Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

    Liebe Forumsgemeinde,

    ich würde Euch bitten ein paar Empfehlungen für eine 2-3 Tages Hüttenwanderung abzugeben. Die Einschränkungen, die meine bisherige Recherche wenig erfolgreich machten, sind:

    A.) keine zu langen Tagesetappen (Anreisetag bis 5 Std.; 2 Tag bis 6 Std.; Abreisetag bis 4 Std.) und
    B.) keine ausgesetzten Stellen (Gruppenmitglied mit Höhenangst).

    Es geht einfach um ein Naturerlebnis bei dem das Beisammensein über dem sportlichen Anspruch steht.

    Vielen Dank für Eure Tipps,

    Philipp

  • #2
    AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

    Es wär vielleicht von Vorteil, wenn du zusätzlich die Gegend in der du unterwegs sein willst etwas präzisierst.
    Schweiz,Italien,Frankreich,Deutschland,Österreich, .....

    Aus deinem Profil ist nicht zu entnehmen, woher du kommst.

    Günter
    Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Kommentar


    • #3
      AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

      Zitat von mountainrabbit Beitrag anzeigen
      Es wär vielleicht von Vorteil, wenn du zusätzlich die Gegend in der du unterwegs sein willst etwas präzisierst.
      Schweiz,Italien,Frankreich,Deutschland,Österreich, .....

      ich glaub nicht, dass er eine Hüttenwanderung in Frankreich machen will, immerhin hat er ja den Weg ins Unterforum der Steiermark gefunden...
      lampi
      ________________________________________
      Jetzt auch bei mir - Lampis Berge

      Kommentar


      • #4
        AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

        Zitat von lampi9 Beitrag anzeigen
        ich glaub nicht, dass er eine Hüttenwanderung in Frankreich machen will, immerhin hat er ja den Weg ins Unterforum der Steiermark gefunden...
        So ist es. Aber zur Präzisierung:

        Ich komme aus Wien und würde nur ungern wesentlich mehr als 3-4 Fahrtstunden in Kauf nehmen. Für eine schöne 3 Tages-Tour natürlich etwas mehr als für eine bescheidenere 2 Tages-Tour. Die Steiermark schien mir am naheliegendsten, die Forumseinteilung ist für meine Fragestellung jedoch etwas ungünstig. Ich hätte es natürlich auch direkt unter "Wanderungen und Bergtouren" einstellen können, allerdings gibts dort aktuell keine Beiträge, weshalb ich mich - mangels Abklärung mit den Forumsregeln - gegen ein dortiges Posten entschieden habe.

        Fazit: Auch Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten und Salzburg kämen in Betracht.

        Schöne Grüße,
        Philipp

        Kommentar


        • #5
          AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

          Zitat von lampi9 Beitrag anzeigen
          ich glaub nicht, dass er eine Hüttenwanderung in Frankreich machen will, immerhin hat er ja den Weg ins Unterforum der Steiermark gefunden...
          Uuups, Verzeihung. Da war ich doch tatsächlich schlampig beim Nachschauen.

          SORRY

          Als Entschädigung gleich einmal ein Link zu einer Tour die aus einer Gegend stammt, die deinen Anforderungen vermutlich entsprechen würde.


          Günter
          Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
          (Marie von Ebner-Eschenbach)

          Kommentar


          • #6
            AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

            und was ist jetzt das problem?

            schön ist überall wenn's schön ist. (das wetter, die mitwanderer, der eigene zustand, das rucksackgewicht)

            allerdings sind einige frage noch offen bis unklar:

            sollen es ausschließlich vereinshütten sein, weil die gruppenteilnehmer bei alpinen vereinen?

            WANN wollt ihr das gehn?

            beispiel 1:
            bahnanfahrt nach altenmarkt an der triesting. aufstieg aufs hocheck
            2. tag überschreitung übers kieneck zur unterberghütte
            3. tag abstieg raus nach süd - gutenstein und mit öffi zurück.

            beispiel 2:
            bahn / bus nach mönichkirchen. nacht 1 im hallerhaus oder auf dem hochwechsel
            nacht 2 stuhleck (güntherh.) oder roseggerhaus
            abstieg zur südbahnstrecke.

            a
            (und immer den helm aufsetzen.)
            runter gehts oft schnell.

            Kommentar


            • #7
              AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

              hi,

              eine tour, die ich heuer unbedingt machen will, ist:

              anreisetag (freitag):
              schladming, ins untertal bis zum parkplatz riesachwasserfall (1.079m). von dort bis zur preinthaler hütte (1.657m) rauf (also knapp 600 hm, 2-2,5 stunden)

              samstag:
              von der preinthaler hütte durch die klafferkessel (die landschaftlich DER hammer sein sollen) auf den greifenberg (2.618m - den kann man aber auch umgehen und sich ein paar hundert höhenmeter sparen), weiter und abstieg zur golling-hütte (1.641m): 7-8 stunden, ca 8,5 km, ca 1.200 hm. wenn du den greifenberg umgehst, weniger hm, ungefähr gleiche strecke.

              sonntag:
              von der gollinghütte zurück zum parkplatz: ca 5,5 km, keine gegenanstiege.

              hinweis: ich bin diese tour noch nicht gegangen, kenne also den anstieg zum greifenberg nicht (zwecks ausgesetztheit usw). da man ihn aber auch umgehen kann und ich die route auf der karte schon intensiv geplant habe, kann ich sie dir aber sicherlich empfehlen. es gibt eine AV-karte zu dem gebiet, hab sie jetz leider nicht greifbar (bin grad am siedeln und sie is verpackt). hab aber bilder von den klafferkesseln gesehen und nur das allerbeste über die gegend gehört.
              für die verwegenen bergsteiger kann man auch die preinthaler hütte als stützpunkt wählen und tagestouren zur hochwildstelle oder zum waldhorn, beide über 2.700, machen. oder man bleibt einen tag länger und nimmt den golling mit (von der gollinghütte weg).
              Das Allerwichtigste beim Bergsteigen ist, dass man lange lebt.
              Luis Trenker (1892-1990), südtirol. Bergsteiger u. Regisseur
              http://herrklaus.blogspot.com

              Kommentar


              • #8
                AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                hallo

                eigentlich alles, was die niederen tauern bieten, paßt in dein profil.
                • hütten soweit auseinander, daß sich das mit deinen zeitvorgaben ungefähr deckt
                • schöne landschaft
                • nicht allzuweit weg
                • sogar mit öffentlichen verkehrsmittel halbwegs vernünftig machbar. mit auto sowieso


                also, einfach schönes wetter abwarten und dann ausprobieren.

                kannst auch meinen bericht von der kreuzeckgruppe anschauen. der würd auch hier reinpassen.

                schobergruppe, böses weibele wären auch sehr reizvoll, sind dann aber schon weiter.

                peter



                ps: aufstieg bzw. abstieg greifenberg ist steil, aber meiner meinung nach nicht ausgesetzt. "obifliagen" kannst nirgends (außer du nimmst anlauf). abrutschen ist natürlich in so einem gelände immer möglich - steil ja, senkrecht nein ....
                meine hobby´s sind

                schifahren, mountainbiken,
                klettern, klettersteige,
                bergsteigen, schitouren, schneeschuhwandern

                Kommentar


                • #9
                  AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                  Zitat von HerrKlaus Beitrag anzeigen
                  hi,

                  eine tour, die ich heuer unbedingt machen will, ist:

                  anreisetag (freitag):
                  schladming, ins untertal bis zum parkplatz riesachwasserfall (1.079m). von dort bis zur preinthaler hütte (1.657m) rauf (also knapp 600 hm, 2-2,5 stunden)

                  samstag:
                  von der preinthaler hütte durch die klafferkessel (die landschaftlich DER hammer sein sollen) auf den greifenberg (2.618m - den kann man aber auch umgehen und sich ein paar hundert höhenmeter sparen), weiter und abstieg zur golling-hütte (1.641m): 7-8 stunden, ca 8,5 km, ca 1.200 hm. wenn du den greifenberg umgehst, weniger hm, ungefähr gleiche strecke.

                  sonntag:
                  von der gollinghütte zurück zum parkplatz: ca 5,5 km, keine gegenanstiege.

                  hinweis: ich bin diese tour noch nicht gegangen, kenne also den anstieg zum greifenberg nicht (zwecks ausgesetztheit usw). da man ihn aber auch umgehen kann und ich die route auf der karte schon intensiv geplant habe, kann ich sie dir aber sicherlich empfehlen. es gibt eine AV-karte zu dem gebiet, hab sie jetz leider nicht greifbar (bin grad am siedeln und sie is verpackt). hab aber bilder von den klafferkesseln gesehen und nur das allerbeste über die gegend gehört.
                  für die verwegenen bergsteiger kann man auch die preinthaler hütte als stützpunkt wählen und tagestouren zur hochwildstelle oder zum waldhorn, beide über 2.700, machen. oder man bleibt einen tag länger und nimmt den golling mit (von der gollinghütte weg).
                  Hey!

                  Zur Theorie nun noch die Praxis - haben genaue diese Tour letztes Jahr im August gemacht. War wirklich spitze, wobei wir sie aufgrund der Wettervorhersagen in zwei Tage machen mussten. Am ersten Tag haben wir von der Preintaler Hütte aus noch einen Abstecher zu den Sonntagskarseen eingelegt - kann ich nur wärmstens empfehlen!!
                  Der Aufstieg zum Greifenberg dürft eingentlich auch mit Höhenangst kein Problem sein...bin selbst auch nicht grad die Mutigste...jedoch der neue Weg durch die Riesachwasserfälle (Hängebrücke u.ä.) könnt schwieriger werden - gibt aber nen Alternativweg.
                  Im Allgemeinen wär diese Tour bei Bedarf noch ausbaufähig...
                  Ansonsten wär diese Tour absolut empfehlenswert!! Falls Fragen auftauchen...kein Problem.

                  LG Margret
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von wanda200; 07.04.2009, 10:35.
                  Gepriesen sei der Schöpfer der Welt, der die Berge so hoch gestellt,
                  damit nicht jeder Lumpenhund, womit die Erde reich gesegnet, dem frohen Wanderer hier begegnet.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                    Zitat von wanda200 Beitrag anzeigen
                    Im Allgemeinen wär diese Tour bei Bedarf noch ausbaufähig...
                    tjo, hob ma grod am kompass 3d steiermark noch die "erweiterung" angschaut (die ich ohnehin vor hatte): gollinghütte - hochgolling - trockenbrotscharte - duisitzkarsee - runter zur eschbachalm... aba da bräuchte man am dritten tag auch noch schön zeit, so ca 12 stunden und muckis für 1800 höhenmeter rauf und 2.400 runter
                    Das Allerwichtigste beim Bergsteigen ist, dass man lange lebt.
                    Luis Trenker (1892-1990), südtirol. Bergsteiger u. Regisseur
                    http://herrklaus.blogspot.com

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                      Zitat von HerrKlaus Beitrag anzeigen
                      tjo, hob ma grod am kompass 3d steiermark noch die "erweiterung" angschaut (die ich ohnehin vor hatte): gollinghütte - hochgolling - trockenbrotscharte - duisitzkarsee - runter zur eschbachalm... aba da bräuchte man am dritten tag auch noch schön zeit, so ca 12 stunden und muckis für 1800 höhenmeter rauf und 2.400 runter
                      Hätte mit "ausbaufähig" auch mehrer Tage gemeint...da wird ma mit 3 Tagerl ned so weit kommen, ganz klar :-)
                      Sonst wären da noch die Landawirseehütte...oder das Ganze verkehrt herum und weiter zur Breitlahnhütte...gibt da recht a nette Beschreibung vom Schladminger Tauern Höhenweg unter http://www.wandern.com/rtc-wandern/5...ohrmoos.html#x
                      Oder man startet jetzt schon mitn Bergmarathontraining
                      Gepriesen sei der Schöpfer der Welt, der die Berge so hoch gestellt,
                      damit nicht jeder Lumpenhund, womit die Erde reich gesegnet, dem frohen Wanderer hier begegnet.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                        Zitat von peter40 Beitrag anzeigen
                        hallo

                        eigentlich alles, was die niederen tauern bieten, paßt in dein profil.
                        • hütten soweit auseinander, daß sich das mit deinen zeitvorgaben ungefähr deckt
                        • schöne landschaft
                        • nicht allzuweit weg
                        • sogar mit öffentlichen verkehrsmittel halbwegs vernünftig machbar. mit auto sowieso


                        also, einfach schönes wetter abwarten und dann ausprobieren.
                        Hätt ich auch gleich gesagt!
                        Am besten eine Karte besorgen, da du auf Markierten Wegen unterwegs sein wirst, ist eine 1:50000er Karte sicher kein Problem und ich glaub 1:25000 gibts von den Niederen Tauern sowieso nicht!
                        Eventuell den Rother Wanderführer "Dachstein-Tauern", dann kannst dir da einiges selber raussuchen, da ist vieles erklärt und man kann sehen welche Tour zu Gruppe passen würde!

                        Hier kann man selbst Kombinationen einbauen oder auch vorgeschlagene Touren wie "Quer durch die Schladminger Tauern" machen!

                        grüße
                        "Schlechtes Benehmen halten die Leute doch nur für eine Art Vorrecht, weil keiner ihnen aufs Maul haut." -Klaus Kinski-

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                          Hallo Zusammen!

                          Zuallererst mal vielen Dank für die zahlreichen Empfehlungen. Die Tour Planai - Preinthaler-Hütte - Greifenberg - Gollinghütte hab ich erst letztes Jahr mit meinem Vater gemacht und habe sie auch auf Grund der steilen letzten Meter am Greifenberg (das mit der geplanten Gruppe nicht klappen) nicht mehr in Betracht gezogen. Allerdings scheint die Gegend einfach optimal zu passen und mit einer Umgehungsmöglichkeit für den Greifenberg wird sie wieder zur echten Option. Ich werde mal einfach dem Rat mir einen Wanderführer für die niederen Tauern zuzulegen folgen.

                          Schöne Grüße,
                          Philipp

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Tipps für 2-3 Tages Hüttenwanderung

                            Das Problem liegt wohl darin zu viele Wünsche unter einen Hut bringen zu wollen.

                            Während mir Altenmarkt dann doch ein bisschen zu wenig wäre, bin ich für den Hochwechsel-Tipp sehr dankbar.

                            Schöne Grüße,
                            Philipp

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X