Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

    Zwei Wanderdreitausender an einem Tag, leicht erreichbar von der Brixnerhütte, 2307 m hoch gelegen.

    Hüttenzustieg: 911 m, 1 Stunde vom Parkplatz zur Fane Alm, 1 bis 1 1/2 Stunden bis zur Brixner Hütte.
    Anstieg Hütte – Wurmaul Spitze 715 m, 1 Std. 40 min.
    Anstieg Hütte – Wilde Kreuzspitze 825 m, 2 Std. 15 min.
    Wiederaufstieg zur Hütte 335 m, ergibt auch 1875 m im Aufstieg.
    Ausgangspunkt: Man fährt von Mühlbach im Pustertal nach Norden ins Valstal. Nach dem kleinen Ort Vals, in dem aber schon einige Hotels stehen, gibt es einen Parkplatz in 1396 m Höhe.
    01_parken.jpg

    Von hier kann man noch bis zur Fane Alm in 1739 m Höhe fahren. Allerdings nur vor 9.30 Uhr, oder nach 17.00 Uhr. Dazwischen ist die Straße gesperrt, es gibt aber einen Taxidienst mit dem man um 2 Euro zur Fane Alm fahren kann. Die Auffahrt mit dem eigenen Auto und die Parkplätze sind gratis. Heute ist der 15.8.2007, Maria Himmelfahrt, Feiertag! Die Auffahrt wird bereits um 8.30 gesperrt weil die Parkplätze ausgelastet sind.
    02_Parken_Fane.jpg

    Auf der Fane Alm schaut das dann so aus. Massen von Menschen bei den Jausenstationen auf der Alm.
    03_Fane.jpg

    Ich gehe schnell weiter. Von etwas weiter oben sieht man kaum noch jemand, die meisten sind in den Hütten und unter den Dächern versteckt.
    04_Fane.jpg

    Ich gehe auf dem breiten Almweg, der durch die Schlucht aufwärts führt.
    05_Schlucht.jpg

    Es ist bereits 14 Uhr und die Tagesgäste sind auf dem Rückweg. Es wird ruhiger, je weiter ich nach oben komme.
    06_Wasserfall.jpg

    Dann erreiche ich schöne Almwiesen, über die es bequem aufwärts geht. Die Brixner Hütte wird sichtbar.
    07_Huette.jpg

    Die Hütte ist voll, ich bekomme aber, obwohl nicht angemeldet, ein bequemes Lager, gutes Essen und köstlicher Bier. Wir sind nicht mehr in Österreich, deshalb sind die Krügerl auch nur 0,4 Liter groß! Macht nichts, trink ich halt eins mehr!
    Am Morgen, ab halb sieben gibt es ein reichliches Frühstück (6 Euro). Zuerst gehe ich zur Wurmaul Spitze, der Weg ist gut markiert.
    08_Wegweiser.jpg

    Beim Brunnen vor der Hütte fülle ich noch meine Wasserflaschen, dann geht's los.
    09_Brunnen.jpg

    Der Weg ist zwar schmal und erdig, aber weder allzu steil noch ausgesetzt. Das Wetter lässt leider etwas zu wünschen übrig.
    10_Wiesenweg.jpg

    Auf der anderen Talseite sehe ich durch den Nebel die Labesebenalm. Dort werde ich am Nachmittag runterkommen.
    11_Labeseben.jpg

    Der Wiesenweg führt fast bis zum Gipfel. Erst die letzten Meter sind felsig und versichert.
    12_Versicherung.jpg

    Hat man diese Stellen aber überwunden, ist man auch schon oben.
    13_Kreuz.jpg

    Direkt auf dem Gipfel ist wenig Platz, aber ich bin allein hier und genieße die Fernsicht, die heute maximal 10 Meter beträgt. Diese Tafel am Kreuz ist etwas renovierungsbedürftig.
    14_Tafel.jpg

    Ich halte mich nicht lange auf und gehe zurück zur Hütte, die ich um halb 10 erreiche. Sie wird gerade um- und ausgebaut. Die Lagerräume werden völlig neu eingerichtet.
    15_Ausbau.jpg
    Zuletzt geändert von pauli501; 18.08.2007, 18:12.
    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

  • #2
    AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

    Ich gehe gleich weiter, diesmal über Schotter in Richtung Wilde Kreuzspitze.
    16_Schotter.jpg

    Etwas weiter oben staune ich über dieses veraltete Warnschild.
    Gletscher gibt es hier schon lange keinen mehr. Aber auch keinen, der die Schilder wegräumt.
    17_Gletscher.jpg

    Ich erreiche problemlos das Rauhtaljoch, 2808 m, wo mir ein heftiger, kalter Wind entgegenbläst.
    18_Rauhtaljoch.jpg

    Der wird auch nicht weniger beim Anstieg über eine riesige Schutthalde zum Gipfel.
    19_Anstieg.jpg

    Hier sehe ich erstmals den Gipfel aus dem Nebel auftauchen.
    20_Gipfel.jpg

    Der Weg ist trotz Schotter bequem und leicht zu gehen und führt problemlos bis nach oben.
    Hier herrscht trotz des wirklich nicht idealen Wetters ein ordentliches Gedränge.
    21_Gedraenge.jpg

    Ich genieße die Fernsicht und mache mich bald auf den Rückweg.
    22_Fernsicht.jpg

    Kurz reißen die Wolken auf und jetzt ich kann den Gipfel sehen, auf dem ich eben war.
    23_Rueckblick.jpg

    Ich gehe zum Rauhtaljoch zurück, von hier weiter zum Wilden See, 2532 m.
    Der Nebel hat sich etwas gehoben, jetzt kommt sogar die Sonne raus.
    24_WilderSee.jpg

    Der See macht seinem Namen keine Ehre und liegt ganz ruhig da.
    Hier mache ich erstmals eine Essenspause.
    25_Seeufer.jpg

    Dann mache ich mich auf den Weg über Almwiesen zur Labesebenalm.
    Im Hintergrund sollte die Dromenar Spitze, 2718, auch Narrenspitze genannt, zu sehen sein.
    26_Rueckweg.jpg

    Vorher kann ich noch beide bestiegenen Gipfel auf ein Panorama bringen.
    27_Panorama.jpg

    Der Nebel wird wieder mehr als ich die schön gelegene Labesebenalm, 2138 m, erreiche.
    Schön muss es hier sein, wenn die Sonne scheint!
    28_Alm.jpg

    Von hier steige ich erst mal noch auf 1972 m ab und könnte direkt zum Parkplatz weitergehen.
    Ich brauche aber noch ein Nachtquartier und gehe daher noch mal zur Brixner Hütte rauf
    um dort zu übernachten. Auf die 300 Höhenmeter kommt es mir nicht an.
    29_Anstieg.jpg

    In der Nacht regnet es heftig, um 6 Uhr früh geht ein heftiges Gewitter mit Blitz und Donner nieder.
    Es regnet weiter. Ab halb acht gehe ich im Regen ins Tal.
    Jetzt sehe ich erst wie steil die Straße zur Fane Alm ist.
    Ich bin froh, hier nicht mit dem eigen Auto hochgefahren zu sein.
    30_Strasse.jpg

    Es gibt neben der Straße einen schönen Wanderweg, auf dem erreiche ich zwei Stunden später mein Auto,
    das jetzt ganz allein auf dem riesigen Parkplatz steht, der vor 2 Tagen so hoffnungslos überfüllt war.
    31_Finish.jpg

    Es wäre natürlich besser man geht bereits vormittag zur Hütte hoch, dann kann man die Wurmaulspitze
    noch am Nachmittag besteigen. Dann am nächsten Tag die Runde über Wilde Kreuzspitze
    und Wilder See zum Parkplatz. So ergibt das eine schöne Zweitagestour.
    Zuletzt geändert von pauli501; 18.08.2007, 18:05.
    Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

    "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

    Kommentar


    • #3
      AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

      Die Pfunderer Berge gehören sicherlich zu den schönsten Flecken Südtirols!

      Schon mal auf der Tiefrastenhütte gewesen?

      Die Hütte und die Touren dort haben mir noch besser gefallen ... damals ... ist aber doch schon gut 10 Jahre her ...

      Hannes
      oba frogz mi ned wia

      Kommentar


      • #4
        AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

        Zitat von daHannes Beitrag anzeigen
        Die Pfunderer Berge gehören sicherlich zu den schönsten Flecken Südtirols!

        Schon mal auf der Tiefrastenhütte gewesen?

        Die Hütte und die Touren dort haben mir noch besser gefallen ... damals ... ist aber doch schon gut 10 Jahre her ...

        Hannes
        Kenne ich nicht, aber ich merke mir das gleich mal vor – für nächstes Jahr!
        Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

        "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

        Kommentar


        • #5
          AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007


          Schöne Gegend! Gratulation!

          MFG HANNES
          Was soll ich sagen in diesen Bergen voll Frieden und Schönheit?Ich kann nur andächtig Schweigen und Staunen.
          Dort wo Tirol an Salzburg grenzt....

          Kommentar


          • #6
            AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

            Zitat von alpinfreak Beitrag anzeigen

            Schöne Gegend! Gratulation!

            MFG HANNES
            Danke. Bei dem Nebel auf beiden Gipfeln habe ich nur nicht viel von der schönen Gegend gesehen.
            Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

            "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

            Kommentar


            • #7
              AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

              Hier ein paar Bilder von meiner heurigen Wurmaul-Umrundung mit Ski mit Besteigung des Nordgipfels und Hauptgipfels am 25.04.2007 (damit du doch was von der schönen Gegend siehst

              Blick von Nordgipfel auf den Hauptgipfel
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von flor 3000; 22.08.2007, 22:57.

              Kommentar


              • #8
                AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

                Blick vom Gipfel der Wurmaulspitze zur Wilden Kreuzspitze (rechts) und Blickenspitze (links;2988m) mit dem Rautal dazwischen (das Rautaljoch ist verdeckt)
                Angehängte Dateien

                Kommentar


                • #9
                  AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

                  Blick zum Zillertaler Hauptkamm mit Hochferner, Hochfeiler, Weißzint
                  Angehängte Dateien

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

                    Blick übers Pfunderer Tal hinein in die Rieserferngruppe
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

                      Zitat von flor 3000 Beitrag anzeigen
                      Hier ein paar Bilder von meiner heurigen Wurmaul-Umrundung mit Ski mit Besteigung des Nordgipfels und Hauptgipfels am 25.04.2007 (damit du doch was von der schönen Gegend siehst

                      Blick von Nordgipfel auf den Hauptgipfel
                      Danke für die Bilder. :up:

                      Ich wußte gar nicht dass die Wurmaul wirklich so spitz ist. Der Weg führt von der anderen Seite über Wiesen bis fast zum Gipfel. Von Deiner Seite wirkt der Berg viel steiler.
                      Besucht mich auf www.paulis-tourenbuch.at

                      "Das Beste, was wir auf der Welt tun können, ist Gutes tun, fröhlich sein, und die Spatzen pfeifen lassen." -Don Bosco-

                      Kommentar


                      • #12
                        Gletscher an der Wilden Kreuzspitze (3132 m), Pfunderer Berge, 16.8.2007

                        Toller Bericht!
                        Die Pfunderer Berge kenne ich von der Mühlwalder Tal Seite und der Eisbruggjoch Hütte her nur bedingt.
                        Bin aber sehr überrascht von der Aufnahme mit dem Hinweis auf Gletscherspalten auf einem Gletscher an der Wilden Kreuzspitze gewesen.
                        Wußte gar nicht, dass es dort Gletscher gibt bzw. gab...

                        Diese Beschreibung des Pfunderer Höhenwegs bestätigt dies aber:
                        Der zweite Wandertag bringt bereits Höhepunkte des Pfunderer Höhenweges mit dem Erlebnis des Wilden Sees und der Besteigung der Wilden Kreuzspitze, mit 3132 m die höchste Erhebung der Pfunderer Berge. Zwei Stunden nach Aufbruch von der Simile-Mahd-Alm steht man am Sengesjoch (2620 m) und hat die herbe Landschaft mit dem See zwischen steinigen Gipfeln und kargen Grasflächen zu Füssen. Bei der Kürze der Wegstrecke von der Simile-Mahd-Alm zur Brixner Hütte (ca. 4 Std.) sollte auch die Besteigung der Wilden Kreuzspitze nicht versäumt werden. Am Rauhtaljoch (2800 m) kann man den Rucksack zurücklassen, verlässt die Höhenwegmarkierung und folgt der Mark 18-20, die auf steilem aber gutem Weg zum Gipfel führt. Nach einer Stunde steht man am Südgipfel mit dem Gipfelkreuz (3125 m) und geniesst ein weites Panorama. Auch der etwas höhere Nordgipfel ist in wenigen Minuten unschwierig zu erreichen. Zum Rauhtaljoch zurückgekehrt steigt man durch das Rauhtal nordseitig ab, indem man einen kleinen Gletscher links umgeht (auf die Markierung achten, versteckte Spalten!) und erreicht bald die Blumenwiesen der ausgedehnten Pfannealm und die Brixner Hütte (2300 m), 3 Std. vom Sengesjoch mit Gipfelbesteigung. Das Schutzhaus der Sektion Brixen des AVS wird von der Ortstelle Mühlbach verwaltet. Abstieg nach Vals (Mark. 17) in 2 Std. möglich. Von den Bergen rund um die Brixner Hütte kann besonders die Besteigung der Wurmaulspitze (3022 m) empfohlen werden (2 Std., Trittsicherheit erforderlich). Von ihrem Gipfel kann ein grosser Teil es Pfunderer Höhenweges eingesehen werden.
                        Hat jemand hier im Forum von dem Gletscher auch noch ein Paar ,Erinnerungsbilder' bzw. kennt einen Link zu solchen?

                        Hier noch eine Aufnahme vom Hochfeiler:
                        Wilde Kreuzspitze, Ortler-, Bernina u. Texelgruppe vom Hochfeiler.JPG
                        Ortler-, Bernina-, Texelgruppe u. Hohe Wilde hinter der Hohen Wilden (links)

                        Danke u. Ciao

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Wurmaul Spitze, 3022 m, Wilde Kreuzspitze, 3132 m, Pfunderer Berge, 16.8.2007

                          Hier ein Foto vom Rest des Rautalferners vom 31.07.2005.
                          Das Eis ist zwar nur vom SChmelzwasser so auseinander gerissen worden, aber man kann an der Tiefe der "Gletscherspalte" erkennen, dass doch noch einige Meter dickes Eis vorhanden sein dürften (Einheimische sprechen sogar von 20 Metern......)
                          Angehängte Dateien

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X