Ankündigung

Einklappen
2 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erfahrungen mit Knie - TEP?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erfahrungen mit Knie - TEP?

    Liebe Forumsgemeinde,

    hat jemand von uns schon Erfahrung mit einer Knie - TEP gemacht? Bei meiner Maria ist es jetzt so weit. Im rechten Knie sind jetzt - endgültig - fast alle Knorpel extrem abgenützt bzw. nicht mehr vorhanden, Bänder und Sehnen sind noch intakt. Bei der baldigen OP Anfang Oktober durch das Team um Dr. Klestil im LK Mödling ( Sozusagen der Chef von unserem "Hausorthopäden" Dr. Sebök ) ist sie in besten Händen. Die TEP wird, so sieht es aus, teilzementiert, was bei der, in ihrem Alter ( 79 ) noch ausgezeichneten Knochenstruktur, opportun ist. Gottseidank muss sie auch nicht gekoppelt werden.
    Da seit über 6 Wochen Gehen nur stark eingeschränkt ( Knie lässt sich unter Belastung nicht abbiegen ) möglich ist, versuchen wir durch fleißiges Schwimmtraining den Muskelabbau zu verzögern. Radfahren versucht auf Heimtrainer, geht leider auch nicht.

    Meine Frage an Euch: Hat jemand Erfahrung mit der REHA nach der OP und vor allem mit bergsportlichen Aktivitäten ( Klettern, Alpin Skifahren usw. )?

    Danke,
    Raimund

  • #2
    Zitat von R. Jascha Beitrag anzeigen
    Meine Frage an Euch: Hat jemand Erfahrung mit der REHA nach der OP und vor allem mit bergsportlichen Aktivitäten ( Klettern, Alpin Skifahren usw. )?
    Danke,
    Raimund
    Gottseidank noch nicht, wobei bei meinem Knorpelschaden wird's vermutlich irgendwann auch notwendig sein.

    Aber von alex.m weiß ich, dass er vor einigen Jahren ein künstliches Knie bekommen hat, versuch ihn per PN zu kontaktieren.

    LG und alles Gute für Maria,

    Günter

    Meine Touren in Europa

    Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Kommentar


    • #3
      Bei mir selber ist es noch nicht so weit, aber meine Schwester hat seit 2014 zwei Knie-TEPs (zwei OPs im Abstand von 6 Monaten). Sie war damals 59, jetzt ist sie 67. Auf REHA war sie in Baden.Sie hat danach recht schnell Fitness und Beweglichkeit wieder aufgebaut und kann wieder fast alles machen. Beim Wandern z.B. merkt man ihr überhaupt nichts an, sie sagt selber dass sie keinerlei Probleme damit hat. Natürlich war sie damals noch relativ jung, sportlich ist sie auch (wenn auch nicht extrem), da regeneriert der Körper schneller.

      Alles Gute!

      Kommentar


      • #4
        Zitat von maxrax Beitrag anzeigen
        ... Auf REHA war sie in Baden....
        REHA Baden (Malcherhof der SVA/SVS) kann ich seeehr empfehlen!

        lg
        Norbert
        Meine Touren in Europa
        Meine Touren in Südamerika
        Blumen und anderes

        Kommentar


        • #5
          Was heisst TEP? Totalersatz des Kniegelenks?
          Falls das gemeint ist, so habe ich Erfahrung damit. Vor 5 Jahren (da war ich 66) musste das linke Kniegelenk wegen starker Arthrose durch ein künstliches ersetzt werden. In meinem Fall bestand (und besteht) das Problem, dass ich antikoagulieren ("Blut verdünnen") muss, was eine ganz schlechte Voraussetzung für eine Operation ist. Aber sie war nötig. Trotz allen Vorsichtsmassnahmen waren interne Blutungen nicht zu vermeiden, und nach der Operation hatte ich ein ganz dickes Knie. Die Rehabilitation war stark erschwert und verzögert, erst nach 6 Monaten konnte ich ohne Krücken oder Stöcke gehen. Nach knapp 9 Monaten unternahm ich dann endlich wieder eine richtige Bergtour, 1000 Hm, keine easy Wanderung. Ich war sehr langsam, aber es ging. Seither war ich so viel wie möglich in den Bergen, muss aber leider auf Skitouren verzichten, weil ich das Knie nicht so gut beugen kann wie man es erhoffen könnte. Erst letztes Jahr, also knapp 4 Jahre nach der Operation, hatte ich den Eindruck, dass sich die Situation jetzt wirklich verbessert habe.
          Übermorgen muss ich beim Chirurgen zur Fünfjahreskontrolle gehen, da habe ich für ihn aus meiner privaten Besteigungsliste die Gipfel 2018-2022 ausgedruckt, und siehe da, es sind total etwa 105 Gipfel über 2000 m (allerdings nur ganz wenige über 3000 m), lauter "Neueroberungen" für mich, davon einige wenige im Ausland (u.a. Triglav).

          Bei meiner Freundin ist die ganze Sache bei der gleichen Operation super gelaufen, sie war spätestens nach einem halben Jahr wieder ganz fit. Sie macht auch immer noch Skitouren, im Gegensatz zu mir.
          Musst
          dein leben erfinden.
          Eine himmelstreppe.
          Tritt
          um tritt.

          Jos Nünlist

          Kommentar


          • #6
            Danke für Deine Infos, Veronika!

            Ja, eine Total - Endoprothese; beide Gleitflächen werden durch Titan - Implantate und der Knorpel durch einen Kunststoffteil ersetzt, auch die Kniescheibe ( Dort hat der Knorpel bereits ein riesiges Loch ) wird ausgetauscht. Keramik - Knorpelersatz sind beim Kniegelenkersatz, so wie bei meiner HÜTEP, leider ( Noch? ) nicht möglich. Ein Hüftgelenk hat ja auch nicht zwei Miniskus - Stoßdämpfer...!

            Gottseidank muss Maria keine blutverdünnenden Medikamente einnehmen, dies ist bei einem derartigen Eingriff immer eine ganz heikle Sache. Aber natürlich muss man abwarten, ein Kniegelenk ist doch viel komplizierter als ein Hüftgelenk. Dafür ist der Blutverlust zumeist nicht ganz so hoch - bei mir wars bei der HÜTEP ca. ein 3/4 L.

            Der Hinweis, dass Deine Freundin nach einer angemessenen Zeit wieder Schifahren konnte, ist beruhigend. Maria fährt leidenschaftlich gerne und auch sehr sicher, ein Verzicht würde sie ( Und natürlich auch mich ) hart treffen.

            Alles Gute und lG!
            Raimund

            Kommentar

            Lädt...
            X