Seite 81 von 81 ErsteErste ... 31717778798081
Ergebnis 1.201 bis 1.208 von 1208

Thema: Jägerschaft

  1. #1201
    Forumsgrad III
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Garmisch-Partenkirchen
    Beiträge
    27

    AW: Jägerschaft

    Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?

    Traurig, dass sowas von den Admins so geduldet wird.

  2. #1202
    Ex - Plessberger Avatar von waldrauschen
    Registriert seit
    06.2006
    Ort
    Wien / Niederösterreich
    Beiträge
    5.886

    Jägerschaft

    Zitat Zitat von ReinerD Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?
    Nein ist es nicht!
    Daher möchte ich darum bitten, euch etwas einzubremsen.
    Wünsch euch allen noch einen schönen Restfeiertag.
    LG Martin

    "www.waldrauschen.at"

  3. #1203

    AW: Jägerschaft

    Zitat Zitat von ReinerD Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?

    Traurig, dass sowas von den Admins so geduldet wird.
    Die WEGEFREIHEIT hat also keinen "BERG-Bezug" - interessant .....

    Es gibt 2 Gruppen von Personen, die systematisch die Wegefreiheit einschränken:

    a) Die Waldbesitzer und b) die Jägerschaft

    ad a) Hier werden die vielen 'Kleinwaldbesitzer' von den 'Großbesitzern' instrumentalisiert, es kommen immer wieder dieselben 'abgelutschten' Argumente, die großteils falsch sind - siehe "Bergfahrrad-Diskussion"

    ad b) Die Jägerschaft will klarerweise alle anderen Waldnutzer rausdrängen - siehe zB. 'strategische' Aufstellung von Wildfütterungen mit Betretungsverbot - Paradebeispiel: Eisklettergebiet "Maltatal"

    Warum?
    Es geht um's Geld: Abgelegenes Gebiet, möglichst wenig Wanderwege, dafür mit Forststrassen gut erschlossen, bringt halt deutlich mehr an Jagdpacht ....
    Teile der Jägerschaft und der Großgrundbesitzer haben offensichtlich das 'Adelsaufhebungsgesetz' noch nicht verinnerlicht
    Wie schon mehrfach argumentiert ca. 1,5% der Bevölkerung in AT haben den Jagdschein - in den Landtagen und im Parlament ist dieser Personenkreis deutlich überproportional vertreten - immer, wenn irgendetwas/irgendwer stört, kommt blitzartig eine selbstgebastelte Gesetzesänderung (Betretungsverbote, Fotografierverbot, etc. - wird ja immer wieder versucht, manchmal gelingts auch - der Pöbel soll ja nicht die Jagd beobachten und dokumentieren können)
    Die "grüne Matura" ist offensichtlich auch für charakterlich ungeeignete Personen leicht schaffbar:

    Wieso wird ein Fuchs mit einem Luchs verwechselt und landet in der Tiefkühltruhe eines Tierpräparators ?
    Wieso fährt ein angsoffener Jäger mit dem Fahrradl mit einem geladenen Gewehr durch eine Ortschaft - prompt haut es ihn hin und ein Schuss löst sich ... stellt euch vor, dieser Schuss tötet das Kind eines Forummitglieds .... ich wünsche es niemanden, aber der Shitstorm hier wäre gewaltig

    Aber merke: Wegefreiheit und Jägerschaft hat nix mit Berg zu tun ......
    Geändert von w56 (02.05.2017 um 09:43 Uhr)

  4. #1204
    Geht scho! Avatar von FloImSchnee
    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Salzburg / Bad Ischl
    Beiträge
    1.754

    AW: Jägerschaft

    Zitat Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
    Nein ist es nicht!
    Von mir schon.

    Ich find es großartig, dass sich Upmove seit Jahren so für die Wegefreiheit einsetzt. Wie sehr das auch im Nicht-MTB-Bereich nötig wird, zeigen jüngste Entwicklungen wie die Eisfallsperren im Maltatal und viele weitere Beispiele.

    Und NATÜRLICH hat das Bergbezug. Wenn ich auf meine Hausberge nicht raufradeln kann, weil sich ein (die meisten anderen Jäger hier sind völlig ok) blader Jaga im 2,2t-Geländewagen bemüßigt fühlt, mir mit Anzeige zu drohen, dann ist das einfach nur absurd...

  5. #1205

    AW: Jägerschaft

    Zitat Zitat von waldrauschen Beitrag anzeigen
    Nein ist es nicht!
    Daher möchte ich darum bitten, euch etwas einzubremsen.
    Wünsch euch allen noch einen schönen Restfeiertag.
    LG Martin

    "www.waldrauschen.at"
    Ich finde diesen Thread auch sehr interessant zu lesen und habe nichts gegen die Zusammenfassungen von w56.

    Der Umgangston ist mir aber schon wichtig.

    Die Security-Aktion in Leoben (siehe Wegefreiheit-Thema)wo mindestens zwei Radfahrer auf der Forststrasse angehalten und zu Zahlungen verdonnert wurden war auch mit dem Argument "Beschwerden der Jagdpaechter" garniert.

    Gerade viele Jaeger, die als erste das Freizeitvergnuegen in den Wald getragen haben und in der (auch juengeren) Geschichte grossen Schaden angerichtet haben, wollen den Platz nicht teilen.

    Wenn es sich arbeitsmaessig ausgeht (bin sehr zuversichtlich) sieht man sich morgen in Wien.

  6. #1206
    *********
    Registriert seit
    06.2008
    Ort
    Rosenheim/ Kolbermoor
    Beiträge
    74

    AW: Jägerschaft

    Ich finde das Thema dreht sich seit geraumer Zeit im Kreis und Meldungen wie "Jäger erschießt Zuchthasen im Vorgarten" oder "Besoffener Jäger schiesst sich selbst ins Bein" (oder so ähnlich) sind vllt. erheiternd, bringen uns aber nicht weiter.

  7. #1207
    lord vader schnauft net! Avatar von pivo
    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    steiermark - urlaub bei feinden
    Beiträge
    6.544

    AW: Jägerschaft

    Zitat Zitat von ReinerD Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so gewollt, dass das Forum derart von PowerPostern - ohne jeglichen BERG-Bezug- zur dauerhaften Selbstinszenierung bzw. krankhaftem "Bashing" in dem Maße ausgenutzt wird ?

    Traurig, dass sowas von den Admins so geduldet wird.
    in bayern sitzen und das gesetz auf seiner seite haben ist schon was anderes als in österreich zu sitzen und das gesetz gegen sich zu haben.
    mei bier is net deppat! (e. sackbauer)

    bürstelt wird nur flüssiges

  8. #1208
    Weinviertelradler Avatar von Firngleiter
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Korneuburg
    Beiträge
    828

    AW: Jägerschaft

    Die leider zahlreichen Meldungen zu Vorfällen mit Jägern oder Unfällen bei der Jagd sind nicht witzig, immerhin sind das Sitautionen bei denen nicht selten eben Waffen im Spiel sind. Ich sehe hier das Aufeinanderprallen von Menschengruppen und deren Interessen. Zu Fuß oder mit dem Rad Erholungs- und Erlebnissuchende sind mit Weg- und Gebietssperren oder überhaupt mit generellen Verboten konfrontiert. Ihre Anliegen sind dem Gesetzgeber weitgehend egal bzw. sitzen dort zuviele Vertreter anderer Interessengemeinschaften, wie etwa auch der Jägerschaft. Die lehnen Eingriffe des Gesetzgebers in eigener Sache aber ab. Mir ist noch in guter Erinnerung mit welcher Vehemenz sich Funktionäre der Jägerschaft gegen ein gesetzliches Alkoholverbot bei der Jagd ausgesprochen haben. Das gibt´s bis heute nicht! Wenn du auf der Forstraße radelst wirst du aber von einem Jagdaufsichtsorgan sammt Securityverstärkung legal angehalten. Ich persönlich verstehe nicht wieso man sich gegen den Versuch die Jagd sicherer zu gestalten wehrt. Wenn bei den Jägern die dort gepriesene Eigenverantwortung reicht, dann bitte auch bei anderen Waldbesuchern.
    Weinviertelradler

Seite 81 von 81 ErsteErste ... 31717778798081

Ähnliche Themen

  1. Feindbild; Forstbetriebe und Jägerschaft?
    Von Noah013 im Forum Aktuelles und Diskussionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.02.2013, 19:21
  2. Skitourengeher wieder das Feindbild der Jägerschaft
    Von Tandempilot im Forum Pressemitteilungen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 17:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •