Ladakh & Zanskar
von buddhistischen Klöstern und 6000ern

Karin Zebenholzer & Erich König

Ladakh eine Region des indischen Bundesstaates Jammu und Kashmir ist weitgehend hochgebirgig, etwas größer als Österreich, aber mit 270.000 Einwohnern extrem dünn besiedelt. Ladakh ist bekannt für die Schönheit seiner entlegenen Berge und für die tibetisch-buddhistische Kultur. Daher wird Ladakh manchmal als Klein-Tibet bezeichnet. Wir berichten von seinen Bewohnern, Kultur, Politik und Religion und zeigen die Schönheit der Klöster, Paläste und vor allem auch der Natur.
Die entlegenen Berge werden auch vorkommen… Ach ja, Zanskars Berge sind noch entlegener

Montag, 6. Oktober 2014

Clubabend ab 18.30 Uhr / Vortragsbeginn: 19.00 Uhr

Rosso Tre (Clublokal der Naturfreunde Landstraße)
Weißgerberlände 24/1, 1030 Wien
www.naturfreunde-landstrasse.info
Angehängte Dateien