Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • gerius
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Hat mom wer Erfahrung mit Physiotherm Kabinen oder anderen Qualitativ guten Kabinen von Helios zb.
    Bin mom ab überlegen mir eine zu gönnen.

    Lg
    geri

    Einen Kommentar schreiben:


  • bergkraxler1959
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    entscheidend fuer infrarot ist die wellenlaenge. ueberpruefen muesste man die wellenlaenge der jeweiligen strahler. wie das fuer einen laien moeglich ist, entzieht sich meiner kenntnis.
    fuer mich entscheidendes kaufsargument: testen und das waehlen, wo man sich am besten fuehlt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ferdi2003
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Ah, diese unglaubliche Geschichte von dem Luis Schwarzenberger. Ja richtig unglaublich, was aus einem Unfall alles hervorkommen kann. Das Unternehmen dürfts ja auch schon ganz viele Jahre geben. da hat er richtig Glück gehabt, dass er sich damals gegen diese OP entschlossen hat, wer weiß was draus geworden wäre.

    Einen Kommentar schreiben:


  • yedi
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Hab seit über 2 Jahren eine Physiotherm. Bin super zufrieden. Hiezu muss man selbst wissen, was man will. Viele sogenannte IR-Kabinen gehen meiner Meinung nach viel zu weit Richtung Sauna (zu hohe Innenraumtemperaturen), dadurch schwitzt man auch den "Saunaweg"! Dazu ist auch nix einzuwenden, wenn man das will. Bei einer richtigen Infrarotkabine wie bei Physiotherm steigt die Raumtemperatur nicht über 37-38, max. 40 Grad, trotzdem schwitzt man absolut fein und zwar von innen nach außen (Schwermetalle, Giftstoffe), anders als bei einer Sauna oder einer hoch temperierten Wärmekabine. Vorwärmen kann man die Kabine, muss man aber nicht. Super natürlich für den Bereich Rücken (Verspannungen, Bandscheiben, etc.), natürlich optimal zum Regenerieren, etwa nach einer Schitour. Wichtig ist das Prinzip: wie bringe ich die Wärme optimal in den Körper? Dazu müssen Strahler, Reflektor und vor allem die Steuerung zusammenpassen. Der beste Strahler hat keinen Sinn, wenn er nicht gut steuerbar ist. Bei Physiotherm funktioniert das mit den patentierten Lavatech Strahlern, dem Homogenreflektor und der Intensitätsregelung (für jeden Sitzplatz extra) perfekt. Das wird wohl auch den Preisunterschied erklären. Lebenslange Garantie habe ich auf die Lavatech-Strahler! Wenn jemand, wie gelesen 55 Grad in einer Physiotherm "fährt", was nur durch sehr langes Aufwärmen bei 100% Leistung möglich ist, verwendet er die Kabine falsch, sitzt nicht direkt vor dem Strahler. Eines sollte man beachten: der Aufstellort sollte nicht zu kalt sein, den hier handelt es sich um ein Niedertemperatur-System! Ich hab´s bei Physiotherm (Geschäfte in ganz Österreich) ausprobiert, bevor ich gekauft habe. Ist sicher kein Fehler! Ich hoffe, ich konnte mit meinen Erfahrungen etwas Licht in die SAche bringen!? Übrigens: Physiotherm ist aus dem Bergsteigen entstanden (nachzulesen hier ab Seite 16 - http://www.physiotherm.com/story/infrarot-buch.html).

    Einen Kommentar schreiben:


  • oleole
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    ich glaube das prinzip von infrarotkabinen ist das man von innen her gewärmt wird. deswegen sind die infrarotstrahler auch hinter der sitzbank. dadurch erwärmt sich der körper von innen.
    heizstrahler und infrarotstrahler sind so viel ich weiß nicht das selbe.
    Zuletzt geändert von oleole; 10.02.2011, 18:42.

    Einen Kommentar schreiben:


  • bergkraxler1959
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    lt. aussagen von einigen fachverkäufern, nach einigem nachfragen, sind auch die sog.
    infrarotstrahler ganz "normale" heizstrahler. in einer infrarotkabine wird strahlungswärme abgegeben.
    betreffs physiotherm: diese hatten für mich keinen befriedigenden effekt! auch bei aufheizen über 55 grad konnte u wollte ich mich weit länger in der kabine aufhalten, als in einer sauna. auch bei kabinen mit srahlern von hinten, von vorne und auf die unterschenkel, war mir an den stellen, die etwas abseits der strahler positioniert waren stets unangenehm kalt. dies kam bei kabinen mit infrarotlampen (zb von der firma phillips)
    nicht vor!
    aber wie man lesen kann, sind die meinungen sehr unteschiedlich!
    deshalb vor dem kauf die versch. systeme zur genüge testen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • oleole
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    kann sein dass die wärmende fußmatte optional ist.
    hinten sind es infrarotstrahler, deswegen heißen die dinger auch infrarotkabinen
    wenn vorne auch was wärmendes ist dürfte es wohl ein normaler heiztrahler sein. der ist dann nur zum wärmen da wie die fußmatte.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ferdi2003
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Ich glaub aber das mit der Fußmatte ist optional, das kann man sich wahrscheinlich überall dazunehmen. Aber strahler vorne? Meinst du jetzt richtige Infrarotstrahler oder einfach nur Heizstrahler, die nur Wärme abgeben?

    Einen Kommentar schreiben:


  • oleole
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Zitat von mikki1301 Beitrag anzeigen
    Ich hoffe doch sehr dass die Infrarotkabine in der du warst auch Wärme von vorne und eine wärmdende Fußmatte hatte
    ja, hatte auch eine wärmende fußmatte und natürlich war es in der infrarotkabine auch warm. ich meinte damit nur das prinzip derin infrarotkabinen. mir ist das nämlich einmal so erklärt worden.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stefan B
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Unsere hat überall Strahler. Ist so n rundum Wärmegefühl. Groß genug dass 2 Personen halb liegend rein passen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • mikki1301
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Zitat von oleole Beitrag anzeigen
    bei den infrarotkabinen sind die strahler hinten am sitz und so kommt die wärme über den rücken in den körper.
    Ich hoffe doch sehr dass die Infrarotkabine in der du warst auch Wärme von vorne und eine wärmdende Fußmatte hatte..... Das ist ja ein Griller!

    Einen Kommentar schreiben:


  • oleole
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Zitat von Stefan B Beitrag anzeigen
    Ich habe seit 2 Jahren eine Infrarotkabine. Es ist eine vollkommen andere Wärme als ein Raum der auf 45°C geheizt ist.
    ich glaube der unterschied ist auch, dass bei den infrarotkabinen der körper mehr von innen durch diese sogenannte tiefenwärme gewärmt wird. bei den infrarotkabinen sind die strahler hinten am sitz und so kommt die wärme über den rücken in den körper.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Ferdi2003
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Ah, das freut mich aber, dass es hier auch wen gibt, der direkt was über Physiotherm-Kabinen was sagen kann. Danke auch für die vielen Antworten an alle. Ihr helft mir damit wirklich sehr :-).

    Du hast geschrieben, dass du deutliche Qualitätsunterschiede gemerkt hast zwischen deiner Physiotherm-Kabine und irgendwelchen billigen anderen Kabinen. Kannst du da etwas genauer schreiben, welche Unterschiede das genau waren? Danke schon mal jetzt dafür.

    Ah, und noch eine jFrage: die bei der Physiotherm-Beratung haben etwas von lebenslanger Garantie gesagt, die hast du dann wohl auch. Ist die auf die gesamte Kabine bezogen; dh wann immer irgendwas kaputt geht, würde das von ihnen repariert werden?

    Einen Kommentar schreiben:


  • mikki1301
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Wir haben seit einem Jahr eine Infrarotkabine der Fa. Physiotherm. Nachdem meine Freundin und ich sehr oft mit den Bandscheiben Probleme haben verwenden wir die Infrarot auch dementsprechend oft und ich kann nur sagen dass das wirklich etwas bringt. In der Saune schwitze ich und das ist für den Körper sicher auch gut, das steht nicht zur Diskussion, aber bzgl. der Gelenke kann ich nur eine Infrarotkabine empfehlen.

    Der Preisunterschied zwischen Physiotherm und "Bauhauskabinen" ist sehr groß - leider. Ich kenn zwar keine "Bauhauskabine" aber ich kenne Kabinen minderwertiger Qualität (ich will hier keine Namen nennen) von div. Urlauben...
    und diese Unterschiede waren enorm.

    L.g. Michael

    Einen Kommentar schreiben:


  • Stefan B
    antwortet
    AW: Erfahrung mit Infrarotkabinen von Physiotherm?

    Ich habe seit 2 Jahren eine Infrarotkabine. Es ist eine vollkommen andere Wärme als ein Raum der auf 45°C geheizt ist. Ich kann mich in der IR Kabine auch nicht länger aufhalten als in einer Sauna mit 90°C obwohl die Raumtemperatur deutlich niedriger ist. Für den Heimgebrauch ist die IR Kabine aber deutlich Pflegeleichter.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X