Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

    Hallo Leute!

    Bereite mich derzeit auf meine ersten Schneeschuhwanderungen vor und bin mir nicht ganz sicher, was man alles braucht. Hauptsächlich geht es mir ums Lawinenpieps und ein Navi. Ich denke, dass das eventuell wichtig sein könnte, wegen der nicht sichtbaren Markierungen. Oder was habt ihr da für Erfahrungen?

    In welche Höhen kann man sich beim Schneeschuhwandern bewegen? Ich denke, wenn so versicherte Kletterstellen (zB wie am Gr. Priel) daherkommen, wirds ungemütlich. Oder bewegt man sich da generell in niedrigeren Höhen?

    Bitte um Eure Tipps!
    lg Michael
    Seien wir nicht abergläubisch - es bringt nur Unglück!

  • #2
    AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

    Servus Michael,
    Sicherheitsausrüstung solltest Du die gleiche mitnehmen wie auf Skitouren, sprich VS-Gerät, Schaufel und Sonde. Beim Navi kommts wohl darauf an, wo Du Dich "rumtreibst". Ich persönlich vertraue nach wie vor auf Kompaß, Karte und Höhenmesser.

    Bezüglich der Gebiete, die für das Schneeschuhwandern geeignet sind gibt es eigentlich keine Höhenbeschränkung. Es kommt ganz auf das Gelände an.
    Dafür gibt es Führerliteratur für Schneeschuhwandern (Hab jetzt leider keine Titel zur Hand).

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spaß dabei.

    LG,
    Jürgen

    Kommentar


    • #3
      AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

      Für Schneeschuhwanderungen empfehle ich grundsätzlich einmal Schneeschuhe!

      Na Spaß bei Seite. Bezüglich der Höhen würd ich mir keine Gedanken machen eher wie das Gelände aussieht. Gipfel mit moderat steilen Schneehängen werden auch in 3- oder 4000 Metern keine technischen Probleme darstellen. Bei einer 50 Grad Flanke mit ein paar abgeblasenen und harten Stellen drin wirst auch in NÖ mit den Schneeschuhen nicht drüberkommen.
      www.chri-leitinger.at
      https://www.facebook.com/Chri.Leitinger.Guide

      Kommentar


      • #4
        AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

        Zitat von Christian13
        Bezüglich der Höhen würd ich mir keine Gedanken machen eher wie das Gelände aussieht. Gipfel mit moderat steilen Schneehängen werden auch in 3- oder 4000 Metern keine technischen Probleme darstellen. Bei einer 50 Grad Flanke mit ein paar abgeblasenen und harten Stellen drin wirst auch in NÖ mit den Schneeschuhen nicht drüberkommen.
        Christian bringt es eigentlich auf den Punkt. Es geht weniger um die Höhe sondern um die Steilheit des Geländes bzw. die Beschaffenheit des Schnees.

        Am schwierigsten sind meiner Meinung nach Querungen von festgefrohrenen Steilhängen, nicht weniger ungut, die Querung desselben bei stark durchfeuchteten Schnee.

        Deshalb befinden sich in meinem Rucksack neben LVS, Schaufel und Sonde auch meist Steigeisen.

        LG Petra

        Kommentar


        • #5
          AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

          Lieber Michael!

          Nach meinen Erfahrungen kann ein GPS (entsprechendes Kartenmaterial und gründliche Tourenplanung vorausgesetzt) beim Schneeschuhgehen schon recht nützlich sein, da Wege und Markierungen mitunter nicht auszunehmen sind. Auch wenn es orientierungsmäßig nicht gleich um Leben oder Tod gehen muss, bietet ein GPS-gerät doch zusätzliche Sicherheit.

          Ansonst wurde aus meiner Sicht schon alles gesagt. Auch ich würde jedem die gleiche Sicherheitsausrüstung wie bei Schitouren (= LVS-Gerät/Sonde/Schaufel und entsprechendes lawinenkundliches Basiswissen) bei jeder Schneeschuhtour empfehlen. Hier gibt es sicher noch zu wenig Sicherheitsbewußtsein (Lawinenunfälle inkl. Todesopfer unter Schneeschugehern hat es bereits gegeben).

          Auch die begrenzten Möglichkeiten zur Hangquerung kann ich nur bestätigen. Dies ist für mich auch der Hauptgrund, warum Tourenempfehlungn für Schitouren oft nur eingeschränkt für Schneeschuhe geeignet sind.

          LG Andreas

          Kommentar


          • #6
            AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

            Ausrüstung: wie bei Skitouren auch (Pieps usw.). Steigeisen sind auch auf Skitouren empfehlenswert (vor allem wenn man eben mal durch ne Rinne rauf muß).

            Zu dem Schneeschuhen:

            1) Keine Schneetreter mit Alurahmen, Ausnahme die MSR Lightning Ascent!
            Solche Aluteile halten nicht und wenn die Zacken mit Schnee zugespachtelt sind machst Du gnadenlos ungebremst den Abflug. Pfoten weg von dem Mist im Hochgebirge. (Hab schon solch einen Abflug gehabt)

            2) die richtigen Treter:
            - Die TSL "Tennisschläger" haben einen netten Gripp am Hang, sind aber bautechnisch instabil. Imo Finer weg (Hab mal auf ner 3-Tagestour im Schwarzwald nen gelben Tennisschläger (225er) zerlegt. Ist an der Achse wo der Fuß mit der Grundplatte verbunden ist gebrochen.)
            - Schneeschuhe ohne Aufsteighilfe taugen nix im Gebirge

            Imo bleiben für hochalpine Touren nur die MSR Acsent übrig. Auch da kann mal n Gummiband reißen, aber das kann man mit etwa Reepschnur locker bis zur Heimkehr überbrücken. Die Treter haben einen guten Halt am Hang und zerbrechen auch nicht wenn man sie kg-mäßig strapaziert. Die schwarzen Verlängerungen braucht an imo auch nicht, Fläche haben die Dinger eh nicht genug als das man nicht regelmäßig absauft.

            3) Tourenplanung
            Im Aufstieg ist man mit Übung fast so schnell wie mit Skiern - außer es stehen tonnenweise Querungen an und es existiert eine Spur für die Tourengeher. Im Abstieg braucht man aber deutlich länger, so daß man das in die Tour mit einplanen muß. Sonst steht man im Dunkeln da.

            4) weitere Ziele
            Wenn Du Zeit hast steig auf Tourenskier um. Der Aufstieg ist einfacher weil jeder die Spur des Vorgängers nutzen kann und man ist schneller wieder unten. Der Abstieg macht zudem richtig Laune während es mit Schneetretern anstrengend ist.

            Außerdem macht man sich nicht unbedingt Freunde wenn man es wagt, einem Skitourengänger die Piste mit Löchern zu übersähen. Diesbezüglich hat mich einmal nur das "nicht abhauen" von meinem Kollegen davon abgehalten, einem solchen Typen die Meinung zu sagen. Und nein, da war der Junge den Hang runter nicht schneller als ich.

            Becks

            Kommentar


            • #7
              AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

              Hallo!

              Zitat von bindraussen
              In welche Höhen kann man sich beim Schneeschuhwandern bewegen? Ich denke, wenn so versicherte Kletterstellen (zB wie am Gr. Priel) daherkommen, wirds ungemütlich. Oder bewegt man sich da generell in niedrigeren Höhen?
              Klingt sehr ambitioniert, wenn du in der ersten Schneeschuhsaison gleich an richtiges Winterbergsteigen denkst!

              Wie bereits mehrfach erwähnt, sind steile Hänge beim Queren eher ein Graus. Aber auch das Absteigen kann im steilen Gelänge schnell zum Alptraum werden, denn die Harschkrallen der meisten Schneeschuhe sind meist nur beim Aufstieg auf mittelhartem Schnee brauchbar.

              Wegen der Höhe kann ich dich beruhigen, da sollte es eher keine Beschränkung geben. Ich war zB. im Mai 2005 am Großvenediger und das funktionierte mit Schneeschuhen auch ganz gut.

              Obwohl ich mittlerweile stolzer Besitzer einer Schitourenausrüstung bin, verwende ich die Schneeschuhe immer noch gern und zwar in der Spielart Aufstieg mit Schneeschuhen und Abfahrt mit Snowblades. Dazu benutze ich meine Tourenschischuhe.

              LG, Guinness!
              http://www.bergliste.at

              2017-01-09 Lichtenberg
              2017-01-15 Steinkogel
              2017-01-22 Scharnsteiner Spitze
              2017-02-11 Spitzplaneck
              2017-02-21 Kreuzkogel
              2017-03-04 Almkogel, Brunnbacheck, Kleiner Almkogel, Burgspitz
              2017-05-01 Lindeck, Sonnkogel

              Kommentar


              • #8
                AW: Schneeschuhwandern! Welche Ausrüstung?

                Zitat von Becks
                Imo bleiben für hochalpine Touren nur die MSR Acsent übrig. Auch da kann mal n Gummiband reißen, aber das kann man mit etwa Reepschnur locker bis zur Heimkehr überbrücken. Die Treter haben einen guten Halt am Hang und zerbrechen auch nicht wenn man sie kg-mäßig strapaziert. Die schwarzen Verlängerungen braucht an imo auch nicht, Fläche haben die Dinger eh nicht genug als das man nicht regelmäßig absauft.


                Becks

                sehe ich auch so.....hab seit einem jahr die msr lightning ascent.....und bin immer wieder/noch schwer begeistert....lg

                Kommentar

                Lädt...
                X