Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

    Am Sonntag 16.11 gab es einen folgenschweren Unfall in der Kletterhalle Stadlau. Ein junger Mann ist beim Vorstiegsklettern vom ganz oben bis zum Boden gestürzt. War jemand Zeuge und weiß etwas darüber?

  • #2
    AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

    Die Sensationsgeier kreisen wieder...
    natürlich wollen sie nur aus Fehlern anderer lernen

    Kommentar


    • #3
      AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

      Zitat von Thomas F Beitrag anzeigen
      Die Sensationsgeier kreisen wieder...
      Was sollte daran noch sensationell sein?
      Passiert ja mitlerweile eh wöchentlich.
      La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
      [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

      Kommentar


      • #4
        AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

        Da hast du durchaus recht. Das denke ich mir übrigens auch immer, während ich im Autobahnstau stehe, weil auf der Gegenrichtung ein Unfall...

        Kommentar


        • #5
          AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

          Drei Antworten mit völlig überflüssigen Kommentaren, inhaltlich noch dazu nutzlos. Die Fromulierung der Frage im Eingangsposting war zugegebenermaßen auch nicht schlau.

          Mich würde tatsächlich interessieren, wie der Unfall passiert ist. Aus Fehler kann und sollte man lernen!
          Zuletzt geändert von Mäxi; 16.12.2014, 12:45.

          Kommentar


          • #6
            AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

            wenns ein materialfehler sein würde wären längst posts aufgetaucht. War dann wohl wsl ein fehler beim knoten oder beim sicherer.

            Kommentar


            • #7
              AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

              Zitat von Mäxi Beitrag anzeigen
              Drei Antworten mit völlig überflüssigen Kommentaren, inhaltlich noch dazu nutzlos.
              Na da hast du es uns ja wieder rein gesagt Raimund,
              mit 79 Beiträgen seit 2005 bist du ja ein echter PowerPoster.
              La lutte elle-même vers les sommets suffit à remplir un cœur d'homme.
              [Le Mythe de Sisyphe, Albert Camus, 1942]

              Kommentar


              • #8
                AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                Aus Fehler kann und sollte man lernen!
                Ja, aber wenn du für Lerneffekte kognitiv ausreichend bestückt sein solltest bist du nicht auf permanente Wiederholungen angewiesen. Dann reicht es, von ein und demselben Fehler einmal zu hören und nicht alle zwei Wochen, wenn in den Hallen mal wieder einer erdet. Bei der Technik und dem ausgereiften Material, das wir heutzutage zur Verfügung haben kannst du dir sicher sein, daß mangelndes Sicherungsverhalten vorliegt. Also, wenn du einen Nutzen daraus ziehen willst: lerne korrekt zu sichern.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                  Zitat von Thomas F Beitrag anzeigen
                  wenn in den Hallen mal wieder einer erdet.
                  Ich weis persönlich nicht, wie es dem Opfer dieses Unfalls geht, aber trotzdem solltest du diese Wortwahl nochmals überdenken.

                  Danke!

                  Martin/mod.
                  carpe diem!

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                    Gerne würde ich mich gelegentlich auch mit aktiven Beiträgen am Forum beteiligen. Dazu fehlt mir mittlerweile jedoch leider schlicht die Zeit. Zu meiner Studienzeit (aus der auch der Großteil meiner Beiträge stammt) war das noch anders, heute verbringe ich die noch verbleibende Freizeit aber lieber draußen beim Klettern oder bei Skitouren. Daher bin ich froh über die Möglichkeit, zumindest gelegentlich interessante Themen und Berichten im Forum zu lesen und durch aktuelle Informationen zum Thema Risikomanagement und Fehlverhalten auch selbst die eine oder andere neue Erkenntnis zu erfahren.

                    Sofern ich nichts (sinnstiftendes) zu einem Thema beitragen kann, beteilige ich mich auch nicht an der Diskussion sondern folge ihr lediglich. Hier halte ich es mit dem guten alten Motto "Qualität vor Quantität" - um auch noch einen "klugen" Spruch dranzuhängen Das ist in diesem Forum aber zum Glück kein wirkliches Problem - bis auf wenige Ausnahmen ...

                    Vermutlich hat Albatros mit seinem Beitrag recht. Vor Fehlern ist keiner gefeit und das schwächste Glied in der Kette möglicher Fehler ist und bleibt der Mensch. Nichtsdestotrotz gibt es (wie bereits erwähnt) immer wieder neue Erkenntnisse (z.B. bei der Bedienbarkeit von Sicherungsgeräten od. vermeintlich bewährter Sicherungstechniken). Nach meine Verständnis dient dieses Forum auch als Austauschplattform für solche Infos. Daher ist die Frage, wie es zu dem Unfall gekommen ist durchaus legitim.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                      Der Unfall entstand tatsächlich durch einen Sicherungsfehler, und zwar mit einem Grigri. War in diesem Fall eine Kombination aus falscher Bedienung und dem blinden "das Grigri macht immer zu" Glauben.

                      Passiert ist folgendes: Die sichernde Person hat nicht die Gaswerkmethode beim Seilgeben benutzt sondern das Grigri mit einer Hand umschlossen und somit den Bremsmechanismus blockiert und mit der anderen Seil ausgegeben (falsche Bedienung). Eine Sache die man leider viel zu häufig sieht. Der Vorsteiger ist in diesem Moment gestürzt (also bei gerade blockiertem Grigri). Die sichernde Person hat daraufhin alles losgelassen weil "das hat man mir so beigebracht" (blinder blockiert immer Glaube).

                      Problem dabei: Ist das Grigri blockiert und das Seil läuft erstmal, läuft es auch weiter wenn man das Grigri wieder loslässt. Einziger Stopper ist dann nur mehr die Bremshand, die hier aber eben nicht eingesetzt wurde (alles losgelassen). Abgesehen davon, dass die meisten bei der Fehlbedienung mit der linken Hand das Grigri umschließen und mit der rechten Hand Seil ausgeben. Hier dann noch mit einer Hand das Bremsseil zu erwischen bevor der Vorsteiger unten ist, ist eher unwahrscheinlich.

                      Deshalb gilt beim Sichern mit dem Grigri immer: Seil normalerweise mit dem "Tuberprinzip" ausgeben (also durchziehen). Bei schnellem Seilausgeben die Gaswerkmethode benutzen (weil nicht vollständig blockiert und Bremshand weiter am Seil). Und die Bremshand gehört auch beim Grigri immer ans Seil. Eigentlich nichts neues und alles in der Bedienungsanleitung des Grigri nachlesbar.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                        schlimm dass jmd "lernt" das grigri auszulassen sei das richtige verhalten. Die regel "immer eine hand zum bremsen am seil" sollte jedem eingetrichtert werden. Alles andre ist fahrlässig! Erschreckend fand ich einmal bei einem kinderkletterkurs, dass der kursleiter 2 kinder mit 2 grigris gleichzeitig sicherte und dabei immer eins blockieren lies. Eine bremshand am seil hatte er nie. So etwas ist grob fahrlässig und va sollte ein kursleiter so etwas wissen!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                          Ich danke für die Information,
                          sie ist für mich persönlich sehr nützlich, vor allem,
                          weil ich schon lange überlegt hatte, in der Halle nicht mehr einen "Tuber" zum Sichern zu verwenden, sondern ein besseres Gerät,
                          hatte dann den "Gri-Gri" überlegt, habe mich dann auf den Rat eines Freundes hin für "click-up" entschieden,
                          dieses Gerät verwende ich schon die zweite Saison und empfinde ein Gefühl verbesserter Sicherheit.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                            Ich kenne die sichernde Person nicht aber das muss sie nicht bei einerm Kurs so gelernt haben, viele bekommen das von Freunden beigebracht und haben nie einen Kletterkurs gemacht. Ich habe einmal von einer Situationen gehört, dass einfach ein Freund in die Halle mitgeschleppt wurde, der noch nie beim Klettern war. Dem wurde einfach kurz gezeigt wie man mit dem Smart sichert und dann ist der Kletterer auch schon Vorstieg los. Unten stand dann der Freund komplett überfordert mit dem Bremsseil/Bremshand nach oben. Ein Hallenmitarbeiter hat dem Treiben aber schnell ein Ende gesetzt.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Unfall in der Kletterhalle Stadlau am Sonntag 16.11

                              Zitat von Harald Braun Beitrag anzeigen
                              dieses Gerät verwende ich schon die zweite Saison und empfinde ein Gefühl verbesserter Sicherheit.
                              Ist jetzt nicht auf dich direkt bezogen aber das Gefühl haben auch alle die das Grigri oder andere eigentlich sicherere Geräte falsch bedienen. Die Person bei dem Unfall hatte wohl auch dieses Gefühl.

                              Regelmäßige Auffrischung zum Thema Sichern und Co. schadet daher nie, bin zwar ÖAV Mitglied aber zu diesem Thema finde ich die "No reset am Berg" Workshops von den NF sehr gut. Da gibts regelmäßig Kurse zu den einzelnen Themen Sichern und Sturztraining.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X