Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kesselgupf Nordwand bis zur "Großen Kesselgupfhöhle" (III)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kesselgupf Nordwand bis zur "Großen Kesselgupfhöhle" (III)

    okay..
    klaus muss hackeln..kein totenköpfl..
    aber totengrabenkessel muss es schon sein..
    also ..
    .
    zeit einem alten verdacht von mir nachzugehen..
    es gibt anscheinend in der nordwand des kesselgupfs ein
    "verstecktes tal", weil ein felszacken einen dahinter liegenden
    bereich abdeckt und am ende des vergessenene tals könnte eine
    riesige höhle liegen durch die der ganze kessel des kesselgupfs
    entwässert..
    .
    einmal war ich alleine seilfrei auch schon da oben, musste aber
    damals wegen vereister schrofen wieder umdrehen
    .
    ich schreibe also am freitag "erweitertes wandern" aus und tatsächlich
    meldet sich helwin, ein sehr guter kletterer und totengebirgsschrofer und..
    am abend noch das cave-girl jasmin und eine erfahrene speläologin ist für
    sowas ja durchaus praktisch. ausserdem kennt sie die gegend , wir wollten
    ja sogar mal die totengrabenhöhle gemeinsam machen..
    .
    abmarsch wie immer am langbathsee und zurück in den totengrabenkessel..
    am einstieg zum großen totengraben beginnt ja rechts das schräge grasband
    nach oben und ich sehe schon.. das passt .. die beiden marschieren das steilgras
    einfach mir nix dir nix nach oben.. sehr schön.. die beiden sind für sowas fit..
    und meckern nicht mal, auch wenns splittrig wird..
    .
    dann endet das band, wir erreichen wir meinen umkehrpunkt und ziehen uns um..
    jeder hat andere schuhe an, nur keiner trägt kletterschuhe..

    ich unterziehe meine neuen boreal big wall den ersten praxistest..
    helwin klettert und steigt alles mit barfuss-zehenschlapfen..
    und jasmin bevorzugt völlig abgetragene bergschuhe..
    freaks on the rocks..
    .
    auch kleidungsmässig kommen wir daher wie die suicide-squat auf acid..
    ich naturgemäß in tarnklamotten, helwin in leuchtgelben sportkletterzeugs..
    und jasmin.. naja.. trägt hotpants..
    was für eine truppe.. grandios..
    .
    es geht eine platte nach oben..
    und es dauert nicht lange und jasmin findet ihr erster loch mit kaltem wind
    und stürzt sich kopfüber rein, taucht dann wieder auf verkündet "verstürzt"
    und weiter gehts..
    .
    es folgt schroffiges steilgras, gewürzt mit splitterbruch..
    hier finden wir auch (noch) einen alten geschmiedeten dorn mit drahtfetzen..
    handgeschmiedet mit getrieben loch.. entweder hat da noch wer ausser mir eine
    historische schmiede daheim oder das ding ist aus der jahrhundertwende..
    bis dahin war also schon mal wer, weiter oben findet sich dann nichts
    mehr.. apropos..
    .
    wir folgen im zickzack gamsspuren um pfeiler und stehen ziemlich bald ein
    paar feucht-brüchigen grassrinnen gegenüber.. die werden aber mit auftrieb
    alle locker genommen auch wenn es immer steiler wird.. die beiden haben auftrieb
    weil..
    .
    landschaftlich wirds jetzt IMAX.. die gigantische nordwand zieht links von uns nach oben
    überall stehen risige pfeiler mit höleneingängen, kamine mit 150m und ein unbestiegener
    felsturm (ja klaus ich weiss jetzt wie der von hinten aussieht).. leichte kletterstellen
    wechseln sich mit steilschotter ab.. dann bremst sich der truppp vor einer halbhöhle mit
    loch und schleimigschlaziger verschneidung ein.. jasmin blickt ins loch.. geil aber
    kein zeit weiter nach oben solls gehen.. und das schaut jetzt doch etwas anspruchsvoll
    an.. das seil wird ausgepackt und helwin eingebunden, ich sichere und er stemmt sich
    elegant die verschneidung rechts nach oben bis er oben an einen felsblock stand baut..
    nachdem er keine einzige zwischensicherung gebraucht hat.. tja.. wurscht..
    zumindest wir haben jetzt ein seil.. ich will das eigentlich auch frei machen
    und das seil maximal zur unterstützung greifen, wähle den pfeiler links..
    und schwitze schon ein wenig.. jasmin ist so schlau und bindet sich ein..
    weil wenn sie ausrutscht und nach hinten ins höhlenloch fällt ist das
    zwar standesgemäß aber auch blöd irgendwie..
    .
    als wir alle drei oben sind, bleibt uns der mund offen stehen..
    ein riesiger felsbogen führt wie ein tor zu einer noch größeren höhle dahinter ..
    die ausmaße sind gigantisch und es wächst moos und farn.. unglaublich..
    es schaut aus wie in herr der ringe.. take the hobbits to isengard !!
    .
    wir klettern durch den bogen, über die kante und stehen in einem ebenen
    großen höhleneingang, indem man einfach so reingehen kann. stirnlampen und tauchlicht
    wird ausgepackt und jasmin ist nicht zu halten. links ein abgang "eis! das ist viel eis"
    "da kommt man jetzt nicht durch!" kaum ist sie aus dem gang wieder heraussen quert sie
    abenteuerlich eine fetznasse glatte platte weiter richtung berginnereres. man merkt da
    ist sie zuhause. ihr gelände. und..... weg ist sie..
    ..
    helwin und ich stehen doch etwas belämmert im finstern herum..
    "verdammt verstürzt" "mich nervt sowas immer" schallt es aus dem berge..
    und das bedeutet wohl dass sie doch wieder zurück kommt.. immerhin hat es 8 grad
    da drin und hotpants und so..
    .
    später stehen wir im eingangsportal auf einem haufen vogelknochen und seltsamen
    organiscchem material herum, wir suchen nach menschlichen zeichen finden aber nichts bis..
    "ein klammerl, da war schon wer.." ich schau mir das genau an und muss grinsen..
    "das ist kein klammerl das ist eine vogelmarkierung und gehört zu den toten dolen, die
    hier überall rumliegen"
    .. und tatsächlich.. eine vogelmarkierung.. passend zum
    beinknochen daneben..
    .
    ich fotografiere noch wie ein irrer ..
    checken die wand über der höhle aus (schwierig, nicht ohne bolts), jausnen und dann
    gehts an den abstieg, wir seilen teils an köpfeln und bäumen (okay, größere äste) ab..
    und sind dann eigentlich relativ flott wieder am eintieg.. noch ein loch mit viel wind
    tut sich auf.. jasmin wieder rein.. auch nett.. späologen-paradies for sure..
    .
    am grasband nach unten wird der "prinz" ausprobiert.. klappt super..
    und eine stunde später treiben wir im langbathsee und schauen zu unserer heutigen tour hoch..
    es war sehr sehr fetzig.. 1000000 dank an helwin und jasmin .. jederzeit wieder..
    ganz super ..

    da kommen morgen noch mehr fotos.. ich geh nur jetzt ins bett
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Fleisch; 21.08.2016, 05:46.

    but i see direct lines

  • #2
    AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

    Nicht schlecht, wo es dich/euch so im Höllengebirge hin verschlägt

    2 Fragen hätte ich dazu:
    a) Nicht dass ich i-Tüpferl reiten will, aber heißen diese Platzangstbefreiten nicht Speläologen?
    b) Wo sind die Bilder mit den Hotpants?

    Nein, im Ernst, find ich geil so eine Erkundungstour, freu mich schon auf die weiteren Fotos

    Kommentar


    • #3
      AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

      stimmt danke... wirklich die heissen speläologen..
      und das grüne teil leicht noch zu lang um eine hotpant zu sein ?..
      ich kenn mich da ja zugegebenmassen nicht wirklich soooo genau aus..
      und ja da kommt morgen sicher was nach die gopro is voll..

      but i see direct lines

      Kommentar


      • #4
        AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

        sodalle.. es kommen jetzt die fotos..
        diesmal poste ich mehr und ausführlicher, weil ich endlich auch mal zwei andere leute
        als motiv hatte. meinen bart und klaus tatoos kennt ihr ja zwischenzeitlich schon mehr als +
        ausgiebig..
        .
        das grasband am anfang..
        Kegu200816_Grasband_1.jpgKegu200816_Grasband_2.jpgKegu200816_Grasband_3.jpg
        .
        das "basecamp"
        Kegu200816_Base_1.jpg
        .
        dann der erste kleine aufschwung.. man beachte helwins barfuss-schuhe !!
        Kegu200816_Step_1.jpgKegu200816_Step_2.jpgKegu200816_Step_3.jpg
        .
        und schauschau ! wir haben das erste loch gefunden
        Kegu200816_Loch_1.jpg

        but i see direct lines

        Kommentar


        • #5
          AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

          ja so sind die caver... kaum ist irgendwo ein loch.. schwupp sind sie drin..
          Kegu200816_Loch_1_3.jpgKegu200816_Loch_1_2.jpg
          .
          dann ein paar gras- und schuttrinnen später wirds imax..
          Kegu200816_Imax_1.jpgKegu200816_Imax_3.jpgKegu200816_Imax_4.jpg
          .
          und dann kommt eine hübsche querung..
          Kegu200816_Querung_1.jpgKegu200816_Querung_2.jpg

          but i see direct lines

          Kommentar


          • #6
            AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

            es geht landschaftlich fetzig weiter.. der namless tower..
            @klaus: von der seite auch kein ponyhof
            Kegu200816_Tower_1.jpg
            dann öffnet sich vor uns das "verborgene tal"
            Kegu200816_Tal_1.jpgKegu200816_Tal_3.jpgKegu200816_Tal_5top.jpg
            und die crux kommt in sicht..
            Kegu200816_Crux_1.jpg

            but i see direct lines

            Kommentar


            • #7
              AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

              die crux ist doch ein IIIer würd ich sagen..
              und hat natürlich auch ein höhlenloch..
              Kegu200816_Crux_2.jpgKegu200816_Crux_3.jpgKegu200816_Crux_4.jpg
              das steinschlagfoto des monats
              Kegu200816_Crux_5steinschla.jpg
              DAS ist ein köpfl
              Kegu200816_Crux_6_koepfl.jpg
              dann stehen wir vorm felsentor..
              Kegu200816_Bogen_1.jpgKegu200816_Bogen_2.jpg
              und es geht in die höhle.. Kegu200816_Cave_2.jpgKegu200816_Cave_1.jpgKegu200816_Cave_3.jpgcavegirl in action

              but i see direct lines

              Kommentar


              • #8
                AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                .
                höhle soweit mal abgecheckt..
                Kegu200816_Cave_6.jpgKegu200816_Cave_5.jpg
                und die grandiose aussicht geniessen..
                Kegu200816_Cave_7.jpgKegu200816_Cave_8top.jpg
                nochmals 1000 dank an die beiden..
                Zuletzt geändert von Fleisch; 21.08.2016, 18:43.

                but i see direct lines

                Kommentar


                • #9
                  AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                  net schlecht

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                    Gratuliere euch, wunderschöne Eindrücke.
                    Und so als Gemeinschaftstour sicher noch lustiger.
                    lg, Manfred

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                      Hatte bei Hotpants eher sowas im Kopf, was bei der Google Bildersuche kommt, wenn man Hotpants eingibt

                      Nein im Ernst wieder - danke noch für die zusätzlichen Fotos, find ich echt geil, wo ihr da so rumkraxelt. Wenn ich da die eine Querung so sehe und den Aufschwung vor der Höhle, ich glaub das wär mir zu steil Das letzte Bild aus der Höhle raus Richtung Traunstein find ich auch genial D.h. nächstes Mal schau ich euch mitm Gucker vom Traunstein zu
                      Zuletzt geändert von Hard85; 21.08.2016, 20:39.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                        War a schöne Tour in , sagen wir mal, "selektivem Gelände"

                        Bissl trockener hätts zwar sein können, aber wenn ich dran denke, dass wenige Stunden nach Abschluss der Tour alles im Nebel lag und am Langbathsee 30 Zentimeter hoher Wellengang war....die ganze Nacht hats durchgeschifft.....brrr....

                        Gerne wieder!

                        liebe Grüße

                        Helwin

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                          :up: Ich bin immer wieder verblüfft, welche abenteuerlichen, ausgefallenen Ziele, du in nächster Nähe findest. Super!
                          Wie gewohnt, hast du uns auch wieder einmal einem herzerfrischenden, humorvollen Bericht kredenzt, Danke!

                          LG

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                            Gestehe, ich lese das gern. Die Art der Beschreibung, das Wirken dieser Dimensionen auf den Menschen, der Stil der Worte...es ist schon ein Genuß. Mir bleibt ja vor Staunen der Mund offen, was ihr euch traut. So riesige Felswände kann ich mir nur von unten anschauen oder auf den Fotos. Aber mit der passenden Beschreibung kann man ich ja etwas hineinfühlen in das Abenteuer was da erlebt wird

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Kesselgupf Nordwand bis zur &quot;Großen Kesselgupfhöhle&quot; (III)

                              Zitat von Fleisch Beitrag anzeigen
                              landschaftlich wirds jetzt IMAX..
                              Der ganze Bericht und die Tour sowieso sind IMAX***** in bester "Fleisch-Manier"!!! :up:

                              Danke und LG
                              Reinhard
                              ALPINJUNKIE ON TOUR
                              Wenn du dich auf den Weg machst, öffnet der Horizont seine Grenzen.


                              Hohe Mauer/Windhagkogel - 20.10.18
                              Arikogel - 21.10.17 & 08.10.2018

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X