Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

    Es ist geschafft.

    Unsere Radtour "Von der Donauquelle bis
    an das Schwarze Meer - Constanta" konnten wir heuer endlich beenden.

    Vom 6. bis 28. Juli 16 waren wir unterwegs, einschließlich drei Tage
    in Tulcea und einer Bootsfahrt in das Donaudelta.

    Hier die ersten Bilder dazu.
    Ein ausführlicher Bericht kommt dann später noch,
    es rufen nämlich die Berge.


    DSC_0740.jpg

    DSC_0742.jpg

    DSCN2630.jpg

    RSCN2634.jpg

    lg. Pauli

  • #2
    AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

    Servus Pauli,

    super! Gratulation! :up:

    LG, Günter
    http://brothersberge.blogspot.co.at

    Kommentar


    • #3
      AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

      1.Tag - 6.7.2016

      Budapest - Rackeve 50 km


      Zwischenablage01.jpg

      Nach der Anreise mit der Bahn

      20160706_073953.jpg

      starten wir unser Abenteuer gleich mit einer Kaffeepause. Wir haben ja Zeit.

      20160706_120649.jpg

      Die Fahrt durch Budapest war geprägt vom Weg-suchen, viel Verkehr und Gestank.

      20160706_123537.jpg

      Der Donauradweg ist schlecht beschildert.

      IMG-20160706-WA0005.jpg

      Für den Tacho braucht meine Partnerin eine neue Batterie,
      die ihr ein Autohändler schenkt und einbaut.


      Rackeve ist ein kleiner Ort mit drei Kirchen, eine katholische, eine evangelische und orthodoxe.

      DSCN2277.jpg

      Wir besichtigen noch das Rathaus, die alte Schiffmühle am Donauarm

      DSCN2279.jpg

      das Schloss von Prinz Eugen von Savojen, war leider schon geschlossen

      DSCN2274.jpg

      und wandern die Promenade zurück zum Quartier, das nicht besonders ist.

      DSCN2278.jpg

      Wetter: sehr heiß und windig.

      Kommentar


      • #4
        AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

        2.Tag - 7.7.2016

        Rackeve - Kalocsa 91 km

        Zwischenablage01.jpg

        Der Radweg ist gut beschildert, windstill, blauer Himmel.
        20160707_061520.jpg

        Irgendwo am Damm halten wir unsere Frühstückspause.
        20160707_073950.jpg

        Eine Abzweigung verpassen wir.
        Unser Weg wird begleitet von großen Korn- und Sonnenblumenfeldern.
        DSCN2283.jpg

        20160707_125449.jpg

        Einfach schön!
        DSCN2282.jpg

        20160707_091539.jpg

        Unterwegs verliere ich eine Schraube meines Gepäckträgers.
        Weitere Pannen sollten noch folgen.:-(
        IMG-20160715-WA0012.jpg

        Kalocsa - ein alter Bischofsitz:
        Die Kathetrale wird gerade renoviert, innen und außen. Rundum ist alles aufgegraben.
        20160707_163410.jpg


        Highlights sind das Schloss,der Park
        20160707_160726.jpg

        mit dem neuerichteten Freilichtmuseum.
        20160707_164743.jpg

        Kalocsa ist auch bekannt für bunte Stickereien.
        20160707_164649.jpg

        In einem von der EU geförderten Heimatmuseum kann man diese bewundern.
        20160707_170041.jpg

        Kommentar


        • #5
          AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

          3.Tag - 8.7.2016
          Kalocsa - Mohacs 84 km

          Screenshot_2016-08-05-16-16-37.jpg

          Wir können ein ausgezeichnetes Frühstücksbuffet genießen.
          20160708_073532.jpg

          Es ist wieder sonnig und warm.
          In Batya besichtigen wir einen Paprikaverarbeitungsbetrieb.
          20160708_085126.jpg

          Der Marketing-Chef spricht gut Deutsch und erklärt uns vieles.
          20160708_085700.jpg
          Wie beim Haubenberger so kann man auch da durch Fenster die einzelnen Stationen bis zur Verpackung des Paprikapulvers beobachten.
          20160708_090403.jpg

          Durch das angrenzende Heimatmuseum werden wir von einer Kroatin begleitet.
          Hier ist dargestellt, wie die Bauern früher gelebt und gearbeitet haben.
          20160708_085912.jpg

          Der Radweg führt entlang der Donau auf einem Damm, der abwechselnd asphaltiert und auch unbefestigt ist.
          20160708_095215.jpg

          Der Fluss ist vom Uferwald befestigt.
          Riesige Weizen-, Mais-, Sonnenblumen- und auch Gemüsefelder begleiten uns.
          20160708_104635.jpg

          DSCN2284.jpg

          Mit der Fähre setzen wir nach Mohacs über.
          20160708_153601.jpg

          Den Abend verbringen wir in einem Fischrestaurant direkt an der Donau.
          20160708_185232.jpg

          Morgen geht es dann weiter nach Kroatien.

          lg Pauli

          Kommentar


          • #6
            AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

            4.Tag - 9.7.2016
            Mohacs (H) - Osijek (HR)92 km
            Screenshot_2016-08-05-17-06-36.jpg

            Wieder ist es heiß. Früh am Morgen verlassen wir Mohacs.
            20160709_071600.jpg


            Kurz nach Mohacs zweigen wir vom Weg ab, um ein historisches Denkmal zu besichtigen.
            20160709_081522.jpg

            Es erinnert an die Schlacht der Ungarn mit einem kleinen Heer gegen die Übermacht der Türken 1526.
            Das ganze Areal wurde von Künstlern gestaltet. 120 verschiedene Skulpturen, die Bäume und der Weg, alles hat seine Bedeutung.
            20160709_081934.jpg

            Kurz danach erreichen wir die Grenze zu Kroatien.
            20160709_091733.jpg

            Nun geht es durch kleine Ortschaften und Weinberge wieder in Richtung Donau.
            DSCN2302.jpg

            DSCN2306.jpg

            In Zmajevac verpassen wir, bei diesem orginellen "Hinweisschild" die Abzweigung zum NS Gebiet Donauauen.
            DSC_0624.jpg

            Wir radeln nun durch die Dörfer, erstmals registrieren wir die Kriegsschäden.
            Die Gegend ist sehr fruchtbar mit Weinbau, die Straßen sind gut, allderdings gibt es weniger Radwege.
            DSCN2305.jpg

            Bei der Hitze, um die 35 Grad, genehmigen wir uns ein Eis.
            DSCN2309.jpg

            20160709_123739.jpg

            Osijek:
            Viele Kriegsschäden, zahlreiche freie Flächen und Neubauten.
            Hier erinnert noch vieles an den Krieg.
            DSCN2314.jpg

            Die Kapuzienerkirche ist noch nicht hergerichtet,
            während die Peter und Paul Kirche bereits wiederaufgebaut ist.
            DSCN2310.jpg

            DSCN2312.jpg

            Auch hatten wir so unsere liebe Mühe ein geeignetes Lokal
            für unser Abendessen zu finden. Doch wer suchet der findet.
            20160709_182814.jpg

            Uns hat es in Osijek nicht gefallen.
            Aber vielleicht waren wir auch in dieser kurzen Zeit am falschen Ort.
            Zuletzt geändert von iluap; 05.08.2016, 20:29.

            Kommentar


            • #7
              AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

              5.Tag - 10.7.2016
              Osijek - Ilok 86 km

              Der frühe Vogel fängt den Wurm.
              Wir starten um 6:00Uhr
              DSCN2316.jpg

              und legen viele Kilometer auf der Strasse zurück.
              DSCN2317.jpg

              Immer wieder sehen wir Kriegsschäden, Häuser verfallen
              DSCN2322.jpg

              Andere sind hergerichtet und wieder andere neu erbaut.
              DSCN2323.jpg

              DSCN2324.jpg

              In Vukovar blieb der zerbombte Wasserturm als Mahnmal an den Bürgerkrieg 1991 - 1995 stehen.
              Die Serben schossen immer wieder die kroatische Fahne herunter. Ein junger Kroate kletterte immer aufs Neue hinauf und hisste die Fahne seiner Heimat
              DSCN2336.jpg

              Ilok:
              Nach dem sehr kleinen Zimmer in Osjek genießen wir hier das geräumige Zimmer.
              DSC_0632.jpg

              Auch das Essen schmeckt uns ausgezeichnet.
              IMG-20160710-WA0014.jpg

              Am Abend besichtigen wir die Burganlage mit der Franziskanerkirche
              IMG-20160710-WA0007.jpg

              20160710_082852.jpg

              und haben eine tolle Aussicht über die Donau nach Blacka Palanka in Serbien.
              DSC_0631.jpg

              20160710_123455.jpg

              Kommentar


              • #8
                AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                Tag 6 - 11.7.2016
                Ilok - Novi Sad - Sremska Kamenica 59 km

                Wir fahren heute über die Donau nach Serbien, Backa Palanka.
                20160711_075402.jpg

                20160711_075725.jpg

                Hier radeln wir viel neben der Donau.
                DSCN2348.jpg

                Der Dammweg ist z. T. geteert und auch unbefestigt mit viel Staub.
                DSCN2347.jpg

                DSCN2349.jpg

                Die Straßenabschnitte sind wieder schlechter.
                DSCN2355.jpg

                In Futog fällt uns eine große Kirche auf.Da möchte wir unbedingt hinein.
                Welch eine Überraschung: Ein netter deutschstämmiger Herr spricht uns an und zeigt uns deutsche Inschriften. Wir bekommen eine Kirchenführung. Eine Gedenktafel gibt es für eine dt. Gönnerin, die 101 Jahre alt wurde. Der Altar ist dem Herz Jesu geweiht. Wir freuen uns über diese spontane Abwechslung.

                20160711_104751.jpg

                Danach machen wir Mittagsrast in einem "Musikkaffee"
                DSCN2359.jpg

                20160711_110417.jpg

                Im selben Ort schauen wir uns noch ein serbisch orthodoxes Kloster an.
                20160711_201333.jpg

                DSC_0634.jpg

                Am Zielort in Novi Sad, essen wir im Hotel ein sehr gutes Fischgericht.
                DSC_0636.jpg

                Abendspaziergang mit Sonnenuntergang zur Donau darf nicht fehlen.
                20160711_200522.jpg

                20160711_200511.jpg
                Zuletzt geändert von iluap; 05.08.2016, 22:53.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                  7.Tag - 12.7.2016

                  Sremska Karmenica - Zemun 88 km


                  Knapp nach 5 Uhr fahren wir schon, wegen der zu erwartenden Hitze (37°) los.
                  20160712_065358.jpg

                  Nachdem wir die Stadt und Ortschaften durchquert haben wählen wir eine Alternativroute durch einen Nationalpark.
                  DSC_0637.jpg

                  Das war ein großer Fehler.
                  Aber: Grober Schotter, ständiges Auf und Ab, scharfe Kurven, streunende Hunde und das Schlimmste waren die Moskitoattaken. Uff, geschafft - unsere Reaktion im ersten sehr einfachen Dorf am Ende der Welt.
                  20160712_065420.jpg

                  Der Weg führte durch Felder, Weingärten und Auwald. Vereinzelt gab es auch Häuser.
                  DSCN2373.jpg

                  Nach Anstiegen,
                  20160712_201226.jpg

                  einem kurzen Besuch in einer Kirche
                  DSC_0641.jpg

                  DSC_0639.jpg

                  20160712_102652.jpg

                  radeln wir begleitet durch viel Verkehr nach Belgrad/Zemun.
                  20160712_201226.jpg

                  Hier haben wir uns ein kleines aber feines Hotel gesucht.
                  20160712_201610.jpg

                  Am Abend gehen wir in der Nähe zu einem Griechen essen.
                  DSC_0643.jpg

                  DSC_0644.jpg

                  Für morgen ist ein Ruhetag mit Stadtbesichtigung geplant.

                  So nun ist genug für`s erste. Es fehlen immerhin noch 10 Radtage bis wir unser Ziel erreichen.
                  Weitere Bilder und Berichte kommen demnächst.
                  Zuletzt geändert von iluap; 05.08.2016, 22:57.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                    Danke schon mal für den Bericht: Da möchte ich gleich wieder los, mit dem Radl in fremde Länder. Ich bin jetzt 3 Wochen weg, aber danach schaue ich mir gleich den Rest deines Berichts an. Bin ja schon neugierig was ihr da alles erlebt hast, wir sind ja von Pannen eigentlich gut verschont geblieben, ein gebrochener Gepäcksträger, ein kaputter Seilzug und eine gerissene Speiche, nicht mal ein Patschen.

                    LG Hans
                    Nach uns die Sintflut.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                      Hey, Gratulation zur Vollendung der Tour! Wirklich eine spannende Gegend!
                      Aktuelle Lieblingssprüche:
                      - Meister wird, wer trotz der Schule Bücher liest.
                      - Vor Bäumen ich den Wald nicht seh, wenn ich auf meiner Leitung steh.

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                        Freue mich auf die Fortsetzung!

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                          8. Tag - 13.7.16
                          Ruhetag:
                          Besichtigung Belgrads


                          Unser schönes Hotel liegt in Zemun, einem Vorort von Belgrad.
                          20160712_201610.jpg

                          Mit dem Linienbus fahren wir in die Stadt.
                          20160713_092923.jpg

                          Zu Fuß erkunden wir die Innenstadt
                          und die Belgrader Festung
                          20160713_094154.jpg

                          dabei einen Blick werfend auf die Save
                          20160713_124052.jpg

                          mit Militärmusem ( irgendwie entäuschend).
                          20160713_094306.jpg

                          Durch die Fußgängerzohne gehen wir
                          20160713_110730.jpg

                          zum Platz der Republik mit Nationalmuseum und Nationaltheater.
                          20160713_121803.jpg

                          Hier der erste Hinweis unseres morgigen Radweges
                          20160713_121911.jpg

                          Über die Save zurück zu einem Einkaufcenter.
                          DSCN2384.jpg

                          Ursprünglich war geplant das ab Belgrad die "Hödis" Rosi Tochter mit ihrem Campingbus zu uns stoßen.
                          Wir erhalten aber die Nachricht, das sie nicht kommen. Enkelin Eva ist in Ungarn im KH wegen eines Wespenstiches.
                          Sie schaut furchtbar aus, die Arme. Später machen sich die "Hödis" zurück auf den Weg nach Österreich.
                          Jetzt müssen wir den Heimtransport für die Räder anders organisieren und frische Wäsche müssen wir auch kaufen.

                          So sind wir nun doch nur zu zweit unterwegs. Schade, es wäre sehr nett gewesen.
                          Ihre Entscheidung war sicher richtig. In Rumänien wäre das eine Katastrophe.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                            9.Tag - 14.7.16
                            Belgrad - Dubovac
                            94 km

                            Wir starten um 5 Uhr, weil wir das Verkehrschaos fürchten.
                            Überraschend gut durchqueren wir die Stadt und kommen ohne uns zu verfahren auf die Donaubrücke
                            20160714_051907.jpg

                            Von nun an radeln wir auf langen, schnurgeraden Strassen mit mäßigem Verkehr.
                            DSC_0653.jpg

                            DSCN2523.jpg

                            Für die letzten 25 km wählen wir den Donaudamm.
                            DSC_0656.jpg

                            Der Weg ist ungeteert aber gut zu fahren.
                            20160714_113906.jpg

                            Wegen des Auwaldes sehen wir nur selten was von der Donau
                            20160714_123116.jpg

                            Direkt neben dem Fluss liegt unser Privatquartier Marina, eine sehr einfache Unterkunft.
                            20160714_131619.jpg

                            20160714_131556.jpg

                            Unser Schlafsack kommt zum Einsatz.
                            20160714_131932.jpg

                            Die Schwester des Vermieters
                            20160714_142738.jpg

                            lädt uns zu einer serbischen Suppe ein danach gibt's Kekse.
                            20160714_134944.jpg

                            Nach einem erholsamen Mützchen radeln wir in den Ort.
                            https://youtu.be/pTxPb3FXSGQ

                            Die Ortschaften sind fast immer sehr lang mit breiten, geraden Straßen. Rechts und Links davon liegen verschieden gestaltete breite Grüngürteln und dann erst die Häuserreihen.
                            Viele Leute hier haben in Österreich oder Deutschland gearbeitet, sprechen deutsch und genießen in einem schönen Haus mit ihrer Pension den Lebensabend.
                            Andere leben sehr einfach bis ärmlich. Auch die ersten Roma wohnen hier.
                            Eine Bauernfamilie ist mit der Heuernte beschäftigt. Das erinnert mich an meine Kindheit, wie bei uns in den 60er Jahren.
                            DSCN2401.jpg

                            DSCN2400.jpg

                            Das Wetter: Morgens Gegenwind, am Damm Rückenwind und sogar einzelne Sturmböen.
                            Zuletzt geändert von iluap; 10.08.2016, 10:08.

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Von der Donauquelle an das Schwarze Meer - Teil 4

                              Tag 10 - 15.7.16
                              Dubovac - Dobra - Donji Milanovac
                              118km

                              Sonnenaufgang kurz vor der Fähre nach Ram.
                              DSCN2404.JPG

                              Die Landschaft verändert sich. Es wird hügeliger
                              DSCN2407.JPG

                              Wir radeln auf einem Damm zur Fähre nach Ram.
                              20160715_070220.jpg

                              Hier bemerke ich, mein vorderer Kotflügel ist weg.
                              20160715_070240.jpg

                              Erstmals Wolken, Wind, die Temperatur ist gesunken.
                              DieHäuser sind schöner. Die Felder sind kleiner.
                              20160715_074740.jpg

                              20160715_074727.jpg

                              Wir fahren viel auf der Straße und alsphaltierten Radwegen und passieren einige Touristenzentren,
                              wie den Silbersee.
                              20160715_111847.jpg

                              DSCN2419.JPG

                              Kurz nach Gulubac, die Burg
                              DSCN2421.JPG

                              Sie wird renoviert
                              DSCN2422.JPG

                              Ich muss am Vormittag meine Packtasche reparieren.
                              Die Aufhängung ist gebrochen. Kurz vor dem Ziel passiert
                              das auch mit der 2. Tasche.Dank Kabelbinder kein Problem.
                              IMG-20160715-WA0012.jpg

                              Nach Dobra müssen wir viele Tunnels bis 250 m Länge durchqueren. Stirnlampe und Warnweste schützen uns. Die Autofahrer rasen. Danach geht es auf 230 m hinauf. Viel Wald, einfache Landwirtschaft, romantische Täler.
                              DSCN2423.JPG
                              https://youtu.be/nhxnR6eJ1Po

                              In Donji Milanovac nächtigen wir in einer Privatpension.
                              20160715_174158.jpg

                              Auch hier suchen wir uns ein nettes Restaurant.
                              Ein Ritual das wir die ganze Radtour beibehalten.
                              20160715_183301.jpg

                              Trotz einiger Pannen, war es eine sehr schöne Tour.
                              Zuletzt geändert von iluap; 10.08.2016, 11:40.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X