Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hochwand, 2719m, Mieminger Kette, 20.6.2017

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hochwand, 2719m, Mieminger Kette, 20.6.2017

    Auch im Jahr 2017 habe ich wieder ein paar Tage im Außerfern verbracht und dabei auch wieder mein mittlerweile Stammquartier in Lermoos bezogen.
    Da ich auch dieses Mal in Abstimmung mit den Vorlieben meiner Begleitung ein etwas weniger berglastiges Programm zusammengestellt hatte, stand für mich nur eine Bergtagestour auf meiner persönlichen Liste.
    Meinen Vorlieben entsprechend habe ich mir für dieses Mal einen Gipfel der Mieminger Kette ausgesucht. Weder Wander- noch Klettergipfel, kaum besucht, aussichtsreich und relativ gut erreichbar - Gratwanderer, was willst du mehr?!
    Als Ausgangspunkte boten sich Wildermieming und Telfs-Lehen an. Wobei man von beiden theoretisch mit dem MTB ein ordentliches Stück bis zur Alplhütte fahren könnte. Theoretisch deswegen, weil mir schon bald klar wurde wie steil vor allem der Abschnitt zwischen Strassberghaus und Alplhütte ist und ich mir das mit meinem Tourengepäck nicht antun wollte.
    Damit war die Telfser Seite meine erste Wahl, da man dort mit dem PKW bis auf rund 1170m hochfahren kann.


    An einem als stabil vorhergesagtem Sommertag starte ich also am Parkplatz ein paar Hundert Meter vor dem Strassberghaus zu dieser Tour.
    Auf der ebenen Forststraße lässt es sich bequem beginnen; schon bald bieten sich auch erste Ausblicke auf mein Tagesziel (Mitte) und den Hochplattig (2768m, links davon) zum knipsen an:

    _0003724comp.jpg

    Ein Stückchen nach dem Strassberghaus ist dann Schluss mit dem lockeren Eingehen, die Zufahrt zur Alplhütte führt kompromisslos bergauf.
    Beim Gedanken jetzt auf dem MTB zu sitzen kommen mir gleich noch mehr Schweißtropfen durch die Poren.
    Kurz nach der Hütte lichtet sich der Wald endgültig und mehr und mehr grau dominiert den Blick nach vorne und oben:

    _0003726comp.jpg

    Es folgt eine 90° Abzweigung und der Blick auf meinen Gipfel, "nur" noch 1200hm über mir:

    _0003731_stitchcomp.jpg

    Bevor es durch den Latschenbackofen geht, genieße ich noch den leichten Luftzug hier und benutze meine Kamera.

    Der Talschluß mit dem Judentörl:

    _0003734comp.jpg

    ...und die Ansicht einer "Bröselstelle":

    _0003735comp.jpg
    Etwas höher gestiegen lohnt sich eine Weitwinkelaufnahme in westliche Richtung:

    image_559836.jpg

    "Gut durch" erreiche ich dann jenen Rücken, der mich ab hier in nahezu einer geraden Linie bis auf den Gipfel führen soll.

    _0003739comp.jpg

    Erste Ausblicke nach Osten lassen im Gegenlicht nicht allzu viel Euphorie aufkommen.
    Hohe Munde und Inntal kann man aber zweifelsfrei erkennen:

    _0003742comp.jpg

    Beim sogenannten Wetterkreuz zweigt der Steig zum Karkopf (2469m) ab - meine Linie führt gerade weiter.

    _0003744comp.jpg

    _0003759comp.jpg

    Menschenleer - aber ich bin trotzdem nicht alleine unterwegs:

    _0003755comp.jpg

    Auch dieser Belagerung entkomme ich nach ein paar Schnappschüssen:

    _0003764comp.jpg

    Gibt es noch weitere Hindernisse?

    image_559763.jpg
    Zuletzt geändert von Gratwanderer; vor einer Woche.
    "And the People bowed and prayed
    to the neon god they made."


    Simon&Garfunkel "The sound of silence"

  • #2
    _0003770comp.jpg

    Ab hier wird es also etwas anspruchsvoller. Sowohl die Feinorientierung als auch das steigen erfordert nun erhöhte Aufmerksamkeit.

    Die folgenden Blicke nach links und rechts zeige ich deshalb weniger wegen der Fernsicht, sondern viel mehr zur Darstellung der Steilheit des Geländes hier:

    _0003772comp.jpg

    _0003773comp.jpg

    _0003776comp.jpg

    Die Markierung - welche es übrigens erst seit einigen Jahren hier gibt - ist grundsätzlich ausreichend angebracht, man darf sie halt nicht aus den Augen verlieren, bzw. immer dem logisch erscheinenden Verlauf im Gelände folgen.
    ...denn hier geht es nicht gerade aufwärts weiter, sondern scharf links um die Ecke:

    image_559772.jpg

    Weiterhin gibt es ein paar Stellen, wo man sich besser mit den Armen als den Stöcken abstützt; noch mehr Beachtung sollte man aber dem Schotter unter den Schuhsohlen schenken.

    image_559773.jpg

    In Sachen Fernsicht darf ich mir heute nicht mehr viel erwarten.

    _0003782comp.jpg

    Auch auf den letzten Metern ist der Untergrund Kriterium #1 - natürlich wegen der Festigkeit und nicht der Klettergrade...

    _0003783comp.jpg

    Oben angekommen, fällt der Blick sofort Richtung Wetterstein:

    image_559776.jpg

    Und erst dann auf den Hauptgipfel, denn ich bin hier erst auf dem Südwestgupf der Hochwand:

    _0003786comp.jpg

    Der Übergang soll ein IIer sein. - Anschauen muß ich mir es natürlich.
    ...aber bei dem Gelände bleibe ich lieber im "Gehbruch" und erspare mir den "Kletterbruch":

    _0003787comp.jpg

    Nur ein paar Meter muß ich zurück...

    _0003788comp.jpg

    ...und dann kann ich mich ins Gipfelbuch eintragen, bei dem man anscheinend nicht nur bei der Höhe des Südwestgipfels (2714m) geschummelt hat:

    _0003791comp.jpg

    Wie schon angedeutet, gibt es in der Ferne heute nicht allzu viel zu entdecken. Die nähere Umgebung ist aber auch herzeigbar.

    Umfassenden Einblicke ins Karwendelgebirge hätten mich heute sehr interessiert, es reicht leider nur zu einem Anriss an den westlichsten Teilen.
    Rechts im Hintergrund: Von der Östlichen Karwendelspitz bis zum Wörner; im Vordergrund beeindrucken v.r.n.l. Gehrenspitz, Ofelekopf und die Leutascher Dreitorspitze - Letztere ein potentielles Ziel für kommende Urlaube:

    _0003789comp.jpg

    So richtig gefesselt bin ich von der Ansicht des weiteren Verlaufs der Mieminger Kette Richtung Westen.

    _0003794comp.jpg



    Zuletzt geändert von Gratwanderer; vor einer Woche.
    "And the People bowed and prayed
    to the neon god they made."


    Simon&Garfunkel "The sound of silence"

    Kommentar


    • #3
      Die beiden Griesspitzen hole ich mir näher heran:

      _0003795comp.jpg

      Beim Anblick des Ehrwalder Beckens muß ich natürlich meine Urlaubsbegleiterin anrufen, welche es sich zu diesem Zeitpunkt auf der Lermooser Alm gemütlich gemacht hat.
      Es ist gar nicht so einfach, ihr zu erklären auf welchen Spitz ich von ihr aus gesehen gerade stehe.

      _0003798_stitchcomp.jpg

      Die Zugspitze hat sich natürlich zwei eigene Fotos verdient:

      _0003824_stitchcomp.jpg

      _0003825comp.jpg

      Im Osten nichts Neues:

      _0003835comp.jpg

      Nach Westen zu sieht es auch nicht besser aus, einzig der Süden macht seinem Ruf nach besserem Wetter etwas Ehre:

      _0003871_stitchcomp.jpg

      Ein paar Stubaier Gipfel, im Hintergrund u.A. Schrankogel (links) und Breiter Grieskogel (rechts):

      _0003875comp.jpg

      Eindrucksvoll ist auch der Blick hinunter über die Judenköpfe auf das Mieminger Plateau, immerhin rund 1900m tiefer als mein Standort gelegen:

      _0003844comp.jpg

      Bevor ich mich dann an den Abstieg mache, muß ich mir noch ein Bild einprägen - für stressige Arbeitstage:

      _0003857_stitchcomp.jpg

      Dann muß ich das Hirnkastl wieder frei machen, der "Gehbruch" belegt jetzt wieder den Arbeitsspeicher:

      _0003886comp.jpg

      Schritt für Schritt geht es abwärts; bequeme Schotterläufe spielt es hier nicht.

      _0003887comp.jpg

      Endlich wird es auch wieder grüner!

      _0003891comp.jpg

      ...und noch bunter:

      _0003895comp.jpg

      _0003903comp.jpg

      Beim Wetterkreuz kann ich dann einer Vierergruppe ein wenig beim Abstieg vom Karkopf zuschauen. Ich gehe auch bald wieder weiter und blicke vor dem folgenden Latschenofen noch einmal zurück:

      _0003922comp.jpg

      Viel schattiger ist es im weiteren Verlauf dann auch nicht mehr.
      Immerhin erspare ich mir im folgenden Abschnitt auch die Dauerbremserei auf dem MTB.


      Zuletzt geändert von Gratwanderer; vor einer Woche.
      "And the People bowed and prayed
      to the neon god they made."


      Simon&Garfunkel "The sound of silence"

      Kommentar


      • #4
        Der Anblick der Hohen Munde über dem Strassberghaus ist ein schöner Abschluss dieser Tour...

        _0003929comp.jpg

        Den Tag lasse ich allerdings woanders ausklingen:



        _0003963_stitchcomp.jpg
        Zuletzt geändert von Gratwanderer; vor einer Woche.
        "And the People bowed and prayed
        to the neon god they made."


        Simon&Garfunkel "The sound of silence"

        Kommentar


        • #5
          Gratuliere zu dieser Tour!
          Welche Brennweiten hattest Du dabei ?
          Leider kann ich die Bilder 1 bis 6 und 8 nicht sehen. Ein technisches Problem?
          Grüße vom Graddler

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Graddler Beitrag anzeigen
            Welche Brennweiten hattest Du dabei ?
            Das war meine Leichtgewichtskombi: 10-20mm (Sigma), 28-105mm (Nikon) und das 150mm Macro (Sigma).

            Zitat von Graddler Beitrag anzeigen
            Leider kann ich die Bilder 1 bis 6 und 8 nicht sehen. Ein technisches Problem?
            Also ich kann sie auch im fertigen Bericht sehen.

            "And the People bowed and prayed
            to the neon god they made."


            Simon&Garfunkel "The sound of silence"

            Kommentar


            • #7
              Da hast du mir einen markanten Berg in Tirol voraus.

              Zitat von Graddler Beitrag anzeigen
              Leider kann ich die Bilder 1 bis 6 und 8 nicht sehen. Ein technisches Problem?
              Ich habe dasselbe Problem. Die Bilder wären sicher eine Betrachtung wert.
              "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Graddler Beitrag anzeigen
                ... Leider kann ich die Bilder 1 bis 6 und 8 nicht sehen. ...
                Diese sieben Bilddateien sind auch nicht unter den hochgeladenen Bildern gelistet.
                Vielleicht kannst Du das ja noch selbst reparieren und nochmals positionieren, andernfalls kannst Du mir die Bilder (am besten alle von #1) auch gerne mailen oder in ein "Arbeitsposting" stellen, das ich anschließend wieder löschen würde.

                Ansonsten ein wunderschöner Bildbericht, den man sich gerne mehrmals ansehen kann up.jpg

                lg
                Norbert

                Kommentar


                • #9
                  Sehr feine Tour und tolle Bilder aus meiner alten, unmittelbaren Heimat. Die Mieminger haben zwar stellenweise wirklich bösen Bruch, dann aber wieder sehr guten Fels (leider nicht auf der Gratüberschreitung) und die Hochwand ist sicher einer der einsameren Gipfel in der Kette. Der Nordgrat (im oberen 4. Grad) auf die Hochwand ist eine sehr klassische, aber durchaus lohnende Kletterei. Und Du hast auf jeden Fall die richtige Entscheidung getroffen, das MTB nicht mitzunehmen, der Weg von Strassberg zur Alplhütte ist wirklich nur sehr schwer als "Genussradlerei" zu bezeichnen...
                  Danke für den Bericht (ich sehe die ersten Fotos zwar auch nicht, kenne dort aber eh fast jeden Stein mit Vornamen...)
                  LG
                  Andi
                  ... ab 45 Grad Neigung wird's interessant ...

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von andibaum Beitrag anzeigen
                    Der Nordgrat (im oberen 4. Grad) auf die Hochwand ist eine sehr klassische, aber durchaus lohnende Kletterei.
                    Danke für den Hinweis. Passt die Beschreibung im AV-Führer halbwegs? Den Führer habe ich zwar nicht, kann mir aber leicht einen Scan besorgen.
                    "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von placeboi Beitrag anzeigen
                      Da hast du mir einen markanten Berg in Tirol voraus.
                      Dafür kannst du im Wienerwald noch ein paar Hügel besteigen auf denen ich noch nicht war.

                      Zuletzt geändert von Gratwanderer; vor einer Woche.
                      "And the People bowed and prayed
                      to the neon god they made."


                      Simon&Garfunkel "The sound of silence"

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von placeboi Beitrag anzeigen

                        Danke für den Hinweis. Passt die Beschreibung im AV-Führer halbwegs? Den Führer habe ich zwar nicht, kann mir aber leicht einen Scan besorgen.
                        Pff,
                        das ist schon 30 Jahre her, dass ich die Tour geklettert bin. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Beschreibung im AV-Führer ganz gut passt (meiner liegt leider in Tirol, daher kann ich Dir da nicht helfen). Aber bei Deiner Erfahrung mache ich mir keine Sorgen, dass Du da den Weg findest. Die Bewertungen sind halt - wie oft in diesem Bereich - mit etwas Vor- und Umsicht zu genießen. Und abgeklettert ist die Tour schon gar nicht, ich glaube nicht, dass die mehr als 10 Begehungen im Jahr hat.
                        LG
                        Andi
                        PS. Noch zum Bericht und den jetzt sichtbaren Fotos: Die "Bröselstelle" war einer der größten Felsstürze in der jüngeren Zeit in Tirol und hat das Tal sehr weit raus verwüstet, u.a. die Wasserversorgung vom Alplhaus komplett zerstört bzw. meterhoch begraben...
                        ... ab 45 Grad Neigung wird's interessant ...

                        Kommentar


                        • #13
                          Passt! Jetzt sehe ich alle Bilder. Danke.
                          Grüße vom Graddler

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Graddler Beitrag anzeigen
                            Passt! Jetzt sehe ich alle Bilder. Danke.
                            Sehr gut und bitte, gerne!
                            "And the People bowed and prayed
                            to the neon god they made."


                            Simon&Garfunkel "The sound of silence"

                            Kommentar


                            • #15
                              Toller Bericht einer beachtlichen Tour.
                              Ein wilder Bröselhaufen!
                              Danke für die schönen Eindrücke aus einer Gegend die ich leider viel zu wenig kenne!

                              LG. Martin
                              www.waldrauschen.at

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X