Ankündigung

Einklappen
1 von 3 < >

Hilfe zum Erstellen von Tourenberichten

Immer wieder haben einige User Probleme beim Erstellen eines Tourenberichtes, insbesondere beim Hochladen und Einfügen von Bildern.
Ihnen soll die folgende kleine Anleitung ein wenig Hilfe geben, wie ein Tourenbericht ganz kurz und schmerzlos erstellt werden kann

In sechs einfachen Schritten kann ein neuer Bericht leicht erstellt werden:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
2. Bilder verkleinern
3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
4. Bilder hochladen
5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes und Veröffentlichen



Im Folgenden werden die einzelnen Schritte ausführlich erklärt:

1. Bilder zum Bericht aussuchen
Möglichst aussagekräftige Fotos wählen, die auch die Route und wesentliche Details darstellen.
Gegen einzelne "schöne" Landschafts- und Blumenbilder ist natürlich nichts einzuwenden ...


2. Bilder verkleinern
Bewährt hat sich ein Format mit der längeren Bildkante 900 Pixel.
Damit läßt sich bei Speicherung als JPEG eine recht ordentliche Bildqualität erzielen, bei Photoshop etwa abhängig vom Sujet 80/100.


3. Im Forum "Toureninfo & Verhältnisse" das passende Unterforum auswählen
z.B. "Wanderungen und Bergtouren" - "Steiermark"
+Neues Thema wählen

Titel etwa nach dem Schema
Gipfel (Höhenangabe), Anstiegsroute, Gebirgsgruppe (ostalpin nach AVE)

Möglichst bis zu 5 aussagekräftige Stichworte vergeben.

Zum Bilderhochladen weiter mit der "Büroklammer".


4. Bilder hochladen
Möglichst bitte NUR so:
a) "Büroklammer"
b) "Anhänge hochladen"


4.1 Bilder auswählen
Abhängig vom eigenen Rechner/Betriebssystem.
Maximal 15 Bilder pro Posting sind derzeit zulässig, eine größere Bilderanzahl erfordert Folgepostings (Antworten).
(Bewährt hat sich auch, 1-2 Bilder weniger hochzuladen, um für spätere Ergänzungen eine kleine Reserve zu haben.)

4.2 Liste der hochgeladenen Anhänge
Die Auflistung ist leider nicht chronologisch nach Bildbezeichnung geordnet.

Im Textfeld die gewünschte Einfügeposition mit dem Cursor markieren,
bzw. die gelisteten Bilder in der gewünschten Reihenfolge einzeln als "Vollbild" oder "Miniaturansicht" platzieren.
Eine oder mehrere Leerzeilen zwischen den Bildern erleichtern später das Einfügen von Text.


5. Die Bilder mit dem Text ergänzen
Die Bilder sind nun in der richtigen Reihenfolge im Textfenster positioniert.
Ich bevorzuge im ersten Schritt die Positionierung als "Miniaturansicht".
Das erleichtert beim Texteinfügen die Übersicht.
Muß aber nicht sein, natürlich lassen sich die Bilder auch gleich als Vollbild (also in der hochgeladenen Größe) platzieren.

5.1 Text
Jetzt kann der Text ergänzt werden.
Möglichst über dem Foto - ich finde das übersichtlicher ...
Der Text kann natürlich auch vorher erfaßt werden und anschließend einkopiert werden.

5.2 Bildgröße ändern
Wurden die Bilder vorerst als "Miniaturansicht" platziert, können sie einfach auf das finale Darstellungsformat skaliert werden:
a) Doppelklick auf die "Miniaturansicht" öffnet ein Pop-Up-Fenster
b) unter "Größe" idR "Vollbild" wählen
c) OK


6. Fertigstellen/Kontrollieren des Berichtes
Anschließend sollte der Bericht noch in der "Vorschau" kontrolliert werden.
In manchen Fällen muß zur Ansicht der "Vorschau" ziemlich weit nach unten gescrollt werden!

6.1 Veröffentlichen des Berichtes
Zum Schluß noch auf "Abschicken" klicken - und nach einer kurzen "Nachdenkpause" des Servers ist der Bericht online.



Nach dem ersten Durchlesen dieses Leitfadens mag das Erstellen eines Berichtes etwas kompliziert erscheinen - ist es aber nicht:
Viele Tourenberichte schreiben hilft sehr.

Die Reihenfolge der einzelnen Schritte ist nicht so starr wie es hier scheinen mag; natürlich kann auch zuerst der Text erstellt werden und die Bilder nachträglich eingefügt.

Änderungen am fertigen Bericht sind für den Ersteller 24 Stunden lang möglich, bei der Berichtigung später entdeckter Fehler hilft gerne ein zuständiger Moderator. Ebenso beim Verschieben eines Berichtes in das richtige Tourenforum.

Viel Freude bei euren Bergtouren UND dann beim Berichteschreiben,


P.S.: Diese Anleitung, ergänzt um verdeutlichende Screenshots, findet ihr auch unter http://www.gipfeltreffen.at/forum/gi...ourenberichten
2 von 3 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
3 von 3 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Klettersteige in Niederösterreich

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klettersteige in Niederösterreich

    Grüß Euch,
    ich hab das aus dem anderen Thread hierherverlagert, weils
    dort eigentlich nicht hinpaßt. Angeblich soll es 37 versicherte
    Klettersteige in Niederösterreich geben. Unter Mithilfe der
    Forumsteilnehmer sind wir jetzt auf 36 gekommen (und haben heute auf 41 gesteigert ), also mehr als "offiziell". Könnte aber sein, daß immer noch was fehlt. Ich erinnere mich
    dunkel an grausige Grasruachler wie Südbahnersteig oder Staatsbahnersteig und ähnliches, weiß aber nicht mehr ob die
    versichert sind. Gibt es eigentlich in der Ötscher/Hochkargegend
    nichts (dort kenne ich mich nicht aus) ? Jede Erweiterung willkommen.

    Umgebung Mirafälle:
    1 Steinwandklamm
    2 Rudolf Decker Steig

    Hohe Wand:
    3 Währinger
    4 Drobil,
    5 Springles,
    6 Völlerin
    7 Frauenlucke
    8 Wildenauer
    9 Hansel,
    10 HTL
    11 Blutspur
    12 Wagner
    13 Ganghofer
    14 Leiterlsteig
    15 Große Klause
    16 Kleine Klause
    17 Kammerlingsteig
    18 Straßenbahnersteig

    RAX:
    19 Wachthüttelkamm
    20 Rudolf
    21 Teufelsbadstube
    22 Alpenverein
    23 Gaisloch
    24 Hoyos
    25 Gustav Jahn
    26 alter und neuer Haid
    27 Königschußwand
    28 Preinerwandsteig
    29 Wildfährte
    30 Bärenloch
    31 Kronich Eisenweg
    (die anderen Raxsteige sind in der Steiermark, oder doch noch welche herüben ?)

    Schneeberg:
    32 Weichtalklamm
    33 Turmstein

    Türkensturz:
    34 Pittentaler

    Mödling:
    35 Mödlinger Klettersteig

    Dürnstein:
    36 Vogelbergsteig

    Flatzerwand:
    37 Jubiläums

    Hirschwand:
    38 Hirschwand

    Waldviertel:
    39 Hoher Stein 659m: Südl. Waldviertel bei Uttissenbachmühle, Steighöhe ca.15m, Eisenklammern,
    40 Teufelsrast 625m: Südl. Waldviertel nahe Burg Hartenstein, Steighöhe ca.25m, Eisenklammern, Drahtseil, Leiter,
    41 Hoher Stein 700m: Dunkelsteiner Wald (Wachau) nahe Mitterarnsdorf, Steighöhe ca.30m, Holzleitern, I,
    Zuletzt geändert von herby_s; 12.05.2004, 00:51.
    [SIZE="2"][SIZE="1"]Good bye ...[/SIZE][/SIZE]

  • #2
    Stollhofer Steilanstieg ist nicht versichert.
    Staatsbahnerweg = Straßenbahnerweg? Hat eine 10 m lange Holzbrücke und zwei Drahtseile.
    Kammerlingsteig (Querung vom Holzknechtsteig zur Turmsteigscharte) - 37 ??
    Quelle: Raimund Wiesleitner, Die HW auf stillen, steilen Wegen.
    LG, Eli

    Kommentar


    • #3
      Klettersteig-Exoten

      Hoher Stein 659m:
      Südl. Waldviertel bei Uttissenbachmühle, Steighöhe ca.15m, Eisenklammern,
      Teufelsrast 625m:
      Südl. Waldviertel nahe Burg Hartenstein, Steighöhe ca.25m, Eisenklammern, Drahtseil, Leiter,
      Schanzriedel 508m:
      Südl. Waldviertel bei Droß, Steighöhe ca.4m gestufte Wand mit 2 Eisenklammern,
      Hoher Stein 700m:
      Dunkelsteiner Wald (Wachau) nahe Mitterarnsdorf, Steighöhe ca.30m, Holzleitern, I,

      Quelle: Klettersteigführer nördl.Kalkalpen Ost / Franz Hauleitner 1982
      Mein Lieblingssong - [B]Lied 16 [/B]...

      Kommentar


      • #4
        Sollte man manche Steilaufstiege in Dachböden

        - überhaupt jene, mit zusammenklappbaren Eisenleitern -
        - aber auch solche über abenteurliche Holz-Steig-Leitern -
        auch noch erwähnen ?

        Ich kenn`da Anstiege dieser besonderen Art,
        dagegen ist der Hans(e)lsteig die reinste Kurpromenade.
        Zuletzt geändert von Willy; 12.05.2004, 10:16.
        TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

        Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

        Kommentar


        • #5
          @Eli:
          Danke besonders für den Kammerlingsteig, den hab ich natürlich vergessen, obwohl wir ihn öfters als Abstieg nach der Hochfallwand benutzen (jaja, der Alzheimer).

          @mitleser:
          Danke, ich war zwar schon oft im Waldviertel, aber noch nie auf einem Klettersteig. Das 4m Wandl hab ich nicht in die Liste aufgenommen. Ich hab als Kriterium genommen:
          überall wo man runterspringen kann, ohne daß man hin ist, das kommt nicht in die Liste , ebenso nicht wie versicherte Ab- oder Aufstiege in Schachthöhlen u.a. .

          @Willy:
          dann wirds mir aber zu umfangreich, und ich will ja nicht zum Chronisten niederösterreichischer Dachbodenleitern werden .
          [SIZE="2"][SIZE="1"]Good bye ...[/SIZE][/SIZE]

          Kommentar


          • #6
            Nebelstein ?

            ist schon lang her, daß ich da oben war,
            aber irgendwelche - sagen wir - Unterstützungen,
            um auf den Felsen ´raufzukommen, waren - glaub` ich - dort auch.

            WIE WÄR´S MIT EINEM KLETTERSTEIG-QUIZ ?

            Obwohl es eigentlich eh schon (fast) genug Rate-Spiele im Forum gibt.
            TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

            Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

            Kommentar


            • #7
              Noch einer!

              Brennersteig auf dem Hohen Lindkogel!
              LG, Eli

              Kommentar


              • #8
                Neuer Steig!?!?

                Ich plädiere ja für einen noch zu bauenden "Forum-Gipfeltreffen-Steig"! :up:
                Gib immer 100 % - außer beim Blutspenden!

                Kommentar


                • #9
                  Noch einer!

                  Fadensteig am Schneeberg!

                  Liebe Grüße
                  Hans
                  Liebe Grüße
                  Hans

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo Bergfex !

                    Klingt zumindestens interessant !
                    Oder wir treffen uns alle (ALLE !) mal auf einem der zahlreichen existierende Steige, dann könnt ma ihn sicher umbenennnen !
                    Lg, Peter
                    7+ geht daweil net, aber sonst alles Paletti ! - Klettern im Höllenthal

                    Kommentar


                    • #11
                      Auf der Flatzer Wand wart ihr noch nicht!

                      Laut Csaba und den Wegtafeln unterhalb der Flatzer Wand gibt es außer dem E60 noch den Fürststeig (A), den Ternitzer Steig (A - B) und den Jubiläumssteig (A - B).
                      Begangen habe ich aber nur den E60.

                      Ciao, Thomas

                      Kommentar


                      • #12
                        Klettersteige in NÖ

                        Lieber @ herby_s!

                        Ich habe die Liste erst jetzt gesehen und hätte einige Ergänzungen. Da der Wachthüttelkamm und der Rudolfsteig dabei sind, habe ich auch andere reine A-Steige aufgenommen.)

                        Hohe Wand:
                        1) Neuer Mackie Steig B/1 (Die viel nettere Alternative zum Wagnersteig.)

                        Peilstein:
                        2) Haserlstiege A
                        3) Matterhornstiege A

                        Rax in NÖ:
                        4) Camillo Kronich Steig auch Brandschneide genannt - A (das ist nicht der Kronich Eisenweg C)
                        5) Wolfstal A (eher Extremwanderung als KS aber sehr nett)
                        6) Peter Joklsteig A

                        Schneeberg
                        * ??? Da gab es mal einen "Krummholzsteig": Kennt den jemand, oder ist der bereits Krummholz geworden? Dann könnte ich mir die Suche nach dem letzten Klettersteig in NÖ ersparen!



                        Am Hockkar gibt es nur auf der steirischen Seite einen versicherten Klettersteig: Den "Kaisergamssteig" CD auch sehr nett! Die Beschreibung auf bergsteigen.at stimmt im wesentlichen. Was fehlt, ist, dass die Schlüsselstelle im Abstieg umgangen werden kann.

                        Liebe Grüße
                        Erich

                        PS: um bei herby_s Runterspringbild zu bleiben: Im Wolftal kann man über die Leiter runterspringen, aber nur im Winter bei 3m Schnee. (Ski wären von Vorteil.)
                        „Meist ist der Sturz an sich gar nicht das Problem, sondern der Aufprall.“ Joe Simpson

                        Kommentar


                        • #13
                          Super,
                          da haben wir ja einige dazu bekommen!
                          Ich addiere sie zur Liste, wenn ich mehr Zeit hab.
                          Gschwind will ich nur anmerken:

                          Den Brennersteig nehm ich nicht auf, Eli, da geht die Lindkogel Mountainbikestrecke drüber (dort kann man nicht einmal wo runterspringen, selbst wenn man wollte, um bei meinem Kriterium zu bleiben ).

                          Fadensteig geb ich zu, könnte man aufnehmen, obwohl glaub ich die meisten Leute die Versicherungen nicht verwenden, ist eher ein steiler Wanderweg (im Sommer). Aber stimmt, es gibt 2 Drahtseile und ein paar alte Ketten.

                          Seit wann geht über die Brandschneide ein versicherter Steig, gibts den schon lang ?
                          Zuletzt geändert von herby_s; 18.05.2004, 21:17.
                          [SIZE="2"][SIZE="1"]Good bye ...[/SIZE][/SIZE]

                          Kommentar


                          • #14
                            Brennersteig

                            Klar - war mehr als Schmäh gedacht!
                            Brandschneide - kann ich mich auch nicht an Versicherungen erinnern - ist aber schon seehr lang her.
                            Fadensteig hätt ich eigentlich auch nicht als versichert empfunden.
                            LG, Eli

                            Kommentar


                            • #15
                              Brandschneide

                              @alice58

                              Viele Sicherungen hat die Brandschneide nicht, aber immerhin mehr als der Rudolfsteig oder etwa so viel wie der Wachthüttelkamm.... aber zugegeben, man ist ähnlich dem Wagnersteig schneller, wenn man einen Teil davon nicht benutzt.

                              LG
                              Erich
                              Zuletzt geändert von Erich K; 18.05.2004, 22:42.
                              „Meist ist der Sturz an sich gar nicht das Problem, sondern der Aufprall.“ Joe Simpson

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X