Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Snowboard- Touren

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Snowboard- Touren

    Welche Rucksäcke verwendet ihr für Snowboardtouren? Zumeist bekommt man kombinierte Ski-/Snowboardrucksäcke oder man greift zu grossen und schweren Rucksäcken so ab 40l - sauschwer.
    Manchmal muss man auch Snowboard und Schneeschuhe an den Rucksack schnallen während Talhatschern bei Schneemangel.
    Denke so 25-30l Volumen sind optimal damit kommt man auch ein paar Tage übers Wochenende aus.

    keep on riding
    manfred

  • #2
    ich habe mir einen abs rucksack gegönnt...noch ist er nicht da, also kann ich dbzgl keine auskunft erteilen!

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ich hab mir vor einigen Tagen folgenden Rucksack gekauft (Dank an Alex; war hier im Forum zu kaufen):

      http://www.mitglied.lycos.de/thumer/pics/oneill10.jpg
      http://www.mitglied.lycos.de/thumer/pics/oneill06.jpg

      Damit ist das Board QUER zu transportieren. Das hab ich am Wochenende schon ausprobiert und funktioniert echt super.

      Ist lt. Alex mit ca. 140,-- neu zu erwerben, aber gebraucht (und trotzdem fast neu) um EINIGES billiger.

      LG

      Egon

      Kommentar


      • #4
        Servus Snowboard - Tourengeher!

        ich verwende den Ortovox Peak 42.
        hat einen guten Hüftgurt (wichtig um die Schultern zu entlasten).
        funktioniert tadellos, hält einiges aus.

        lg.
        Harry

        Kommentar


        • #5
          Zitat von FloImSchnee:
          Den gibt's jetzt nimmer, er ist jedenfalls dem aktuell erhältlichen Cross Rider ähnlich.
          Zum normalen Boarden ist er ganz nett, weil die Schaufel/Sondenfächer gut erreichbar sind. Beim Touren mit Board am Rücken nervt aber, dass das Hauptfach nur erreichbar ist, wenn zuvor zumindest 2-3 Schnallen auch geöffnet werden.
          (keine Ahnung, wie dies beim aktuellen gelöst ist)
          Bei den div. Burton (AK) Modellen die ich kenne, ist dies meist besser gelöst. Sehr interessant finde ich weiters den Mammut Respect 30, habe diesen aber in natura noch nicht gesehen.

          schlittenhund:
          ...schade das die interessanten Teile so schwer sind. Möchte mir mal den Arcteryx Cierzo 35 (mit 2 Riemen und Schnallen zusätzlich dran bekommt man möglicherweise einen Snowboard-Rucksack) oder den Mammut Freeride Smokefire mit 25l ansehen. Board quer ist keine Option für mich, habs 2mal probiert - keine Chance durch Waldzustiege und beim queren im steileren Gelände lästig, da dreht man mit Schneeschuhen sowieso Oberkörper stärker zum Berg - muss man dann noch mehr

          Kommentar


          • #6
            Hallo Flo,

            Schaufel/Sondenfächer gut erreichbar sind. Beim Touren mit Board am Rücken nervt aber, dass das Hauptfach nur erreichbar ist, wenn zuvor zumindest 2-3 Schnallen auch geöffnet werden

            Wäre umgekehrt besser, hoffe das ich Schaufel und Sonde niemals brauche. *auf Holz klopf*

            m.

            Kommentar


            • #7
              Hallo!
              Ich habe zwar erst am Wochenende meine ersten beiden Snowboardtouren absolviert, aber es werden sicher nicht die letzten sein!

              Aktuell verwende ich meinen rießigen (60l) alten gut dienenen Mammut-Rucksack und habe das Board einfach per Bandschlingen montiert. Das kann ich dank der Karabiner schnell runternehmen, aber zum Inhalt des Rucksacks zu kommen ist durch die Kopftasche sehr kompliziert.

              Die Konstruktion selbst ist erstaunlich stabil, ich war am So am Stuhleck und ganz oben war der Wind so stark, dass es mich fast umgeweht hat (einen Schitourengeher neben mir wirklich umgeworfen hat), aber das Board hat nicht einmal Anstalten gemacht, davonzufliegen, was ich eigentlich befürchtet habe.

              Kann mir jemand von euch sagen, auf was sich die "Snowboardeignung" bei Schitouren bezieht, ich habe das jetzt schon ein paar mal gelesen, weiß aber nicht auf welche Charakterisitka der Tour sich diese Wertung bezieht.

              lg ba.stet

              Kommentar


              • #8
                ..hab mir von Atomic den Rucksack Worldcup gekauft, passt super - schön lang (bin 191 gross) und hat 900g inkl aller Halterungen, 2 Fächer, Topfach - bereits bei 3 Touren getestet - perfekt für Tagestouren.

                Kommentar


                • #9
                  Helm-Diskussion die x-te, unter Boardern ist Helm weit verbreitet (im Gegensatz zu Skitourengehern). Ich schleppe den Skihelm (Giro G10 L mit fast 0,5kg) mit rauf wenn ich vorab weiss das die Abfahrt knackig wird. Kennst Du eine bessere Lösung? Kletterhelm auch noch kaufen oder leichteren Fahrradhelm verwenden?

                  Kommentar


                  • #10
                    @ Bastet:

                    bzgl. Snowboardeignung von Touren...:
                    also wenn man nur Touren gehen würde, wo dabeisteht dass sie "snowboardtauglich" sind, dann wäre gleich mal Schluß.
                    Längere Flachstücke sind sicher mühsam, aber da nehm ich die Stöcke zur Hilfe, dann gehts fast gleich gut wie mit Ski.

                    ich glaub eher die Skitourengeher wollen möglichst keine Boarder haben...
                    aber das ist vermutlich eine blanke Unterstellung...

                    Kommentar


                    • #11
                      Bin am überlegen ein neues Snowboard für Touren zu kaufen. Was meint Ihr ein gutes Freerideboard oder was für Powder mit Pin-Tail?
                      Parallel dazu suche ich eine Step-In für Soft-Boots um bei Gegenanstiegen schnell in die Schneeschuhe zu wechseln. Taugt Flow, SP oder gar Clicker was?

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo, ich habe mich gerade neu bei der Interessensgemeinschaft angemeldet. Ich wohne in Wien und bin immer auf der Suche nach neue Kollegen mit denen ich auf Snowboardtour gehen kann. Würde mich freuen den einen oder anderen mal am Berg zu treffen.
                        Ich bin seit 2 Saisonen mit Splitboard unterwegs. Ich komme gerade vom Snowboard/Skiführerkurs zurück. Da waren wir 5 Snowboarder auch alle mit Splits ausgestattet. Ich denke es ist bis jetzt der beste Kompromiss. Kein zusätzliches Gewicht am Rücken ist auf langen Touren ein riesiger Vorteil.
                        Und für die Abfahrt geht'S auch sehr gut.
                        Was meint ihr dazu? Mit was rennt ihr rauf?

                        Kommentar


                        • #13
                          ich fahre auch mit split und bin begeistert! ich suche auch immer neue leute zum touren gehn und komme auch aus wien!

                          Kommentar


                          • #14
                            ...hab mir eine Gewichtstabelle von Snowboards + Bindungen aus dem Web geladen bzw mehrfach im Shop danach gefragt das Board mal auf eine Waage zu legen...bin sehr negativ überrascht wie wenig sich da beim Gewicht der Bretter in den letzten 6 Jahren getan hat.
                            Zumindest gibt es schon mal Boots mit vibram-Sohlen und getrennten Schnüren für den unteren und oberen Teil - da werde ich zuschlagen, habt Ihr Erfahrung mit solchen Boots? Empfehlung?

                            @Rucksack, Ortovox Peak 42 ist auch meine 1.Wahl bei Mehrtagestouren, für Tagestouren und Sa/So-Aktionen mit Hüttennächtigung ist der Atomic Worldcup perfekt.

                            @Aufstiegsfrage, steige mit Schneeschuhen MSR Denali Evo Ascent + Verlängerung auf. (mittlerweile würde ich eher die MSR Lightning 30 kaufen). Starte zumeist mit Schuhen und ziehe das Board, bei harter Spur bin ich auch schon mit Snowboardboots am Gipfel angekommen und hatte Schneeschuhe am Rucksack...im Regelfall kommen die Schneeschuhe dran, wenn ich erstmals einsinke und wenn das Gelände steiler wird kommt das Snowboard an den Rucksack.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X