Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Doppelseile Handling beim Abseilen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doppelseile Handling beim Abseilen

    Hallo,

    Ich habe eine Frage zum Handling von Halbseilen. Ich benutze diese grundsätzlich in Zwillingsseil Technik in Mehrseillängen Routen (vor allem wegen dem Abseilen).

    Mehrseillängen Erfahrung habe ich schon einiges und dort klappt das Handling mit dem Einfachseil super aber mit den Doppelseilen hab ich so meine Probleme und das endet regelmäßig im Seilssalat. Eigentlich betrifft dies genauer gesagt das Abseilen oder sagen wir es noch etwas präziser: Die Vorbereitung zum Abseilen. Deshalb hätte ich folgende Fragen an euch:

    Ausgangssituation: Ich bin am Stand angekommen, sichere mit Reverso den Nachsteiger und lege dabei die Seilschlaufen über meine Selbstsicherung.
    • Wenn der Nachsteiger beim letzten Stand angekommen ist, nehmt ihr die Seilenden vom Nachsteiger oder vom (letzten) Vorsteiger und fädelt diese durch den Abseilring durch?
    • Werft ihr die Seile "getrennt" aus (also jedes Halbseil gesondert) oder auf einmal? Beim Trennen der beiden Seile habe ich die größten Probleme. Hier bekomme ich immer einen Seilsalat. Da tu ich mir am Boden schon schwer und am Stand ist der Seilsalat vorprogrammiert.
    • Nehmt ihr die Schlingen vom Abseilring weg auf oder von den Knoten in den Seilenden bevor ihr diese auswerft (oder ist das egal?)
    Die Fragen mögen etwas eigenartig erscheinen aber ich bin mir da echt unsicher ... Habe in der Literatur nachgelesen aber dazu keine eindeutigen Aussagen gefunden.

    Danke


  • #2
    Also wenn es kein Hängestand ist, trenne ich die Stränge schon beim Einziehen (Haufen links und Haufen rechts). Dann bindet sich der Nachsteiger am Stand aus (sein Ende ist ja das Obere) und wir fädeln durch den Ring und verknoten. Dann binde ich mich aus, mache einen Endknote über beide Stränge (ja ich weis, da gibts unterschiedliche Ansichten), dann wird entweder das Ende abgelassen (wenns steil genug ist) oder schön aufgenommen und ausgeworfen (bei flacheren Wänden oder Hindernissen). Das ist aber jetzt keine Lehrmeinung sondern nur eine für uns erprobet Taktik, die wenig Probleme verspricht.
    carpe diem!

    Kommentar


    • #3
      Hallo Gamsi,

      Danke für deine Antwort. Dazu zwei Fragen:

      Was machst du, wenn es ein Hängestand ist bzw so wenig Platz, dass du keine zwei Haufen machen kannst?

      Wie lässt du du die Seilenden hinunter bzw nimmst sie auf weil die liegen ja bei deinen Haufen ganz unten? Drehst du da die Haufen um?

      Danke

      LG Thomas

      Kommentar


      • #4
        Fast noch besser ist es man bindet den Nachsteiger gar nicht aus sondern lässt ihn passiv ab. Hat den Vorteil, ich brauch die Ablegerichtung vom Seil nicht umdrehen, das Seil kann sich beim Auswerfen nirgends verhaken und das Ansteuern des nächsten Abseilstandes ist auch entspannter. Der Abseilende hat beide Hände frei und kann sich bequem am Stand einrichten und wenn er sicher hängt lasse ich das restliche Seil ab, baue meinen Stand um und seile dann ab.

        Kommentar


        • #5
          Angefangen bei den Seilenden des Nachsteigers wird jedes Halbseil einzeln aufgenommen, am Besten glz. von je einem Kletterer, dann gibts keinen Seilsalat. Danach durchfädeln und verknoten und Abseilknoten in jedes Seilende. Wenn das Abseilgelände sehr flach, oder sehr baumbestanden ist, kann man auch den Nachsteiger zum nächsten Abseilstand wieder hinunter lassen, dann verwurschtelt sich das Seil nicht da es nicht ausgeworfen wird. Aber nur wenn ausreichend Sicht- bzw. Rufkontakt vorhanden ist, sonst kann das schnell sehr blöd werden. Hab bei schlechtem Abseilgelände auch schon beide Halbseile um die Schultern gehängt und immer ein wenig Seil nachgegeben, ist aber auch oft mühsam, aber immer noch besser als endlos Seilknoten zu entwirren.

          Kommentar


          • #6
            Wenn das Gelände steil ist, nehmen wir die Seile nicht auf. Die Ende vom Nachsteiger verknoten wir am Abseilpunkt, machen wir ggf. Knoten in die Seilenden vom Vorsteiger und dann werfen wir zusammen aus. Da die Seile richtig herum liegen, fallen sie normalerweise gut herunter. Im flachen Gelände ist die Methode natürlich nicht unbedingt ideal.
            Zuletzt geändert von placeboi; 05.11.2020, 07:46.
            "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

            https://www.instagram.com/grandcapucin38/

            Kommentar

            Lädt...
            X