Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bergung / Rettung - Versicherung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • thaibreak
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    was ist den mit "förderer der bergrettung"? das würde mir jetzt spontan einfallen...da unser hobby ja nicht immer ganz ungefährlich ist habe ich mal über eine lebensversicherung wie diese nachgedacht: https://ergodirekt.de/produkte/leben...g/risiko-leben. falls mir mal bei einer meiner touren etwas passieren sollte, ist wenigstens meine familie finaziell abgesichert. hat sich jemand von euch auch schon mal um so einen versicherungsschutz gekümmert?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Grabenresi
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Kenn mich zwar bei Versicherungen überhaupt nicht aus. Ich würd mich jedenfalls nicht 2x / 3x versichern um die selbe Sache, das gibt maximal Probleme, welche Versicherung dann zur Leistung herangezogen wird; dies gilt besonders bei Mitgliedschaften div. Vereine.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr.Jungl Taschelbach 5
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Alpenfex Beitrag anzeigen
    Zur Info an alle, die nicht richtig lesen können:
    Ich bin wohnhaft in der Ch und aktuell nur Mitglied beim SAC, der KEINE Bergung/Rettung mit dem Beitrag mitversichert - im Gegensatz zu DAV. Daher kam die Frage, ob und was möglich ist. Ich habe es mit dem DAV direkt geklärt und werde nun doch wieder Mitglied im DAV, den SAC behalte ich bei, da die lokalen SAC Kollegen keine "Nicht-Mitglieder" der lokalen Sektion mitnehmen. Den DAV sozusagen für die Versicherung, den SAC für Soziales.
    Soweit alles geklärt.
    Gruss
    Florian
    PS: Krass, wenn man den Dr. so nötig hat, dass man ihn sogar in einem solchen Forum anbringen muss....sehr daneben, lieber Norbert!
    Süß, wie empfindlich manche sind ........

    Einen Kommentar schreiben:


  • stoenggi
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Wenn du in der Schweiz krankenversichert bist lohnt es sich die Police genauer anzuschauen. IdR ist man dort bereits für Bergungskosten etc. versichert, bzw. kann man das für einen kleinen Mehrbetrag versichern lassen. IdR Europa-Weit, USA kosten meist extra
    Findet sich nichts in der Police lohnt sich auch ein Anruf bei der Versicherung. Habe ich so gemacht (Rega Gönner aus Prinzip, SAC Mitglied -> In der Schweiz also keine Probleme dahingehend), fürs Ausland dann die Zusatzversicherung. Lohnt sich im Falle eines Falles sehr schnell!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alpenfex
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Dr.Jungl Taschelbach 5 Beitrag anzeigen
    ganz einfach also, wenn du schon bei soviel vereinen bist ( wenn .....weh tun würde ) :

    siehe DAV , kapitel ASS (= alpines sicherheitsservice),mehr brauchst du nicht, da scheint alles drin zu sein

    in tirol gibt es private hubschrauber-unternehmen, in bayern sicher auch, ist dann sache des DAV, mit wem er verpartnert ist, hauptsache für dich ist ja klarerweise, DASS man dir und den deinen hilft

    farbe der kleidung der retter wird wohl egal sein .......


    ( dr.jungl ) norbert, mariazell, A
    Zur Info an alle, die nicht richtig lesen können:
    Ich bin wohnhaft in der Ch und aktuell nur Mitglied beim SAC, der KEINE Bergung/Rettung mit dem Beitrag mitversichert - im Gegensatz zu DAV. Daher kam die Frage, ob und was möglich ist. Ich habe es mit dem DAV direkt geklärt und werde nun doch wieder Mitglied im DAV, den SAC behalte ich bei, da die lokalen SAC Kollegen keine "Nicht-Mitglieder" der lokalen Sektion mitnehmen. Den DAV sozusagen für die Versicherung, den SAC für Soziales.
    Soweit alles geklärt.
    Gruss
    Florian
    PS: Krass, wenn man den Dr. so nötig hat, dass man ihn sogar in einem solchen Forum anbringen muss....sehr daneben, lieber Norbert!
    Zuletzt geändert von Alpenfex; 07.04.2009, 10:52.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ingmar
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Dr.Jungl Taschelbach 5 Beitrag anzeigen
    ... in tirol gibt es private hubschrauber-unternehmen, in bayern sicher auch, ist dann sache des DAV, mit wem er verpartnert ist, hauptsache für dich ist ja klarerweise, DASS man dir und den deinen hilft
    Also, wenn man Hilfe in den Bergen braucht, dann bitte immer 112 (Euro-Notruf) oder 140 (Bergrettung) wählen, dann ist das hinterher auch mit der Versicherung kein Thema. Wie gesagt, AV-Mitglieder sind bergekostenversichert. Förderer der Bergrettung übrigens auch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr.Jungl Taschelbach 5
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    ganz einfach also, wenn du schon bei soviel vereinen bist ( wenn .....weh tun würde ) :

    siehe DAV , kapitel ASS (= alpines sicherheitsservice),mehr brauchst du nicht, da scheint alles drin zu sein

    in tirol gibt es private hubschrauber-unternehmen, in bayern sicher auch, ist dann sache des DAV, mit wem er verpartnert ist, hauptsache für dich ist ja klarerweise, DASS man dir und den deinen hilft

    farbe der kleidung der retter wird wohl egal sein .......


    ( dr.jungl ) norbert, mariazell, A

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alpenfex
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Dr.Jungl Taschelbach 5 Beitrag anzeigen
    Da die Bergungen in Österreich vom ÖAMTC - Hubi durchgeführt werden ( Partner ist ADAC ), würde ich mal beim ADAC nachfragen, oder Partner in der Schweiz ....
    Der ÖAMTC hat jedenfalls Partner in ganz Europa
    Norbert , Notarzt
    Hallo Norbert, (Dr. Jungl...als Benutzernamen??? )
    ja, dann bin ich bald Mitglied im ADAC im TCS (CH) im DAV, im ÖAV, im ÖAMTC und im SAC und bin doppelt und dreifach versichert...das würde denen so gefallen. Der DAV hat ein umfassenden Paket, dass für mich gut passt. Ob ich im SAC bleibe, werd ich noch sehen.
    Trotzdem besten Dank für den Tipp! (Der DAV birgt mich doch auch mit dem ÖAMTC Hubi und hat demnach wohl den ADAC als Partner, der mit dem ÖAMTC verbunden ist oder wie ist da?). Evtl. weisst Du das als Notarzt?
    Danke und Gruss
    Flo

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dr.Jungl Taschelbach 5
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Da die Bergungen in Österreich vom ÖAMTC - Hubi durchgeführt werden ( Partner ist ADAC ), würde ich mal beim ADAC nachfragen, oder Partner in der Schweiz ....
    Der ÖAMTC hat jedenfalls Partner in ganz Europa

    Norbert , Notarzt

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alpenfex
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Ja, und wie bist Du versichert, wenn Du die CH bergsteogerisch verlässt? Ich nehme an für die Ch bist Du bei der REGA "Gönner"? Ich finde wiederum, die SAC Sektion, in der ich Mitglied bin ist ein (sorry) lahmer Haufen von Schnarchsäcken und es geht nicht sonderlich viel, zudem ist man (evtl. der Nationalität wegen) auch nicht sehr aufgeschlossen. Das habe ich auch schon von anderen "Neumitgliedern" gehört und bin das von anderen DAV Sektionen, in denen ich aktiv war, nicht gewohnt. Finde es schade und werde definitiv wieder DAV Mitglied. Ob ich SAC Mitglied bleibe, überlege ich mir dann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kloaner_Bergsteiger
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Ich bin nicht mehr beim DAV... bin zu viel in der Schweiz unterwegs als dass sich das lohnen wuerde. Muss aber sagen, dass es wirklich interessant ist, beim SAC ist wirklich einiges besser und ich muss sagen, auf Sektionsbasis und allgemein fast besser wie beim DAV... mir ist der DAV zu reglementiert...
    Aber das sind kleine Unterschiede...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moehrle
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Alpenfex Beitrag anzeigen
    Aber andere Kulturen haben ja auch ihren Reiz gell.
    Ganz bestimmt. Meist gibt es ja auch kein Besser oder Schlechter, und andere Moeglichkeiten kennenzulernen, hilft beim Relativieren. (Man lernt ja doch immer wieder die "Man muss das so machen"-Sachen; und wenn man dann sieht, dass man die "Man muss das so machen"-Sachen auch anders machen kann, ...)

    Einen Kommentar schreiben:


  • Alpenfex
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Danke Danke Danke
    Damit sind alle Fragen beantwortet und ich werde wohl nun wieder DAV MItglied und bleiben SAC Mitglied. @Moehre: ja, beim SAC läuft so einiges anders
    Aber andere Kulturen haben ja auch ihren Reiz gell. Dann werde ich zukünftig wenigstens mit beruhigtem "Absturz- und Verletzungsgewissen" unterwegs sein.
    @Flachlandtiroler: es geht ja nicht um die Erlaubnis, am Berg zu sein , natürlich sind die schweizer Berge eh eine Lebensaufgabe für sich.
    Grüsse an Alle!!!
    Flo

    PS: Ich habe sicherheitshalber noch ein Email an den DAV getippt...sicher ist sicher

    Einen Kommentar schreiben:


  • Moehrle
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Bergfreund333 Beitrag anzeigen
    Es müsste doch ausreichen, im DAV Mitglied zu sein. Die Verbände haben doch Gegenseitigkeitsrecht, d.h. man wird wie ein eigenes Mitglied behandelt und im Falle eines Falles ist beim DAV die Versicherung mit drin.
    Was Huetten etc. angeht, gilt natuerlich schon das Gegenseitigkeitsrecht. Wenn man auf die SAC-Touren mitgehen will, empfiehlt sich ab einem gewissen Punkt schon eine Mitgliedschaft, meine ich. Man moechte ja schon auch die Sektion unterstuetzen, mit der man viel unterwegs ist. Von daher ist es natuerlich schon etwas daemlich, in der DAV-Sektion zu sein, mit der man nichts zu tun hat, und nicht in der SAC-Sektion, mit der man staendig unterwegs ist. Fuer mich war die Versicherung auch nur ein Grund, Mitglied beim DAV zu bleiben.

    Im Uebrigen hatte ich den Eindruck, dass beim SAC einiges anders laeuft als beim DAV.

    P.S.: Man kann sowohl im DAV bleiben, wenn man nicht in Deutschland wohnt, als auch SAC-Mitglied bleiben, wenn man nicht in der Schweiz wohnt. Wenn man in beiden Vereinen sein moechte, dann geht das nur jeweils als Vollmitglied.
    Zuletzt geändert von Moehrle; 02.04.2009, 09:58.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Flachlandtiroler
    antwortet
    AW: Bergung / Rettung - Versicherung?

    Zitat von Alpenfex Beitrag anzeigen
    Ja, dann kann ich aber beim lokalen SAC nicht mitmischen
    Kann ich überhaupt noch DAV Mitglied sein, wenn ich meinen Wohnsitz in der CH habe?
    Klar (will nicht wissen wieviele Holländer im ÖAV Innsbruck oder im AVS sind...). Nur dummerweise gibt es keine "C-Mitgliedschaft" im DAV für SAC-Mitglieder

    Aber mit den Schweizer Alpen kannste eigentlich ein Leben lang auskommen

    Gruß, Martin

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X