Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bergerlebnisse – mit Krücken!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bergerlebnisse – mit Krücken!

    Giglachsee, Bleckwand, Gollitschspitze, Deneck
    „Alle Achtung!“
    „Der spinnt Ja!“
    „Boah!“
    „Und dann passiert´s wieder…“
    „Respekt, Respekt!“
    „A Wahnsinniger!“
    Es ist schon spannend, was man alles zu hören bekommt, wenn man mit Krücken in die Berge geht…
    Immerhin, die meisten Reaktionen sind wenigstens positiv und die negativen kommen meist von jenen Personen, bei denen man sich wundert, warum sie nicht schon beim zehnten Schritt über die eigenen Füße stolpern.
    Wie auch immer – ich konnte es nicht lassen, 7 Wochen Bergabstinenz, noch dazu in einem Supersommer, welcher normale Bergsteiger hält das aus. Es galt also ein Trauma zu verhindern…
    Meine Ausgangslage, Achillessehenenriss am 4.7.15, also nahezu genau den dem Tag an dem sich der Jahrhundertsommer einstellte, ist ja den meisten bekannt.
    Bereits nach vier Wochen also zwei Wochen Gips, zwei Wochen Walker juckte es mich. Gerade hatte ich herausgefunden, dass ich mit dem Walkerstiefel moderat – so wie ein alter Opa halt – Radfahren kann. Mit den Krücken weitere Strecken zu gehen war zwar anstrengend, aber warum sollten nicht wenigstens die Arme was zu tun haben… Also auf zum Test:

    9.8.2015, Von Ursprungalm zum Giglachsee und herum
    Der Weg ist mir bestens bekannt, fast eine Forststraße, teilweise aber recht steil. Aber das Wetter ist ja so herrlich! Und die Motivation an der Höchstmarke…
    Vorsichtig beginne ich, an Steilstufen drehe ich den Walker auswärts und kann mich so recht gut hochschieben. Die Flachstufen bringen Erholung.
    Gig 001.jpg
    Der Schotter ist eine eigene trickreiche Sache, wer will schon ausrutschen! Also immer hübsch den Walker von oben auf möglichst ebene Plätzchen setzen. Es geht erstaunlich gut und mit einer gewissen Euphorie erreiche ich den Giglachsee. Wer hätte das gedacht!
    Der See ist pudelwarm und so ziehe ich den Walker aus und rutsche, das verletzte Bein starr haltend, wie ein Sitzfußballer in den See hinein – eine Wohltat! Ein Traum!
    Gig 002.jpg
    Erfrischt gehe ich weiter den See entlang, am Ende folgt noch einmal ein Hupfer ins kühle Nass.
    Gig 003.jpg
    Bis hier her war der Weg nicht schwierig, kaum Hindernisse. Der Weg zur Ignaz Mathies-Hütte ist allerdings verblockt – aber es juckt mich. Unglaublich, welche Hindernisse ein paar Steine am Weg sein können! Eine Herausforderung nach der anderen! Selbst mit dem Walker sollte ich ja Extremschritte vermeiden, also immer bei der Sache bleiben, gut mitdenken! Doch ich komme vorwärts. Bald schon setze ich die Krücken sehr geschickt ein und eine große Hilfe ist halt meine schon fast instinktive Trittsicherheit.
    Da ist die Hütte! Fast ein Triumph...
    Gig 004.jpg
    Frisch gestärkt wähle ich danach den Fahrweg. Doch der ist sehr schottrig und anstrengend für die Arme. Ich bin froh, als der Weg wieder ebener wird.
    Gig 005.jpg
    Abwärts zur Ursprungalm, durchschwingen, fast reine Armarbeit – phuu… Aber es bleibt nichts übrig.
    Als ich unten bin, bin ich froh, die Handgelenke schmerzen, hoffentlich war´s nicht zu viel.
    Es war´s schon wert…

    Nach weiteren vierzehn Tagen (und einigen Seespaziergängen, Mini-Radtouren mit 30km) kommt der Walker weg. Hurra, ich habe wieder ein bloßes Bein!
    Doch jetzt heißt es doppelt aufpassen. Den Fuß darf ich zwar belasten, aber nun schützt mich keine Schiene mehr. Einzig mit den Krücken kann ich falsche Belastungen vermeiden. Wieder neue Gehversuche, Radfahren nur mit Ferseneinsatz.
    Eine einfache Wanderung zur Ziemitzalm (Grundlsee), dort gibt´s Abkürzungen zwischen Forststraßen, dort kann ich Gelände testen. Der Test fällt positiv aus! Auch meine Krückenfertigkeit hat zugenommen.
    Ob die Bleckwand ginge? Ich versuch´s!

    23.8.2015 Bleckwand, 1541 m; von Niedergadenalm (Osterhorngruppe)
    Eine Familientour, läppische 300 Höhenmeter, das sollte sich ja wohl ausgehen! Ja, ja, schon, aber da muss jeder Schritt sitzen, im Schotter auch nur ein wenig rutschen – ist verboten! Bereits ein läppischer Ausgleichssprung auf den linken Fuß wäre vielleicht fatal.
    Das ist mir wohl bewusst und ich wähle ganz gezielt den schwierigeren Anstieg zuerst und gehe mit höchster Konzentration. Unglaublich, dass ein steilerer Schotterabschnitt bereits logistische Probleme machen kann – und davon gibt es einige… Fast einfacher sind die Felsstufen, wo ich nur die Hände, kurz vielleicht auch mal ein Knie einsetze. Aber es ist seltsam, ich wachse an den Schwierigkeiten und – so kurios es klingen mag – allmählich macht mir die Sache Spaß.
    Tatsächlich lande ich schließlich wohlbehalten am Gipfel:
    Bleck 001.jpg
    Nach sieben Wochen Bergabstinenz bin ich darüber überglücklich.
    Bald gehe ich zum Kreuzgipfel weiter
    Bleck 002.jpg
    wo sich bereits reges Wandererleben tummelt.
    Den Abstieg nehme ich über die Bleckwandhütte und bin dabei nicht mal mehr so langsam. Immer wieder einmal durchschwingen mit den Krücken, so lassen sich auch recht rasch ein paar Meter machen. Und glücklich erreiche ich wieder mein Fahrzeug. Tja – und auch zum Treten der Kupplung ist wieder genügend Kraft da – es geht aufwärts!
    Und weil der Wolfgangsee immer so schön herauf gelacht hat und man von dort aus auch so schön auf die Bleckwand sieht, bleibe ich dort heute bis Sonnenuntergang.
    Bleck 003.jpg

  • #2
    AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

    26.8.2015 Gollitschspitze, 2247 m, Twengeralmsee, Schönalmsee
    Nach Physiotherapie und ein paar Familientagen fühle ich mich noch ein wenig fitter. Natürlich kann ich keine Bäume ausreißen, aber bis zum Twengeralmsee werde ich auf jeden Fall kommen…
    Hier eine kleine Übersicht, ich starte, wie angegeben, beim Schaidberg Jugendheim:
    001-001.jpg
    Diesmal müsste es doch ein Leichtes sein, die Zeiten der gelben Tafeln zu überbieten…
    Sehr bedächtig gehe ich los. Gleich anfangs gibt es einige sehr steile Stellen im Forstweg, das sind momentan meine ärgsten Hürden. Die ersten Talnebel kriechen dahin und das Weisseneck beherrscht die Szene
    001-002.jpg
    Der Nebel hebt sich, links das Schareck
    001-003.jpg
    Dann erreiche ich in der eineinhalbfachen Zeit die Ernsthütte
    001-004.jpg
    Vorbei an der Twengeralm, dann lauert die erste Schlüsselstelle, eine schlatzige Felsstufe. Mit ein paar Griffen in Gras und Stauden schummle ich mich drüber. Eine scheinbar einfache Flachstrecke hält einen hübschen Blockslalom bereit. Mit nunmehr verbesserter Stocktechnik geht auch das. Dann sumpfiges Gelände, das ist neu, denn die Krücken sollen nicht einsinken… Erste Flachstufe, na also geht doch! Danach aber folgt steiles mit vielen Stufen durchsetztes Gelände. Immer schön flach den Fuß aufsetzen, vorsichtig heben, nur nicht ruckartig.
    Ich kreiere eine neue Disziplin: Trailsneaking! Trotzdem – der Twengeralmsee wird erreicht, hurra!
    001-005.jpg
    Ganz klar wird darin das Bein gekühlt – und nicht nur das…
    Phantastische Aussicht zu Glockner und Mosermandl
    001-006.jpg
    Dann steige ich hoch zum Bergkamm und schon bezaubern mich die Schönalmseen
    001-007.jpg
    Im Rückblick der Twengeralmsee und das Gurpitscheck.
    001-008.jpg
    Soll ich hinüber? Es ginge vielleicht… Doch dann siegt die Vernunft und ich wende mich dem Gollitschspitz zu. Jetzt im flacheren Gras komme ich sehr gut vorwärts und rasch zum Gipfel. Doch dieser ist heute schon besetzt…
    001-009.jpg
    Mit viel Charme wird versucht, etwas von meiner Jause zu ergattern
    001-010.jpg
    Schließlich versuche ich noch, dem Kamm Richtung Norden zu folgen.
    001-011.jpg
    Vom nächsten Sattel könnte man recht einfach, aber weglos zu den Schönalmseen runter. Jedoch – zu steil für mich - also nochmal zurück zum Gipfel
    001-012.jpg

    Kommentar


    • #3
      AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

      Nun folge ich dem Kamm nach Süden, ein schönes Steiglein ermöglicht den Übergang, unten der Twengeralmsee.
      001-014.jpg
      Der Schönalmsee – ja schöner geht´s wirklich nicht!
      001-013.jpg
      Die Versuchung ist groß, ihn doch noch zu erreichen und ich könnte es über den markierten Seig probieren. Ich muss halt dann nachher wieder rauf. Das probier ich!
      Also runter zum Steig
      001-015.jpg
      und dann eine kleine Fußrast mit Blick zum Hundsteinkamm
      001-016.jpg
      Hier sehe ich schon zu meinem Badeplatz,
      001-017.jpg
      aber der Steig zum See hinunter hat einige Stufen und ich muss mich sehr konzentrieren um auf den steilen Schotterstellen stabil zu stehen. Aber ich gebe nicht auf und schließlich…
      (Krücke als Selfiestick, auch was Neues)
      001-018.jpg
      Irgendwann aber muss ich mich wieder trennen und neuerlich hinauf zur Scharte. Aber auf der anderen Seite wartet ja nochmals der Twengeralmsee, einfach herrlich!
      001-019.jpg
      Abwärts zu steigen fällt mir etwas leichter, weil die Stufen mit Doppelstockeinsatz besser zu nehmen sind. Endlich erreiche ich wieder die Ernsthütte
      001-020.jpg
      und der folgende Forstweg fällt eigentlich mittlerweile schon unter „leichtes Krückengelände“.
      Nach dieser prächtigen Tour wechsle ich das Gebiet Richtung Sölkpass und genieße noch eine schöne Abendstimmung im Rantental
      001-021.jpg
      Morgen ist das Deneck an der Reihe und es wird im Hotel Honda (1/2 Stern) übernachtet
      Autobiwak.jpg
      Draußen braust der Föhnsturm, aber ich freue mich über einen gelungenen Tag.

      Kommentar


      • #4
        AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

        Normal is des nit, empfehlenswert wahrscheinlich wohl auch nicht, aber verständlich und beeindruckend!!!

        Ich versteh dich, bin auch nach einem Schlüsselbeinbruch erst einhändig spaziert, dann gelaufen, kurz darauf geradelt usw. Aus medizin. Sicht unterstütz Bewegung den Heilungsprozess, passieren darf nix, tut auch nix und Geiwssen und Geist genesen auch anstatt wahnisnnig zu werden. Trotzdem oder gerade deshalb baldige und rasche Genesung und lG Mansi

        Kommentar


        • #5
          AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

          27.8.2015 Deneck, 2433 m über Kaltenbachseen und Schafspitze
          Nachdem der Föhnsturm in der Nacht mein Auto ordentlich durchgebeutelt hat, breche ich gegen sechs Uhr morgens auf. Das Frühstück spare ich mir bis zum ersten Bankerl auf
          D-001.jpg
          und genieße den morgendlichen Ausblick auf Hochstubofen und Schafdach. Bis hier her lief alles außergewöhnlich gut. Beinahe frech habe ich sogar eine Abkürzung einbezogen. Dann kommt die Sonne und beflügelt mich zusätzlich. Der Untere Kaltenbachsee bleibt zurück
          D-002.jpg
          und mit mächtigem Auftrieb steuere ich auf den Mittleren Kaltenbachsee zu. Bald liegt er als zauberhafter Spiegel vor mir.
          D-003.jpg
          Ohne Worte…
          D-004.jpg
          Doch ich genieße nicht nur diese landschaftlichen Eindrücke, auch ein morgendliches Bad kann ich mir nicht verkneifen. Diese Erfrischung habe ich auch bitter nötig, denn was nun kommt, hat es „krückentechnisch“ wahrhaftig in sich. Der folgende Anstieg zum obersten See ist nicht nur ordentlich steil, sondern auch garniert mit extrem hohen Stufen. Fast zweifle ich, dass ich das schaffen kann.
          Ein Tiefblick aus halber Höhe:
          D-005.jpg
          Doch so nebenbei ergibt sich, dass ich mit meinem Fußrekonvaleszenten bereits hohe Stufen bewältigen kann. Noch gestern war das gar nicht selbstverständlich. Selbst eine kleine Kletterstelle habe ich schon bewältigt. Fast kann ich es nicht glauben, als ich den letzten Felskessel und den oberen See erreiche
          D-006.jpg
          Dort aber wartet die vermeintliche Schlüsselstelle zum Kamm rauf!
          Ein felsiges Eck ist zu umqueren, exponiert, hier darf man keinen Fehler machen, auch als Normalwanderer nicht. Wie gut, dass ich ein sehr trittsicherer Mensch bin! Alles geht gut und ich betrete den gemütlichen Etrachboden (Blick zum Schöderkamm)
          D-007.jpg
          Nun könnte man gemütlich den nächsten Vorberg (Schafspitze) umqueren und weiter zum Deneck ansteigen. Doch ein wenig reitet mich dann der Teufel und ich folge dem direkten Gratanstieg. Dort überrascht mich dann doch eine fast lästige Blockvielfalt mit unzähligen Kraxelaufgaben. Jedoch - da gibt es doch bereits Wanderer, die sich fast mehr plagen als ich. Und immerhin ich komme vorwärts.
          Beinahe bin ich schon oben, Blick zu Hochstubofen, Hornfeldspitze…
          D-008.jpg
          Und dann – geschafft! Die Schafspitze ist erreicht!
          D-009.jpg
          Und ich sehe das Deneck. „Dort willst du auch noch rauf? Hmmm… ist schon noch ein Stück…“
          Doch ich bin keineswegs müde, es sollte eigentlich gehen. „Und der Rückweg?“
          In den nächsten Sattel muss ich ohnehin – und fast automatisch gehe ich weiter. Es ist wieder steil, wie gemütlich habe ich doch diesen Gipfel in Erinnerung! Blöcke, Stufen, Plattenstellen, ausgesetzte rutschige Passagen – Konzentration ist immer angesagt.
          An diesem Tag hagelt es Komplimente. Wäre ich ein Wettläufer, könnte ich mich förmlich angefeuert fühlen. Aber es gibt auch Kritik. Recht haben wohl beide…
          Knapp vor dem Gipfel lauert noch eine kurze Kletterstelle. Wo? wird sich mancher nun fragen. Ok – mir ist sie auch nie aufgefallen. Die Krücken werden immer wieder weitergelagert, aber ja, die Griffe sind ja bestens. Dann sehe ich den Schlussanstieg
          D-010.jpg

          Kommentar


          • #6
            AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

            Nun kann mich nichts mehr aufhalten und bald stehe ich dann oben, glücklich als hätte ich soeben eine gewaltige Tour geschafft
            D-012.jpg
            Selig betrachte ich meine Umgebung
            D-011.jpg
            Waren es fünf Stunden, die ich rauf gebraucht habe? Oder gar sechs? Völlig egal, das Wetter ist ja prächtig. Ein wenig beschäftigt mich natürlich der Gedanke, ob ich hier genauso gut wieder runter komme. Aber zunächst bekommen die Beine, besonders das linke, einmal ihre verdiente Rast.
            D-013.jpg
            Zwischen meinen Füssen hindurch blicke ich geradewegs zum Süßleiteck.
            Dann der Abstieg, nochmals konzentrieren, aufpassen an den Schuttstellen, das kleine Klettereck, Stufen ohne Ende. Mit den Krücken kann ich sie aber sehr gut meistern. Ich muss nur um jeden Preis eine zu scharfe Belastung meines Fußes verhindern. Alles geht gut und ich erreiche den wunderschönen flachen Etrachboden.
            D-014.jpg
            Jetzt hinunter zum oberen See
            D-015.jpg
            Die heikle Stelle im Abstieg, spannend, aber es geht. Da ist die Lacke schon (darüber das Schafdach)
            D-016.jpg
            Durch die Lücke geblickt, könnte man meinen, zum Mittleren Kaltenbachsee ginge es flach hinunter
            D-017.jpg
            Doch das täuscht! Vor dieser steilen Abstiegstelle hatte ich den meisten Respekt. Doch wieder leisten die Krücken beste Hilfe. Bei meinem (unvermeidlichen) Seebad ernte ich verwunderte Blicke, doch ich habe es mir verdient! Ich hingegen wundere mich über eine andere Szene.
            D-018.jpg
            Dass Kuh und Hund derartig zutraulich miteinander umgehen, hat sicher Seltenheitswert.
            Diese zwei Hunde hingegen demonstrieren ihre Badebegeisterung im Unteren Kaltenbachsee
            D-020.jpg
            Und auch ich kann diesen herrlichen Fluten natürlich nicht widerstehen
            D-019.jpg
            und genieße noch einmal den Rückblick zum Deneck (rechts).
            Ein kleiner Gipfelsieg liegt hinter mir, aber eine große Freude!

            LG

            PS.: Noch eine weitere Krückentour war mir vergönnt – Bericht in den nächsten Tagen

            Kommentar


            • #7
              AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

              Super! Es geht bergauf!
              Bierinduziertes Brainstorming
              setxkbmap -option ctrl:nocaps

              Kommentar


              • #8
                AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                Yes man!

                Lg, michl fasan
                Zu seiner Milbe sagt der Milber:
                "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
                Damit ich, wenn im Haargewurl
                ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

                Kommentar


                • #9
                  AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                  Wahnsinn! Wenn man will geht anscheinend alles.
                  Das schönste an den Fotos ist immer dein glücklicher Gesichtsausdruck...
                  Noch gute Besserung!

                  Michael

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                    Auf den Bildern sieht man dir die Freude darüber an, dass du wieder in den Bergen unterwegs sein kannst. Dieser Thread sollte einigen als Vorbild dienen, sie könnten wegen irgendwelcher Beinträchtigungen nichts mehr machen. Natürlich gibt es leider Fälle, in denen es stimmt, aber mit entsprechendem Willen dürfte bei vielen viel mehr möglich sein als sie glauben.

                    Übrigens habe ich vor nicht allzu langer Zeit von einem anderen Krückenwanderer, z.B. hier, gelesen.
                    "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                      Lieber Manfred,
                      Fantastisch dass du solche touren wieder machen kannst!!
                      Lg Herman
                      Ich erhebe meine Augen zu den Bergen: Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe ist der Herr, der Himmel und Erde erschaffen hat (Ps 121). Gipfelkreuz Seespitze (3021 m), Venedigergruppe, Osttirol.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                        Schön, dass du doch noch ein wenig den Sommer nutzen konntest.
                        Für einen so Bergbegeisterten wie dich muss es besonders arg sein, nicht das Gewohnte machen zu können. Aber wir wissen es alle, in einer Sekunde kann viel passieren, grad wenn mans nicht erwartet.
                        Gute Besserung weiterhin, auf dass du dich wieder dorthin begeben kannst wo du am liebsten bist.

                        LG Hans
                        Nach uns die Sintflut.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                          Und eine Sponsor hast auch schon! Ich hoffe der Tappe liefert Ersatz wennst die erste Granitur augearbeitet hast.
                          Schön, wenn wieder "was geht". Einstweilen kannst Dich witterungsbedingt erholen.
                          Weiterschreitend gute Genesung wünscht der Eric

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                            Das dürfte ja eine ganz neue Erfahrung für Dich sein, dass Du die Schilderzeiten überbietest.

                            Es spricht schon einiges an Bergsucht aus diesen Touren, aber ich finde Deinen Willen bewundernswert. Ich wünsche Dir weiterhin gute Genesung und dass bei Deinen krückenunterstützen Ausflügen alles gut geht.

                            Schöne Grüße
                            Hannes
                            Tourenberichte und Sonstiges auf www.deichjodler.com

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Bergerlebnisse – mit Krücken!

                              Super, Manfred! :up:
                              Dass Deine Genesung gut vorangeht, daran besteht für mich kein Zweifel.
                              Danke auch, dass Du uns zeigst, was man mit Motivation alles erreichen kann. Auch wenn die Dinge unmöglich oder zumindest beinahe unerreichbar erscheinen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X