Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

    Danke erstmal an alle, die in diesem Unterforum überhaupt posten. Auch wenns teilweise mit Berg wohl wenig zu tun hat, find ich es wirklich eine Bereicherung.

    Weil mir zwei Tage im Toten Gebirge diesmal gereicht haben, musste für den dritten Tag das neue Kajak herhalten. Das neue Kajak ist ein Sit-on-top, genauer ein BIC Borneo. Ja, tatsächlich von BIC. Die, die auch die Einwegrasierer herstellen. Damit nicht genug, es hat sogar die Farbe der Einwegrasierer. Herrlich.

    Warum überhaupt ein Sit-on-Top und kein „echtes“ Kajak?
    Tja... ich wollt halt ein Boot, mit dem ich mit 1-2 Kinder recht sorgenfrei unterwegs sein kann. Von den 1-2 Kindern kann eines zwar perfekt schwimmen, aber für den Fall, dass es uns dabei irgendwann umschmeißt, will ich die Kids einfach nur mehr aus dem Wasser klauben müssen und nicht zuerst aus dem Kajak kletzeln und dieses dann ausleeren. Ein SoT hauts halt einfach um, die Leute hauts raus, man kraxelt wieder rein. Fertig. Zugegeben, ein Kanadier wär auch eine Alternative gewesen, aber die Paddelbewegung taugt mir wenig.
    Ich hab mich dazu bei Leuten umgehört die schon Erfahrung mit Kajaks haben. Mit obiger Meinung erntete ich Zustimmung, aber....

    aber ein Sit-on-Top ist doch kein echtes Kajak
    aber das ist doch nur geeignet als reines Freizeitboot
    aber das ist ein reines Spaßteil
    aber das ist was für Schönwetter
    aber da wird man ja nass
    aber das ist ja kein ernsthaftes Paddeln
    aber echtes Wildwasser kannst vergessen damit

    Ich fand mich somit voll bestätigt, ein SoT zu kaufen, denn...
    wie man das Teil bezeichnet is mir wurscht
    ich will es tatsächlich nur in der Freizeit benutzen
    ich hab nix gegen Spaß
    ich werds hauptsächlich bei Schönwetter benutzen
    ich darf ruhig nass werden. Ist doch ein Wassersport.
    Ernsthaftes Paddeln? Siehe Spaß...
    Echtes Wildwasser, also mehr als ein bisserl Strömung? Davor hab ich eh Schiss.

    War noch die Frage welches. Wurde erleichtert dadurch, dass die Dinger in Ö noch unbekannt sind. Die Auswahl weltweit ist zwar riesig, aber welches kriegt man auch hierher, ohne horrende Lieferkosten- und zeiten zu haben? So kam ich auf die Kajaks von BIC. Das von mir gewählte ist eines der größten dabei. Wiegt stolze 34kg (die man im Wasser aber net merkt), ist gut 4m lang, trägt 250kg und hat Platz für 2 Erwachsene und 1 Kind.

    So, jetzt aber mal los mit dem Bericht. Ich lass die Karre in der Kesselkurve stehen, dort gibt’s eine nette Stelle zum Einsetzen. Zum leichteren Transport vom Auto zum See kann man am Heck des Kajaks Räder montieren, die man anschließend im Heck des Kajaks in Mulden verstaut. Praktisch. Trotz des hohen Gewichts habe ich also auch alleine kein Problem mit dem Riesenteil. Es geht los in Richtung Hallstatt.

    borneo01.JPG

    borneo02.JPG

    borneo03.JPG

    borneo04.JPG

    borneo05.JPG

    und weiter. Hinter mir geht’s ordentlich rauf. Leider halt den ganzen Tag im Gegenlicht. Trotzdem toll. Hallstatt ist tatsächlich schön... das letzte mal war ich dort vor knapp 25 Jahren spazieren, aber die Massen an Touristen können nicht irren. Ganz so interessant kanns allerdings auch nicht sein, immerhin werde ich auch abgelichtet ohne Ende. Wer es schafft, sich ein E-Boot auszuleihen, tut das und versucht daraufhin abwechselnd zuerst einen der schönen Schwäne totzufahren (und sie anschließend per Selfie zur Trophäe zu erklären) und dann mich in die Enge zu treiben. Vor dem Linienboot habens dann aber doch wieder Angst und schleichen sich. Ich schleich mich auch, und zwar weiter Richtung Norden.

    borneo06.JPG

    borneo07.JPG

    Im Bereich Gosauzwang wechsle ich ans Ostufer und pausiere beim Uferwirt Seeraunzn. Nett.

    essen.jpg

  • #2
    AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

    Weiter geht’s an der Ostseite Richtung Süden.

    vogel.jpg

    borneo08.JPG

    borneo09.JPG

    borneo10.JPG

    Blick zurück

    borneo11.JPG

    weiter

    borneo12.JPG

    borneo13.JPG

    borneo14.JPG

    Hallstatt von weitem

    borneo15.JPG

    Schloss Grub

    borneo16.JPG

    Kommentar


    • #3
      AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

      Am Ostende beim Haus am See gibt’s wieder eine Pause. Man kann vielleicht erkennen, dass das Teil 3 Sitzmulden hat. Vorderste und hinterste bei Benutzung als Zweier (und Mittelsitz für kleinen Passagier), mittlere Mulde bei Benutzung als Einer. Der Sitzpolster mit Rückenlehne ist nicht unbedingt notwendig, aber sehr bequem.

      borneo17.JPG

      Nach kurzer Rast geht’s einfach nur mehr zurück zum Start.

      borneo18.JPG

      borneo19.JPG

      Alles zusammen warens ca. 13km in 4 Stunden. Aber inklusive zweimal anlanden mit ordentlich jausnen, ein paar mal treiben lassen usw... und nur gemütlich gepaddelt, nix gehastet. Meine bisherigen Erfahrungen bezüglich Geschwindigkeit sind: Im Cruise eindeutig schneller als ein Kanadier, auch wenn man allein ist. Außer die Kanadierbesatzung gibt voll Stoff, dann fällt das Mithalten aber auch noch net schwer. Mit cruisenden Seekajaks kann man durchaus (auch alleine) mithalten. Wenn das Gegenüber mit „richtigem“ Kajak es allerdings wissen will, zieht man den kürzeren. Und das sehr eindeutig. (Letztens am Ottensteiner Stausee haben meine Tochter und ich uns den Spaß gemacht, die armen E-Booterl zu deklassieren. War zu zweit kein Problem. Und lustig. Bis uns dann ein schneller Einer in die Schranken verwiesen hat)

      Auch wenn mir die Vergleichsmöglichkeiten ein wenig fehlen, bin ich mit dem Teil echt zufrieden.

      Und es ist ein herrlicher Ausgleich nach zwei anstrengenden Tagen am Berg. Die Beine werden mal entlastet, die Arme bekommen auch mal was zu tun und die Schultern werden ordentlich freigerüttelt. Ich glaube, dass ich nach zwei Bergtagen und einem Kajaktag tatsächlich weniger fertig bin als nach nur zwei Bergtagen. Das hat echt Zukunft...

      Kommentar


      • #4
        AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

        Nette Badewanne :up: und schöner Bericht. Super, dass Du dass du dieses Unterform bereicherst.

        Spaß ist auch für mich ein wesentliches Element beim Paddeln - wobei nicht alle meine Art von Humor teilen .

        Oft ergibt sich aus dem einen das andere. Da kommt dann zum SoT ein "echtes Kajak" usw. Bin jedenfalls gespannt auf weitere Impressionen deiner Touren!

        Kommentar


        • #5
          AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

          Danke, Snowclimber. Vor allem auch für deine tollen Berichte, bin erst vor kurzem darauf aufmerksam geworden.

          Tja... ich hab mich halt mal gezwungen eine vielseitige Familienkutsche zu besorgen. Um dann nach einiger Zeit erst zu bewerten, ob es sich überhaupt auszahlt, mir noch einen Sportwagen zu kaufen. Aber wie es halt so ist bei neuen Hobbies... trotz voller Zufriedenheit mit dem Borneo und obwohl ich fix vorhab, mir frühestens nächsten Sommer einen Einer zuzulegen, erwisch ich mich manchmal beim recherchieren, welches das nächste Kajak sein wird...

          Kommentar


          • #6
            AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

            Zitat von urbazi Beitrag anzeigen
            ...obwohl ich fix vorhab, mir frühestens nächsten Sommer einen Einer zuzulegen, erwisch ich mich manchmal beim recherchieren, welches das nächste Kajak sein wird...
            Das kommt mir bekannt vor . Ein Seekajak würde mir manche Tour erleichtern, ist aber bei Transport recht unhandlich.

            Zitat von urbazi Beitrag anzeigen
            Danke, Snowclimber. Vor allem auch für deine tollen Berichte, bin erst vor kurzem darauf aufmerksam geworden.
            Dass Du die Berichte erst jetzt entdeckt hast, liegt vielleicht daran, dass ich erst seit diesem Jahr das Paddeln zu meiner Freizeitbeschäftigung gemacht habe. Aber eben so, wie ich vorher klettern war - 3 x die Woche... Mal schauen, wie sich die Übergangszeit zum Winter entwickelt.
            Zuletzt geändert von SnowClimber; 06.10.2016, 07:35.

            Kommentar


            • #7
              AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

              hey.. hallstättersee und auch ein siton.. da häng ich mich gleich an ..
              .
              okay.. diverse chronische verletzungen erinnern mich
              an das "off season" und daher verzichte ich schweren herzens
              auf die geplante höllschroferei und mach was gelenkschonendes..
              .
              HALLSTÄTTERSEE KAYAK by fair means..
              ist angesagt und so stopfe ich nach langer zeit wider mal mein
              gummotex solo twist in den rucksack.. im gegensatz zum leichteren und
              wildwassertauglich nordtik packraft ist das gummotex see-tauglicher und
              schneller (und bequemer vor allem)..
              .
              der REX 4422 bringt mich nach obertraun und 5oo weiter blas ich am
              strandbad das boot auf.. anglizistische urlauber springen dort frühmorgens
              nackt in den hallstättersee.. "ya english ha?" "yeah lad, an proud of it!"
              eh kloar.. amis und aussies wär das definitiv zu hardstyle.. ich zieh mir
              trotzdem einen neo an.. auch wenn zwischenzeitlich sogar die englischen damen
              dort die slackline ausprobieren und laut lachend immer wieder ins saukalte
              wasser fallen.. ich mag die briten und schotten.. echt..
              .
              die ausgiebiege wetterrecherche macht sich bezahlt es herrscht
              OBER bzw NIEDERWIND wie am traunsee http://www.uyct.at/info/revier.html
              also der bläst mich bei sonnenschein von süden nach norden und spätestens
              als ich grub umschiffe spür ich einen netten schubs bei ca 9 km/h
              .
              pünktlich um 1230 dreht der wind von SO dann auf NW und frischt auf..
              dann könnte man sich zurück nach obertraun blasen lassen, ich bin um 1200
              aber in "Obersee" . ein sehr nettes platzerl mit HALTESTELLE.. allerdings
              nur für Rs und nicht für REXen (aufpassen). nachdem ich von zwei schwänen
              mundberaubt wurde (sogar tiere zeigen hier salzkammergüterisches sozialverhalten)
              schlaf ich dann auf meinen rucksack liegend am bahnsteig ein (Offseason-Effekt)
              und werde erst vom dankenderweise hupenden R geweckt..
              .
              fazit : entspannte kurze paddelei.. könnte man bis steeg auf 10km ausdehnen
              (und bei winddrehung zurück).. dass ich die ganze strecke vor 3 jahren mal
              geschwommen bin (hallstätter schwimmarathon) erscheint mir heute echt rätselhaft..
              das dürfte eine once-in-a-lifetime aktion gewesen sein..
              .
              kiel unten !
              Angehängte Dateien
              Zuletzt geändert von Fleisch; 29.10.2016, 10:34.

              but i see direct lines

              Kommentar


              • #8
                AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

                Schöne Bilder, herrliches Wetter!

                Wie machst du die Selfies? Gopro an ein Floß packlt?

                War letztens auch wieder unterwegs... mixed Runde; Bericht gibt's keinen, der Tag war einfach net fotogen.

                image001.jpg

                image002.jpg

                Die Erkenntnisse an dem Tag:
                Die Fischer fahren echt bei jedem Sauwetter raus. Dodln.
                Neoprenpatscherln taugen wirklich garnet zum Kraxeln. Zumindest meine net. Soviel Reibung wie eine Eispalatschinke.
                Ein Neoprenanzug taugt super zum Kraxeln. Liegt schön an, keine Chance irgendwo hängenzubleiben.
                Und weil er so super dazu taugt und es auch so toll aushält, wenn man ein bisserl aufm Fels rumwetzt, kauf ich mir jetzt einen neuen. (Der alte wird repariert und zum Paddel/Kraxelneo degradiert. Oder befördert.)

                Kommentar


                • #9
                  AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

                  Zitat von urbazi Beitrag anzeigen
                  Wie machst du die Selfies? Gopro an ein Floß packlt?
                  genau.. kleines floss aus eps schaumplatte ausgeschnitten, finne dran, gopro surf mount und gummischnur..
                  geht auch fürs schwimmen und wildwasser (bis zu einem gewissen grad)..

                  but i see direct lines

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Hallstättersee und Testbericht BIC Borneo

                    Sehr cooler Bericht! Und tolle Fotos!

                    LG, Stefan

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X