Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Dachstein - Westgrat

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dachstein - Westgrat

    Hallo!
    Ich plane für Ende Juli die Besteigung des Dachstein über die Westflanke also aus Richtung Gosausee via Adamek-Hütte. Jetzt würd ich mich hier gern mal über eure Erfahrungen informieren? Nachdem ich mich bereits bisschen informiert habe, dürfte dies einer der einfacheren Wege auf den Gipfel sein? Meine alpine Erfahrung würde ich mal als "Mittel" einschätzen. Mein Hauptproblem liegt darin dass wenn ich die Route angeh dies höchstwahrscheinlich alleine oder mit einem Partner mit weniger alpiner Erfahrung machen werde. Mal schaun....

  • #2
    AW: Dachstein- Westgrad

    Zitat von DominikG Beitrag anzeigen
    Mein Hauptproblem liegt darin dass wenn ich die Route angeh dies höchstwahrscheinlich alleine oder mit einem Partner mit weniger alpiner Erfahrung machen werde. Mal schaun....
    Der Westgrat gilt als der leichteste Dachsteinanstieg und sollte für Leute, die sich auf leichten A/B-Klettersteigen wohl fühlen kein Problem darstellen.
    Der Zustieg führt allerdings über den Gosaugletscher, den man sicher nicht ohne weiteres einem Alleingeher oder einer gletscherunerfahrenen Zweierseilschaft empfehlen kann.
    Kann sein, dass die Bedingungen ein seilfreies Begehen des Gletschers bei vertretbarem Risiko ermöglichen, kann aber auch nicht sein. Und es kann zwischen Anstieg und Abstieg schon anders sein. Das hängt ganz stark vom Wetter ab und kann meiner Meinung nach nur vor Ort beurteilt werden.
    Jemand anderen dazu zu raten, dort seilfrei oder in Zweierseilschaft herumzumarschieren werde ich sicher nicht.

    LG Hans
    Nach uns die Sintflut.

    Kommentar


    • #3
      AW: Dachstein- Westgrad

      Hallo,

      Wie bereits erwähnt ist der Westgrat selbst eher als einfach einzustufen. Jedoch führt der Weg über einen Gletscher. Wenn man sich am rechten Rand hält ist der Gletscher eher spaltenarm aber das ist deswegen keine Garantie, dass nichts passieren kann!! Ich würde niemals allein auf einem Gletscher unterwegs sein. Am besten du gehst mit zwei anderen (3er Seilschaften bieten eine gewisse Sicherheit am Gletscher).

      Kommentar


      • #4
        AW: Dachstein- Westgrad

        Zitat von DominikG Beitrag anzeigen
        Mein Hauptproblem liegt darin dass wenn ich die Route angeh dies höchstwahrscheinlich alleine oder mit einem Partner mit weniger alpiner Erfahrung machen werde. Mal schaun....
        Keine gute Idee! Wie schon erwähnt musst Du über den Gosaugletscher. Alleine oder mit einem seilunerfahrenen Partner würde ich das nicht machen. Wenn Du in einer Gletscherspalte liegst/sitzt/stehst hilft Dir der relativ leichte Westgrat auch nicht.

        Kommentar


        • #5
          AW: Dachstein- Westgrad

          Was du natürlich machen könntest, ist dich auf der Adamek einer Seilschaft anschließen. Sollte nicht so schwierig sein. Allerdings müsstest du dann cool genug sein, nicht alleine loszugehen, wenn du keine findest.
          Ich, bloque: Projekt Zentralalpenweg

          Kommentar


          • #6
            AW: Dachstein- Westgrad

            Heutzutage haben die meisten keine besonders große Freude jemand fremden ans Seil zu nehmen. Mal abgesehen davon, dass dort die wenigsten überhaupt am Seil gehen... (was nicht bedeutet, dass das gscheit ist)
            ----

            Kommentar


            • #7
              AW: Dachstein- Westgrad

              Zitat von schrutkaBua Beitrag anzeigen
              Mal abgesehen davon, dass dort die wenigsten überhaupt am Seil gehen...
              Wenn die Spur (und dort ist wohl praktisch immer eine) hart ist, habe ICH auch keine Bedenken, da unangeseilt zu gehen. Aber erstens kanns beim Abstieg dann schon wieder anders sein und zweitens würde ichs jemand anders, den ich gar nicht kenne, sowieso nicht raten.
              Aber dass man unangeseilt am Gletscher, unabhängig von den Bedingungen, nichts verloren hat, ist auch ein sehr vereinfachender Standpunkt.

              Ich muss da immer an Schihochtouren denken, wo früh am Morgen die Gruppen brav angeseilt mit Harscheisen in der gefrorenen Spur rauftrotten, wo schon viele Dutzend vor ihnen die Tragfähigkeit überprüft haben.
              Bei der Abfahrt, wo es dann aufgrund der fortgeschrittenen Tageszeit schon weich wird, versuchen sie dann ihre Kurverln in noch unverspurtes Gelände zu machen, jetzt natürlich ohne Seil.
              Erkläre mir einer diese Logik.

              LG Hans
              Nach uns die Sintflut.

              Kommentar


              • #8
                AW: Dachstein - Westgrat

                Danke für eure Ratschläge! Der Gletscher ist eben genau der Punkt der mir Kopfzerbrechen bereitet. Mein momentaner Plan ist der Aufstieg zur adamek bzw bis zum gletscher und dann eben spontan je nach den Gegebenheiten zu entscheiden.

                Kommentar


                • #9
                  AW: Dachstein - Westgrat

                  Ach, der Gosaugletscher :

                  Gosaugletscher fff.jpg

                  Wer, wie ich, einmal an einem Pfingstmontag vom Torstein (!) dort hinunter geblickt hat,
                  wird nie wieder seilfrei über diesen Gletscher gehen.

                  Also wartet ( bitte geduldig ) doch noch 100 bis maximal 200 Jahre :

                  Dann gibt`s das leidig-lästige Gletscherspalten-Problem (hoffentlich) nicht mehr !
                  Zuletzt geändert von Willy; 20.07.2013, 23:14.
                  TOUREN PLANEN - TOUREN (ERFOLGREICH) DURCHFÜHREN - TOUREN DOKUMENTIEREN

                  Das ist auch eine Art "Heilige Dreifaltigkeit" !

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Dachstein - Westgrat

                    Ich war auf dieser Route letztes Wochenende unterwegs.

                    Sollten Spalten am Gletscher kein Thema sein möchte ich folgendes zu bedenken geben:

                    Den Spuren folgend kommt man im Auf-/Abstieg an einigen "Felsinseln" vorbei.
                    An einer Stelle sahen wir in der Schneedecke praktisch direkt neben der Aufstiegsspur ein Loch von ca. 1 m Durchmesser. Offensichtlich ist dort jemand eingebrochen.
                    Sollte man tatsächlich durch die Firnschneedecke brechen könnte ich mir vorstellen dass sich der Betroffene in ernsthaften Schwierigkeiten befindet.
                    Unangeseilt bzw. alleine erschien mir ein Entkommen aus dem Einbruch, wenn schon nicht unmöglich, dann doch mit sehr vielen Problemen verbunden.

                    Aufgrund der vorherrschenden Temperaturen geht derzeit die Schmelze der noch vorhanden Schneedecke ziemlich rasch vor sich.
                    Ich möchte damit sagen, daß die existierenden Aufstiegsspuren keine Garantie dafür sind, daß man sicher über den Gletscher kommt!
                    Alleine/unangeseilt würde ich da nicht drüber gehen.

                    lg
                    ahlx

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X