Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Rätschenhorn 2703 m (Rätikon) am 27. Feb. 2017

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rätschenhorn 2703 m (Rätikon) am 27. Feb. 2017

    Alle guten Dinge (im Ländle) sind drei.
    Für den 27. Februar ist Föhnlage angekündigt. Wir wollen es trotzdem versuchen und wählen ein Gebiet im Montafon aus, das wir noch nicht kennen: Die Berge im Bereich der Schafbergbahn bei Gargellen. Wir wollen uns einfach nur einmal diese Gegend anschauen, ohne konkretes Ziel, wenn der erwartete Föhn eine Gipfeltour nicht ermöglichen sollte, dann werden wir auf den Pisten abfahren.
    Wir machen etwas, das ich ungern praktiziere: Auffahrt mit einer Bergbahn, um dann eine Skitour zu beginnen. Aber in dem Fall geht s nicht anders.
    Von den Pisten weg geht es in Richtung Gafierjöchle
    DSCN1641-comp-Aufstieg-zum-Gafierjöchle.jpg
    0000000000000
    Bald ist das Jöchle erreicht. Im Westen zeigt sich das Rätschenhorn, schaut gut aus, das wäre ein reizvolles Ziel?
    DSCN1645-comp-am-Gafierjöchle,-vor-dem-Rätschenhorn.jpg

    Wir folgen einer Spur, viel begangen, gegen Westen zu sehr steile Hänge, nur eine spärliche Spur.
    Bald erreichen wir eine Scharte, links Felsen, rechts Felsen, vor uns ginge es steil hinunter in ein Tal, das Gandertal, wie wir erkennen. Sackgasse! Am Abend sehen wir beim Studium des Führers, dass wir im Oswald-Fürggle gelandet waren. Also wieder zurück, 100 Höhenmeter Abfahrt, dann doch die Querung steiler Hänge (die würde ich bei LWS 3 nicht befahren) und wir erreichen das Madrisajoch. Da schaut `s besser aus.
    DSCN1648-comp-am-Madrisajoch,-Gandataler-Köpfe,-Madrisahorn.jpg

    Noch einmal etwa 150 Meter Abfahrt, damit erreichen wir flaches Gelände
    DSCN1650-comp-kurze-Abfahrt-vom-Madrisajoch.jpg

    Das Rätschenhorn (den Namen hat es sicher von der anderen Seite her erhalten) scheint nicht ferne. Das Madrisahorn wäre auch interessant, aber wir können von hier aus nicht erkennen, ob der Gipfel problemlos mit Schi erreichbar ist.
    DSCN1653-comp-flach-weiter-zum-Rätschenjoch.jpg

    Das Schneebrett am Rätschenhorn ist nicht ohne, da sind schon etliche Tonnen Schneemasse abgegangen, ich möchte nicht der Abfahrende gewesen sein, der es ausgelöst hatte. Der hatte sicher erhöhten Puls gehabt.
    DSCN1654-comp-Schneebrett-am-Rätschenhorn.jpg

    Bald ist der Gipfel erreicht. Die Pracht der Silvretta-Gipfel vor uns. In Bildmitte das Madrisahorn
    DSCN1656-comp-zum-Rätschenhorn-Gipfel,-Madrisahorn-und-Silvretta-Berge.jpg

    Sulzfluh und Scheinfluh im Norden
    DSCN1658-comp-am-Rätschenhorn,-Sulzfluh,-Scheienfluh.jpg

    Eine Gruppe (französisch sprechend) kommt, einer fragt uns, wo es nach St. Antönien hinunter geht. Hmm! Ich frage mich, von wo sind die aufgestiegen, dass die derartiges fragen. Lisa klärt mch auf, daß man von Klosters aus mit einer Bergbahn weit hinauf gelangen kann, dann ist relativ bald das Rätschenjoch und der Gipfel erreichbar. Anschließend Abfahrt nach St. Antönien, mit Skibus zurück. Hört sich interessant an, muß ich mir vormerken.
    Wir fahren dann zu den flachen Böden ab und steigen wieder 150 Meter auf zum Madrisajoch, um in (noch!) gutem Schnee zum Gafierjöchle abzufahren
    DSCN1661-comp-Abfahrt-zum-Gafierjoch.jpg

    DSCN1663-comp-Abfahrt-zum-Gafierjoch.jpg

    Vom Jöchle in schattigeren Hängen in ein Tal hinunter, in Richtung Gargellen. Der Schnee ist erfreulich pulvrig.
    DSCN1665-comp-Abfahrt-vom-Gafierjoch.jpg

    DSCN1666-comp-Abfahrt-vom-Gafierjoch-.jpg

    DSCN1672-comp.jpg

    DSCN1674-comp.jpg

    DSCN1677-comp-Abfahrt-vom-Gafierjöchle-nach-Gargellen.jpg


    Zuletzt, beim Gandasee, versäumen wir es, nach links zu den Schi-Pisten zu queren, folgen einigen Spuren, und gelangen in ein ausgedehntes Felsblock-Labyrinth. Von dort sind die Pisten nicht mehr erreichbar, so suchen wir uns andere (unangenehme) Wege nach rechts, in der Vormittagssonne aufgeweichten, aber jetzt wieder harschig gefrorenen zerfahrenen Hängen, um endlich die Alpe Vergalda zu erreichen.
    Beim nächsten Mal werden wir es anders machen.
    Alles in Allem: Der spontane Kurzbesuch in Vorarlbergs Berglandschaft hat sich gelohnt!
    Zuletzt geändert von Harald Braun; 02.03.2017, 11:42.

  • #2
    AW: Rätschenhorn 2703 m (Rätikon) am 27. Feb. 2017

    h wie fein, einmal ein Bericht aus dem Ländle! Da komme ich mit Schi ja fast nie hin.
    Umso schöner, einmal etwas von dieser Gegend zu sehen. Danke!

    LG

    Kommentar


    • #3
      AW: Rätschenhorn 2703 m (Rätikon) am 27. Feb. 2017

      Zitat von Harald Braun Beitrag anzeigen
      Alles in Allem: Der spontane Kurzbesuch in Vorarlbergs Berglandschaft hat sich gelohnt!
      Genau den Eindruck hab ich von deinem 3-Teiler auch bekommen. Besser kann man ein verlängertes Wochenende wohl kaum nutzen. Und wenn man deinen Bildern und Zeilen Glauben schenken mag, hattet ihr doch auch ganz brauchbare Bedingungen.

      In diesem Sinne: Danke für die vielen Eindrücke!

      Jetzt seh ich meine Ski in der Ecke stehn und bin fast so weit, mit Jammern anzufangen, weil es bis zu meiner nächsten größeren Skitour noch ein paar Wochen hin ist
      "Meine Spur ziehe ich am liebsten, wohin keine andere führt. Ich kann zurückblicken und sie beurteilen, was ich sonst nicht könnte, weil sie sich durch die vielen anderen verlieren würde.
      Auch mein Leben will ich unter Kontrolle haben. Darum gehe ich einen eigenen Weg, dem nicht jeder folgt." (Heini Holzer)

      Kommentar


      • #4
        AW: Rätschenhorn 2703 m (Rätikon) am 27. Feb. 2017

        Hierzulande ist die sogenannte "Madrisa-Rundtour" ein beliebtes Skitouren-Unternehmen mit Bahnunterstützung:
        Von Klosters mit der LSB nach Madrisa, Abfahrt & Aufstieg zum Schlappiner Joch, Abfahrt nach Gargellen, LSB zu Punkt 2276 m, Aufstieg zum St. Antönier Joch, Abfahrt nach St. Antönien. Gut mit öV zu machen, denn Klosters ist mit der Rhätischen Bahn erreichbar, und in St. Antönien fährt jede Stunde ein Postauto nach Küblis mit Anschluss an die Rhätische Bahn.
        Musst
        dein leben erfinden.
        Eine himmelstreppe.
        Tritt
        um tritt.

        Jos Nünlist

        Kommentar

        Lädt...
        X