Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

    Höhenunterschied 1050 m, Gehzeit zum Gipfel 2,5 Stunden, Rückweg 2 Stunden.

    Es gab zwar erst kürzlich eine Forumstour auf den Gamsstein.
    Die aber von Palfau und bei Nebel hier rauf führte.
    Ich gehe von Norden und hatte eindeutig die bessere Sicht!

    Ich fahre über Hollenstein zum Jagdhaus Sandgraben.
    Ich bin früh aufgestanden, und gehe um halb Acht los.
    Es ist noch nebelig und kalt.

    IMG_1555.jpg

    Der Weg geht durch dichten Wald, ist gut markiert und mäßig steil.
    Ich bin ganz ruhig, schnaufe nur etwas lauter, wenn es steiler wird.

    IMG_1564.jpg

    Das Thermometer scheint noch zu funktionieren.

    IMG_1565.jpg

    Dann komme ich auf dem Wald heraus auf den Scheibenbergsattel.

    IMG_1566.jpg

    Jetzt setzt sich die Sonne gegen Nebel und Rauhreif durch.

    IMG_1576.jpg

    IMG_1580.jpg

    Doch bald bin ich wieder im schattigen und kalten Wald.
    Der Nordanstieg ist eher für heiße Sommertage geeignet.
    Einige Sonnenstrahlen könnte ich hier schon vertragen.
    Erst ab der Moaralm komme ich in die Sonne.

    IMG_1594.jpg

    Bald danach ein erster Ausblick nach Süden zum Hochschwab.

    IMG_1602.jpg

    Hier oben in der Sonne wird es deutlich wärmer. Über diesen Kamm gehe ich zum Gipfel.

    IMG_1608.jpg

    Einige Gämsen flüchten, sie wollen nicht für mich Modell stehen.

    IMG_1615.jpg

    Um 10 Uhr stehe ich auf dem Gipfel und habe diese Aussicht.

    IMG_1645.JPG.jpg

    Aus dem Nebelmeer tauchen die Berge heraus.
    Ich bin begeistert und kann nicht verstehen, wenn jemand an diesem Tag freiwillig im Tal bleibt.
    Der Blick Richtung Hochschwab.

    IMG_1646.jpg

    zum Lugauer

    IMG_1657.jpg

    zum Buchstein

    IMG_1658.jpg

    Das Tote Gebirge in seiner ganzen Pracht - mit Spitzmauer, Großem und Kleinem Priel (Danke Wolfgang_A)

    IMG_1660.jpg

    Hier auf der Voralpe, Stumpfmauer und Tanzboden war ich erst am 29. September.

    IMG_1661.jpg

    Dann gehe ich wieder zurück. Ich sehe weit im Osten den Ötscher und den Dürrenstein.

    IMG_1662.jpg

    Nicht mehr lange wird es dieses Blümchen geben, aber bis jetzt hat es dem Frost standgehalten.

    IMG_1685.jpg

    Um 13 Uhr bin ich wieder beim Auto. 4 1/2 Stunden Gehzeit sind für eine Tagestour etwas wenig,
    aber im Oktober sind die Tage auch nicht mehr die längsten.
    Im Sandgraben halte ich noch ein paar Mal an um die herrliche herbstliche Landschaft zu schauen.

    IMG_1708.jpg

    Am Morgen war hier alles im Nebel, jetzt genieße ich das Sonnenlicht.
    Ich bin hier zum ersten Mal, dabei ist das eine herrliche einsame Landschaft.
    Ob hier auch geklettert wird?

    IMG_1709.jpg
    Zuletzt geändert von pauli501; 15.10.2007, 23:37.
    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

  • #2
    AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

    Hallo pauli super fotos


    und natürlich ein schönes pensionisten wetter gehabt

    eine Frage zum letzten Foto: ist das ein Kreuz???

    und kann das der Sauzahn oder der Schiefestein sein???


    Gruss Othmar
    Brasilien: 1995, 1998, 2000, 2003, 2005, 2008, 2011, 2015, 2016 . . . .

    make love, peace and fun... und hauts eich endlich a richtige musik eini....

    Kommentar


    • #3
      AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

      Gratuliere, Pauli - da hast ja ein bisschen mehr gesehen als wir damals.
      Schöne Aufnahmen, ist schon ein toller Aussichtsberg, glaub ich...

      L.G. Manfred

      Kommentar


      • #4
        AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

        Hallo pauli nochmals

        der Gamstein liegt zwischen OÖ und der Stmk nur eine frage hät ich wo bist du weggegangen???

        Wenn du in NÖ weggegangen bist hattest du eine 3ländertour gemacht oder??


        LG Othmar
        Brasilien: 1995, 1998, 2000, 2003, 2005, 2008, 2011, 2015, 2016 . . . .

        make love, peace and fun... und hauts eich endlich a richtige musik eini....

        Kommentar


        • #5
          AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

          Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
          Hallo pauli super fotos
          und natürlich ein schönes pensionisten wetter gehabt
          eine Frage zum letzten Foto: ist das ein Kreuz???
          und kann das der Sauzahn oder der Schiefestein sein???
          Gruss Othmar
          Pensionist wär ich schon gerne, dauert aber noch etliche Jährchen, ich bin ja nicht bei der ÖBB.

          Der Felsen steht direkt an der Straße im Sandgraben. Wie er heißt: Keine Ahnung, bis gestern wußte ich nicht mal, dass es ihn gibt.

          IMG_1711.jpg

          IMG_1707.jpg

          Zitat von manfred1110 Beitrag anzeigen
          Gratuliere, Pauli - da hast ja ein bisschen mehr gesehen als wir damals.
          L.G. Manfred
          Danke. Eine Spur besser war die Sicht schon.
          Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

          "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

          Kommentar


          • #6
            AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

            Zitat von Othmar1964 Beitrag anzeigen
            Hallo pauli nochmals

            der Gamstein liegt zwischen OÖ und der Stmk nur eine frage hät ich wo bist du weggegangen???

            Wenn du in NÖ weggegangen bist hattest du eine 3ländertour gemacht oder??


            LG Othmar
            Hallo Othmar!

            Ich habe die Tour in Niederösterreich begonnen und deshalb auch ins NÖ-Forum gestellt. Der Gamsstein liegt an der Grenze zwischen NÖ und der Stmk. Oberösterreich ist am Gamsstein nicht beteiligt. Das Dreiländereck habe ich am 29. 9. bei meiner Wanderung auf die Voralm besucht.

            http://www.gipfeltreffen.at/showthread.php?t=21770
            Zuletzt geändert von pauli501; 15.10.2007, 22:13.
            Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

            "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

            Kommentar


            • #7
              AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

              Das ist ja ein wunderbarer Aussichtsbalkon. Traumhaft schöne Bilder.
              Danke für die Präsentation.

              Gruß, Günter
              Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
              (Marie von Ebner-Eschenbach)

              Kommentar


              • #8
                AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007


                Gratulation! Sehr schöne Bilder!

                MFG HANNES
                Was soll ich sagen in diesen Bergen voll Frieden und Schönheit?Ich kann nur andächtig Schweigen und Staunen.
                Dort wo Tirol an Salzburg grenzt....

                Kommentar


                • #9
                  AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

                  Hallo Pauli!

                  Habs erst jetzt gesehen, schöner Bericht! :up: (einmal nicht aus den Niederen Tauern )
                  Ganz besonders schön ist das Zauberwaldfoto .
                  Schöne Grüße, Harry

                  http://www.rottensteiners.info

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

                    Danke, Günter, Hannes und Harry. An diesem Tag war es wohl auf jedem Berg wunderschön.
                    In den Niederen Tauern warten im nächsten Bergsommer noch viel interessante Ziele auf mich.
                    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

                    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

                      Pauli hat wieder mal tolle Bilder gemacht,diese Tour ist ja wunderschön,noch dazu bei diesem Wetter.
                      Gratuliere Dir!

                      helmut55
                      Lg. helmut55

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

                        Zitat von pauli501 Beitrag anzeigen

                        Danke, Günter, Hannes und Harry.

                        An diesem Tag war es wohl auf jedem Berg wunderschön.

                        Das mag schon stimmen.

                        Aber solch wunderbaren Bild-Kompositionen muß man dennoch einmal zustande bringen !
                        TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                        Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Gamsstein, 1770 m, Ybbstaler Alpen, Sonntag, 14. 10. 2007

                          Der Zufall wollte es, dass ich nur einen Tag nach dem heutigen Geburtstagskind pauli501 - am Montag, 15.10.2007 - genau dieselbe Route auf den Gamsstein gegangen bin. Ohne Hochnebel über den Becken und Tälern, aber mit ähnlich grandiosem Fernblick in der Höhe.

                          Aufgrund der genauen Beschreibung paulis - und seiner gewohnt guten Fotos! :up: - eröffne ich keinen eigenen thread, sondern füge einige meiner Bilder und ein paar zusätzliche Infos hier noch an.


                          Ich war das erste Mal auf dem Gamsstein, kenne seinen Anblick aber fast mein ganzes Leben lang , da ich bereits als Kind etliche Winterurlaube im nördlich gelegenen Hollenstein an der Ybbs verbracht habe. Von dort aus sieht man die lange Kette des Gamssteins gut; aufgrund der steilen, felsdurchsetzten Nordflanke wirkt der Berg recht hochalpin.
                          Ein älteres Bild des Gamssteins von Hollenstein aus (Frühjahr 2006).
                          1 bezeichnet das Gipfelkreuz auf dem Hochkogel, 2 den tatsächlich höchsten Punkt etwas weiter westlich.
                          2Gamsstein.jpg

                          Im Unterschied zu pauli bin ich über Lassing von Osten in den Sandgraben gefahren. Kein Nebel diesmal, wie gesagt, aber im engen Tal klirrende Kälte und daher Raureif:
                          Kleinpromau vor der eindrucksvollen Kulisse der Voralpe im Westen.
                          01-Kleinpromau-Voralpe.jpg

                          Nach etwa der ersten halben Stunde Anstieg quert der Weg eine Forststraße; von dort bietet sich abermals ein fantastischer herbstlich gefärbter Blick zur Voralpe.
                          04-BlickVoralpe.jpg

                          Die weite Almfläche des Niederscheibenbergs in knapp 1200m. Da passt ein wenig "Geschichtliches" zum Gamsstein. Vor fast 30 Jahren entstand nämlich die Idee, an den Hängen des Gamssteins ein Konkurrenz-Schigebiet zum Hochkar auszubauen. So wurden eine Doppelsesselbahn zum Niederscheibenberg sowie ein Schlepplift noch höher hinauf gebaut. Aber dieses Angebot allein war (noch) nicht wirklich attraktiv; zudem gab es (wegen fehlenden Grundbesitzes) keine Talabfahrt, und die Zufahrt zur Talstation führte zwar nicht wie beim Hochkar auf den halben Berg, dafür aber auf einer damals miserablen Straße durch ein langes, gewundenes Tal. Eine Kombination aus falschem Konzept, Besucher- und Geldmangel sowie Schwierigkeiten, weitere Gründe für zusätzliche Liftanlagen zu erwerben, führte zum baldigen Ende des Schigebiets: nix wurde es mit der Konkurrenz zum Hochkar!
                          Mehr als 20 Jahre sind seither vergangen. Weder die Bergstation der Doppelsesselbahn noch ein nahe gelegenes Restaurant sind auf dem Niederscheibenberg irgendwie noch zu sehen. Gründlicher hätte über die Geschichte im wahrsten Sinn der Worte nicht Gras wachsen können.
                          Auf dem nächsten Bild erkennt man allerdings noch, wo einst der Schlepplift und die Schipiste waren: der relativ neu, mit kleinen Lärchen, aufgeforstete Bereich in der rechten Bildhälfte. Am linken (südlichen) Rand führt heute der Anstieg zum Rücken des Gamssteins hinauf. Und wie vor den fehlgeschlagenen Schigebietsplänen sind es relativ wenige Bergwanderer, die hier vorbei kommen.
                          08-Niederscheibenberg.jpg

                          Bereits auf dem Rücken des Gamssteins. Im östlichen Teil ist er etwas breiter, so führt der Weg zunächst noch ohne Aussicht zwischen Kuppen über einige Bergwiesen (in der rechten Bildhälfte zu sehen). Im Hintergrund Dürrenstein und Ötscher.
                          18-BlickOsten-Dürrenstein.jpg

                          Wo der Rücken dann schmäler wird, öffnet sich nach und nach die - großartige! - Aussicht in alle Richtungen. Ein erster Blick zum stets faszinierenden Lugauer (vor den Eisenerzer Alpen und den Seckauer Tauern).
                          16-BlickLugauer.jpg

                          Großartig der Blick nach Westen zu den Haller Mauern, zum Warscheneck und dem Toten Gebirge mit Spitzmauer und Großem Priel!
                          20-BlickHallerMauernTotesGebirge.jpg

                          Das letzte Wegstück auf dem langen, nur mehr geringfügig ansteigenden Kamm, wieder mit der Prachtkulisse des Toten Gebirges im Hintergrund.
                          24-Hochkogel-TotesGebirge.jpg

                          Für meine eigene Biographie natürlich auch der Blick nach Norden: Hollenstein an einer ausgeprägten Krümmung der Ybbs und die umgebenden Berge der Voralpen.
                          28-BlickHollenstein.jpg

                          Das Gipfelkreuz auf dem Hochkogel steht in 1770m Höhe dort, wo von Süden der Anstieg von Palfau zum Kamm hinaufführt. Der höchste Punkt befindet sich jedoch ein Stück weiter westlich; er ist in wenigen Minuten ohne markierten Weg zu erreichen. Vor allem wegen des Blicks nach Westen lohnt sich der Abstecher sehr: Vor dem Gamssteineck ist die Nordseite des Bergs sehr zerklüftet und zeigt ganz schön ihre Zähne! Grandios abermals die Haller Mauern genau über dem Gamssteineck. Links reicht der Blick bis zu den Schladminger Tauern (Hochwildstelle...), rechts wieder Warscheneck und Totes Gebirge.
                          32-Gamssteineck-HallerMauern.jpg

                          Der Blick zurück zum Gipfelkreuz in die Gegenrichtung (Osten). Dahinter wieder Ötscher und Dürrenstein.
                          37-BlickHochkogelOsten.jpg

                          Und noch zwei Perspektiven von einem Berg mit fantastischer Aussicht in alle Himmelsrichtungen:
                          die Eisenerzer Alpen im Süden, aus diesem (ungewöhnlichen) Blickwinkel teilweise hintereinander stehend (u.a. Eisenerzer Reichenstein, Gösseck, Stadelstein, Kaiserschild und Hochkogel). Links die Kaltmauer im Hochschwabmassiv, rechts hinten die Seckauer Tauern.
                          34-BlickEisenerzerAlpen.jpg

                          Schließlich noch das eng eingeschnittene Salzatal im Südosten. Links das Hochkar, dessen Südflanke sehr steil zur Salza abfällt. Und dahinter das zentrale Hochschwabmassiv. Beeindruckend!
                          BlickSalzatalHochschwab.jpg


                          Mein Fazit:

                          Ein recht selten besuchter, aber äußerst lohnender Gipfel! (Ich bin an diesem prachtvollen Herbsttag insgesamt etwa zehn Personen begegnet, einige Mountainbiker auf dem Niederscheibenberg nicht mitgerechnet.)
                          Wahrscheinlich am besten als Herbsttour, jedenfalls aber unbedingt an einem Tag mit weiter Fernsicht (die absolut fasziniert)!
                          Der Südanstieg von Palfau ist nach übereinstimmenden Schilderungen (z.B. Mokrejs-Jirku) im Sommer sehr heiß. Beim Anstieg von Norden auf meiner Route gilt dies zumindest auch für die letzte Stunde auf dem Kamm, teilweise in Latschengassen.
                          Ich habe zwar um einiges länger als pauli gebraucht , dennoch hat der (relativ kurze) Herbsttag für die Tour samt ausgiebiger Gipfelpause locker ausgereicht.

                          Zur Nachahmung sehr empfohlen, speziell für alle, die weniger begangene Routen und aussichtsreiche Gipfel besonders mögen!

                          Weitere Informationen z.B. hier (Standard-Wandertipp)

                          Und Details zu dem versunkenen Schigebietsprojekt sind hier zu finden.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X