Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Geröllschutzrand Ausbesserung zum Aufpinseln

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geröllschutzrand Ausbesserung zum Aufpinseln

    Ich suche ein Produkt "flüssiger vulkanisierender Geröllschutzrand zum Aufpinseln".

    Kennt jemand was?

    Ich habe einen LaSportiva BoulderX, und wenn ich mich etwas im Geröll bewege, ist der vordere Geröllschutzrand bald durch und der Schuh ist Schrott. Was die Sohle und den Gesamtzustand betrifft würde der Schuh viel länger durchhalten, wenn ich hin und wieder präventiv Material vorne oben auf den Geröllschutzrand auftrage.

    Ich hab versucht Gummi vom Fahrradschlauch mit Kövulfix aufzubringen... Das Ergebnis genügt selbst geringen Ansprüchen nicht...

  • #2
    sowas? https://schuhbedarf.de/schuhreparatu...reparatur.html


    Ansonsten würde ich es mal mit Rema TipTop versuchen. Patches für Fahrräder sind ggf etwas zu klein => für Autoreifen bekommst du auch große Patches mit 5x10cm die du dir passend zuschneiden kannst.

    Kommentar


    • #3
      Danke für die Vorschläge. Die Reparaturpaste ist interessant. Laut Sicherheitsdatenblatt ist sie auf Polyurethanbasis. Was ja grundsätzlich sehr taugliche Universalklebstoffe bildet.

      Die Vulkanisierlösung mit Flicken wäre für den Fall von Gummi als Material des Geröllschutzrandes interessant. Wobei dann immer noch die Frage ist, ob es auch eine geeignete gummihaltige Vulkanisierpaste gäbe, die unabhängig vom Format/Ausgestaltung von Flicken frei modellierbar wäre. Etwa auch, um Kerben/Risse ideal auszufüllen.

      Ich habe jetzt LaSportiva angeschrieben, um das Werkmaterial des Geröllschutzrandes herauszufinden. Ich hoffe, die machen dazu Angaben.

      Kommentar


      • #4
        Klingt nach einer Aufgabe für Aquasure/Seamgrip (ist das gleiche) oder Shoe Goo (ist im amerikanischen Raum beliebt)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von HannesIV Beitrag anzeigen
          Ich habe einen LaSportiva BoulderX,
          Ich seit ein paar Wochen ebenfalls
          kannst du mir bitte bescheid geben was du verwendet hast um das Problem zu lösen?
          Ich hab schon geahnt dass aufgrund der weicheren Gummimischung vorne die Langlebigkeit leidet, aber dass es so wenig aushält hab ich nicht gedacht.

          Kommentar


          • #6
            Hier mal eine definitive Informationsquelle:
            https://www.koe-chemie.de/wp-content...ebefibel-d.pdf
            Quelle : koe-chemie.de
            Kömmerling Klebefibel für Schuhmacherei.

            Der La Sportiva Boulder X fing bei mir nach geschätzt 50 Tourentagen an, auf der ersten Seite das Loch vorne im Geröllschutzrand zu kriegen.

            Ich hab den Schuh dann schätzungsweise nochmal 40 Tourentage benutzt. Die Sohle ist 80 % verbraucht.

            So sieht er nach (viel zu spätem) wieder entferntem Reparaturversuch aus:
            reparaturversuch-erfolglos.jpg

            Mit Pappe traue ich mich nicht mehr mit Luft unterm Hintern mit der Spitze auf Reibung anzutreten.

            Ich mag den Schuh echt als reinen Sommerschuh (keine Membran, nicht wasserabweisend!), wachse ihn stark. Leder als Obermaterial, super innovative Schnürung, gute Verarbeitung, super bequem für mich. Aber er hat mir halt nicht mal eine Saison ernsthaft gehalten. Ich bewege mich halt auch im Geröll ("Boulder")... Habe ihn jetzt neu.

            Ich warte die Antwort von LaSportiva ab, was der Werkstoff ist. Mir scheint, es ist Gummi, und die Kömmerling Klebefibel empfiehlt für Gummi auf Gummi einen Ethylacetatbasierten Kontaktkleber, wie Kömmerling Megabond. Renia Klebfest könnte noch in Frage kommen. Mit dem Klebeergebnis von Kövulfix bin ich nicht zufrieden, OK meine Verarbeitungsweise war auch nicht professionell. Der Kövulfix war gut, um am Stoß ein sich ablösendenes Eckchen Geröllschutzrand an einem Meindl Island wieder zu befestigen, bevor ein richtiger Schaden daraus wird.
            Zuletzt geändert von HannesIV; In den letzten 3 Wochen.

            Kommentar


            • #7
              Verstehe ich es richtig?
              1 Saison = 90 Tourentage und das nur mit sommertauglichen Schuhen?
              And no-one showed us to the land
              And no-one knows the wheres or whys
              But something stirs and something tries
              And starts to climb towards the light.

              P.F. "Echoes"

              Kommentar


              • #8
                Es ist richtig, ich habe den Schuh stark beansprucht. Angeschafft habe ich ihn September 2020. Bis zum September 2021 war der Schuh längst zerstört. Ich schätze, dass bereits im Juni 2021 das Loch im Geröllschutzrand war.

                Ich habe eine ganzjährig bekletterbare Haustour, die ich mir gerade zu der Zeit intensiv erarbeitet habe und wenn möglich täglich begangen bin und ich habe in dem Jahr 115 Sommertouren im Tourenbuch. Sicherlich war der Schuh auf 90 - 100 Touren dabei, aber war nach 60 Touren bereits defekt im Anfangsstadium.

                Der Schuh kommt extrem robust daher, Leder als Obermaterial, Geröllschutzrand. Genau deshalb habe ich den gekauft. und keinen TX4 oder irgendeinen Turnschuh. Ich wünschte der Geröllschutzrand wäre vorne 0,5 - 1 mm dicker.

                LaSportiva schreiben mir nicht das Material des Geröllschutzrandes, sondern dass ich mich zur Modifikation an einen Schuhmacher wenden soll.

                Das habe ich bereits getan, mein orthopädischer Schuhmacher meinte, der Geröllschutzrand ist in der Tat aus Gummi, und er kann mir die Spitzen für 15 € mit Gummi (für Kletterschuhe) verstärken bei dem neuen Schuh. Das werde ich tun, bevor ich 600 Gramm Kontaktkleber für 25 € kaufe, und Stücke vom Fahrradschlauch aufbringe. Der Schuh war 120 € teuer + 15 € Verstärkung. Das ist OK.
                Zuletzt geändert von HannesIV; In den letzten 3 Wochen.

                Kommentar


                • #9
                  Beschränkt sich die extreme Abnutzung wirklich nur auf den Geröllschutzrand oder ist die Sohle an der "Climbing Zone" nicht auch schon durch? Ich kann es auf deinem Foto nicht gut erkennen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Sohle hatte ich einige mm vorne horizontal eingeschnitten, weil der Schaden am Geröllschutzrand so weit unten war, um unten einen Flicken in dem Spalt einkleben zu können. Die Sohle hat noch Fleisch. Vorne außen ist das Profil schon weitgehend abgenutzt. Aber den Schuh habe ich ja schon monatelang vorne mit Loch genutzt, als die Sohle lange noch OK war. Wäre das Loch vorne nicht, könnte man die Sohle inkl. Climbing Zone jedenfalls noch ein paar Monate nehmen (im nassen Gras dann natürlich nicht mehr so gut), und warhscheinlich den Schuh nochmal besohlen. Bis auf die Misere vorne ist der noch in Schuß.
                    Zuletzt geändert von HannesIV; In den letzten 3 Wochen.

                    Kommentar


                    • #11
                      IMG_3241.JPG
                      IMG_3238.JPG
                      Für 8 € war das geschenkt bei meinem orthopädischen Schuhmacher.

                      Sicher nicht unmöglich das selber zu machen, würde aber ein paar methodische/technische Probleme aufwerfen ohne Werkzeug/Erfahrung...

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X