Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

    Sonntag 11.10.2015. 9:30 Uhr.

    Ich wache auf. Zum zweiten Mal heute. Denn kurz vor 4 Uhr bin ich das erste Mal munter geworden. Vom Plafond tropft es, und in zwei Zimmern steht bereits das Wasser. In der Wohnung über mir ist, wie sich bald herausstellt, die Therme undicht. Sehr undicht. Die Nachbarn sind aber bereits dabei, das Problem unter Kontrolle zu bringen. Zwei Stunden wische ich, dann steht zumindest kein Wasser mehr am Boden, und auch das Tropfen von oben hat deutlich nachgelassen. Unter den kritischen Stellen habe ich Kübel aufgestellt. Und die Nachbarn bestätigen mir, dass oben nichts mehr ausrinnt.

    Die ursprünglichen Tourenpläne für heute sind damit allerdings Makulatur. Denn dafür hätte ich um 6 Uhr von daheim wegfahren müssen. Daran ist aber nicht zu denken. Ich bin einfach zu müde. Gegen 7 Uhr schlafe ich wieder ein. Nicht ohne vorher noch zwei Mal nach der „Wasserlage“ geschaut zu haben...

    9:30 Uhr also. Zuerst ein kurzer Check, ob von oben kommt tatsächlich kein Wasser mehr kommt. Nein, es tropft nicht mehr. Passt. Zumindest für heute. Nach dieser nächtlichen Aktion brauch ich etwas, das gut tut. Zum Beispiel Sonne.


    Was sagt die Wetterprognose? In ganz Österreich trüb-nasses Wetter. In ganz Österreich? Nein, ein unbeugsamer schmaler Landstrich hört nicht auf, dem schlechten Wetter Paroli zu bieten...

    Und dieser Landstrich ist – das westliche Innviertel. Na dann, nichts wie hin! Schnell kristallisiert sich folgender Plan heraus: Eine Radltour von Passau innaufwärts bis zu einem Bahnhof an der Zugslinie Simbach–Ried(–Linz).

    Passau ist dank ICE von Wien aus in weniger als 2 ½ Stunden erreichbar (und das im 2-Stunden-Takt). Der nächste Zug fährt in Wien Meidling um 10:52 Uhr ab und kommt laut Fahrplan um 13:18 Uhr in Passau an. Und dann folgen – im Idealfall – fünf Sonnenstunden.

    Der ICE nimmt allerdings keine Radln mit. Außer wenn man sie zerlegt, was mir viel zu mühsam ist. Oder wenn sie faltbar sind. Also wird das (wieder einmal) eine Faltradl-Tour.

    Es folgt die Umsetzung. Die Hinfahrt verläuft ohne besondere Vorkommnisse. Pünktliche Ankunft in Passau. Und das Glück ist mir hold. Es ist mild, sonnig, windstill. :-)

    Am Passauer Bahnhof
    DSC07651_k.jpg

    Vom Bahnhof fahre ich in die Innenstadt. Die liegt zwar nicht direkt „am Weg“, ist aber absolut sehenswert. Und zwar immer wieder.

    Dom
    DSC07661_k.jpg

    Goldhauben-Wallfahrt
    DSC07667_k.jpg
    Eine Dame klärt mich auf. Die Goldhaube ist eine Tracht aus dem frühen 18. Jahrhundert, die im Raum Passau und im westlichen OÖ verbreitet ist.

    Innenstadt
    DSC07659_k.jpg

    DSC07670_k.jpg

    Aus der Innenstadt hinunter zum Donauufer ...
    DSC07679_k.jpg

    DSC07677_k.jpg

    ... und weiter zum Zusammenfluss Donau, Ilz und Inn. Dann am westlichen Innufer flussaufwärts und schon bald über den Innsteg zum östlichen Flussufer hinüber.

    Blick zurück zur Passauer Altstadt vom Innsteg aus
    DSC07693_k.jpg

    Nun meist dem Radweg R3 folgend innaufwärts. An Ingling vorbei (auf dem Damm des dortigen Kraftwerks könnte man – wandernd oder radelnd – aufs andere Fussufer hinüberwechseln), immer am Inn entlang nach Wernstein, einem netten Ort mit barocker Mariensäule samt gleichnamigem Steg (Fußgänger- und Radfahrerbrücke über den Inn) und Gasthaus

    Hier letzteres
    DSC07735_k.jpg

    Nachwuchsradler am Spielplatz von Wernstein – Früh übt sich...
    DSC07726_k.jpg

    Am Inn zwischen Wernstein und Schärding
    DSC07742_k.jpg

    DSC07745_k.jpg

    Auf der bayrischen Seite das Kloster Vornbach
    DSC07746_k.jpg

  • #2
    AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim

    An der Pram-Mündung vorbei rolle ich nach Schärding hinein.

    Schärdinger Donauufer
    DSC07761_k.jpg

    DSC07762_k.jpg

    Altstadt
    DSC07763_k.jpg

    Orangerie
    DSC07770_k.jpg

    Es folgt ein besonders schöner Abschnitt auf der Innlände bis zum Kraftwerk Schärding-Neuhaus (der Radweg verläuft genau genommen oberhalb der Lände, denn auf der Lände ist das Fahrradfahren an sich nicht erlaubt, aber mit etwas Rücksichtnahme auf die Sonntagsspaziergänger/innen ganz unproblematisch möglich).

    In Badhöring fällt der ÖAMTC-Stützpunkt ins Auge (er dient vermutlich v.a. der Pannenhilfe auf der nahen Innviertel-Autobahn)
    DSC07773_k.jpg

    Bald darauf erreiche ich Suben und sehe es zunächst aus ganz ungewohnter (weil nicht aus Autobahn-)Perspektive. Nördlich des Ortes mündet der Etzelshofer Bach in den Inn, richtig idyllisch ist es hier.
    DSC07774_k.jpg

    DSC07775_k.jpg

    Im Ortsinneren die Justizvollzugsanstalt (mit drei reservierten Parkplätzen - für den Anstaltsleiter sowie für seinen ersten und seinen zweiten Stellvertreter ), daneben die schmucke Kirche des Ortes.

    Wenig später folgt dann aber Suben, wie man es kennt und liebt.

    Autobahnbrücke über den Inn
    DSC07776_k.jpg

    Grenzübergang mit riesigem LKW-Parkplatz und der Autobahnraststätte mit dem (vermutlich ungewollt doppeldeutigen) Namen "Servus Europa"
    DSC07788_k.jpg

    DSC07797_k.jpg

    Die "Letzte Tankstelle"-Tafel herangezoomt
    DSC07790_k.jpg

    Zwischen Autobahn und Inn radle ich weiter Richtung Süden, begleitet von starkem Verkehrslärm
    DSC07799_k.jpg

    Kommentar


    • #3
      AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim

      Südlich von Suben
      DSC07803_k.jpg

      DSC07808_k.jpg

      Schließlich wendet sich der Fluss nach Südwesten, während die Autobahn weiter nach Süden zieht, und so kehrt nach und nach wieder Ruhe auf meiner Route ein, die weiterhin in Ufernähe verläuft, wenngleich auch in diesem Abschnitt nicht immer ganz gradlinig
      DSC07814_kk.jpg

      DSC07816_k.jpg

      DSC07821_k.jpg

      Nach etlichen Kilometern wendet sich der Radweg nach links ins "Landesinnere", es geht nach Minaberg hinauf und weiter ins bereits nahe Reichersberg.

      Chorherrenstift Reichersberg im Licht der Spätnachmittagssonne
      DSC07827_k.jpg

      Nun wieder zum Inn hinunter und am Ufer entlang ...
      DSC07836_k.jpg

      DSC07837_kk.jpg

      DSC07841_k.jpg

      ... bis nach Obernberg – das letzte Highlight auf meiner heutigen Tour ist der sehenswerte Hauptplatz mit barocken Bürgerhäusern
      DSC07846_k.jpg

      DSC07847_k.jpg

      DSC07851_k.jpg

      Über Katzenberg und Kirchdorf erreiche ich den kleinen Ort Graben. Es ist 18:15 Uhr und die Sonne geht unter.
      DSC07864_k.jpg

      In der beginnenden Abenddämmerung fahre ich über Gimpling nach Moosham. In diesem kleinen Siedlungsgebiet liegt der Bahnhof Obernberg-Altheim, bei dem ich um halb sieben nach etwa 70 Radl-Kilometern eintreffe.
      DSC07870_k.jpg

      Rückfahrt mit dem Zug um 18:40 Uhr ...
      DSC07877___k.jpg

      ... über Linz (umsteigen) nach Wien Westbahnhof, an 21:30 Uhr. Ebenfalls fast auf die Minute pünktlich. Und so treffe ich etwa 10 ½ Stunden nach meiner Abreise aus Wien ebendort wieder ein. (Nur der Vollständigkeit halber: Eine Stunde später gäbe es eine weitere Rückfahrt-Verbindung.)

      Fazit: Schön war's und vor allem sehr sonnig! :-)

      LG,

      P.B.

      Kommentar


      • #4
        AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim

        Ganz exzellent! Danke!
        Sehr gut geplant hast Du Deine Nebelflucht und wurdest ja auch entsprechend belohnt.
        Unter dem Motto "es gibt nichts Gutes außer man tut es" liegt es ja nur an uns selbst was wir uns einfallen lassen...
        Seit vielen Jahren schätze ich die Flexibilität meiner Falt- und Zerlegeräder Dahon und Moulton; sei es per Bahn, Bus, U/Straßenbahn, Flieger, Autostopp...
        Deine Tour zeigt dies ja auch sehr anschaulich und beweist, daß man damit auch ganz gut weiterkommt.
        Vor allem aber machen Deine sehr guten Aufnahmen Freude.
        LG Eric

        Kommentar


        • #5
          AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim

          Sehr schöne Fotos! Das Herbstlicht ist wirklich toll.

          Kommentar


          • #6
            AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

            Super Bericht mit sehr schönen Bildern, danke.
            Aber die Runde mit einem Klappradl zu fahren ist auch nicht ohne.
            Wünsche dir, dass deine Wohnung schon bald wieder komplett trocken gelegt ist.
            LG Gerold

            Kommentar


            • #7
              AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

              Herzlichen Dank für Eure netten Rückmeldungen zu diesem Bericht!

              Zitat von Gerold B Beitrag anzeigen
              Die Runde mit einem Klappradl zu fahren ist auch nicht ohne.
              Ich denke, das hängt sehr davon ab, was das für ein Faltrad ist. Inzwischen gibt's ja schon ganz tolle Falträder, die sind richtige Raketen. Kosten allerdings auch zwischen 2000 und 3000 Euro.

              Meines ist eines aus dem mittleren Preissegment, 20 Zoll, mit 8-Gang-Nabenschaltung. Das "geht" auf Straßen und nicht zu ruppigen unbefestigten Wegen nicht wesentlich schlechter als ein "großes" Rad. Bei größeren Steigungen oder stärkerem Gefälle sind die Abstriche natürlich etwas größer, aber eigentlich auch deutlich weniger ausgeprägt, als ich ursprünglich erwartet hätte. Auf moderatem Terrain kann man durchaus auch 150km am Tag problemlos damit zurücklegen...

              LG,

              P.B.

              Kommentar


              • #8
                AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                Sehr schöne Eindrücke, Peter.
                In Passau war ich unlängst, beim Zusammenfluss.
                Der Inn ist eigentlich der dominantere der beiden Flüsse.
                Die Farbe des Alpengerinnes beherrscht den (Donau-) Weiterlauf weit stromabwärts.

                Sieht man hier auf der Aufnahme von Wikipedia deutlich:

                Mündung.jpg

                Die Strecke gefällt mir sehr und die Farben der Häuser.
                Hast ein wunderschönes Herbsttagerl erwischt!


                L.G. Manfred
                Zuletzt geändert von manfred1110; 14.10.2015, 10:14.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                  70 KM Klappradltour. Wie immer schöne Fotos und toll dokumentiert. Was ist dein nächstes Projekt.

                  Gruß

                  phouse
                  „Wer woaß, wosd ois vasamst, wennst steh bleibst und grod dramst!“ Django 3000

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                    schöne Tour!

                    wenn ich das nächste mal dort bin muss ich genauer schaun damit ich das auch finde :-)
                    Zitat von P.B. Beitrag anzeigen
                    Schärdinger Donauufer

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                      Wunderschöne stimmungsvolle Herbstbilder und eine beachtenswerte Tour ! Schad, dass die guten Klappräder so teuer sind, weil die ermöglichen ja super Transportmöglichkeiten ohne lange Vorausplanung (Bahnreservierung).

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                        Zitat von manni25 Beitrag anzeigen
                        schöne Tour!

                        wenn ich das nächste mal dort bin muss ich genauer schaun damit ich das auch finde :-)
                        Danke! :-) Gemeint ist natürlich das Innufer!

                        LG,

                        P.B.

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                          Zitat von Artis Beitrag anzeigen
                          Wunderschöne stimmungsvolle Herbstbilder und eine beachtenswerte Tour ! Schad, dass die guten Klappräder so teuer sind, weil die ermöglichen ja super Transportmöglichkeiten ohne lange Vorausplanung (Bahnreservierung).
                          Danke! Ich denke, ab 400 bis 500 Euro sollte sich ein durchaus brauchbares Faltradl finden lassen.

                          LG,

                          P.B.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                            Tolle Bilder, großes Kompliment!

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Von Passau den Inn entlang nach Altheim; 11.10.2015

                              Servus Peter,

                              eine ganz tolle Tour mit grandiosen Aufnahmen.
                              Sport-Kultur-Unternehmungen haben ihren speziellen Reiz! :up:

                              LG, Günter
                              http://brothersberge.blogspot.co.at

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X