Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

  1. #1

    Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Liebe Bergfotografen,

    Perspektivisch einwandfreie Panoramafotos lassen sich ja nur mit einem Nodalpunktadapter schießen, den man am Berg aber eher selten mitnimmt, weil schwer, sperrig und teuer (ich hab ihn ab und zu trotzdem dabei). Schießt man Panoramas aus der Hand, kann es zu deutlichen perspektivischen Verzerrungen kommen. Oft sackt ein Teil des Bildes ab und der Horizont verläuft nicht gerade.

    Hier ist so ein typische Bild.

    verzerrtes Panorama.jpg

    Je mehr man probiert, die Kamera um den Nodalpunkt zu drehen, um so geringer fällt der Effekt aus. Sind Verzerrungen nach dem Zusammensetzen vorhanden, kann man einiges aber noch ganz gut in Photoshop korrigieren. Ich habe ein wenig herumprobiert und habe gute Ergebnisse mit dem Formgitter-Werkzeug erzielen können. Ich habe dazu ein kleines Tutorial geschrieben, das ihr euch hier ansehen könnt:

    http://www.austrianmountainnews.at/f...n-korrigieren/

    LG, Stefan

  2. #2
    2000er Avatar von Hard85
    Registriert seit
    08.2009
    Ort
    Beiträge
    272

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    dass du dir die Arbeit antust und hier echt nützliche Tutorials veröffentlichst, das werde ich mir sicher auch mal zu Gemüte führen, denn verzerrte Panoramen habe ich genug

    Aber zuerst werde ich mal googeln, was der Nodalpunkt ist bzw. wie man die Kamera um selbigen dreht

  3. #3

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Aus der Hand kann man die Kamera nicht im Nodalpunkt drehen! So würde ein perspektivisch perfektes Panorama entstehen und man würde keine Verzerrungen und Verschiebungen bekommen. Dafür braucht man teures Equipment.

    Aber es gibt einen kleinen Trick, um halbwegs an den Nodalpunkt heranzukommen! Man braucht dazu nur einen Daumen :-)

    Dieses Video erklärt es: https://www.youtube.com/watch?v=jUxVnuYew_E (ca. ab 5:40)

  4. #4
    Liebster Grat: 2. Grad Avatar von mumie_2001
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    35

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Servus Stefan!

    Vielen Dank für das hervorragende Tutorial.
    Das wird mir in Zukunft sehr helfen meine zahlreichen Panoramen zu korrigieren.

    Viele Grüße
    Andreas

  5. #5

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Gerne! LG

  6. #6
    4000er Avatar von hansoen
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Wels
    Beiträge
    483

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Hallo Stefan!

    Danke für das Tutorial, ich hab es bisher immer mit der "Adaptiven Weitwinkelkorrektur" gemacht. Funktioniert auf jedenfall auch ganz gut.

    Werde aber beim nächsten mal deine Methode probieren, bin schon gespannt wies mir da beim ersten Mal geht.

    lg

  7. #7

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Willst Du uns ein bisschen was über die "Adaptiven Weitwinkelkorrektur" erklären? Wo findet man die, vielleicht mit eim Vorher und Nachher Foto! Mich würd's interessieren!

    LG, Stefan

  8. #8
    4000er Avatar von hansoen
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Wels
    Beiträge
    483

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Zitat Zitat von Stefan100578 Beitrag anzeigen
    Willst Du uns ein bisschen was über die "Adaptiven Weitwinkelkorrektur" erklären? Wo findet man die, vielleicht mit eim Vorher und Nachher Foto! Mich würd's interessieren!

    LG, Stefan
    Gerne,

    Ich hab mir mal die Mühe gemacht und ein paar Arbeitsschritte zusammengestellt die ich so mache, oder wie man sie machen könnte.
    Erstmal möchte ich mich für die stark komprimierten Bilder entschuldigen, aber 150kb (Forumstandard) sind nicht gerade viel. Aber, Fotos die direkt in ein Forum hochgeladen sind, sind mit Sicherheit beständiger als, dass ich diese auf einer weiteren Webseite hochlade und dann einbinde.

    Anmerken möchte ich noch, dass ich bei weitem kein Profi bin - weder beim Fotografieren, noch bei der Bearbeitung. Es kann also durchaus sein, dass es bessere Wege als wie ich sie hier reinschreibe. Die Weitwinkelkorrektur benötige ich (leider) öfters, da Panoramas aus der Hand geschossen einfach nicht perfekt werden. Grundsätzlich versuche ich aber bei jedem Bild so viel wie möglich Vorort beim Fotografieren zu verändern/vorbereiten um eine Nachbearbeitung dann nicht mehr notwendig oder so aufwendig zu machen.
    Im Beitrag hab ich alles in Fett geschrieben, da sich so die Schrift besser von den Screenshots abhebt.

    -----------------------------------------------

    Hier ein Bild vom Dom im August letzten Jahres.
    Wie man aber auch sagen könnte: Ein richtig misslungenes Panorama. Ein schöner Knick nach unten in der Mitte.
    Dazu noch eine schiefes Matterhorn und das Weißhorn abgeschnitten.

    Start.jpg


    Ich habe das Bild bis heute nicht angerührt, da ich noch zwei weitere Panos gemacht habe, die deutlich besser gelungen sind.

    Geschossen wurde das Bild mit 11 Einzelbildern im Hochformat (JPEG) mit einer Digicam. Freihand - ohne Stativ und ohne Wasserwaage. Hab die Bilder erstmal im Lightroom zu einem Panorama zusammengefügt. Das mache ich meistens in LR und nicht in Photoshop. Bearbeitet wurden diese gar nicht!
    In weiterer Folge habe ich es dann im PS als Smart-Objekt geöffnet.

    1.JPG


    Die Adaptive Weitwinkelkorrektur findet man unter dem Reiter "Filter":

    2.JPG


    Es öffnet sich dann ein eigenes Fenster in welchem man mit der Maus Linien aufziehen kann. Jede Linie erhält dann einen "Kreis" wodurch eine Winkelkorrektur vorgenommen werden kann. Wenn man es einmal ausprobiert hat ist die Funktionsweise sofort klar!

    3.JPG

    In meinem Fall musste ich ganz schön "werken", meistens ist es so, dass einige wenige Linien ausreichen. Das Tool ist grundsätzlich nicht schwer zu bedienen, erfordert ein klein wenig Übung. Man bekommt es aber realtiv schnell in den Griff. Man kann wie im Screenshot sichtbar die Linien wie man will anordnen. Ich mache gerne vertikale Linien um eben kleinere Bäuche auszugleichen und dann horizontale Linien um eine weitläufigere Anpassung vorzunehmen, in diesem Fall den großen Bauch in der Mitte auf den beiden Seiten auszugleichen. Sieht dann in etwas so aus:

    4.JPG

    Die Adaptive Weitwinkelkorrektur kann übrigens über das Ebenenfenster jederzeit wieder aufgerufen werden falls man noch Anpassungen machen möchte.

    5.JPG

    Ich hab es dann erstmal so gelassen, da es für mich zum Vorzeigen ein ausreichendes Ergebnis ist. Der Horizont passt nicht genau, ist aber schon durchaus begradigt. Und, besser geht ja bekanntlich immer in der Bildbearbeitung. In weiterer Folge muss das Bild wegen den inhaltlosen Bereichen beschnitten werden. Ich mache es meistens so, dass ich rechts und links das Bild ziemlich genau zurechtschneide. Beim Himmel oder wie auch hier bei Schnee im Vordergrund (Gras geht übrigens auch super) eher großzügig bin. Wenn man das Panorama genau zuschneidet, würde man relativ viel Tiefe im Bild verlieren, das will man natürlich nicht. In weiterer Folge muss das Bild gerastert werden (Rechtsklick auf Ebene, danach ist keine Anpassung der vorherigen Weitinkelkorrektur mehr möglich, ggf Ebene duplizieren, oder einfach eine neue Winkelkorretur).
    Mit dem Zauberstabwerkzeug wähle ich dann die neutralen/durchsichtigen stellen im Bild aus.

    7.JPG

    Unter "Bearbeiten" - "Fläche füllen" gibt es dann die Möglichkeit diese leeren Flächen inhaltsbasiert zu befüllen. Dies funktioniert grundsätzlich sehr gut. Oft muss man noch eine wenig stempeln oder mit dem Ausbesserungswerkzeug drübergehen.

    8.JPG

    Somit bin ich dann eigentlich auch schon fertig.
    Es ist und soll auch kein perfektes Bild sein. Lediglich eine kurze Darstellung was mit dem Tool möglich ist, wie von Stefan erwünscht. Die Schritte mit dem inhaltsbasierten Füllen gehören für mich dazu und ich hab sie deshalb auch angeführt. Wenn man sich die beiden Bilder bzw das "fertige" Bild ansieht, wird schnell klar, dass es noch viel Potential zum Verbessern gibt. Die Mühe mache ich mir jetzt aber nicht. Weiter habe ich natürlich grundlegende Schritte ausgelassen. Jetzt würde auch noch der Himmel angepasst gehören und die dunklen Stellen ausgebessert. Das sind aber Arbeitsschritte die mich generell immer "anzipfen" und nerven - ich mache sie also jetzt auch nicht

    Hier auf jeden Fall das Angepasste Bild:

    Fertig_1.jpg
    und zum Vergleich nochmal das Ausgangsbild
    Start.jpg



    lg,
    Hannes
    Geändert von hansoen (19.04.2017 um 10:30 Uhr)

  9. #9

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Hallo Hannes,

    Ganz toll! Vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung, das war sicher einiges an Arbeit. Aber von solchen Beiträgen lebt das Forum! Ich werde die Technik sicher ausprobieren.

    LG, Stefan

  10. #10
    :-) Avatar von Gamsi
    Registriert seit
    12.2003
    Ort
    Südwien/Ramsau
    Beiträge
    7.819

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Danke für den hervorragenden Input, und auch für das hereinstellen der aussagekräftigen Bilder. Diese Korrekturvariante hab ich bisher selbst nicht nicht getestet, werd ich in Kürze nachholen!
    We are young
    So let’s set the world on fire
    We can burn brighter than the sun

  11. #11
    4000er Avatar von hansoen
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Wels
    Beiträge
    483

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Bitte gerne, war nicht so viel Aufwand und hab ich eigentlich fix gehabt!
    Viel Spaß und stellt ein paar tolle Bilder rein!

    Muss noch gesagt werde:
    Wenn ich mir das Ergebnis jetzt so ansehe würde ich die rechte Bildseite (die ganz linke eventuell auch) wahrscheinlich noch ein wenig absenken. Ich persönlich lass ja solche Bilder gerne mal einen Tag liegen um mich aus dem Bearbeitungswahn/Tunnelblick rauszuholen und dann nochmal drüberzuschauen.

    lg,
    Hannes

  12. #12
    Liebster Grat: 2. Grad Avatar von mumie_2001
    Registriert seit
    04.2010
    Ort
    Niederbayern
    Beiträge
    35

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Hallo Hannes!

    Auch von mir ein recht herzliches Dankeschön.
    Ich bin leidenschaftlicher Bergpanorama-Fotograf - und von solchen Tutorials kann man nie genug bekommen.
    Wenn eine Methode nicht funktioniert, gelingt es vielleicht mit einer anderen.

    Viele Grüße
    Andreas

  13. #13
    Forumsgrad VII
    Registriert seit
    07.2011
    Ort
    Wels
    Beiträge
    62

    AW: Verzerrte Panoramen mit dem Formgitter Werkzeug korrigieren

    Hallo Hannes,
    ein ganz toller Beitrag. Auch wenn man Routine in der Anwendung solcher Features hat, so war die Erstellung dieses Beitrages sicher mit einigem Aufwand verbunden. Die Erklärung der Funktionsweise mit Auflistung der einzelnen Schritte ist dir gut gelungen.
    LG JD

Ähnliche Themen

  1. 360° Panoramen
    Von harry2501 im Forum Alpinoptikum
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 16:53
  2. Beschriftete Panoramen
    Von Wolfgang A im Forum Alpinoptikum
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.02.2011, 18:07
  3. Panoramen und Poster entwickeln
    Von Steinbock im Forum Bergfotografie und Bildbearbeitung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 16:22
  4. Digitale Panoramen
    Von Bergfritz im Forum Literatur, Navigation und Technik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 00:07
  5. Alpen-Panoramen.de
    Von sumi im Forum Literatur, Navigation und Technik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 11:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •