Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

    Vorgeschichte

    Bei etlichen Wanderungen im Toten Gebirge waren mir immer wieder einige mächtige Gipfel im Zentralbereich bzw. über dem Taleinschnitt bei Hinterstoder ins Auge gefallen, die aber nicht so einfach besteigbar schienen.

    Nachdem ich im Bericht von fredi1 http://www.gipfeltreffen.at/showthre...eferrerid=1978 (euer Gipfelbucheintrag am Gr. Hochkasten ist übrigens der letzte bzw. war er es bis gestern ) gesehen hatte, dass die Verhältnisse passen könnten (Schneefelder im Karstgebiet meide ich lieber wegen möglicherweise Unterhöhlungen und Einbruchgefahr in Spalten und Löcher), sollten meine heutigen Gipfelziele Temlberg, Feuertalberg und Gr. Hochkasten werden.


    Der Routenverlauf:

    Hinterstoder – Prielschutzhaus – Klinserschlucht – Temlbergsattel – Temlberg – Temlbergsattel – Schneetal – Feuertalscharte – Feuertalberg (3 Gipfel) – Bösenbühelsattel – Bösenbühel – Großer Hochkasten – Bösenbühelsattel – Dietlbüheln – Entlang der Schiroute zum Normalweg, der von der Spitzmauer herunterzieht - Oberhalb der Klinserschlucht zurück zum Aufstiegsweg und auf diesem ins Tal hinunter.

    Tour-Statistik:

    3.100 Höhenmeter
    43 Kilometer
    4 Gipfel (Feuertalberg besteht eigentlich aus Nord-, West- und Ostgipfel)
    1 Gipfelkreuz
    3 Gipfelbücher
    1 (Weitwanderer vom Prielschutzhaus über Pühringerhütte zum Appelhaus) + 2 (am Feuertalberg) Wanderer getroffen
    Zahlreiche Gämse
    Unzählige Steine


    Die Wanderung

    Abschnitt 1 - Von Hinterstoder auf den Temlberg

    Wieder war ein eintägiges Zwischenhoch angesagt.
    Also früh (sehr früh) raus aus den Federn und über den Pyhrnpaß nach Hinterstoder hinein.

    Der Parkplatz ist ziemlich überfüllt, gerade noch eine Parklücke – einige Autos, die gleich nach mir kamen, mussten sich ein anderes Platzerl suchen.
    Lustigerweise begrüßte mich einer dieser Nachkommenden mit den Worten: „Wartest Du auf mich ?“ (im Dialekt). Nachdem ich ihm bedauernd absagen musste („Nicht dass ich wüsste") steuerte er den nächsten Wagen mit der gleichen Frage an und erhielt die Antwort: „Das weiß ich nicht.“

    Mit einem Schmunzeln startete ich auf der fast ebenen, ca. 3,5 km langen Schotterstraße in den Talschluß.
    Von dort windet sich das Steiglein stellenweise durch Drahtseile gesichert, flankiert von einigen Wasserfällen, am „Gott sei Dank Bankerl“ vorbei, hinauf zum Prielschutzhaus, wo einige Wanderer den anbrechenden Morgen begrüßten.

    Da der Aufstieg bis zur Klinserschlucht hier im Forum vermutlich ohnehin bereits gut beschrieben wurde, verzichte ich auf eine detailliertere Dokumentation, einige Fotos möchte ich aber dennoch beisteuern.

    Eine Tourenbeschreibung von Hinterstoder auf die Spitzmauer findet ihr auf meiner Bergwander-Homepage (Fotos dieser Tour im Tourenalbum).

    Bilder folgen im nächsten Beitrag ...
    Zuletzt geändert von AlpenYeti; 20.07.2008, 16:23.
    Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

  • #2
    AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

    Von Hinterstoder bis fast ganz hinauf zum Prielschutzhaus wanderte ich im Lichtschein der Stirnlampe.
    Zwar war für heute Schönwetter angesagt, doch so ganz wollte sich das Wetter jetzt in der Früh noch nicht an die Prognose halten.
    Zeitweise nieselte es sogar leicht.

    DSC06235.JPG

    Aufstieg vom Prielschutzhaus Richtung Spitzmauer.

    DSC06270.JPG

    Unterhalb der beeindruckenden Felswände und -zacken der Spitzmauer vorbei.

    DSC06290.jpg

    Hinein in die Klinserschlucht.
    Ein Wanderer (kleiner Punkt links unterhalb der Bildmitte), der auf den harten Altschneefeldern einige Probleme hat.

    DSC06305.JPG

    Das erste Gipfelziel - der Temlberg kommt näher.

    DSC06324.JPG

    Ein markiertes, schottriges Steiglein führt vom Temlbergsattel auf den Temlberg hinauf, wo man von einem Gipfelkreuz begrüßt wird.

    DSC06345.JPG

    Ausblick vom Temlberg nach Osten zur Spitzmauer.
    Links davon das Aufstiegsgebiet durch die Klinserschlucht.
    Im Vordergrund jenes Gebiet, über welches ich am Abend im Bereich der Weitgrube von rechts wieder zum Aufstiegsweg hinzustossen werde.

    DSC06380.JPG

    Weitere Bilder folgen ...
    Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

    Kommentar


    • #3
      AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

      Abschnitt 2 - Feuertalberg-Überschreitung

      Nach einer kleinen Stärkung geht es zunächst wieder am Aufstiegsweg hinunter in den Temlbergsattel.

      Eine weitere Option wäre die Gratüberschreitung vom Temlberg zum Feuertalberg, welche im Alpenvereinsführer von Gisbert Rabeder mit Schwierigkeit I und II bewertet wird und mit 2 Stunden angeführt ist.

      An zahlreichen Gämsen vorbei, die einen recht cool, andere wiederum ziemlich ängstlich, hinab ins Schneetal, welches seinem Namen auch jetzt Mitte/Ende Juli noch alle Ehre macht.

      Beim Näherkommen an die steilen Felswände halte ich Ausschau nach einer geeigneten Aufstiegsroute und staune nicht schlecht, als ich vor mir 2 weitere Wanderer im Aufstieg entdecke. Und das am Feuertalberg, der als überaus einsam gilt.

      Der Aufstieg ist recht steil. Über Schuttbänder, oder besser über leichte Kletterstellen (schätzungsweise I) mit vielen guten Tritten im allerdings etwas brüchigen Fels.

      Über die Feuertalscharte ersteige ich zuerst den Nordgipfel – der niedrigste der 3 Gipfelerhebungen des Feuertalberges. Von diesem geht’s weiter südwärts zum Westgipfel und über den südlichen Randbereich hinauf zum höchsten Punkt am Ostgipfel, an dem ich beim großen Stoamandl sogar ein Gipfelbuch vorfinde.

      Die 2 Wanderer, die ich im Aufstieg gesehen hatte, entpuppen sich als 2 junge, sportliche Burschen, die vom Grundlsee heraufgelaufen waren. Adjustiert mit Turnschuhen, Laufhose und einem halben Liter Flüssigkeit suchten sie nach einer geeigneten Abstiegsstelle über die Südseite.

      Nach kurzer Plauderei stiegen sie über die Route ab, die ich mir auch für meinen Abstieg vorgestellt hatte.

      Es folgte wieder eine kleine Pause mit guter Jause.

      Am Abstieg an dem von mir anvisierten Südostrücken bzw. über die Südflanke gab es im oberen Bereich etwa 10 Höhenmeter in leichter Kletterei (I, max. I+) zu überwinden. Danach folgen steile, aber gut begehbare Schuttbänder, ehe man im Bereich des Bösenbühelsattel´s sehr zur Freude des Auges einige Grünflecken mit raren Blumen erspähen kann.

      Bilder folgen im nächsten Beitrag …
      Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

      Kommentar


      • #4
        AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

        Abstieg vom Temlberg.
        Blick Richtung Westen zum Rotgschirr.
        Das Gipfelkreuz ist in Natura gut zu erkennen (am Bild eher weniger).
        Links hinten der Elm.

        DSC06402.JPG

        Gleich nebenan steht das nächste Objekt der Begierde.
        Der Feuertalberg.

        DSC06411.jpg

        Gämse gibt es massenhaft in diesem Gebiet.
        Manche flüchten schon von weitem.
        Manche sind fast zutraulich, so als hätten wir uns schon einmal gesehen (was ja auch nicht gänzlich auszuschließen wäre).
        Es entwickelte sich folgender Mimik-Dialog:
        Gams: Kopfheben zur Begrüßung
        Yeti: Hochziehen der Mundwinkel zur Erwiederung des Grußes
        Gams: Hochziehen der Augenbraue - "Wohin des Weges"
        Yeti: Leichte Kopfbewegung nach links zum Feuertalberg
        Gams: Anerkennendes Kopfnicken
        Yeti denkt beim Abgang: Schön sind sie ja schon - aber streng riechen tun´s
        Gams: Ausdauernd is er ja schon - aber streng riechen tut er.

        DSC06421.jpg

        Über das Schneetal, welches auch im Hochsommer seinem Namen alle Ehre macht.

        DSC06441.JPG

        Als Aufstiegsroute in die Feuertalscharte habe ich mir den Bereich links der langen Schneerinne auserkoren.
        Links der Bildmitte befinden sich gerade 4 Gämse als winzigste Pünktchen im großen Schneefeld.

        DSC06447.jpg

        Der steilste Teil liegt hinter mir.
        Blick hinüber zum Temlberg.

        DSC06468.jpg

        Blick über das Plateau am Feuertalberg.

        DSC06483.JPG

        Beim großen Gipfelstoamandl am höchsten der 3 Gipfel (Ostgipfel) gibt es sogar ein Gipfelbuch.

        DSC06491.jpg

        Blick nach Südosten zum Gr. Hochkasten, mein nächstes Gipfelziel.

        DSC06500.jpg

        Nach dem Abstieg.
        Im Bösenbühelsattel - endlich wieder etwas bunter.
        Blumen gab´s auch in Blau, Gelb und Weiß.

        DSC06534.jpg

        Fortsetzung folgt ...
        Zuletzt geändert von AlpenYeti; 20.07.2008, 15:13. Grund: Bildbeschriftungen wurden korrigiert
        Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

        Kommentar


        • #5
          AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

          Abschnitt 3 - Bösenbühelsattel - Gr. Hochkasten und retour

          Vom Bösenbühelsattel geht es unschwierig über einen namenlosen Zwischenhügel auf den Bösenbühel (mit Steinmandl) und über diverse weitere Zwischenhügel in leichtem Auf und Ab zum Ansatz des Gr. Hochkasten.

          Zuerst etwas steiler, eher links haltend, aufwärts. Weiter oben wird das Gelände flacher und über angenehme Almrasenmatten geht es zum höchsten Punkt.
          Auch hier findet sich wieder ein Gipfelbuch - Ersteintrag im Jahre 1991.
          Und allzu viele Seiten sind noch nicht beschriftet.
          Aber Gipfelbuch ist ohnehin etwas geschönt formuliert - eher handelt es sich um eine feuchte, verschimmelte "Lose-Blatt-Sammlung".

          Die Aussicht in alle Richtungen ist schon grandios - auch wenn man des vielen Felsgraus im Tagesverlauf schön langsam überdrüssig wird.

          Die Bilder zum Tourabschnitt

          Das Abstiegsgelände vom Feuertalberg in den Bösenbühelsattel.
          Ich habe mich für die Route nahe des Südostrückens rechts der Bildmitte entschieden.

          DSC06546.jpg

          Am Bösenbühel: Ausblick zum Feuertalberg (links) und Temlberg (rechts).

          DSC06552.jpg

          v.l.n.r. Temlberg (dunkel), Schermberg (hinten), Sauzahn, Gr. Priel, Spitzmauer
          Rechts hinten die Gipfelkette, die vom Großen Priel zum Kleinen Priel zieht, und als großartige Gratüberschreitung beschrieben wird.

          DSC06582.jpg

          Tiefblick zum "Steirischen Meer" - dem Grundlsee.

          DSC06600.JPG

          Der kurze steilere Aufstieg auf den Gr. Hochkasten, ehe es oben gemächlich zum Gipfelbuch geht.

          DSC06606.JPG

          Fortsetzung folgt ...
          Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

          Kommentar


          • #6
            AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

            Abschnitt 4 - Vom Bösenbühelsattel zurück nach Hinterstoder

            Vom Bösenbühelsattel folge ich im Wesentlichen der durch gelegentliche Stangen markierten Schiroute über die Dietlbüheln, oberhalb der Weitgrube, bis ich schließlich den Normalweg zur Spitzmauer erreiche.

            Stellenweise sind kleinere Latschenfelder zu übersteigen, in denen man nicht nur Pech auf die Hände sondern auch genügend Gamshaare auf die Hose bekommt. Und - wie von mir bereits vermutet - wieder einmal ein "Zeckerl" (das 3. im heurigen Jahr).

            Der Weg zieht sich durch das ständige Auf und Ab, doch das steinige Gelände und die spaltenreichen Felsplatten erfordern volle Aufmerksamkeit. Und so bin ich doch recht froh, endlich auf den markierten Weg zu treffen.

            Etwas später treffe ich auf meine Aufstiegsroute, und nun geht es - auf bekanntem Wege talwärts.
            Trachte ich normalerweise danach, so weit als möglich einen Rundweg einzuschlagen, bin ich jetzt doch froh, die Strecke bereits vom Morgen zu kennen, da schön langsam die Dämmerung einsetzt.

            Auf Höhe des Prielschutzhauses, welches einen prächtig ausgelasteten Eindruck vermittelt, ist es bereits stockdunkel.

            Und wenig später setzt Regen ein, der mich den Großteil des steilen Weges hinunter zum Talschluß begleitet und das Begehen der glitschigen Steine im Licht der Stirnlampe auch nicht unbedingt einfacher gestaltet.

            Die letzten 45 Minuten auf dem 3,5 Kilometer langen Schotterweg bis zum Auto sind gerade richtig zum "Ausschütteln" der Beine.

            Die Bilder zum Touren-Abschnitt 4

            Zurück im Bösenbühelsattel.
            Allmählich ziehen wieder Wolken auf.

            DSC06621.jpg

            Im letzten Sonnenschein geht es über die Dietlbüheln entlang der Schiroute zurück.
            Was in Luftlinienentfernung nicht allzu weit aussieht, entpuppt sich durch das stetige Auf und Ab zwar nicht als schwieriger, aber als langer und mühsamer Weg.

            DSC06629.jpg

            Im Bereich der Klinserschlucht.
            Langsam wird es düster.

            DSC06637.JPG

            Fortsetzung folgt ...
            Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

            Kommentar


            • #7
              AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

              Die Schwierigkeiten:

              Rein von den Schwierigkeiten her handelt es sich um eine nicht allzu schwierige Tour - fast ausschließlich im Gehgelände.

              ABER:

              Geübte Geher wissen es ohnehin - Toureneinsteigern möchte ich folgende Ratschläge mit auf den Weg geben:
              • Die Tour ist wirklich sehr lang, mit viel rythmusbrechendem Auf und Ab
              • Die Tour führt über mitunter mühsames Karstgelände mit Spalten und Löchern
              • Die Tour erfordert unbedingt stabiles Wetter
              • Auch wenn es einfacher ist, über Schneefelder zu laufen, als im steinigen Gelände: Auch bei dieser Tour bin ich wieder auf einige unterhöhlte, wenig vertrauenserweckende Schneebrücken über teils tieferen Dolinen gestossen
              • Unbedingt genügend Proviant - vor allem ausreichendst Getränke mitnehmen, auch wenn es anfangs auf den Schultern zwickt
              • Guter Orientierungssinn kann nicht schaden, auch wenn die Route durch die markanten Gipfel ziemlich eindeutig vorgegeben wird
              • Steinallergiker sollten diese Tour meiden


              Die Schlüsselstelle:
              Für die Überschreitung des Feuertalberges ist Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.

              Sonstiges:

              Start / Ziel dieser Tour liegt - wie ein Großteils des Wandergebietes - in Oberösterreich.
              Als Steirer möchte ich aber nicht unerwähnt lassen, daß - vom Temlberg abgesehen - die Gipfel entweder ausschließlich auf steirischem Hoheitsgebiet oder zumindest an der Grenze liegen

              Das Resümee:

              Sehr einsame, sehr weite, sehr steinige Tour.
              Trotz der hervorragenden Ausblicke und Fels-Eindrücke würde man sich im Laufe der ausgeprägten Tageswanderung doch etwas mehr Abwechslung wünschen.
              Ein bißchen Wasser würde z.B. nicht schaden - aber das gab es dann ohnehin beim Abstieg (wenn auch nicht in der gewünschten Art und Weise).

              Als ich bei der Nachhausefahrt überlegte, was ich gegen die schön langsam aufkeimende Müdigkeit machen könnte, fiel mir der allgemeine Ratschlag ein, der Autofahrern in solch einer Situation gegeben wird.

              Anhalten und ein paar Schritte in der frischen Luft gehen.

              Da mußte ich wieder schmunzeln.

              Und so begann und endete eine großartige Wanderung mit einem Schmunzeln - was will man mehr .
              Zuletzt geändert von AlpenYeti; 20.07.2008, 19:44. Grund: Rechtschreibfehler-Korrektur
              Ganzheitliches Wandern im Einklang mit der Natur: Bergsteigen, Schneeschuhwandern, Schitouren, Trekking

              Kommentar


              • #8
                AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                Schöner Bericht mit großartigen Bildern aus einer unbekannten Ecke.

                Die Wolkenstimmung war an diesem Tag ein Hammer.

                helmut55
                Lg. helmut55

                Kommentar


                • #9
                  AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                  Hallo Christian,

                  - was nicht alles möglich ist - versteh, dass du dann bei der Heimreise keine Lust mehr hatest dir die Beine zu vertreten ... ich würd mir die Runde wahrscheinlich auf drei Tage aufteilen...!

                  LG
                  Margit
                  "... und dann wundern wir uns, dass auch andere die Einsamkeit lieben und dass wir sie mit ihnen teilen müssen."

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                    Gewaltig! Tolle Leistung, lebendig beschrieben!

                    Daß ein paar Gipfel vom Toten Gebirge in der Steiermark liegen, lass'ma gelten ; sind ja unsere Freunde, die Steirer !

                    Grüße snowfox

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                      Die Länge dieser Tour ist ja höchst beachtlich.
                      Die Dokumentation in Wort und Bild ebenso!

                      LG Michael
                      Den Abstand zwischen Brett und Kopf nennt man geistigen Horizont

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                        Respekt!

                        Bei meine letzten Tour auf die Spitzmauer hab' ich am Priel-Schutzhaus übernachtet
                        vor allem wegen der Hitze im August - zugegeben, auch aus Bequemlichkeit ...

                        Über 3000Hm und über 40km an einem Tag sind mehr als beachtlich.

                        Carpe Diem - Preis 2008 !

                        Gruß, Michael
                        Zuletzt geändert von hosenseidl; 20.07.2008, 20:08.
                        "Und wenn Natur dich unterweist,
                        Dann geht die Seelenkraft dir auf." (Faust/Goethe)

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                          Auch ich ziehe den Hut vor dieser ***** Leistung!
                          Herzliche Gratulation, Christian!

                          Zitat von AlpenYeti
                          ...auch wenn man des vielen Felsgraus im Tagesverlauf schön langsam überdrüssig wird.
                          Trotz der vorherrschenden Kahl- bzw. Kargheit in diesem Gebiet finde ich´s dort dennoch immer faszinierend schön. Und umso mehr freut man sich dann über jeden Farbtupfer wie Latschen, Graserl, Blümchen.

                          Liebe Grüße
                          Berglerin

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                            Hallo Christian

                            Gratulatuon zu diesem überaus ausführlichen Bericht mit den wunderschönen Bildern
                            Für einen Tag kann ich nur sagen Hut ab!!

                            Conny und Fredi

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Temlberg - Feuertalberg - Gr. Hochkasten

                              Hallo AlpenYeti!

                              für diese Tour! Hab mir die Berge vor einem Jahr bei extremer Hitze vom Meisenberg angeschaut und mir vorgenommen, auch einmal eine weglose Tour in diesem Bereich des Toten Gebirges zu unternehmen, aber deine "kleine" Runde übersteigt meine Kondi doch um einiges...

                              Danke für deinen sehr gut geschriebenen, ausführlichen Bericht und die tollen Fotos!

                              LG, Guinness!

                              PS: Hier noch ein Panorama (Link zeigt Gipfelbeschriftungen) vom Meisenberg auf die von dir bestiegenen Berge:

                              0163_bild0059.jpg
                              >> mach mich groß <<
                              http://www.bergliste.at

                              2017-01-09 Lichtenberg
                              2017-01-15 Steinkogel
                              2017-01-22 Scharnsteiner Spitze
                              2017-02-11 Spitzplaneck
                              2017-02-21 Kreuzkogel
                              2017-03-04 Almkogel, Brunnbacheck, Kleiner Almkogel, Burgspitz
                              2017-05-01 Lindeck, Sonnkogel

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X