50-Jährige bei Kletterunfall schwer verletzt

Eine 50 Jahre alte Steirerin ist am Freitag bei einem Kletterunfall in der Roten Wand im Bezirk Weiz schwer verletzt worden. Die Frau fiel an einer schwierigen Stelle rund sieben Meter ins Sicherungsseil.


Die 50-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung wollte laut Polizei mit ihrem 53-jährigen Seilpartner die Kletterroute „Thymianpfeiler“ absolvieren.

Rund sieben Meter ins Seil gestürzt
An einer schwierigen Stelle stürzte die Frau ab und fiel rund sieben Meter ins Sicherungsseil; dabei zog sich die Kletterin eine Knöchelfraktur und Prellungen zu.

Ihr Partner seilte sie in eine sichere Position ab, versorgte sie und verständigte die Einsatzkräfte; anschließend wurde die 50-Jährige mittels Seil von einem Rettungshubschrauber aus der Felswand geborgen und ins Unfallkrankenhaus Graz geflogen.


Quelle: http://steiermark.orf.at/news/stories/2852274/