Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

23.11.21 Erster Wintereinbruch in ganz Österreich ab Freitag?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • climby
    antwortet
    Also Schluss mit dem genialen Spätherbstwetter, hier ein Bild von Gipfel des Pendling zum Großvenediger vom Sonntag:

    Pendling.jpg

    Dann wachsen wir jetzt die Ski.

    Danke für die Prognose und Viele Liebe Grüße von climby

    Einen Kommentar schreiben:


  • 23.11.21 Erster Wintereinbruch in ganz Österreich ab Freitag?

    Die von ständigen Hochdrucklagen geprägte Großwetterlage im bisherigen gesamten Herbst stellt sich am Wochenende um. Damit sollten auch die Hirschlausfliegen endlich der Vergangenheit angehören, die mich seit rund einem Monat bei jeder Bergtour in mittleren Lagen quälen. Es war bisher durchwegs zu sonnenscheinreich, zu mild und zu trocken. Erstaunlich wenig Nebel und Hochnebel in den Niederungen, zumindest im östlichen Flachland.

    Heute, Dienstag, erstreckt sich eine Hochdruckbrücke mit mehreren Kernen von Neufundland über Irland bis Mitteleuropa. Bodennah fließt mit einer nördlichen Strömung trockene Luft in den Alpenraum ein und die bestehenden Stratocumulusfelder lösen sich weiter auf. In den südlichen Tal- und Beckenlagen hält sich der Nebel teilweise beständig. In 1500m hat es -5 bis +2 Grad.

    Am Mittwoch wird die Hochdruckbrücke gespalten, in ein kräftiges abgeschlossenes Hoch zwischen Neufundland, Grönland und Irland, und einen Hochdruckkeil über Südosteuropa. Dazwischen entsteht ein Trog vom Nordmeer bis zur Iberischen Halbinsel. Der Alpenraum gelangt zunehmend in eine schwache südliche Höhenströmung. Damit baut sich ein schwacher Druckgradient auf und eine föhnige Südlage mit Schwerpunkt östliche Kalkalpen und eher seichtem Föhn, da der Südwind in den Hochlagen schwach bleibt. Gestützt wird der Südföhn durch Warmluftzufuhr an der Alpennordseite, in 1500m werden verbreitet 3 bis 6 Grad erreicht. Im Süden -2 Grad. Im Rheintal hält sich zäher Hochnebel, nördlich der Donau ziehen ausgedehntere Stratocumulusfelder durch, sonst steht verbreitet ein sonniger Tag bevor mit nochmals ausgezeichneter Fernsicht in sehr trockener Luft.

    Am Donnerstag wird das Geopotential weiter abgebaut, das heißt, in der Höhe sinkt der Luftdruck. Bodennah bleibt der hohe Luftdruck nach Osten hin noch bestehen und noch ein schwaches Druckgefälle. Mit der Inversion und Höhenwarmluft feuchtet die Grundschicht deutlich an. Damit bildet sich in der Nacht verbreitet Bodennebel, im östlichen Donauraum und Flachland Hochnebel. Im Tagesverlauf lichten sich die Nebelfelder nur inneralpin stellenweise, sonst bleiben sie häufig bestehen. An der Alpensüdseite geht der Nebel in mehrschichtige Bewölkung über, auch sonst ziehen zunehmend mittelhohe (im Westen) und hohe Wolken (im Norden und Osten) auf. Alpennordseite noch schwache föhnige Südströmung, die sich aber nicht mehr bis ins Inntal durchsetzt, im Osten noch lebhafter Südostwind.

    Ab Freitag und am Wochenende wird es spannend, und wie üblich bei diesen Wetterlagen ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.
    Über Italien entsteht ein Bodentief, das im Tagesverlauf ganz Österreich mit kompakter Aufgleitbewölkung erfasst. Aus heutiger Sicht liegt der Schwerpunkt der Niederschläge im Süden und Osten, wobei auch an der Alpennordseite schwache bis mäßige Niederschläge gerechnet werden. Den geringsten Neuschneezuwachs gibt es in Vorarlberg und in den westlichen Hörlhüttenlagen.

    Unterhalb Kammniveau strömt Kaltluft aus Norden heran, in 1400m hat es verbreitet -3 bis -5 Grad, durch die Sättigung bildet sich eine Isothermie aus, womit auch bodennah nur noch knappe Plusgrade erreicht werden. Anders ausgedrückt: Es schneit bis in die Niederungen. In höheren Lagen von Wien (oberhalb 300-400m) kann es also eine weiße Überraschung mit wenigen Zentimetern nassem Schnee geben. Winterlich wird es aber auch auf den meisten Passstraßen, vor allem Koralpe, Packalpe und Semmering bzw. Wechsel. Unklar ist noch, wie intensiv die Niederschläge ausfallen. Das deutsche ICON und das europäische EZWMF rechnen deutlich mehr Niederschlag als das amerikanische GFS-Modell. In Summe 10-20cm, entlang der Karnischen Alpen und Karawanken über 30cm Neuschnee. Entlang des Donauraums kommt lebhafter Nordwestwind auf.

    In der Nacht auf Samstag dauern die Niederschläge an der Alpensüdseite an, hier ziehen Schauerstraßen durch. Tagsüber gehen die Modelle dann auseinander. Tendenziell gehen die Niederschläge aber im Südwesten weiter und am Nachmittag auch vermehrt im Westen. Trüb bleibt es aber in ganz Österreich, leichte Niederschläge (Schneefall) erreichen auch den Alpenostrand. Am ehesten trocken bleibt es nördlich der Donau. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 400 und 600m.

    Am Sonntag zieht ein weiteres Adriatief nordostwärts durch, die Streuung in den Modellen nimmt zu. ICON/GFS zeigen den Schwerpunkt im Süden und Südosten, EZWMF lässt es auch im Osten (Wien) erheblich nass werden. Das Geopotential sinkt weiter ab, damit sinkt die 850 hPa-Fläche von 1500 auf 1300m mit -5 bis -8 Grad. Bis in die Niederungen fällt damit verbreitet Schnee. Für die Alpensüdseite sieht es nach allen Modellen nach größeren Neuschneemengen (30-50cm) aus, aber auch sonst kann sich verbreitet eine Schneedecke bilden.

    Gruß,Felix









Lädt...
X