Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kammüberschreitung: Brennet (1249m), Jausenkogel (1346m), Pyramide/Kremsmauer (1604m), Oö. Voralpen, 04.11.2017

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kammüberschreitung: Brennet (1249m), Jausenkogel (1346m), Pyramide/Kremsmauer (1604m), Oö. Voralpen, 04.11.2017

    Eins gleich vorweg, das ist eine mühsame, unübersichtliche Tour mit einigen 1-2er Kletterstellen in brüchigem und abschüssigem Gebiet. Es gibt keine Markierungen, einen Steinmann mal abgesehen und immer wieder muss man Felsrippen oder steile Felswände umgehen.

    Viel hab ich im Netz darüber nicht gefunden. Aber jemand ist diese Tour heuer schon gegangen. Ich kontaktierte ihn und bekam freundlicherweise einen GPS-Track und etliche Fotos von ihm. Vielen Dank nochmal dafür.

    Wegverlauf: Parkplatz Tragl (Steyrling) - Ebenwieselstein - Brennet - Gröbnersattel - Jausenkogel - Pyramide - Kaltauer Graben - Parkplatz

    Übersichtskarte mit GPS-Track (1500hm auf 15,5km in 8h 30min reine Gehzeit):
    Bild_0001.jpg

    Vom Tragl nutzte ich zuerst den Pastorensteig, der beim Ebenwieselstein vorbeiführte. Von dort hatte ich schon einen guten Ausblick auf den Brennet:
    Bild_0002.jpg

    Zwischenstop beim Ebenwieselstein:
    Bild_0003.jpg

    Steyrling:
    Bild_0004.jpg

    Die markante Reilerschneid:
    Bild_0005.jpg

    Das Tote Gebirge ist schon im Wintermodus:
    Bild_0006.jpg

    Nettes Hüttchen:
    Bild_0007.jpg

    Nach dieser Hütte steigt man ein Stück wieder ab, bis man zum Forststraßensystem des Kalkwerkes Steyrling kommt. Dort stehen natürlich etliche Warnschilder. Das Warnschild am Beginn musste ich leider ignorieren, beim folgenden musste ich eh nicht mehr vorbei, hier bog ich vorher links ab:
    Bild_0008.jpg

    Die Forststraße führt schon viel weiter im Berg hoch, als in den Satellitenbilder eingezeichnet, da wird also immer wieder neu gebaut. Man kommt so auf gut 1000m rauf. Von hier konnte ich auch heute Samstag die Maschinen bei der Arbeit beobachten:
    Bild_0009.jpg

    Jetzt aber geht's gleich ans Eingemachte. Steil im Gras und Fels steige ich flott höher:
    Bild_0010.jpg

    Vorbei ein irgendwelchen orangenen Häuschen. Ein WC wird es ja nicht sein:
    Bild_0011.jpg

    Manchmal schön am Grat dahin:
    Bild_0012.jpg

    Bäumen wich ich südseitig aus:
    Bild_0013.jpg

    Und schon war ich am Brennet.
    Gipfelfoto Brennet:
    Bild_0014.jpg

    Der weitere Wegverlauf: Jausenkogel, Pyramide, Kremsmauer und Falkenmauer:

    Bild_0015.jpg
    lg, Manfred

  • #2
    Nach dem Brennet hieß es etliches in die Südflanke absteigen:
    Bild_0016.jpg

    Danach wieder auf den Kamm rauf und hier sah ich heute den einzigen Steinmann:
    Bild_0017.jpg

    Am Gröbnersattel:
    Bild_0018.jpg

    Jetzt kommt der schwierige Teil, kurz vorm Jausenkogel:
    Bild_0019.jpg

    Alles sehr unübersichtlich im abschüssigem Gelände. Etliche Male hielt ich mich am Fels fest und hatte gleich mal einen losen Stein in der Hand. Alles sehr brüchig. Und jeden Stein den ich versehentlich loslöste polterte laut die Südseite runter:
    Bild_0020.jpg

    Rückblick:
    Bild_0021.jpg

    Warscheneck:
    Bild_0022.jpg

    Kleiner und Großer Pyhrgas:
    Bild_0023.jpg

    Das Klauser Felsenfenster:
    Bild_0024.jpg

    Ein Wirrwarr aus Fels, wo soll ich da nur durch?
    Bild_0025.jpg


    Zuerst wollte ich in den Latschen direkt am Kamm bleiben, da hätte ich aber eine ungute feuchte Stelle zum Abklettern gehabt, das hab ich nicht riskiert. Den Vorgipfel wollte ich unten umgehen, da war mir das Gelände aber zu steil und zu unübersichtlich.
    Also bin ich ein Stück zurück und wollte es auf der Nordseite probieren. Dort ist aber kein Vorbeikommen:
    Bild_0026.jpg

    Danach wieder zurück durch das Klauser Felsenfenster:
    Bild_0027.jpg

    Jetzt stieg ich an die 60hm ab, und dort hatte ich wieder besseres Gelände:
    Bild_0028.jpg

    Zwar immer noch unübersichtlich:
    Bild_0029.jpg

    Aber von wo ich direkt ohne Kletterei zum Jausenkogel hochkonnte:
    Bild_0030.jpg
    lg, Manfred

    Kommentar


    • #3
      Rückblick zu den Ausläufern der Felsrippen:
      Bild_0031.jpg

      Gipfelfoto Jausenkogel:
      Bild_0032.jpg

      Rückblick, die Felsrippen umging ich südseitig:
      Bild_0033.jpg

      Kirchdorf und Micheldorf:
      Bild_0034.jpg

      Vom Jausenkogel zur Kremsmauer war es zwar einfacher, aber auch wegen dem Windwurf mühsames und langsames Fortkommen:
      Bild_0035.jpg

      Immer wieder rauf und runter:
      Bild_0036.jpg

      Bis ich endlich mal zum richtigen Ostgrat der Kremsmauer kam:
      Bild_0037.jpg

      Aber auch dort blieb ich nicht immer oben:
      Bild_0038.jpg

      Jetzt schön am Rand hinauf:
      Bild_0039.jpg

      Um wieder echtes Gratfeeling zu erleben. Einmal muss ich dort vorne noch runter:
      Bild_0040.jpg

      Rückblick:
      Bild_0041.jpg

      Am Gipfel blickte ich zum eigentlichen Kremsmauer-Gipfel und zur Falkenmauer. Ich musste mich mit der Pyramide begnügen, es ist bereits 16.00 Uhr vorbei und absteigen muss ich auch noch:
      Bild_0042.jpg

      Gipfelfoto Pyramide:
      Bild_0043.jpg

      Und zum Schluss noch an paar Sonnenuntergangsfotos:
      Bild_0044.jpg

      Bild_0045.jpg


      Den Abstieg am Wanderweg hab ich noch im Hellen genossen. Auf der Forststraße musste ich im Dunkeln zurück, funktionierte aber auch ohne Stirnlampe ganz gut.
      lg, Manfred

      Kommentar


      • #4
        Eins gleich vorweg, das ist eine mühsame, unübersichtliche Tour mit einigen 1-2er Kletterstellen in brüchigem und abschüssigem Gebiet. Es gibt keine Markierungen, einen Steinmann mal abgesehen und immer wieder muss man Felsrippen oder steile Felswände umgehen.
        Falls du dich wieder mal wunderst, dass deine Touren und Berichte einen "typischen Stil" haben - DAS ist ein Paradebeispiel dafür Die Definition dafür hast du hiermit auch schon selber geschrieben, gelegentlich kommt dazu halt noch ein ordentlicher Latschen-Ruachler

        Dazu noch gewohnt schöne Bilder und sehr interessant zu lesen!

        Die Schlüsselstelle vor dem Jausenkogel sieht ja wirklich sehr ungemütlich aus und das tlw. unübersichtliche Gelände beschert einem wohl auch ein paar Mühen, und dazu noch die dürftigen Wegspuren und nicht vorhandenen Stoamandln...

        Vielen Dank fürs Teilen!

        Kommentar


        • #5
          Seas Manfred,

          gratuliere zur erfolgreichen Absolvierung! Gut, dass du bei den Felsen in die Flanken ausgewichen bist. Bleibt man am Grat, ist laut meinem Bruder schon auch ein IIIer oder IVer drin.
          Aufnahmen und der Bericht sind natürlich ein Traum! Ein Wahnsinn, was du in diesem Jahr schon alles abgeräumt hast und dein Wille und deine Motivation sind echt bemerkenswert!

          GLG, Günter
          http://brothersberge.blogspot.co.at

          Kommentar


          • #6
            Hallo Manfred,

            Zitat von Manfred9 Beitrag anzeigen
            Viel hab ich im Netz darüber nicht gefunden. Aber jemand ist diese Tour heuer schon gegangen. Ich kontaktierte ihn und bekam freundlicherweise einen GPS-Track und etliche Fotos von ihm. Vielen Dank nochmal dafür.
            Bitteschön :-)
            Ein Grat mit Einsamkeitsgarantie.

            Zitat von brothers Beitrag anzeigen
            Bleibt man am Grat, ist laut meinem Bruder schon auch ein IIIer oder IVer drin.
            Ich hätt' gesagt, ein IIIer. Obwohl - gleich hinter der IIIer Passage muß man mal von einer schmalen Gratrippe aus dem Stand einen ca. 3m Spalt (ca. 5-7m tief) auf die nächste rüberspringen, wenn man (so wie ich) die Lust am dauernden abklettern verloren hat.

            LG!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Hard85 Beitrag anzeigen

              Falls du dich wieder mal wunderst, dass deine Touren und Berichte einen "typischen Stil" haben - DAS ist ein Paradebeispiel dafür Die Definition dafür hast du hiermit auch schon selber geschrieben, gelegentlich kommt dazu halt noch ein ordentlicher Latschen-Ruachler

              Dazu noch gewohnt schöne Bilder und sehr interessant zu lesen!

              Die Schlüsselstelle vor dem Jausenkogel sieht ja wirklich sehr ungemütlich aus und das tlw. unübersichtliche Gelände beschert einem wohl auch ein paar Mühen, und dazu noch die dürftigen Wegspuren und nicht vorhandenen Stoamandln...

              Vielen Dank fürs Teilen!
              Danke für deine überaus netten Zeilen. Freut mich wenn's gefällt.

              Zitat von brothers Beitrag anzeigen
              Seas Manfred,

              gratuliere zur erfolgreichen Absolvierung! Gut, dass du bei den Felsen in die Flanken ausgewichen bist. Bleibt man am Grat, ist laut meinem Bruder schon auch ein IIIer oder IVer drin.
              Aufnahmen und der Bericht sind natürlich ein Traum! Ein Wahnsinn, was du in diesem Jahr schon alles abgeräumt hast und dein Wille und deine Motivation sind echt bemerkenswert!

              GLG, Günter
              Seas Günter,
              ich glaub, du hast das eh mal von deinem Bruder erzählt bezüglich der Gratrippen. Gut, dass ich da vorbereitet war, durch die Infos von Trinox.

              Zitat von Trinox Beitrag anzeigen
              Hallo Manfred,


              Bitteschön :-)
              Ein Grat mit Einsamkeitsgarantie.


              Ich hätt' gesagt, ein IIIer. Obwohl - gleich hinter der IIIer Passage muß man mal von einer schmalen Gratrippe aus dem Stand einen ca. 3m Spalt (ca. 5-7m tief) auf die nächste rüberspringen, wenn man (so wie ich) die Lust am dauernden abklettern verloren hat.

              LG!
              Danke, dass du dich hier als Tippgeber gemeldet hast, hat mir wirklich sehr geholfen.

              Das du über den Spalt rüber gesprungen bist, gut das alles gut ausgegangen ist.

              Dein Gipfelfoto vom Brennet mit der Stein/Holz-Pyramide lässt mich jetzt grübeln. Ich hab das nicht gesehen. Gibt's das, dass ich sowas übersehe? Lt. GPS war ich genau am Gipfelpunkt.
              Oder hat das der letzte Sturm geholt?
              lg, Manfred

              Kommentar


              • #8
                Super Bericht, mann muss nicht immer ganz hoch rauf für einen brüchigen Grat :-)

                Kommentar


                • #9
                  Schöner interessanter Bericht, wo ich gestehen muß das das nicht mein Gelände ist.
                  Aber die Tourenlänge ist auch wieder sehr beachtlich.
                  Lg. helmut55

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Manfred,

                    die Kremsmauer steht schon länger auf meiner Wunschliste, und deine Bilder zeigen ja einmal mehr, welche tollen Ausblicke sie bietet.
                    Ich werde mich allerdings sicher mit dem einfachsten Anstieg begnügen...

                    Wobei ich zugleich nachvollziehen kann, dass jemand, der die Region schon gut kennt, lieber Anstiegsvarianten ausprobiert und dabei (manchmal) auch die Grenzen dessen abtestet, was man sich selbst im Augenblick zutraut.
                    Lg, Wolfgang


                    Für mich ist Dankbarkeit ein Weg,
                    der sowohl für den Einzelnen
                    wie für die Welt zukunftsweisend ist.
                    (David Steindl-Rast)

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo Manfred,

                      Zitat von Manfred9 Beitrag anzeigen
                      Dein Gipfelfoto vom Brennet mit der Stein/Holz-Pyramide lässt mich jetzt grübeln. Ich hab das nicht gesehen. Gibt's das, dass ich sowas übersehe? Lt. GPS war ich genau am Gipfelpunkt.
                      Oder hat das der letzte Sturm geholt?
                      Die Pyramide westlich vom Brennet dürfte ein Triangulationspunkt sein/gewesen sein, weil auch so eine Metallplakette daran montiert war. Vom Gipfelsteinmann herüber (dem Grat bis zu den Latschen folgend) kommt man unweigerlich daran vorbei. Wenn du die Holzpyramide nicht gesehen hast, würde ich auch davon ausgehen, daß sie vom Sturm geholt wurde...

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von michinger Beitrag anzeigen
                        Super Bericht, mann muss nicht immer ganz hoch rauf für einen brüchigen Grat :-)
                        Vielen Dank!

                        Zitat von helmut55 Beitrag anzeigen
                        Schöner interessanter Bericht, wo ich gestehen muß das das nicht mein Gelände ist.
                        Aber die Tourenlänge ist auch wieder sehr beachtlich.
                        Danke Helmut!

                        Zitat von Wolfgang A. Beitrag anzeigen
                        Hallo Manfred,

                        die Kremsmauer steht schon länger auf meiner Wunschliste, und deine Bilder zeigen ja einmal mehr, welche tollen Ausblicke sie bietet.
                        Ich werde mich allerdings sicher mit dem einfachsten Anstieg begnügen...

                        Wobei ich zugleich nachvollziehen kann, dass jemand, der die Region schon gut kennt, lieber Anstiegsvarianten ausprobiert und dabei (manchmal) auch die Grenzen dessen abtestet, was man sich selbst im Augenblick zutraut.
                        Es gibt ja mehere Aufstiege auf die Kremsmauer, für mich zählten aber meine neuen Gipfeln, der Brennet und der Jausenkogel.

                        Zitat von Trinox Beitrag anzeigen
                        Hallo Manfred,

                        Die Pyramide westlich vom Brennet dürfte ein Triangulationspunkt sein/gewesen sein, weil auch so eine Metallplakette daran montiert war. Vom Gipfelsteinmann herüber (dem Grat bis zu den Latschen folgend) kommt man unweigerlich daran vorbei. Wenn du die Holzpyramide nicht gesehen hast, würde ich auch davon ausgehen, daß sie vom Sturm geholt wurde...
                        Oder ich bin nach dem Brennet kurz davor schon runter in die Flanke abgebogen.
                        Vielleicht sieht man die Holz-Steinpyramide auf folgenden Fotos? Nur sind da keine Steine mehr drin:

                        IMG_9451.jpg

                        Vergrößerung.jpg
                        lg, Manfred

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X