Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

    Auf meiner heutigen Tour bin ich mir vorgekommen, als hätten wir in den letzten Tagen mehrere Zeitsprünge gehabt. Am Montag Frühjahrsbedingungen, dann am Donnerstag war wieder Hochwinterstimmung und eine der besten Pulverabfahrten des Jahres und heute hatte ich nur zwei Tage später wieder klassische (Spät-)Frühjahrsverhältnisse.

    Auf meinem Programm stand die Realspitze, die ein skifahrerisches Highlight unter den vielen schönen Zillertaler Skitouren darstellt - meint jedenfalls der Skitourenprofessor R. Weiß in seinem vergiffenen Führer aus dem Steigerverlag. Die Tour startet man entweder in Madseit oder in Hintertux. Da ich in Madseit keine vernünftige legale Parkmöglichkeit ausmachen konnte, startete ich in Hintertux. Dort war alles grün und über die Nordwesthänge sollte ein Steig zur Tulferalm gehen.

    01_start_hintertux.jpg

    Ein lapidarer Zettel am Begin informierte darüber, daß der Weg wegen Steinschlaggefahr nicht mehr existiert. Also bin ich irgenwie über die Wiesen nach obern, bis ich den verfallenen Weg gefunden habe.

    02_weg_hintertux.jpg

    Der Weg stellte sich als sehr unbequem heraus, einerseits weil ich mit meinen aufgeschnallten Ski immer wieder an allerlei Geäst hängenbleib, andererseits weil eine steile Schuttreisse nur mühsam zu queren war. So war ich ganz froh als ich die Tulferalm erreicht hatte und kurz hinter dieser bereits an dem erstem Ausläufern des Grierer Kars in ca. 1760m Höhe die Ski anschnallen konnte.

    03_oberhalb_tulferalm.jpg

    Im Kar ging es dann zügig voran. Dort konnte ich dann sehen, daß es bequemer auch gegangen wär. Von Juns hätte man mit dem MTB auf schöner Forstautobahn zur Grieralm und weiter bis zur Schneegrenze fahren können. Aber dann hätte ich wieder Sorge haben müssen, ob mein neues teures Schmuckstück geklaut wird.

    04_grieralm.jpg

    Im Griererkar gab es einen schönen, glatten, tragfähigen Harschdeckel, der eine genußreiche Firnabfahrt versprach. Nur zwei alte Spuren, vermutlich vom Vortag, zerschnitten die ansonsten makellos Oberfläche. Am Ende des Kars baut sich unter den Felswänden der Griererkarspitze ein wenig einladender Steilhang auf, der von Lawinenkegeln überzogen war.

    05_im_griererkar.jpg

    Zunächst dachte ich, da geht es sicher nicht rauf, aber schon ein paar hundert Meter später war klar, daß ich da rauf muß. Den groben Verlauf des Aufstiegs habe ich auf dem Bild eingezeichnet, das am Hangfuß entstand.

    06_lawinenhang.jpg

    Für den Aufstieg hieß es erst mal seinen Weg zwischen den steinhart gefrohrenen Lawinenknollen suchen. Mit den Skiern ging es anfangs noch ganz gut voran, aber in halber Anstiegshöhe mußte ich abschnallen, da es zu steil wurde und kein vernünftiger Weg zwischen den Lawinenkegeln mehr existierte. Den weiteren Aufstieg habe ich gar nicht genossen. Eigentlich hätte ich umkehren sollen. Alles war bockhart gefrohren und es bestand extreme Abrutschgefahr. Mit Steigeisen wäre es kein Problem gewesen, doch die lagen zuhause und so hieß es mühevoll Tritte schlagen und blos nicht abrutschen, sonst hätte es kein Halten mehr gegeben. Vorallem die Querung am Hangende oberhalb der Felsabbrüche hat mir weiche Knie beschert.


    Nach einer gefühlten Ewigkeit war dann endlich die unangenehme Steilstufe überwunden, aber der Blick zurück ließ mich an die Abfahrt denken. Für diesen Hang mußte man unbedingt ein Auffirnen abwarten, auch wenn es dann weiter unten Sumpf gibt.

    07_oberhalb_steilstufe.jpg


    Der weitere Aufstieg erfolgt auf einer Art Felsenterasse und stellte sich als problemlos heraus. Ich kam mir nur manchmal wie im Labyrinth des Minotaurus vor, als es darum ging, einen guten Weg zwischen den Felsblöcken zu finden. Normalerweise macht man mit dem Erreichen des Grates ein gutes Stück unterhalb des Gipfels Skidopt, Aber ich hab es tatsächlich bis zum kreuzlosen Gipfel mit Skieren geschafft.

    08_gifelanstieg.jpg

    Am Gipfel habe ich dann erst mal die Aussicht genossen. Der Blick rüber zum Hohen Riffler

    09_hoher_riffler.jpg


    und ins Herz der Zillertaler Richtung Gebiet der Berliner Hütte hat mich wieder mal in meiner Ansicht bestärkt, daß die Zillertaler Alpen einfach viel schöner sind, als das überlaufene Stubai.

    10_gipfelblick_so.jpg


    Vom Gipfel ist auch das Grierer Kar und damit die Abfahrtsroute gut einsehbar.

    11_griererkar_vonoben.jpg

    Der warme Föhnwind hat mich dann ermahnt, nicht zu lange am Gipfel zu verweilen, denn zu weich sollte der steile Lawinenhang auch nicht werden, wer weiß ob da noch was nachkommt!

    Die Abfahrt war zwar schön, aber nicht ganz so genußreich wie erhofft. Oberhalb des Steilhangs hatte es noch nicht richtig aufgefirnt, da war alles etwas ruppig. Der Steilhang selber war jetzt gut aufgefirnt, aber zwischen all den Lawinenkegeln war es schwierig eine Abfahrtsspur zu legen. Unterhalb des Hangs ging es dann besser als erwartet - ich hatte schon gundlosen Sumpf befürchtet, aber es war noch eine tragfähige Schicht vorhanden, für das firntypische mühelose Schwingen hatte es aber bereits zu tief aufgefirnt. Aber man kann nicht immer perfekte Bedingungen haben. Manchmal müssen Gute reichen!

    Den Fuß-Abstieg habe ich dann auf dem regulären Wanderweg nach Madseit gemacht, auch wenn sich dadurch der Rückweg nach Hintertux verlängert hat, war einfach bequemer zu gehen! Mir kamen zahlreiche (Früh-)Sommerurlauber entgegen, die mich angesichts der aufgeschnallten Ski mit fragenden Gesichtern angeschaut haben. Zweimal wurde ich auch gefragt, was ich da mache - ich habe es ihnen freundlich erklärt.

  • #2
    AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

    Die Realspitze war eine Test-Tour,
    ob ich nach einer schmerzhaften Erfrierung meine Füße wieder belasten kann.

    Absolut keine Lawinengefahr zu haben
    war für mich für die Abfahrt damals oberstes Gebot !

    Und so war es auch !

    Naürlich wählte ich - wie immer - die gemütlichste Variante, um auf diesen österreichischen Dreitausender zu kommen :

    weiss f.jpg

    Also mittels optimaler Einbeziehung der Hintertuxer Gletscher-Seilbahnen.

    Ich habe bei meiner Besteigung sogar heftig herumgeflmt. Doch faszinierten mich damals vor allem hohe Gipfel der Zillertaler Alpen :

    http://www.youtube.com/watch?feature...v=Ao6FZ8Pyhw8#!

    PS :

    Ab etwa der Tufler Alm musste ich - und das am 23. Jänner 1997 ! - die Schier damals talwärts tragen,
    weil es ab dort talwärts praktisch keinen Schnee mehr gegeben hat.

    Zuletzt geändert von Willy; 21.05.2012, 09:29.
    TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

    Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

    Kommentar


    • #3
      AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

      sauber erzählt. Ich hatte Freude beim Lesen! Danke dafür.
      In zwanzig Jahren wirst du eher darüber enttäuscht sein, was du nicht gemacht hast, als was du gemacht hast. Hole den Anker ein und segle hinaus aus dem sicheren Hafen! Erforsche, träume, entdecke!
      (Mark Twain)

      alle Fotos im
      Fotoalbum
      Tourenliste

      Kommentar


      • #4
        AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

        Hallo Willy,
        Zitat von Willy Beitrag anzeigen
        Naürlich wählte ich - wie immer - die gemütlichste Variante, um auf diesen österreichischen Dreitausender zu kommen :
        ich hab ja genau den gegenteiligen Ergeiz: ohne Aufstiegshilfen.

        Ich habe bei meiner Besteigung sogar heftig herumgeflmt. Doch faszinierten mich damals vor allem hohe Gipfel der Zillertaler Alpen :
        Danke für den Link! Lustig finde ich, daß Du da sagst, daß Du keine Ahnung hast, was Du da filmst. Ich bin immer etwas verlegen, wenn ich zugeben muß, daß ich die Gipfel nicht benennen kann. Ich hab es bei meinem obigen Bild, bei dem ich mit dem Kompass vor der Aufnahme die Blickrichtung ermittelt habe, mit folgender Webseite versucht - aber so wirklich geklappt hat es nicht.

        http://www.udeuschle.selfhost.pro/pa...epanoramas.htm

        Kommentar


        • #5
          AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

          Ein schöner Bericht, auch wenn ich nicht jeden Satz unterschreiben würde:

          Zitat von Bernhard G. Beitrag anzeigen
          und ins Herz der Zillertaler Richtung Gebiet der Berliner Hütte hat mich wieder mal in meiner Ansicht bestärkt, daß die Zillertaler Alpen einfach viel schöner sind, als das überlaufene Stubai.
          "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

          Kommentar


          • #6
            AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

            Hä ? Im Sommer ist doch dort kein Mensch - besonders nicht im Sellrain - ich bin bei meinen Touren dort fast immer völlig allein ...
            LG

            Kommentar


            • #7
              AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

              Schöne Tour - die Realspitze würde ich auch gerne im Sommer von Hintertux aus machen.
              Habe aber nirgends eine Beschreibung gefunden - vermutlich viel Schutt und Geröll ?
              LG

              Kommentar


              • #8
                AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

                Das Überlaufen beziehe ich auf die Skitourenzeit. Fahr mal an einem schönen Wochenende nach Lüsens. Da muß Du schon um 6 Uhr da sein, damit Du noch einen gescheiten Parkplatz bekommst. Die Parkschlange neben der Straße ist da oft einen Kilometer lang.

                Dennoch: mir gefallen die Zillertaler Alpen besser - vorallem wegen der Gesteinsfarbe.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Realspitze (3039m), Zilltertaler Alpen am 19.05.2012

                  Die Zillertaler haben vor allem besseres Gestein - dafür sind sie im Sommer total überlaufen

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X