Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Thema: Bergretter kritisieren Vertrauen in GPS

  1. #31
    437 Avatar von tch
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    nähe Bgld
    Beiträge
    2.477

    AW: Bergretter kritisieren Vertrauen in GPS

    Zitat Zitat von funduro Beitrag anzeigen
    Ich bin dafür, dass IMMER, egal wie man versichert ist und was passiert ist 100 Euro Selbstbeteiligung fällig sind. Wenn wirklich was passiert ist zahlt man das gerne. Ansonsten überlegt man sichs schon, ob man sich nicht vielleicht besser vorbereitet...... zumindest beim nächsten mal.

    Ich bin selbst in der Bergrettung tätig und mich verwundert es immerwieder zu was man da gerufen wird.
    In den Einsatz schickt Dich schon die Leitstelle?
    Wie heisst es noch immer :-) besser einmal zuviel anrufen als zuwenig.
    manche geister ruft man selbst und versteht nicht warum sie dann kommen :-)

    lg
    tch

  2. #32
    Scott Genius
    Registriert seit
    04.2017
    Ort
    Steirische Enns
    Beiträge
    2

    AW: Bergretter kritisieren Vertrauen in GPS

    Zitat Zitat von christian78 Beitrag anzeigen
    Manch ein OSM-Mapper sieht es als Fleissaufgabe an, sämtliche Jägersteige zu erfassen und Phantasiewege dort einzutragen, ....
    Das ist leider richtig. OSM Karten sind für den alpinen Gebrauch manchmal recht heikel.

    Zitat Zitat von bergsteirer Beitrag anzeigen
    Diese Formulierung missfällt mir sehr.
    Ist das wieder ein Schritt in Richtung Beschneidung der Wegefreiheit, diesmal mit dem Sicherheitsargument?
    Zitat Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
    Hach... Eine klassische Kombi.. Bergretter schimpfen ueber ihre Klienten gepaart mit Technologiefeindlichkeit und einem Schuss Wegerecht Aufweichung..
    Zitat Zitat von tch Beitrag anzeigen
    manche geister ruft man selbst und versteht nicht warum sie dann kommen :-)
    Leider muß ich euch drei recht geben.
    Solche öffentliche Wortmeldungen von unserer Seite sind absolut entbehrlich, in Zeiten wo sowieso schon (aus meiner Sicht) mit unlauteren Mitteln versucht wird, das freie Wegerecht einzuschränken (siehe Maltatal), oder wo unterstützenswerte Bewegungen wie upmove versuchen, endlich ein vernünftiges landesweites Gesetz für Bergradfahrer auch in Österreich durchzusetzen.
    Außerdem trägt es zur Verbesserung der Sache selbst absolut nichts bei: Leichtsinnige Leute geraten auf Abwege, ob mit oder ohne GPS, und egal ob man es beredet oder nicht.
    Geändert von Rotwildjäger (vor 5 Tagen um 21:36 Uhr)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Bergretter im Himalaya
    Von pablito im Forum TV-Tipps
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2016, 16:37
  2. TV-Tipp: Die Bergretter im Himalaya
    Von Bergfex im Forum Archiv TV-Tipps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2014, 08:37
  3. Klettersteige: Bergretter kritisieren Tourismus
    Von Bassist im Forum Pressemitteilungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.07.2014, 10:23
  4. TV-Tipp: Vertrauen in die Dunkelheit
    Von Bergfex im Forum Archiv TV-Tipps
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 12:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •