Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

    Grüß euch liebe Bergfexe und innen!

    Ich habe vor, im Juli von Norden auf den Hohen Dachstein zu gehen - vermutlich im Alleingang. Ich bin jetzt seit längerem am Überlegen, welche Route die beste respektive sicherste ist. Es kann sein, dass ich noch wen für die Unternehmung finde, ich glaubs aber nicht. Ich habe schon ein paar Hochtouren hinter mir, Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind kein Problem. Mir gehts hier aber um das Thema Gletscherspalten.

    Geplant hätte ich mal Folgendes (für eine 3-Tages-Tour vom Hallstätter See aus):

    1. Tag: Anreise zum See, dann über den Seewand-Klettersteig zur Gjaidalm, dort nächtigen
    2. Tag: Von der Gjaidalm über Taubenkogel und die verschiedenen Gjaidsteine zur Hunerscharte und zum Hunerkogel, von dort über die Seetaler Hütte und den Schulteranstieg auf den Gipfel. Abstieg ebenfalls über die Schulter, retour über Hunerkogel, den Hohen Gjaidstein, vorbei am Niederen Gjaidstein, dort abbiegen und über die oberen Eisseen zur Simonyhütte
    3. Tag: von der Simonyhütte über den Trägerweg und durchs Echerntal retour zum Hallstätter See

    Gletscherkontakt hätte ich bei dieser Route zwischen Hohem Gjaidstein und Hunerkogel bzw. zwischen ebendort und dem Einstieg zum Schulteranstieg, jeweils im Auf- und im Abstieg. Wichtig ist aber, dass ich nach dem Hohen Gjaidstein direkt zur Bergstation Hunerkogel gehen würde (Weg 615 glaube ich, unter den Liften durch) und nicht sobald ich am Gletscher bin nach Westen Richtung Seetaler Hütte abbiege.

    Meine Frage: Wie siehts bei dieser Route mit Spalten aus? Ich würde die Tour gerne so machen - aber nur wenns kein Himmelfahrtskommando ist. Gegebenenfalls verzichte ich drauf.

    Ich wäre also über Infos und konstruktive Kritik zur Routenplanung dankbar!

    Liebe Grüße

    Christian

    PS: Nachdem ich hier schon etwas länger mitlese und manche Reaktionen auf solche oder ähnliche Fragen kenne, möchte ich euch ersuchen die Sache hier konstruktiv zu halten. Ich bin nicht lebensmüde, ich bin nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen und auch als Kind nicht zu heiß gebadet worden. Ich stelle diese Frage, weil ich das Gebiet nur teilweise kenne und das was ich kenne bzw. die Infos die ich bis jetzt gefunden habe mich durchaus hoffen lassen dass das so gehen könnte. Wenns objektiv gesehen zu gefährlich ist kann ich das akzeptieren, lieber feig als hin, Antworten in der Kategorie "lebensmüder Vollidiot" wären aber dennoch unangebracht. Also dann, ich freue mich auf Antworten!
    Zuletzt geändert von mandrake8; 28.06.2016, 22:44.

  • #2
    AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

    Ich hab das genauso gemacht, es war aper und somit die Spaltensituation gut einsehbar. Bericht hier: http://www.gipfeltreffen.at/showthre...344#post686344

    Lg, michl fasan
    Zu seiner Milbe sagt der Milber:
    "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
    Damit ich, wenn im Haargewurl
    ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

    Kommentar


    • #3
      AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

      OT: Du willst wirklich mit Hochtourenausrüstung und Gepäck für 3 Tage die Seewand gehen? da würd ich mir unsportlicherweise den großen Rucki auf den Krippenstein schicken lassen und nur mit Regenschutz und Wasser den Steig raufzischen.
      We are young
      So let’s set the world on fire
      We can burn brighter than the sun

      Kommentar


      • #4
        AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

        ich klinke mich mal mit ner kleinen Frage hier ein (hoffe das ist Ok).
        Kann man die Dachsteinstraße auch nachts befahren oder gibts da ne Sperre zwecks Mautstelle oder so?

        Kommentar


        • #5
          AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

          Zitat von mandrake8 Beitrag anzeigen
          Gletscherkontakt hätte ich bei dieser Route zwischen Hohem Gjaidstein und Hunerkogel bzw. zwischen ebendort und dem Einstieg zum Schulteranstieg, jeweils im Auf- und im Abstieg.
          Die paar Meter von der Bergrettungshütte zum Hunerkogel sind im Skigebiet und meines Erachtens völlig unproblematisch.
          Ebenso unproblematisch ist der Weg vom Hunerkogel rüber zum Schultereinstieg. Da ist eine Ratrackspur, da geht niemand am Seil. Nur auf den letzten Metern von der Ratrackspur zum Einstieg würd ich ein bissl die Augen offen halten. (auch dort nimmt aber niemand ein Seil, der von der Bahn rübergekommen ist)


          Zitat von FloF Beitrag anzeigen
          ich klinke mich mal mit ner kleinen Frage hier ein (hoffe das ist Ok).
          Kann man die Dachsteinstraße auch nachts befahren oder gibts da ne Sperre zwecks Mautstelle oder so?
          Ist offen, kannst jederzeit rauf.
          Zuletzt geändert von FloImSchnee; 29.06.2016, 11:15.

          Kommentar


          • #6
            AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

            Zitat von Gamsi Beitrag anzeigen
            OT: Du willst wirklich mit Hochtourenausrüstung und Gepäck für 3 Tage die Seewand gehen? da würd ich mir unsportlicherweise den großen Rucki auf den Krippenstein schicken lassen und nur mit Regenschutz und Wasser den Steig raufzischen.
            Habe ich mir auch gedacht. Der Seewand-KS ist speziell im oberen Teil nicht ganz ohne bzw. wird eher schwieriger, da hängt sich das Zeug dann wohl ganz schön an. Wenn die körperliche Verfassung passt sicher machbar, aber gibt wohl bequemeres als nen E-Steig mit 3-Tages-Hochtourenausrüstung zu klettern

            Zitat von FloF Beitrag anzeigen
            ich klinke mich mal mit ner kleinen Frage hier ein (hoffe das ist Ok).
            Kann man die Dachsteinstraße auch nachts befahren oder gibts da ne Sperre zwecks Mautstelle oder so?
            Ich weiß nicht wie es heuer aussieht, aber letztes Jahr im August sind wir um 23Uhr problemlos raufgekommen. Meines Wissens nach sind da auch die ganze Nacht Autos hochgekommen.

            Vom Hunerkogel rüber zur Seetalerhütte und direkt rüber zum Schulteranstieg ist (in der Regel) problemlos ohne Spalten zu gehen, dort sind im Sommer zahlreiche Touristen auf der "Autobahn" unterwegs. Den Weg davor kenne ich nicht.

            Kommentar


            • #7
              AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

              Also ich sehe da auch keinerlei Problem betreffend Spalten! Würde allerdings den heißen Tipp von "Gamsi" in Betracht ziehen Eine wirklich sehr gute Idee

              Kommentar


              • #8
                AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

                Zitat von Viper111 Beitrag anzeigen
                Also ich sehe da auch keinerlei Problem betreffend Spalten! Würde allerdings den heißen Tipp von "Gamsi" in Betracht ziehen Eine wirklich sehr gute Idee
                Das ist richtig, ich habe die "Seewand" übersehen! Ist ja auch keine Sehwand.

                Lg, michl fasan
                Zu seiner Milbe sagt der Milber:
                "Geh bitte, schenk mir einen Zahn aus Silber.
                Damit ich, wenn im Haargewurl
                ich beißen möchte, hab kan Gsturl!"

                Kommentar


                • #9
                  AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

                  Zitat von FloF Beitrag anzeigen
                  ich klinke mich mal mit ner kleinen Frage hier ein (hoffe das ist Ok).
                  Kann man die Dachsteinstraße auch nachts befahren oder gibts da ne Sperre zwecks Mautstelle oder so?
                  Kann mann! Früher waren die Schranken in dern Nacht offen und man konnte so auch gratis runterfahren. Seit ich glaub letztem Jahr muss man allerdings einen Mautschein ziehen und diesen beim runterfahren entwerten. Gibt aber Automaten dafuer und ist somit nicht tageszeitengebunden.
                  "Ich will lieber stehend sterben, als knieend leben,
                  lieber 1000 Qualen leiden, als einmal aufzugeben."


                  http://christianknoll.blogspot.com/

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

                    Danke für die vielen Antworten! Dann werde ich die Tour - zumindest was die Gletscher betrifft - mal so angehen.

                    Bezüglich der Seewand war ich mir selber aber auch unsicher ob das wirklich was ist. Ich bin ansich kein Ferratisti sondern ein Kletterer und tu mir schwer sowas ernst zu nehmen - man möge mir das bitte verzeihen. Ich bin nie konsequent Klettersteige gegangen, immer nur so als Mittel zum Zweck (zB Detmolder Grat auf die Hochalmspitze). Ich habe aber vor, noch vor Beginn der Dachstein-Tour den HTL-Steig auf der Hohen Wand zu machen, um abschätzen zu können was auf mich zukommt.

                    Wie ihr alle richtig sagt, ist das mit Gepäck wahrscheinlich sehr hart. Gegebenenfalls würde ich einen anderen Aufstieg zur Gjaidalm wählen, die Idee, die Seilbahn zum Materialtransport zu missbrauchen ist auch ausgesprochen gut - Danke Gamsi! Ich werde mir das mal überlegen.

                    Und danke nochmal für die vielen hilfreichen Antworten!
                    Zuletzt geändert von mandrake8; 29.06.2016, 21:03.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Hoher Dachstein - bester Weg für Alleingänger?

                      Gute Neuigkeiten - ich habe mit der Krippenstein-Seilbahn telefoniert: die würden den Rucksack sogar kostenlos bis auf die Gjaidalm führen, ich müsste nur vor Betriebsschluss oben sein, was sich aber ausgehen sollte. Ein Hoch auf die Krippenstein-Seilbahn!

                      Dann muss nur noch das Wetter mitspielen..

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X