Ankündigung

Einklappen

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

Einklappen
Dieses Thema ist geschlossen.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

    Aus aktuellem Anlass habe ich mir ein paar Gedanken gemacht. Darf man seine Meinung hier noch sagen? Wenn ich der Meinung bin, dass barfuß auf einen Berg gehen besser ist als mit Bergschuhen, darf ich das sagen, auch wenn die Mehrheit der Wanderer anderer Meinung ist? Ich finde ja, das sollte ich sagen dürfen. Wenn ich der Meinung bin, dass ein Helm für eine bestimmte Tour nicht notwendig ist, dann darf ich das auch sagen. Meinungen und Standpunkte sind ja nie richtig oder falsch. Richtig oder falsch können nur Fakten sein. Meinungen sind Ausdruck einer Persönlichkeit und daher immer richtig, für den der sie vertritt.

    Nur in autoritären Systemen, in denen die Meinungsfreiheit unterdrückt wird, ich spare mir hier Beispiele, davon kennen wir aus Vergangenheit und Gegenwart genug, wird von "oben" vorgegeben, was "die da unten" denken sollen und dürfen. Andersdenkende und Kritiker werden verfolgt, es wird versucht sie mundtod zu machen. Es gibt Repressalien, Drohungen, sie werden aus-, ein-, oder nur gesperrt, je nach verfügbaren Mitteln. Wenn die Freiheit seine Meinung zu äußern eingeschränkt wird, entsteht Unzufriedenheit. In weiterer Folge ist Aufruhr und Rebellion zu erwarten.

    In einem gut geführten, kundenorientierten Unternehmen ist der Kunde König. Die Aufgabe der Geschäftsleitung und deren Angestellten ist es, die Mehrzahl der Kunden zufriedenzustellen, damit sie immer wieder kommen. Kommen jetzt in dieses Geschäft/Lokal/Ferienklub/Forum Personen/Stänkerer/Provokateure die andere Kunden/Gäste/User belästigen/anrempeln/verspotten/beleidigen dann ist es die Aufgabe der Verkäufer/Kellner/Animateure/Moderatoren diese Subjekte zu einem angemessenem Verhalten, oder zum Verlassen aufzufordern. Keinesfalls dürfen Bedienstete gemeinsame Sache mit den Unruhestiftern machen.

    Beleidigende Äußerungen haben in einem öffentlichen Medium, seien es Tageszeitungen, oder Magazine, oder im Fernsehen, aber auch im Internet zu unterbleiben. Es zählt hier nicht ob eine Aussage auch beleidigend gemeint ist, oder ob sich jemand beleidigt fühlt. Solche Äußerungen haben auch zu unterbleiben, wenn sich ein Einzelner oder eine ganze Gruppe beleidigt fühlen könnte. Fragt mal einen Redakteur einer Zeitung! Wenn jemand als Dilettant beschimpft wird, und ihr es zulässt, das diese Bezeichnung weiter veröffentlicht wird, dann macht ihr euch mitschuldig. Ein guter Anwalt hat hier durchaus Chancen ein Ehrenbeleidigungsprozeß zu gewinnen.

    Ich bin sicher, wenn ihr euch für den "Dilettanten" entschuldigt, wird auch der Betroffene den Vorwurf der "Unfähigkeit" zurücknehmen. Damit könnt ihr auch beweisen, dass ihr fähig seid, Konflikte zu lösen, statt immer nur neue zu schüren. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch die "Schneeschuhgeher-Verspottungs-Usergroup", wie schon mehrfach von mir gefordert, löschen.

    Alle Ausführungen sind nur meine persönliche Meinung, es steht jedem frei, eine andere Meinung zu vertreten.

    mfg leopold pollak/pauli501

    leopold.pollak(at)gmx.at

    PS: Marc74, ich habe dich soeben aus meiner Freundesliste gelöscht.
    Zuletzt geändert von pauli501; 10.06.2010, 19:57.
    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

  • #2
    AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

    Wie bereits an anderer Stelle gepostet ...

    Besser kann man Protest und Frust nicht artikulieren.

    Gratulation!
    :up:
    Mein Lieblingssong - [B]Lied 16 [/B]...

    Kommentar


    • #3
      AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

      ich habe bisher im forum moderation noch nie was geschrieben und habe das auch in zukunft nicht vor.

      in diesem fall möchte ich aber eine ausnahme machen und sagen, dass ich die meinung von pauli501 in dieser frage teile.

      lg,

      p.b.

      Kommentar


      • #4
        AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

        Lieber Pauli!

        Ich bin mit Dir ebenfalls völlig solidarisch. Verspottungen gleich welcher Art, besonders aber wegen eingestellter Tourenberichte, sind von der Moderation/Administration auszumerzen. Insbesondere dann, wenn einzelne Moderatoren dabei unverhohlen mitmachen.
        Sonst ist man bei der Moderation ja nicht gerade zimperlich mit der Hintanhaltung der freien Meinungsäußerung. So wurde ich unmißverständlich gebeten, meine alte Signatur zu ändern. Ich habe das gemacht, aber ich beobachte die Moderation seitdem besonders kritisch. In meinem Antwortschreiben habe ich gebeten, ebensolchen Spottereien Einhalt zu gebieten, noch nicht mit dem erhofften Erfolg.

        Wer Anderen Vorschreibungen macht, sollte besonders gut vor seiner eigenen Tür kehren!

        Völlig unabhängig davon, ich vermisse Deine Chaostourberichte sehr!

        lg, michl fasan
        Zu seiner Milbe sagt der Milber:
        "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
        Damit ich, wenn im Haargewurl
        ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

        Kommentar


        • #5
          AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

          Zitat von pauli501 Beitrag anzeigen
          Ich bin sicher, wenn ihr euch für den "Dilettanten" entschuldigt, wird auch der Betroffene den Vorwurf der "Unfähigkeit" zurücknehmen. Damit könnt ihr auch beweisen, dass ihr fähig seid, Konflikte zu lösen, statt immer nur neue zu schüren. Bei der Gelegenheit könnt ihr auch die "Schneeschuhgeher-Verspottungs-Usergroup", wie schon mehrfach von mir gefordert, löschen.

          Alle Ausführungen sind nur meine persönliche Meinung, es steht jedem frei, eine andere Meinung zu vertreten.

          mfg leopold pollak/pauli501
          griass di leopold

          für deine offenen worte, ich glaube es ist zu dem thema moderation der derzeit beste der geschrieben wurde.
          ich glaube schon dass die moderatoren meinungsfreiheit walten lassen, was ich aber befürchte ist, dass sie mit meinungsfreiheit nicht umgehen können, bzw dass sie sich der situation nicht stellen können/wollen.

          ich über lege auch schon seit einiger zeit ob nicht auch in den passiv-modus gehen soll! schauen wir mal wie lange noch der wolf die schafe hütet.

          lg othmar
          Zuletzt geändert von Othmar1964; 10.06.2010, 21:31.
          Brasilien: 1995, 1998, 2000, 2003, 2005, 2008, 2011, 2015, 2016 . . . .

          make love, peace and fun... und hauts eich endlich a richtige musik eini....

          Kommentar


          • #6
            AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

            bravo pauli501,
            dein statement spricht mir aus der seele, auch wenn ich den aktuellen
            grund nicht kenne.
            mfg bergkraxler1959

            Kommentar


            • #7
              AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

              ÜBRIGENS:

              Man kann seine Meinung am 11.6.10 beim Stammtisch los werden
              Zuletzt geändert von Magda; 11.06.2010, 11:41.
              Hört auf danach zu fragen,
              was die Zukunft für euch bereit hält,
              und nehmt als Geschenk,
              was immer der Tag mit sich bringt

              (Quintus Horatius Flaccus)

              Kommentar


              • #8
                AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                Lieber Pauli !

                Ich bin froh, dass es Leute wie dich hier im Forum gibt, die sich ein Herz fassen und ausformulieren, was mir und offenbar auch anderen immer wieder aufstößt.
                Dein Plädoyer für eine liberale, tolerante Gesinnungsgemeinschaft ist natürlich ein Idealbild, dem wir versuchen sollten, möglichst näher zu kommen.

                Ich verstehe persönlich leider auch überhaupt nicht, warum es manchen Menschen so unglaublich wichtig ist und so eine persönliche Genugtuung bereitet, Recht zu haben - sich im Recht zu fühlen.
                Das Lieblingskampffeld der Rechthaber ist (nicht nur hier im Forum- ich finde, das ist ein Zeit-Ungeist in unserer Gesellschaft) die Sicherheitsdebatte. Die alpinen Vereine im Verbund mit Sportausrüstern und Versicherungsgesellschaften haben einer breiten Masse von Bergsportlern mit ihren sogenannten Sicherheits- und Ausrüstungsstandards dermaßen das Hirn gewaschen, dass ein offener, oft auch humorvoller Umgang mit den eigenen Praktiken einfach nicht mehr möglich ist.

                Sag zum Beispiel einmal, dass du deine Kinder mit einem Stofftuch um die Hüften an die Leine nimmst, um sie im steilen Gelände vorm Abrutschen zu bewahren, und sie werden über dich herfallen und dir das Recht absprechen, überhaupt Kinder zu erziehen. Schon erlebt!

                Das Schlimme ist, dass viele der liberaleren Forumsuser sich nicht mehr wirklich getrauen, diesen Sicherheitsfaschismus in Frage zu stellen oder wenigstens zu relativieren, weil sie sich wohl selber nicht ganz sicher sind bzw. sich nicht gleich am Pranger nebenan wiederfinden wollen.
                Statt dessen macht sich eine Sicherheitspolizei breit, die keiner bestellt oder legitimiert hat, die keiner will, die aber die Kapazität hat, das Forum zu ruinieren.

                Die Moderatoren machen großteils einen guten Job, finde ich. Die besten sind wie gute Schiedsrichter: sie greifen nur ein, wenn es grobe Verstöße gibt, oder bemühen sich zu vermitteln und zu kalmieren.
                Bei einzelnen hat man jedoch das Gefühl dass ihnen die Funktion und das interne Ansehen einigermaßen zu Kopf gestiegen ist. Und das ist gar nicht gut.
                Wenn man die Posts eines Mods nicht ignorieren kann, dann erwarte ich mir, dass diese Person immer in ihrer Funktion als Moderator (von lat. moderare = mäßigen) schreibt und mit ihrer Privatmeinung hinterm Berg hält, denn ich will keinen privaten Hirndünpfiff lesen müssen geschützt von einer virtuellen Uniform.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                  Zitat von pauli501 Beitrag anzeigen
                  leopold.pollak(at)gmx.at
                  Ich schenk dir was zum Trost: @


                  LGE
                  take only pictures
                  leave only tracks

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                    Zitat von P.B. Beitrag anzeigen
                    ich habe bisher im forum moderation noch nie was geschrieben und habe das auch in zukunft nicht vor.

                    in diesem fall möchte ich aber eine ausnahme machen und sagen, dass ich die meinung von pauli501 in dieser frage teile.

                    lg,

                    p.b.
                    Gestatten, dass ich mich dieser Antwort anschließe ?

                    Ich will aber keinen virtuellen Stein werfen, da ich mir nicht sicher bin, ob ich mich in der Vergangenheit fallweise nicht auch einmal im Glashaus aufgehalten habe.......

                    da Koarl
                    ACHTUNG : Posting kann Spuren von Ironie enthalten !
                    Vor einer Erleuchtung muß man Holz hacken - danach auch. (Zen-Weisheit)
                    Etwaige Rechtschreibfehler sind als Vorwegnahme künftiger Rechtschreibreformen zu werten.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                      jetzt frage ich mich auch schon schön langsam warum??? ich äußere mich auch manchmal zu den einem oder anderem thema, aber was muss man tun um gesperrt zu werden??? soviel freiheit meiner meinung kann ich ja gar nicht äußern oder???

                      mei schreib i an unfug daher, oba eh wuarscht....


                      lg othmar
                      Brasilien: 1995, 1998, 2000, 2003, 2005, 2008, 2011, 2015, 2016 . . . .

                      make love, peace and fun... und hauts eich endlich a richtige musik eini....

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                        Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
                        jetzt frage ich mich auch schon schön langsam warum??? ich äußere mich auch manchmal zu den einem oder anderem thema, aber was muss man tun um gesperrt zu werden??? soviel freiheit meiner meinung kann ich ja gar nicht äußern oder???

                        mei schreib i an unfug daher, oba eh wuarscht....
                        Lieber Othmar,

                        es muss irgendwo so allgemeine Netiquette im I-net geben, die auch als Forumsregeln gelten(meine Mausehirn ist allerdings zu klein, um sie hier zu finden): Beleidigungen, Beschimpfungen, rassistische, frauenfeindliche, jugendgefährende Aussagen sind in allen Foren zu recht verpönnt.

                        Der Rest ist Auslegungssache. Was man anstellen muss um gesperrt zu werden Höhere klerikale Mädchenschule darf man glaub ich noch sagen, ein Vergleich eines osteuropäischen Landes und seiner FSK18 Seiten im I-net dürfte da schon bedenklicher sein.
                        Selbst Willy hat seinen Fauxpas eingeräumt und Besserung gelobt. Wir wollen doch alle lieb und nett zueinander sein. Pöse Beleidigungen dürfen
                        nicht sein, oder bedürften zumindest einer nachträglichen Entschuldigung und bis auf ein paar Unbelehrbare sind wir doch alle nett zueinander

                        hoffentlich ist meine Wortwahl mit hehren Geist des Forums konform

                        lg
                        Gerda
                        Laß dir Zeit...
                        Es eilig haben bedeutet, sein Talent zerstören.
                        Will man die Sonne erreichen,
                        reicht es nicht aus,
                        impulsiv in die Höhe zu springen...
                        Sir Peter Ustinov

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                          Zitat von P.B. Beitrag anzeigen
                          ich habe bisher im forum moderation noch nie was geschrieben und habe das auch in zukunft nicht vor.

                          in diesem fall möchte ich aber eine ausnahme machen und sagen, dass ich die meinung von pauli501 in dieser frage teile.
                          An diesem Statement habe ich nichts zu ändern und nichts hinzuzufügen.

                          ++m

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                            Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
                            jetzt frage ich mich auch schon schön langsam warum??? ich äußere mich auch manchmal zu den einem oder anderem thema, aber was muss man tun um gesperrt zu werden??? soviel freiheit meiner meinung kann ich ja gar nicht äußern oder???
                            mei schreib i an unfug daher, oba eh wuarscht....
                            lg othmar
                            Auch wenn ich ich es ehrlich gesagt langsam Leid bin.......

                            Hier die Antwort:

                            Du musst nur beleidigend, provokant und sinnlose Postings schreiben.
                            Dann werden wir dein Verhalten beobachten, darüber sprechen (entweder im Mod-Forum oder via Skype) und Dir eine Verwarnung zukommen lassen.
                            Sollte Dein Verhalten sich nicht bessern, werden wir eine zeitliche Sperre verhängen.
                            Naja und wenn die abgelaufen ist und es dann im gleichen Stil weitergeht, dann wird es eine ganz lange Sperre geben, die sogar für immer sein kann.

                            So ist grob umrissen der Ablauf, aber ich denke mal, Du wolltest nur eine Information haben, oder?

                            Das hat im Übrigen nichts mit Beschränkung der Meinungsfreiheit zu tun.

                            Sollte sich jemand über meinen Stil beschweren, so kann er / sie es gerne via PN machen.

                            Allerdings Verunglimpfungen oder provokante Anmerkungen werden von uns gelöscht und dann geht die oben beschriebene Prozedur los.

                            Reicht Dir das als Erklärung?
                            Ciao!

                            Frank
                            ---------------,,,
                            --------------(. .)
                            ----------oOO--(_)--Ooo-----------

                            Do wat Du wullt, de Lüd snackt doch!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Meinungsfreiheit, gibt es sie noch?

                              Zitat von Desperaux Beitrag anzeigen
                              es muss irgendwo so allgemeine Netiquette im I-net geben, die auch als Forumsregeln gelten(meine Mausehirn ist allerdings zu klein, um sie hier zu finden): Beleidigungen, Beschimpfungen, rassistische, frauenfeindliche, jugendgefährende Aussagen sind in allen Foren zu recht verpönnt.
                              Hallo Gerda!

                              Die Forumsregeln findest Du in jedem Unterforum in der Kopfzeile als Ankündigung - hier der direkte Link:

                              http://www.gipfeltreffen.at/announcement.php?f=22

                              lg
                              Martin
                              Die Vernunft kann sich mit viel größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen wenn der Zorn ihr dienbar zur Hand geht!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X