Hallo zusammen,

ich plane kommenden Sommer mit dem Rad durch Zentralasien zu reisen und würde unterwegs gerne auch den ein oder anderen technisch nicht allzu schweren Grat klettern.

Grundsätzlich versuche ich dabei immer so gut es geht mobil oder klassisch mit Normalhaken abzusichern. Bei einem eventuellen schnellen Rückzug oder an Standplätzen würde ich trotzdem gerne auch mal einen Bohrhaken setzen können.

Meine Frage ist nun, ob es da eine bessere Alternative zum klassischen Handbohrer gibt, bei dem das Schlagen des Bohrloches ja einiges an Arbeit erfordert. Ein Akkubohrschrauber fällt aufgrund von Gewicht und fehlendem Strom natürlich weg. Eventuell weiß ja auch jemand, wie die Profis das bei ihren Erstbegehungen machen? Die haben doch auch nicht immer einen Akkubohrer am Gurt hängen?!

Vielen Dank schon mal!

Grüße
Sebastian