Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.2017

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.2017

    Hallo miteinander,

    wenn es mich nicht täuscht, wird das mein erster Bericht 2017, und zwar von einer kleinen aber netten Tour im Höllengebirge. Hauptgrund für die Tour war die Erkundung des Gangsteigs, der für mich Neuland war und schon laaaange auf meiner Todo-Liste steht Abgesehen von zwei Beiträgen hier im Forum von Reinhard habe ich im Internet nur einen weiteren Bericht darüber gefunden, darum wurde es höchste Eisenbahn mir das mal näher anzusehen

    image043.jpg

    Los ging es um 05:15 am Hochlecken-Parkplatz. Ein richtig warmer Wind hat schon mal für einen angenehmen Beginn gesorgt. Die ersten Sonnenstrahlen wärmen auch schon die Felsen vor mir.
    image001.jpg

    Doch der Himmel ist bewölkter als es mich der Wetterbericht am Vorabend erwarten ließ. Eine Zeit lang hats dann später auch getröpfelt und leicht geregnet, dafür war die Wolkenstimmung tlw. recht schön.

    Hier habe ich, wie auch Reinhard, die Abzweigung aufgrund der gut sichtbaren Spur genommen. Lt. GPS-Track von der OSM wäre die Abzweigung aber erst etwas später, meine Vermutung war entweder eine ungenaue Karte oder ein ungenaues GPS-Signal. Da ich am Ende der Tour ja wieder von der Bischofsmütze herunter gekommen bin, habe ich dann aber an der Stelle, wo der Track abgezweigt wäre, ebenfalls Steigspuren gefunden, und meiner Meinung nach entspricht diese Stelle auch der Beschreibung im Hauzenberger besser. Meine Vermutung ist, dass man sich bei diesem Weg wirklich direkt unter den Grundfelsen der Bischofsmütze bis zur Mützenschlucht bewegt.
    image002.jpg

    Ich bin dann aber etwas weiter unten angekommen und dann etwas steiler direkt die Mützenschlucht bzw. den Ausläufer hochgestiegen.
    image003.jpg

    Der Schraubenschlüssel steckt auch noch.
    image004.jpg

    Abgesehen von wenigen Stellen großteils unschwierieges Gehgelände. Meistens ist der Weg auch recht gut zu erkennen, Markierungen und Stoamandln gibts auch einige. Insgesamt jedenfalls viel besser zu finden als ich erwartet habe.
    image005.jpg

    Der Richtungspfeil weist den Weg zum bereits erkennbaren Kreuz.
    image006.jpg

    image013.jpg

    image012.jpg

    image010.jpg

    image009.jpg

    image008.jpg

    Nach der letzten Markierung, die ich vernommen habe, wenige Höhenmeter unterhalb des Grats, bin ich dann auch einfach "logisch" nach oben gegangen und an der selben Stelle wie Reinhard rausgekommen, wenn ich mich nicht irre. Lt. Track hätte ich mich irgendwo mal etwas weiter links halten müssen, aber bin dann am Grat runter Richtung Steinmann und sah ehrlichgesagt von oben nicht wirklich berauschend aus...

    Ausstiegsgasse
    image016.jpg

    Blick zurück Richtung Langbathsee, Traunstein im Gegenlicht
    image014.jpg

    Blick zum Gipfel mit Dachstein und Gosaukamm
    image015.jpg
    Zuletzt geändert von Hard85; 28.06.2017, 22:23.

  • #2
    AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

    image017.jpg

    Während es bis zum Grat quasi windstill war, war dann am Grat und im Gipfelbereich schon ordentlich was los, und leider auch nicht mehr so angenehm warm wie unten... Ohne Bildstabilisator hätte ich wohl auf Fotos verzichten können

    Hochkönig,...
    image018.jpg

    image022.jpg

    image020.jpg

    Hoher Göll, Watzmann, Hochkalter, etwas im Vordergrund Schafberg
    image024.jpg

    Blick zurück im Gegenlicht
    image019.jpg

    image021.jpg

    image025.jpg

    Nachdem die Wegfindung am Gangsteig einfach war und ich gut in der Zeit lag, habe ich beschlossen, auch dem Aurachkarkogel noch einen Besuch abzustatten. Vom Brunnkogel kommend gehe ich bei der ersten Abzweigung auf den Hochleckenkogel weiter Richtung Hochleckenhaus und nehme die zweite Abzweigung. Wenige Meter danach kann man links zuerst etwas unscheinbar Richtung Aurachkarkogel abzweigen.
    image029.jpg

    Im weiteren kurzen Verlauf sind Steigspuren zu sehen, Latschenkontakt bleibt nicht ganz aus, ist aber harmlos. Ein paar Mal mit Händen und Füßen helfen, ein Mal auf allen Vieren kriechen, das wars.
    image028.jpg

    Der Gipfel besteht dann aus Latschen, dazwischen gibt es zwei Stellen, wo man sich quasi auf dem Gipfel fühlt. Ich habe aber kein von Menschen gesetztes Gipfelsymbol gesehen...
    image044.jpg

    image027.jpg

    Blick vom Gipfel Richtung Hochleckenkogel, wo sich der markierte Weg hinaufschlängelt.
    image026.jpg

    Abstieg wie Aufstieg, man kann aber auch etwas direkter zum Weg Richtung Hochleckenhaus absteigen.

    Gipfel Hochleckenkogel
    image030.jpg

    Jetzt gehts wieder runter Richtung Brunnkogel. Kurz nach der Abzweigung, wo der Weg einen etwas erdigen Rechtsknick macht, befindet sich links auf einem Stein eine blaue "29". Genau hier geht es durch die Latschen (nur kurz) in die Schlucht ins Hintere Aurachkar.
    image031.jpg
    Zuletzt geändert von Hard85; 28.06.2017, 22:35.

    Kommentar


    • #3
      AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

      Hier gehts runter. Einen ordentlich Steinschlag hat man hier bei etwas Unachtsamkeit schnell ausgelöst, war mir beim letzten Aufstieg dort gar nicht so bewusst...
      image032.jpg

      Blick von unten
      image033.jpg

      Zur Hochleckengroßhöhle muss man sich dann sobald es geht links halten.
      image034.jpg

      Kurze Seilversicherung
      image035.jpg

      Hochleckengroßhöhle
      image037.jpg

      Warum kann das Betreten von Höhlen eigentlich verboten sein? Endet die Wegefreiheit am Berg dort, wo es in den Berg hineingeht? Bin zwar nicht unbedingt speläologisch veranlagt, aber solange genug Platz da ist, würde mich ein kleiner Abstieg schon mal interessieren. Beim nächsten Mal mit Stirnlampe...

      Weiter gehts wild durchs Hintere Aurachkar hinunter. Hätte allerdings am Weg bleiben sollen, denn die Latschen drängen mich jetzt etwas zu weit nach unten, denn ich will auch noch kurz auf die Bischofsmütze schauen, wenn ich schon da bin. Am Gipfel angekommen pfeifts dann subjektiv wahrgenommen fast noch mehr als am Brunnkogel.
      image040.jpg

      Blick zurück ins Hintere Aurachkar und Richtung Brunnkogel NW-Grat(denke ich, kenne ich aber nicht wirklich)
      image038.jpg

      image039.jpg

      Abstieg von der Bischofsmütze
      image041.jpg

      Eventuell "richtiger" Einstieg Gangsteig
      image042.jpg


      Puh, ist für eine vergleichsweise maximal mittel-lange Tour doch viel Text mit vielen Bildern geworden, ich hoffe nicht zu viel

      Ganz von der Todo-Liste ist der Gangsteig aber noch nicht, möchte mir noch den anderen Einstieg und den "richtigen" Ausstieg anschauen
      Zuletzt geändert von Hard85; 28.06.2017, 22:31.

      Kommentar


      • #4
        AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

        Nein nein, dein Bericht gefällt mir sehr gut. Ich kenn die Tour, sowohl den Auf- als auch den Abstieg. Ist schon sehr lange her, Genaueres über den Ein- und Ausstieg kann ich dir nicht mehr sagen.

        Lg, michl fasan
        Zu seiner Milbe sagt der Milber:
        "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
        Damit ich, wenn im Haargewurl
        ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

        Kommentar


        • #5
          AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

          Danke Hard85 für diesen schönen Bericht. Da wir vor wenigen Wochen den Vöcklabrucker Pfeiler geklettert sind, freue ich mich über die schönen Bilder die Du gemacht hast. Der Brunnkogel ist ein super Aussichtsberg. Leider ist er für mich etwas aufwendig zu erreichen, sonst würde ich auch gern die einsamen Steigerl abgehen.

          Gruß

          phouse
          „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

          Kommentar


          • #6
            AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

            Wow, schöne Tour und toll dokumentierter Bericht, genau richtig.
            Ich kenn nur den Scheckenberger über die Bischofsmütze rauf. Den Gangsteig kenn ich nicht und auch das hintere Aurachkar nicht. Sieht ja sehr vielversprechend aus.

            Danke für den informativen Bericht.
            lg, Manfred

            Kommentar


            • #7
              AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

              Fesche Gschicht, steht bei mir auch schon seit längerem auf der Liste. Schöne Kombination mit dem Abstieg durchs Aurachkar. Ist das der 44er im Hauzenberger, oder? Wusste gar nicht, dass der direkt an der Großhöhle vorbeiführt.

              Danke auf jeden Fall für die tolle Beschreibung samt Bilder.

              Edit: Hast du ev. noch grobe Zeiten für die Tour? Aufstiegs-Zeit ähnlich Scheckenberger, oder ob der Wegfindung doch etwas länger?
              Zuletzt geändert von Christi4n; 29.06.2017, 10:54.

              Kommentar


              • #8
                AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                Meine Lieblingsgegend übrigens.

                Den Gangsteig muss man nicht vom Scheckenberger rüber machen.
                In direkter Fall-Linie des Einstiegs geht ein deutlicher Steig runter, u. dort führt etwa 160 Hm darunter ein ebener Jagdsteig vorbei.
                Geht man runter etwa 7 Minuten nach Osten, führt vor einer grösseren Schuttriese linksseitig ein anfangs kaum erkennbarer, selten begangener Jagsteig runter. Dieser mündet bei der Forststrasse, die vor der Skipiste nach links geht.

                Ferner gibts beim Schluchtweg oberhalb der Höhle eine Umgehung Ostseitig. Zwar etwas länger, dafür schöner u. steinschlagsicherer.

                Luc
                Zuletzt geändert von neander vom tal; 29.06.2017, 14:35.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                  Schöner Bericht mit stimmungsvollen Bildern.
                  Lg. helmut55

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                    Super Bericht! Gangsteig ist schon lange her. Ich kann mich gar nicht mehr an Markierungen erinnern?
                    Dürften nicht so alt sein?
                    Hinteres Aurachkar und Co. ist wirklich die perfekte Gegend zum "herumschrofeln".
                    Mit NW Grat liegst du richtig. Schöne Tour!

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                      Zitat von michi57 Beitrag anzeigen
                      Nein nein, dein Bericht gefällt mir sehr gut. Ich kenn die Tour, sowohl den Auf- als auch den Abstieg. Ist schon sehr lange her
                      ...
                      Danke danke Hätte mich auch gewundert, wenn ich so einem "alten Hasen" (nicht falsch verstehen ) wie dir noch etwas Neues erzählen könnte Kann dir aber jedenfalls eine Auffrischung empfehlen. Würde aber persönlich den Scheckenberger bzw. die Höhle und den Alternativ-Ausstieg dem Gangsteig vorziehen...


                      Zitat von phouse Beitrag anzeigen
                      Danke Hard85 für diesen schönen Bericht. Da wir vor wenigen Wochen den Vöcklabrucker Pfeiler geklettert sind, freue ich mich über die schönen Bilder die Du gemacht hast. Der Brunnkogel ist ein super Aussichtsberg. Leider ist er für mich etwas aufwendig zu erreichen, sonst würde ich auch gern die einsamen Steigerl abgehen.
                      Danke für die netten Worte! Schön, dass es dich trotz der weiten Anreise ins Höllengebirge verschlagen hat, dort gibts einsame Steigerl und Kletterrouten ohne Ende und Kollege Fleisch sorgt ja seit Jahren laufend dafür, dass welche dazukommen

                      Zitat von Manfred9 Beitrag anzeigen
                      Wow, schöne Tour und toll dokumentierter Bericht, genau richtig.
                      Ich kenn nur den Scheckenberger über die Bischofsmütze rauf. Den Gangsteig kenn ich nicht und auch das hintere Aurachkar nicht. Sieht ja sehr vielversprechend aus.
                      Danke auch dir für die netten Worte, Scheckenberger über Bischofsmütze ist mMn eh der schönere Anstieg und befindet sich ja auch im Hinteren Aurachkar, wenn ich es richtig sehe, zu der kleinen Schlucht und der Höhle muss man sich dann halt eher mittig halten.

                      Zitat von Christi4n Beitrag anzeigen
                      Fesche Gschicht, steht bei mir auch schon seit längerem auf der Liste. Schöne Kombination mit dem Abstieg durchs Aurachkar. Ist das der 44er im Hauzenberger, oder? Wusste gar nicht, dass der direkt an der Großhöhle vorbeiführt.

                      Danke auf jeden Fall für die tolle Beschreibung samt Bilder.

                      Edit: Hast du ev. noch grobe Zeiten für die Tour? Aufstiegs-Zeit ähnlich Scheckenberger, oder ob der Wegfindung doch etwas länger?
                      Ja, in der 2. Auflage ist es die 44er (Anscheinend sind die Nummern in der 1. Auflage etwas anders, wenn ich Reinhards Bericht richtig in Erinnerung habe).
                      Also man kommt nicht zwangsweise bei der Höhle vorbei, im Aufstieg muss man am Beginn der Schlucht noch unter den Felsen kurz nach rechts rüber, sind aber höchstens wenige Minuten...
                      Aufstiegszeit würde ich ähnlich wie beim Scheckenberger schätzen. Ganz so flüssig wie bei einem markierten Steig gehts natürlich nicht, aber insgesamt war die Wegfindung nie schwierig, auch keine wirklichen Verhauer drin gehabt. Vom Parkplatz weg bis zum Kreuz warens bei mir ca. 1h45min, wobei ich bis zum Einstieg schon eher flott unterwegs war, aber mit Bergschuhen und nicht gelaufen. Insgesamt war ich an diesem Tag mit allen Fotopausen usw. 3h50min unterwegs.

                      Zitat von neander vom tal Beitrag anzeigen
                      Meine Lieblingsgegend übrigens.
                      Das merkt man, auch bei anderen Berichten, scheinst im Höllengebirge wirklich interessante Wegerl zu kennen und freue mich natürlich wieder über die Häppchen, die du mir hingeworfen hast, muss ich mir ansehen
                      Speziell der Zustieg - Habe mir immer schon auf der Forstraße unten gedacht, dass da eventuell was gehen könnte. Aber mir ist dann von oben nie wirklich was direkt ins Auge gesprungen, darum hab ichs bis jetzt immer sein lassen. Aber dank dir weiß ich jetzt, dass es Sinn hat, etwas genauer zu suchen, vielen Dank!
                      P.S.: Wenn ich mich nicht irre, hast du mir auch mal von einem Latschenweg vom Gipfel Jagerköpfl Richtung Hochleckenhaus erzählt. Habe ich neulich abgehakt

                      Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
                      Schöner Bericht mit stimmungsvollen Bildern.
                      Danke, freut mich, das motiviert natürlich für zukünftige Berichte!

                      Zitat von Bergbert Beitrag anzeigen
                      Super Bericht! Gangsteig ist schon lange her. Ich kann mich gar nicht mehr an Markierungen erinnern?
                      Dürften nicht so alt sein?
                      Danke! Habe mich ehrlichgesagt auch über die Markierungen gewundert. Im Hauzenberger 2005 ist von "alten Markierungen" die Rede. Die meisten waren eigentlich recht gut erkennbar, aber ich traue mich nicht wirklich abschätzen, ob die vielleicht in den letzten Jahren angebracht/aufgefrischt wurden.
                      Zuletzt geändert von Hard85; 30.06.2017, 00:13.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                        Hallo Hard85,

                        Danke für Deinen schönen Bericht, der mich daran erinnert, wieder mal ins Höllengebirge zum Ruacheln zu gehen ...
                        Da gäb´s noch das eine, oder andere Detail zum Auschecken ...

                        LG
                        Reinhard
                        ALPINJUNKIE ON TOUR
                        Wenn du dich auf den Weg machst, öffnet der Horizont seine Grenzen.


                        Feichtauseen-Zwielauf-Rotgsol-Haderlauskögerl - 24.08.17
                        Stoßbach/Weißenbach: Kalblinge - Pfannstein - 22.08.17
                        Temlberg - 01.08.17

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                          Servus!

                          Einen Tag später hab ich vom Gahberg rübergeschaut.
                          Eine lässige Unternehmung hast da gemacht!
                          In der Gegend muss ich mir eh noch vieles anschauen.


                          L.G. Manfred
                          Zuletzt geändert von manfred1110; 03.07.2017, 20:50.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Brunnkogel (Gangsteig) - Aurachkarkogel - Hochleckenkogel - Hochleckengroßhöhle - Bischofsmütze, Höllengebirge, 28.06.201

                            Danke auch euch beiden!

                            @Reinhard: Bin natürlich für jede Info zu den einen oder anderen Details offen bzw. freue mich schon auf die Berichte darüber

                            @Manfred: Ja, im Höllengebirge gibts wirklich viel zum Anschauen, wenn man klettertechnisch versiert ist, wird man in einem Leben sowieso nicht fertig...

                            Kommentar


                            • #15
                              Bin exakt die gleiche Tour heute gegangen - die Beschreibung hat perfekt gepasst - danke nochmal :-)
                              Sind ebenfalls beim Felsen abgezweigt, weiter oben (wie bei deinem letzten Bild) geht es aber genauso rein.
                              Dank deinem Tipp haben wir auch die Stirnlampen eingepackt und sind ein Stück in die Höhle rein, äußerst imposant

                              Fazit: Sehr lässiger Steig nach oben, deutlich einfacher als der Scheckenberger. Abstieg durch die Aurachkar-Schlucht abwechslungsreich, wenngleich nicht ganz ungefährlich wegen Steinschlag.

                              Was ich mich dann gefragt habe: Gibt es auch einen Weg, vom hinteren Aurachkar direkt hoch zum Hochleckenkogel? Also quasi schräg rechts über/neben der Großhöhle rauf (Blickwinkel wie dein Bild mit eingezeichneter Höhle)?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X