lassen,
    oder vielleicht ist der direkte Grat nicht nur die eleganteste, sondern auch die einfachste Möglichkeit?

    Der Charakter meines Anstieges entspricht etwa dem der Brandschneide, die man sich allerdings ohne Markierungen, Steig und Sicherungen vorstellen muß.
    Einige Ähnlichkeiten auch mit dem gegenüberliegenden Lärchkogelgrat am Schneeberg, aber m.E. deutlich anspruchsvoller.


    lg
    Norbert
    Zuletzt geändert von csf125; 09.10.2009, 09:27.
    Meine Touren in Europa
    Meine Touren in Südamerika

    Kommentar


    • #3
      AW: Jägerriegel, Rax

      Hallo Norbert

      Du bist schuld, dass ich weiter nichts zur Verbesserung meiner Kondition tue .....

      Du unterstützt meine Faulheit in schamlosester Weise ..

      Ich brauche ja nur mehr vor dem PC sitzen und voller Genuß Bilder schaun .....

      Wie ich vor kurzem bei Pauli's Wolfstal-Thread geschrieben habe, habe ich dort in der Umgebung Aufstiegs-Vorhaben, die ich mal verwirklichen will.

      Nun, ich bin nicht der Einzige, der mal in alten Benesch-Führern schmökert, da gibt es schon Einige, denen diese Gegend gefällt, und die Gruppe derer, die gerne einsame, kaum bekannte Wege im Rax-Schneeberggebiet sucht, wird immer grösser. Bzw. war vermutlich schon lange groß, nur schön langsam kommt das immer mehr ans Tageslicht.

      Da hattest du ja eine höchst interessante Route, an einem schönem Tag, mit super Bildern dokumentiert!

      Tolle Leistung!

      Und für mich ist's immer noch spannend genug, diesen Weg auch einmal zu probieren. Schauen, ob ich es auch schaffe, durchzukommen. Trotz einiger ausgesetzter Stellen und trotz manchmal nicht klar vorgegebener Wegführung.

      Noch einmal: :up:

      LG
      Alpenjo

      Kommentar


      • #4
        AW: Jägerriegel, Rax

        Hallo Norbert, Du hast nicht zuviel versprochen. Das ist ja eine tolle Linie. Ich hab die Beschreibung im Benesch zwar schon ein paar Mal gelesen, den Steig hab ich aber noch nicht gemacht.

        Sehr interessant und toll dokumentiert.

        lg, michl fasan
        Zu seiner Milbe sagt der Milber:
        "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
        Damit ich, wenn im Haargewurl
        ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

        Kommentar


        • #5
          AW: Jägerriegel, Rax

          Gratulation zu dieser Pionierleistung und diesem hervorragenden Bericht!
          Du hast uns in Kooperation mit dem guten alten Benesch wieder ein bisher weithin unbekanntes Stück Rax nähergebracht.

          LG maxrax

          Kommentar


          • #6
            AW: Jägerriegel, Rax

            Zitat von maxrax Beitrag anzeigen
            Gratulation zu dieser Pionierleistung und diesem hervorragenden Bericht!
            Du hast uns in Kooperation mit dem guten alten Benesch wieder ein bisher weithin unbekanntes Stück Rax nähergebracht.

            LG maxrax
            Stimmt! Besser kann man es nicht ausdrücken. Schöner, sehr interessanter Bericht.
            Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

            "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

            Kommentar


            • #7
              AW: Jägerriegel, Rax

              Danke für die anerkennenden Worte

              Die kommenden Tage werden zwar alpinistisch nicht sehr ergiebig sein,
              aber heuer hoffe ich doch noch die eine oder andere Neu- bzw. Wiederentdeckung liefern zu können!

              Zum Jägerriegel gibt's jetzt auch den Track als AMap-Overlay (2009-10-07_Rax-Jaegerriegel.zip) und auch für Kompass (2009-10-07_Rax-Jaegerriegel-K.zip).
              Bitte ev. um Feedback, ob das irgendjemanden interessiert!

              Gut zu erkennen ist auf dem Schrieb auch, daß es von meinem Umkehrpunkt beim „Verhauer“ gar nicht mehr weit zurück zum Grat gewesen wäre;
              aber der richtige Gratverlauf ist ganz sicherlich schöner und einfacher.

              lg
              Norbert
              Meine Touren in Europa
              Meine Touren in Südamerika

              Kommentar


              • #8
                AW: Jägerriegel, Rax

                Kann mich den Vor-Postern nur anschließen ! :up:
                Danke für den detailierten Bericht
                lg Geo
                ----------------------------------------------------------------------------------
                'man ist nie zu alt um eine glückliche Kindheit zu haben'
                ----------------------------------------------------------------------------------
                ----------------------------------------------
                Geo-Foto-fix: www.geo-lights.at
                ----------------------------------------------

                Kommentar


                • #9
                  AW: Jägerriegel, Rax

                  Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                  Bitte ev. um Feedback, ob das irgendjemanden interessiert!
                  Absolut, danke für den Kompass Track! Man kann sich darunter gleich viel mehr vorstellen. Ist ja einer der Vorteile von digitalen Kartenwerken... Und wenn ich will kann ich's einfach in mein GPS laden und nachwandern...
                  Everything will be good in the end. If it's not good, it's not the end.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Jägerriegel, Rax

                    Zitat von csf125 Beitrag anzeigen

                    Zum Jägerriegel gibt's jetzt auch den Track als AMap-Overlay ([ATTACH]248719[/ATTACH]) und auch für Kompass ([ATTACH]248720[/ATTACH]).
                    Bitte ev. um Feedback, ob das irgendjemanden interessiert!

                    lg
                    Norbert
                    Ja, :up:natürlich, wollte schon danach fragen. So kann man den Weg, den du gegangen bist auf der Karte genau nachverfolgen. Danke

                    lg leopold
                    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

                    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Jägerriegel, Rax

                      Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                      Bitte ev. um Feedback, ob das irgendjemanden interessiert!
                      Ja, mich auch!

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Jägerriegel, Rax

                        Zitat von csf125 Beitrag anzeigen
                        [B][COLOR="Green"]Bitte ev. um Feedback, ob das irgendjemanden interessiert!
                        Sicherlich ! und Danke dafür
                        Geo
                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        'man ist nie zu alt um eine glückliche Kindheit zu haben'
                        ----------------------------------------------------------------------------------
                        ----------------------------------------------
                        Geo-Foto-fix: www.geo-lights.at
                        ----------------------------------------------

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Jägerriegel, Rax

                          Hallo Pauli
                          Bin zufällig auf Deinen Beitrag über den Jägerriegel gestoßen.
                          wollte auch die A-Mag Geodaten runterladen.
                          Mache sehr viel mit diesem Programm also kenne ich mich aus.
                          Nur hat es diesmal nicht funktioniert.
                          Könnte es sein das Du die tour zwar ins Netz gestellt hast aber nicht markiert hast.
                          Wäre nett wenn Du sie mir per Email schicken könntest.
                          wolfgang.nemeth@gmx.at
                          Danke
                          mfg
                          wehrwolf
                          Just for Fun

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Jägerriegel, Rax

                            Zitat von Wehrwolf Beitrag anzeigen
                            Hallo Pauli
                            Bin zufällig auf Deinen Beitrag über den Jägerriegel gestoßen.
                            wollte auch die A-Mag Geodaten runterladen.
                            Mache sehr viel mit diesem Programm also kenne ich mich aus.
                            Nur hat es diesmal nicht funktioniert.
                            Könnte es sein das Du die tour zwar ins Netz gestellt hast aber nicht markiert hast.
                            Wäre nett wenn Du sie mir per Email schicken könntest.
                            Hallo Wolfgang,

                            die gezippte ovl-Datei für die AMap liegt ganz korrekt und downloadbereit unter dem angegebenen Link auf dem Server, aber ich maile Dir zur Sicherheit auch noch eine offene Version.

                            lg
                            Norbert

                            EDIT: Hoppala, da war ich ja gar nicht gemeint, da nicht Pauli ...
                            Die Tour habe ich übrigens natürlich nicht markiert, hatte auch keine Spraydose mit
                            Zuletzt geändert von csf125; 12.10.2009, 14:32.
                            Meine Touren in Europa
                            Meine Touren in Südamerika

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Jägerriegel, Rax

                              SORRY csf125
                              Habe irgendwie Dich verwechselt mit Pauli.

                              mfg
                              wolf
                              Just for Fun

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X