Ankündigung

Einklappen
3 von 5 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
4 von 5 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
5 von 5 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

    Hallo zusammen!
    Neben dem untenstehenden Bericht (als Probeballon) möchte ich mich vor allem mit einer Frage an Euch wenden.
    Da meine bessere Hälfte und meine Tochter es im Winter nicht so mit dem Raufmarschieren haben, wir aber alle drei begeisterte Gelände- und Variantenfahrer sind, haben sich da so allerlei Fotoberichte über unsere Unternehmungen angesammelt (bzw. werden auch in Zukunft entstehen), die aber am hiesigen "Kernthema" Schitour etwas vorbeischrammen, da meist der überwiegende Teil des Aufstiegs mit Seilbahnen erfolgt. Jetzt weiß ich halt nicht, ob in diesem Forum hier auch an Dokumentationen solcher Unternehmungen Interesse besteht (keine Angst, es handelt sich natürlich nicht um "Jagatee-Hütten-Berichte" aus Ischgl oder ähnlichen "Alpin-Ballermann"-Destinationen).
    Heuer waren wir beispielsweise eine Woche in Chamonix und sind dort die "üblichen" mit Seilbahnen erreichbaren aber durchaus hochalpinen Routen gefahren, im Folgenden wird unser Schi-Tag im italienischen Courmayeur an der Punta Helbronner geschildert. (Gleich im voraus: es kommen keine Hunde vor.... )

    III. Courmayeur – Punta Helbronner (Dienstag, 21.2.06)

    Wieder erblicke ich beim Erwachen ein Sternenmeer über mir, aber im Gegensatz zu Sonntag und Montag findet sich beim Rundumblick keine einzige Wolke. Da fällt das Aufstehen dann doch etwas leichter, weil um 8 Uhr 30 werden wir Alain in Chamonix treffen. Pünktlich sind wir am vereinbarten Treffpunkt, und Alain meint, heute wäre es günstig, den Tunnel nach Italien zu nehmen und die südseitigen Gletscherhänge unterhalb der Punta Helbronner zu befahren. Heute erwartet er dort gute Verhältnisse, die Bahn war gestern noch geschlossen, und die für die nächsten Tagen prognostizierte Sonne würde auf der Südseite rasch den Pulverschnee zerstören, während die Nordhänge auf der Seite von Chamonix sicher noch länger gut zu befahren wären. Selbstverständlich vertrauen wir unserem Guide und um 9 Uhr stehen wir bei fast wolkenlosem Himmel an der Talstation La Palud der Funivie Monte Bianco.
    Helbronner01


    Helbronner02


    Kleine blaue Kabinen für 30 Personen sind es in den ersten beiden Sektionen, wir haben eine davon am Samstag bei der Anfahrt kurz gesehen und uns auf Wartezeiten eingestellt, aber der obere kleine Parkplatz der Bahn ist mit vielleicht 30 Fahrzeugen noch nicht ganz zugeparkt und wir finden uns rasch zu sechst in der Kabine, die sozusagen exklusiv für uns die Bergfahrt zur Mittelstation Pavillon du Mont Frety (2173 Meter) antritt.
    Helbronner03


    Die Beschreibung des Schigebietes fällt relativ kurz aus, eine Pendelbahn erschließt in 2 langen Sektionen (La-Palud 1370m – Pavillon du Mont Frety 2173m – Refugio Torino 3375m) und einer kurzen Strecke (Rifugio Torino – Punta Helbronner 3462m) die lange Gletscherabfahrt Toula zur Mittelstation und eine steile Geländeabfahrt ins Tal.
    Im Sommer kann man von der Punta Helbronner auch mit einer Umlaufbahn über die Gletscherhochfläche zur Aiguille du Midi (3842m) fahren, diese Bahn ist jedoch im Winter geschlossen. Von der Punta Helbronner gibt es auch eine Abfahrtsmöglichkeit durchs Valle blanche nach Chamonix. Früher gab es im obersten Gletscherbereich auch 2 (lt. Alain) Gletscherlifte, die sich beide auf französischem Gebiet befanden, jedoch schon vor Jahren aufgegeben wurden.
    Auch an der Mittelstation gibt es keinerlei Wartezeiten und bald steigen wir am Rifugio Torino auf 3375 Meter in die 10 Personen fassende Kabine der kurzen dritten Sektion.
    Helbronner04


    Helbronner05


    Wir stehen nun den höchsten im Winter von Courmayeur per Bahn erreichbaren Punkt, der Punta Helbronner auf 3462 Meter und blicken zurück auf die Bahntrasse.
    Helbronner06


    Zunächst steigen wir auf die Dachterrasse der Bergstation und genießen einen atemberaubenden Rundblick.
    Helbronner07


    Hier der Dent du Geant mit 4014 Metern
    Helbronner08


    Der Monte Bianco (4810 Meter)
    Helbronner09
    Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

  • #2
    AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

    Die Seile der Gletscherbahn zur Aiguille die Midi, darunter der Weg zum Beginn der Gletscherabfahrt zurück zur Mittelstation
    Helbronner10


    Das Vallee Blanche
    Helbronner11


    Das Rifugio Torino, die 2. Mittelstation und der Ort Courmayeur im Tal
    Helbronner12


    Das „Normalschigebiet“ von Courmayeur, dessen obere Regionen heute offenbar den ganzen Tag gesperrt bleiben
    Helbronner13


    Aber nun geht es los. Um zur Abfahrt „Toula“ zu gelangen muß man zunächst von der Bergstation eine kurze Treppenpassage überwinden, um auf den Gletscher zu kommen.
    Helbronner14


    Dann bewegt man sich zunächst in nördliche, dann in nordwestliche Richtung, um einen Felsgipfel zu umrunden.
    Wir waren nicht die ersten, dankenswerterweise besteht schon eine Spur im gut kniehohen Pulver
    Helbronner15


    Helbronner16


    Blick zurück zur Bergstation
    Helbronner17


    Ein kurzer Aufstieg ist zu bewältigen, der jedoch auf fast 3500 Meter einiges an Anstrengung kostet.
    Helbronner18


    Die Gondeln der Gletscherbahn zur Aiguille di Midi müssen den ganzen Winter draußen schlafen.
    Helbronner19
    Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

    Kommentar


    • #3
      AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

      Interessant eine „Stütze“ in Form eines gespannten Seiles
      Helbronner20


      Märchenhaft ist die Stimmung auf unserem Weg
      Helbronner21


      Und dann wartet eine kleine Schlüsselstelle. Um zum oberen Gletscherrand zu gelangen, muß man eine etwa 70 Meter hohe Geländestufe mittels einer Treppe und anschließenden Leiter überwinden. Die Treppe wurde vor etwa 25 Jahren errichtet, da der früher viel höher war. Allerdings mußte man auch vor dem Bau der Treppe ein kurzes Stück klettern und die Schi in einem Korb an einem Seil hinunterlassen. Eine unten an die Treppe anschließende Leiter mußte wegen des weiteren Gletscherrückganges erst in den letzten Jahren errichten werden.
      Oberes Ende der Treppe
      Helbronner22


      Auf der Stiege
      Helbronner23


      Das letzte Stück muß man auf einer Leiter überwinden
      Helbronner24


      Die Treppe von unten
      Helbronner25


      Es sind zwar schon einige vor uns da gewesen, aber es gibt noch genug Platz
      Helbronner26


      Letzte Vorbereitungen
      Helbronner27


      Im obersten Bereich gibt es tolle Verhältnisse, lockerer Pulver, bis etwa zum unteren Oberschenkeldrittel reichend. Wir schweben hinunter und betrachten unser Werk.
      Helbronner28


      Und weiter geht es
      Helbronner29
      Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

      Kommentar


      • #4
        AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

        Blick zurück zur Bergstation, durch das schmale Couloir kann man auch zum Gletscher abfahren, aber diese Variante ist für uns zu steil
        Helbronner30


        Noch ein Blick zurück über den Gletscher, oben ist die Treppe zu sehen
        Helbronner31


        Wir passieren den Gletscherbruch, oben wieder die Bergstation
        Helbronner32


        Das Gelände ist kupiert
        Helbronner33


        Tief unten im Tal liegt Courmayeur
        Helbronner34


        Wir nähern uns der Mittelstation, im unteren Bereich der Abfahrt hat sich schon eine Kruste auf dem Schnee gebildet, wie man im Vordergrund erkennen kann. Exaktes Fahren ist nun angesagt, wir kommen ordentlich ins Schwitzen.
        Helbronner35


        Die Gondel ist nicht sehr groß, aber hier sieht sie schon sehr klein aus
        Helbronner36


        Mittelstation mit einfahrender Gondel
        Helbronner37


        Blick ins Val Ferret
        Helbronner38


        Sonnenterrasse bei der Mittelstation, es sind doch einige Fußgänger heraufgekommen, um das Panorama zu bestaunen.
        Helbronner39
        Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

        Kommentar


        • #5
          AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

          Wir müssen gerade mal 10 Minuten warten, bis die nächste Gondel fahrplanmäßig mit uns nach oben schwebt.
          Helbronner41


          Beim nächsten Mal blicke ich beim Traversieren nach links und stoße wohl auf die Überreste der Bergstation eines der ehemaligen Sommerschilifte.
          Helbronner42


          Und auch bei dieser Abfahrt bieten sich prächtige Photomotive
          Helbronner43


          Den Gletscherbruch kann man nur rechts oder links umfahren, an diesen Stellen kommen natürlich alle Spuren zusammen, und die Mittagssonne hat den Schnee schon ziemlich schwer gemacht.
          Helbronner44


          Dafür finden sich reichlich Photomotive.
          Helbronner45


          Helbronner46


          Helbronner47


          Im untersten Bereich ist der Schnee mittlerweile sehr „fordernd“ geworden, wir sind zwar erst bei der zweiten Abfahrt des Tages, aber die Höhe, die beeindruckenden Panoramen und die wechselnden Schneeverhältnisse haben uns schon ziemlich müde gemacht. Allerdings haben wir uns auch nicht hetzen lassen, es gab so viel zu sehen und zu photographieren, dass wir beschließen, 3500 Abfahrtshöhenmeter (zweimal Punta Helbronner – Pavillon, einmal Pavillon – Tal , was wir noch vorhatten) würden uns für heute reichen.
          Helbronner48


          Diese Spuren sehen zwar gut aus, aber hier steckt einiges an „Engagement“ drinnen.
          Helbronner49


          Die letzten 300 Höhenmeter sind dann aber auch wirklich höchst anstrengend, in Österreich sagt man zu diesen Verhältnissen „Eisenbahnerschnee“, weil eine Richtungsänderung im Bruchharsch höchst schwierig und anstrengend ist.
          Unsere Damen beschließen, den Tag auf der Sonnenterrasse der Mittelstation ausklingen zu lassen und mit der Gondel hinunter zu fahren, Wolfgang und ich lassen uns von Alain noch die stellenweise ziemlich steile Talabfahrt hinunterführen.
          Im Schatten gab es noch durchaus guten Schnee, aber der riesige Kegel einer Samstag abgegangenen Lawine über fast 2000 Höhenmeter stimmt uns doch ziemlich nachdenklich.
          Helbronner50
          Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

          Kommentar


          • #6
            AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

            Zum Abschluß gab es noch einen Bummel durch Courmayeur, das insgesamt einen etwas nobleren Eindruck als Chamonix macht.
            Nochmals bietet sich ein Panorama, auf dem man gut die beiden Mittelstationen der Bahnen und links davon den Gletscher sehen kann.
            Helbronner52


            Zum Abschluß noch eine Zoomaufnahme des Gletschers.
            Helbronner53
            Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

            Kommentar


            • #7
              AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

              Superbilder! Bitte weiter so

              Vielleicht auch etwas weiter im Osten, da bring ich dann auch meinen Sohn mit dem Snowboard dazu.

              Erik

              Kommentar


              • #8
                AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                Ich kannte die Bilder zwar schon, aber es ist immer wieder eine Freude sowas zusehen!

                Wenn es jemanden stören sollte das es im Thema "Skitouren" ist könnte die Admins ja auch noch zusätzlich das Unterthema "Variantenfahren" anlegen.

                LG, Mario
                Drück mich!

                Kommentar


                • #9
                  AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                  Super, Gerrit, dieser Scheiß.
                  Schön, dass du uns auch gleich diese tollen Naturverschandelungsbilder gezeigt hast.
                  Nur zur Info: ein guter Freund von mir ist Generalsekretär von Mountain Wilderness in Frankreich und die bemühen sich seit Jahren - unterstützt von namhaften Alpinisten - diese Verbindungsbahn über die Pte.Heilbronner wegzukriegen.
                  Wahrscheinlich wärst du auch der Erste, der eine Verbindungsbahn Dachstein Süd - Krippenstein begrüßen würdest.
                  Eine Bitte an die Admins: Gerrits Themaverfehlung löschen, danke!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                    Hei, locker bleiben -- der OP hat die Bahn nicht erbaut noch durch Benutzung derselben unterstützt. Die Bilder sind teilweise superschön, das wirst Du ja wohl noch zugeben.

                    Ich kann Seilbahnen auch nicht besonders gut leiden, habe aber durchaus zur Kenntnis genommen das die Ansichten da (scheinbar besonders in Ö. resp. Tirol) recht verschieden sind.

                    Den Thread deswegen gleich zu löschen halte ich für absolut überzogen.

                    Gruß, Martin

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                      Hi

                      Find auch, dass es falsch ist diese Thema einfach zu löschen. Wem es nicht gefällt muss es ja nicht ansehen, bzw. wer generell gegen Seilbahnen welcher Art auch ímmer ist kann das ja kundgeben.
                      Jedoch muss keiner Beschimpft etc. werden und löschen hat auch wenig sinn.
                      Es gibt ja auch viele die sich nur die Bilder gern ansehen.
                      Auch ist nicht jeder in der Lage auf Berge zu gehen (zB.Krankheitsbedingt...) und da find ich es persönlich nicht so schlecht dass sie mit Hilfe von Seilbahnen auch die Möglichkeit bekommen einmal weit in die Ferne oder tief ins Tal sehen zu können.

                      @gerrit
                      Schöne Bilder sind es trotzdem und oft hört man ja einen kleinen Unterton von Neid anderer!!!!!
                      lg
                      hofi


                      ***************************
                      Steigst du nicht auf die Berge,
                      so siehst du auch nicht in die Ferne.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                        Hallo Martin,
                        du wirst doch zugeben, dass DAS mit Skitouren nichts gemeinsam hat.
                        Über die Bilder lässt sich streiten, fällt für mich bis auf ein oder zwei Aufnahmen aber unter die Kategorie "knipsen".
                        Ich bin nach wie vor dafür, den Thread zu löschen oder als Negativbeispiel in die Rubrik Natur&Umweltschutz zu verschieben, Thema Naturverschandelung großen Stils. Demnächst postet einer unter Wandern einen Ausflug mit dem Auto auf die Glockner Hochalpenstraße, weil er vielleicht zur Pasterze hinuntergefahren ist.
                        Für solche Beiträge gibt es andere Foren.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                          Zitat von ReinholdB
                          Hallo Martin,
                          du wirst doch zugeben, dass DAS mit Skitouren nichts gemeinsam hat.
                          Ich bin Skitourennichtexperte und würde das unter "Skiplus" oder wie vorgeschlagen unter Variantenfahren einordnen. Wenn Du das hier ausgrenzen möchtest ist das zunächst nur (D)eine Meinung (meine wäre es übrigens auch, aber wohl kaum die der Mehrheit hier).
                          Über die Bilder lässt sich streiten, fällt für mich bis auf ein oder zwei Aufnahmen aber unter die Kategorie "knipsen".
                          Wir sind hier aber halt nicht in einem Fotoforum, da gäb's natürlich Dresche für die Knipsbilder. Sondern in einem Bergforum, und da läuft mir bei einigen (nicht allen!) Bildern schon das Wasser im Munde zusammen...

                          Wenn die Qualität der Maßstab wäre würde die Bildergalerie hier mit einem Schlag auf Restbestände zusammenschrumpfen : Unter einem "guten Bergbild" kann man eben zweierlei verstehen.

                          Gruß, Martin

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                            Martin: Zuerst "superschön" und dann "Knipsbilder"???
                            Aber darum gehts nicht. Es geht darum, dass die Verbindungsbahn eine Naturverschandelung erster Klasse ist (Verkabelung der Flambeaus wie auf den Fotos zu sehen usw.) und dass der Beitrag von Gerrit zumindest im Forum Skitouren absolut fehl am Platz ist.
                            Könnte es sein, dass es kein Forum Variantenfahren gibt, weil das nicht Inhalt dieser Page sein soll?

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Courmayeur - Punta Helbronner (I), 21.2.06

                              ich konnte den bildern überhaupt nix abgewinnen:

                              1. bilder vom skifahren aus dem februar im oktober zu posten? da zwängt sich ja der verdacht auf, das jemand hier seine festplatte auslagern will.

                              2. die bilder sind teilweise nicht annähernd bergrelevant, zb wenn jemand aus einer gondel aussteigt, jemand auf einer sonnenterasse herumgeht, jemand auf einer eisenstiege runtersteigt, hier wäre eine selbstkritische vorauswahl schon angebracht gewesen.

                              3. man darf sich eben nicht erwarten, wenn man bilder einer bergtour mit lift- oder gondel benutzung postet, einem hier, im forum gipfeltreffen, wogen der begeisterung entgegenschlagen. ich zb finde es nach wie vor erbärmlich wenn sich jemand auf einem eisenseil einen berg raufziehen lässt!

                              4. ich selbst habe das gebiet im zuge einer hochtourenwoche kennengelernt, die hier dargestellten techn. einbauten am berg haben für mich eine zerstörung der wunderbaren bergwelt dargestellt! ich muß aber auch zugeben, das ich ebenfalls die gondel hinauf zum punta heilbronner genommen habe. ich würde mich aber nie trauen hiervon ein foto zu veröffentlichen!

                              naja, irgendwer wird sich die bilder schon runterkopieren und eine verwendung dafür haben
                              image001.gif
                              neue Homepage: www.berg1.at.tf

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X