Ankündigung

Einklappen
1 von 2 < >

Regelwerk für die Benutzung des Forums Gipfeltreffen

Alle Forumsuser/-innen sind aufgefordert, das Regelwerk zu lesen und sich daran zu halten!

1) Registrierung

Die Registrierung und Benutzung unserer Foren ist kostenlos. Es ist registrierten Teilnehmern/-innen (Usern/-innen) erlaubt, den Forums-Account bis auf Widerruf im Rahmen der vorgegebenen, jederzeit änderbaren Forumsregeln für private Zwecke zu nutzen. Ein späteres Löschen des Forums-Accounts sowie der ins Forum eingebrachten Inhalte oder Bilder ist nicht möglich. Auf Wunsch des Benutzers kann der Account stillgelegt werden. Der Benutzername kann dann von niemandem mehr benützt werden und wird vor Missbrauch geschützt.

2) Hausrecht

Die Forenbetreiber legen Wert auf die Tatsache, dass alle User/-innen Gast in diesem Forum sind und die Betreiber als Gastgeber bei Bedarf ihr Hausrecht jederzeit ausüben können und auch werden. User, die sich überwiegend darauf beschränken zu provozieren, werden ausgeschlossen.

3) Haftung

Die von Usern/-innen verfassten Beiträge stellen ausschließlich die persönliche, subjektive Meinung des Verfassers dar, und keinesfalls die Meinung der Betreiber und Moderatoren dieses Forums. Die Forenbetreiber übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der ausgetauschten Informationen.

4) Umgangston

Die Forenbetreiber erwarten von allen Usern/-innen, sich an die Netiquette zu halten. Auf einen wertschätzenden, höflichen Umgangston wird Wert gelegt.

5) Thementreue

Die Forenbetreiber legen großen Wert auf Thementreue der Beiträge und Übersichtlichkeit von Threads, um den Informationsgehalt des Forums möglichst hoch zu halten. Überschneidungen der Inhalte verschiedener Threads sind zu vermeiden.

6) Verboten ist/sind:

- Beleidigungen, Sticheleien und Provokationen (auch per PN);
- Politische oder religiöse Themen;
- Rechtswidrige Inhalte (unter anderem rechtsradikale oder pornografische Inhalte, Hackinganleitungen, Verstöße gegen das Urheberrecht) sowie das Verlinken zu Seiten mit solchen Inhalten;
- Die Verwendung von fremdem Bildmaterial, Kartenausschnitten und Topos ohne Zustimmung des Autors;
- Die Veröffentlichung von persönlichen Nachrichten (PN), E-Mails oder dergleichen ohne Zustimmung des Verfassers;
- Das Aufdecken der Identität oder die Preisgabe persönlicher Daten eines Users/Moderators/Administrators;
- Werbung für konkurrenzierende Plattformen;
- Das Führen von Doppel- oder Mehrfachaccounts;

7) Moderation:

Die Moderatoren/Administratoren werden von den Forenbetreibern bzw. ihren Vertretern ernannt.
Sie sind von den Forenbetreibern verpflichtet, für die Einhaltung der Regeln zu sorgen und somit ermächtigt, die von Usern/-innen bereit gestellten Inhalte (Texte, Anhänge und Verlinkungen) daraufhin zu prüfen und im Bedarfsfall zu bearbeiten, verschieben, zu löschen oder Themen zu schließen. Im Falle der Löschung von Beiträgen können auch jene Beiträge anderer User ganz oder teilweise entfernt werden, die auf einen gelöschten Beitrag Bezug nehmen.

Änderungen von Beiträgen werden - soweit irgend möglich – unter Angabe des Änderungsgrundes gekennzeichnet. Eingriffe, die den Sinn eines Beitrags verändern, werden nicht vorgenommen. Für die geänderten Teile eines Beitrags haftet der ursprüngliche Ersteller nicht.

Wer etwas gegen das aktive Handeln der Moderatoren/-innen vorzubringen hat, kann dies sachlich, mit konkretem Bezug und zeitnah (innerhalb von 6 Wochen ab Anlass) im Unterforum "Zum Forum/Moderation..." darlegen. In allen anderen Foren werden solche Postings im Sinne der Thementreue der Beiträge kommentarlos gelöscht. Bloßes „Mod-Bashing“ führt zu einer sofortigen Sperre.

Das Unterlaufen von Handlungen und Maßnahmen der Moderatoren ist nicht zulässig. Darunter fällt auch das Fortführen des Themas eines geschlossenen oder gelöschten Threads in einem neuen gleichartigen oder ähnlichen Thread. Ergänzungen und Hinweise von Moderatoren und Administratoren dürfen von Usern in deren Beiträgen nicht verändert oder gelöscht werden.

8) Profil/Signatur

Ein übermäßiges Ausnutzen der Signatur ist unerwünscht. Diese sollte vor allem eine maßvolle Größe haben. Nicht mit der Forumsleitung abgesprochene Werbung (für kommerzielle Angebote), Beleidigungen oder Anspielungen in der Signatur oder dem Profiltext werden nicht toleriert.

9) Werbung

Kommerzielle Werbung im Forum Gipfeltreffen ist kostenpflichtig (siehe Unterforum Werbung). Werbepostings müssten vor Platzierung mit der Forumsleitung vereinbart werden.

10) Gemeinschaftstouren/Bazar

Die Forenbetreiber stellen die Foren "Forum für Gemeinschaftstouren" und " Bazar" ausschließlich für private Kontaktzwecke zur Verfügung und gehen damit keinerlei Verpflichtungen oder Haftungen ein! Alle Kontakte in diesen Foren laufen ausschließlich zwischen den Usern/-innen und auf Basis des gegenseitigen Vertrauens. Bei nachweislichen Betrugsfällen stellen die Forenbetreiber alle vorhandenen Informationen zur Verfügung, um eine straf- und zivilrechtliche Verfolgung zu ermöglichen.

11) Regelwidriges Verhalten

User/-innen, die sich regelwidrig verhalten, werden per PN verwarnt und/oder gesperrt. Art und Dauer der Maßnahme richten sich nach der Schwere und der Häufigkeit der Regelübertretung/en. Die betroffenen User/-innen werden darüber per Mail informiert. Ein Posten unter einer anderen Registrierung in der Zeit der Accountsperre ist verboten und zieht automatisch eine Verlängerung der Sperre nach sich.

Wer gegen geltendes Recht verstößt, wird im Ernstfall von uns zur Anzeige gebracht.

12) Information

Die Forumsbetreiber behalten sich das Recht vor,
- alle registrierten User/-innen in unregelmäßigen Abständen über Themen rund um das Bergsteigen, alpiner Sicherheit, Risikomanagement und Weiterbildung per Mail zu informieren und
- dieses Regelwerk jederzeit abzuändern.

13) Nutzung von hochgeladenen Anhängen

Die User/-innen stellen den Forenbetreibern die eingestellten Bilder sowie sonstige Anhänge zur Nutzung im Forum zur Verfügung. Eine darüber hinaus gehende Nutzung der eingestellten Bilder und sonstigen Anhänge durch die Forenbetreiber erfolgt nicht.
2 von 2 < >


WICHTIG - BITTE BEACHTEN!!!

Bitte die Touren in jenes Bundesland eintragen wo der jeweilige Ausgangspunkt der Tour war!!!
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

    – Die langwierige Erfüllung eines Geburtstagswunsches -

    Jedes Mal, wenn ich in eine Wand hinaufschaue, suche ich nach Linien. Linien, auf denen ein Durchstieg gelingen könnte. Linien, die interessante und schöne Kletterei versprechen. Linien zum Träumen.
    Wie oft bin ich schon unter der Stangenwand gestanden und habe Linien in die Wände geträumt…


    Was gibt es da für einen größeren Wunsch, als einmal eine derartige Linie Wirklichkeit werden zu lassen? Noch dazu, wenn ein runder Geburtstag immer näher rückt… Der Wunsch wird zum Plan. Und den Nixtuer brauche ich sowieso nicht lange zu einem derartigen Abenteuer überreden.

    Es wird gemeinsam überlegt und hin und her geschrieben:
    "…die südwest hab ich mir vorhin im av-führer angeschaut die müsstma sowieso gehen um in 'deine' linie zu schauen. bin ja gespannt ob die was werden kann, weil alles was dort bis zum oberen sechser logisch is sinds damals eh grallt...naja man wird sehen.
    zur not musst dir fürn 50er eben an gmütlicheren gupf als die stangenwand aussuchen"

    "ICH WILL ABER NICHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

    Die Zeit vergeht. Das Wetter bleibt schlecht. Die Stimmung ist gereizt…

    "bevorstehender amoklauf!
    mir kommt vor dass ich von tag zu tag immer grantiger werde...
    ...da muss man doch was dagegen tun können?
    ich glaube auch schon zu wissen was da helfen könnte. :-)
    sobald du vom urlaub zurück bist wird der alpinrucksack gepackt! egal welches wetter angesagt ist! der materialtransport kann auch bei regen stattfinden, umso besser gehts uns dann wenn das wetter mal passt. eventuell kann man ja nach dem transport trotzdem die ersten 3-4 längen gehen (der beginn ist ja eh was vom alten weg, also ohne bms?), mal sehen.
    was sollte denn in so einem gelben sackerl alles drinnen sein?
    50 bolts
    1-2 bohrer
    1-2 schraubenschlüsseln
    1-2 seilstücke
    1-2 alte (rückzugs)karabiner
    …"


    Der Materialtransport findet zwei Wochen später statt. Der Sack ist nicht gelb, sondern blau. Der Inhalt ist ein anderer. Aber egal. Im Anschluss geht sich an einem benachbarten Berg sogar noch eine ganze Klettertour aus.
    Und da laufen wir prompt dem Gebietskenner in die Arme… Aus ist's mit der Geheimhaltung… Der Gebietskenner muss tief Luft holen, als er von der geplanten Linie erfährt. Und dass da 2 dahergelaufene Stadtkinder in sein Reich eindringen… Aber letztendlich macht er noch ein paar gute Vorschläge zur geplanten Linie.
    Eine Woche später geht es dann endlich los.

    "Ich hab' einen Albtraum gehabt: Wir haben nur 2 bolts gesetzt und dann nur gejausnet…"


    "Mir ist saukalt!!!" – "Ja. Sorry, dass ich für die Seillänge gar so lang gebraucht hab'." – "Waren eh' nur ein bisserl mehr als eineinhalb Stunden…"

    "erbitte…‎ fortschrittsbericht von der stangenwand. danke!"

    "Zwei seillängen sind fertig. Je ca 35 meter mit je 4 zwischensicherungen. Saucool aber scho zaach..."
    "Der Fels ist mit Ausnahme von ein paar Bruchpassagen recht gut. War schon spannend, sich da im Vorstieg einen Weg hinaufzusuchen."
    "gratuliere! passts ma schoen auf. das is schon die koenigsklasse in der ihr euch bewegts. im zweifelsfall ein bolt zuviel als einer zuwenig."

    "Ja ich war am Freitag oben. Die Neugier in Kombination mit der aktuellen Wetterprognose hat gewonnen… Von weitem sieht man die Steinmehlstreifen. Ja eure Arbeit sieht schon gut aus und es freut mich dass ihr euch das antut. Diese Wand wird keine leichte sein, diese Wand wird lange und schwer "

    "Aber zuerst…muss ich wieder auf die Beine kommen. Das ist gar nicht sooo leicht… Jedenfalls habe ich heute als Ersatzprogramm fürs Gebirge den Luftbläschen zugeschaut, wie sie in der Infusionsflasche ihren Weg nach oben gemacht haben. Eh' spannend, eigentlich…Nächsten Montag bin ich fit!!!!
    Und außerdem hab' ich soeben eine Großpackung Schmerzmittel aus der Apotheke geholt."

    "Wo ist die Wand?!?!?!?"


    "Die Ausbeute des heutigen Tages: 2 Normalhaken geschlagen und am Wandfuß gejausnet…"

    "Schau', die Maus war weiter aktiv! Deine Hammerschnur ist fast ganz durchgenagt. Und die Exen und Seilstücke stinken alle nach Mäusepisse…"


    "Wir haben heute den Mond erreicht!"


    Winterpause. Eigentlich waren wir so gut in Fahrt. Aber wir haben ja noch genug Zeit…
    Der Winter will nicht so richtig in Schwung kommen. Immer wieder schweifen die Gedanken zurück. Das deponierte Material wird jetzt wohl in einem Eisblock eingefroren sein?
    Die Zeit vergeht. Der Schnee kommt doch noch. Die Schier dürfen sich auch über den einen oder anderen Einsatz freuen. Und allmählich klingt der Winter mit ein paar wunderschönen Schitouren aus. Die Gedanken sind aber schon wieder beim Klettern. Die Kletterform entwickelt sich vielversprechend. Und auch das weitere Material liegt schon für den Transport auf den Berg bereit.

    Doch es kommt alles ganz anders…


    Du entgehst Deinem Schicksal nicht.
    Du hast nichts falsch gemacht.
    Du wirst nicht gefragt.
    Und trotzdem ist von einer Zehntelsekunde auf die andere in Deinem Leben alles anders.
    Oder es ist überhaupt vorbei.

    Gottseidank, das Leben geht weiter.
    Nicht mehr so unbeschwert und leicht wie bisher, aber es geht.
    Die Prioritäten sind nun halt gänzlich andere.
    Und was die Bedeutung von "Geduld" und "Demut" ist, das wird Dir jeden Tag aufs Neue bewusst.

    ****************

    Nach knapp 3 Monaten absoluter Pause ("Geben Sie dem Bröselhaufen noch Zeit zum Verheilen…") dann wieder ein zaghaftes Herantasten ans Gehen mit zwei Beinen. Zuerst mit Krücken, dann mit Stöcken. Auf ebenen Wegen, dann zunehmend auch im Gelände. Erste Schritte im Fels. Wieder am Seil. Zuerst nur im Nachstieg, dann auch vermehrt vorne. Und wieder: Geduld…

    "Was? Du kletterst schon wieder???" – "Hallo, ich lebe!!! Ich bin nicht gestorben!"

    *****************

    Mühsam und alles andere als stetig ist der Weg zurück. Und länger als erhofft.
    Viel länger… Manchmal kommt es einem so vor, als ob es nur Umwege wären. Ohne irgendein realistisches Ziel.
    Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Zum Geburtstag (ja, der runde…) schenkt mir der Nixtuer ein antiquarisches Buch. Eine Stelle ist eingemerkt:
    "Die Stangenwand hat die Gestalt einer Burg. Einer mittelalterlichen Burg mit Zinnen und Bergfried, mit Vorwerken, Söllern und Terrassen. Zwei Felssporne im Rauchtal sind die Zugbrücken, die heranführen an die wehrhaften Mauern. Die Stangenwand liegt hoch über dem Tal, weitab von den Wegen, verwunschen und verwittert. […] Die Stangenwand ist die Gralsburg des Hochschwab. In ihrem Reiche suchen die Ritter der Berge nach ihrem Gral." (aus: Liselotte Buchenauer: "Hochschwab", Leykam-Verlag, 2. Auflage 1974)

    Ja, in den Träumen kann ich sie sehen, die Stangenwand. Und spüren, wie sich die Griffe anfühlen. Und wie das Gefühl ist, dort aus der Wand hinunter zu schauen zum Einstieg. Zu unserem Einstieg.

    Wieder ist es Winter geworden.

    ************

    Der runde Geburtstag ist vorüber, ein neues Jahr hat begonnen. Der Sommer hat sich breit gemacht. Es geht weiter.
    Endlich!!!


    Mondkante…


    "Ja, 2er ist das keiner mehr. Das geht schon als 2+ durch…"


    Waren wir in diesem Jahr bisher mit stabilem Schönwetter nicht übermäßig gesegnet, so zeigt der Spätsommer doch noch, was er kann! :up:


    "Mist, da geht's nicht weiter! Zu schwer…!" "Na dann komm' wieder runter und wir probieren's links."

    "Mist, da geht's nicht weiter! Sauschwer und lauter lockere Blöcke liegen herum!" "Na dann komm' wieder runter und wir probieren's links..."

    "Großes Kino hier heroben!!!"


    "Ich kann Dir gar net sagen, wie mir die dauernde Abseilerei auf die Nerven geht…!"


  • #2
    AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

    Und allmählich bringen wir unser Werk doch noch zu Ende.


    Gewonnen!


    Müde, verschwitzt und voll mit Bohrstaub – aber glücklich!


    Typisch Hochschwab: Du steigst auf 2100 m Höhe aus der Senkrechten aus und kannst Dich gleich im weichen Gras ausstrecken.


    Zwei Wochen später gibt es dann die Erstbegehung. Endlich einmal nicht mehr die Bohrmaschine und das andere Material durch die Wand schleppen.
    Endlich Aussicht darauf, sich nicht mehr ständig durch den Schutt zum Einstieg plagen zu müssen…


    Der erste Herbsttag verwöhnt uns wieder mit Bilderbuchwetter! Und wir genießen das Klettern.


    Kleiner Mensch in großartiger Felslandschaft.


    Der letzte "Ballast", das Wandbuch, wird deponiert…


    … und bald darauf geht es die letzte Seillänge hinauf.


    Ein Blick zurück, hinunter ins Rauchtal (an der Felskante geht's mehr als 300 Meter in die Tiefe)...


    … und schon können wir auf den Abschluss unseres Langzeitprojekts anstoßen. Und natürlich auch nachträglich auf den Geburtstag.


    Danke Rüdiger für dieses gemeinsame Abenteuer!!! Es waren unbeschreibliche und intensive Eindrücke! Physisch und psychisch… Und jedes Mal, wenn Körper und Geist der beginnenden Erschöpfung Tribut zollen wollten, hat der "Nixtuer" für einen ordentlichen Motivationsschub gesorgt.
    Alles in allem, ein wahres Geschenk!
    Da spielt es wirklich keine Rolle, dass es fast ein Jahr verspätet ist.


    Ajo, und Danke auch an unsere Frauen! Also zumindest meine war "not very amused", wenn sich ihr Mann immer wieder (in ihren Augen) sinnloserweise ins alpine Unbekannte aufgemacht hat…

    ******************************
    Die Fakten:
    Hochschwab / Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder, 6+ (obl.)
    R. Hohensinner, M. Theissing am 23. September 2016 (nach Vorarbeiten im Herbst 2014 und Sommer 2016)
    12 Seillängen anspruchsvolle Kletterei (kein Plaisir) auf einer zumeist klassischen Linie. Ausschließlich von unten und ohne vorheriges Erkunden erstbegangen.
    Wandhöhe: 330 m; Kletterlänge: ca. 500 m


    P. S.: Tja, etwas lang ist er schon geworden der Bericht... Und ein bisserl viele Bilder... Ich hoffe, nicht zu lang und nicht zu viel.

    Kommentar


    • #3
      AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6)

      Herzliche Gratulation zur Erstbegehung!

      Die Linie sieht mit ihren Zacken richtig klassisch aus. Schön, dass es an offenbar intensiv bekletterten Wänden noch solche Möglichkeiten gibt.

      Zitat von Ansahias Beitrag anzeigen
      Ich hoffe, nicht zu lang und nicht zu viel.
      Überhaupt nicht. Ich habe den Bericht so verschlungen, dass ich ihn noch einmal in Ruhe lesen werde.
      "Glück, das kann schon sein: man hat es fast hinter sich und einen Schluck Wasser noch dazu." (Malte Roeper)

      Kommentar


      • #4
        AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6)

        Gratulation

        Kommentar


        • #5
          Herzliche Gratulation zur Genesung und zu dieser tollen Route!!! LG Richard

          Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

          Kommentar


          • #6
            AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6)

            Gratulation zur Erstbegehung!! Tolle Sache 👍
            Gruss Thomas
            www.segeln-und-klettern.de

            Kommentar


            • #7
              AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

              Danke!

              Ich habe gerade die Rückmeldung der Zweitbegeher erhalten. Demnach ist eine leichte Korrektur der Bewertung erforderlich.
              Nach oben...

              Kommentar


              • #8
                AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                Herzliche Gratulation!

                Der Bericht ist genau richtig lang mit genau richtig vielen Bildern, und genau richtig gut geschrieben
                Wenn ich so spät am Abend noch jedes Wort lese, dann heisst das was

                Kommentar


                • #9
                  AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                  :up: Wow! Gratuliere herzlich! Auch eure Ausdauer ist bewundernswert. :up:
                  Erstaunlich, dass ihr in dieser Wand noch eine lohnende Linie gefunden habt.
                  Über so etwas darf gerne lange berichtet werden...

                  LG

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                    Herzliche Gratulation, darauf kann man wahrlich anstossen! Beeindruckend, wie ihr euch da hinaufgearbeitet habt.

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                      Gratulation zur Erstbegehung!super Tour und klasse Bericht mit tollen Bildern
                      Gruß

                      Rudy

                      Berge die man nicht versetzen kann, sollte man besteigen

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                        Ich freu mich sehr für Euch! Fast noch mehr freu ich mich aber auf die Kletterei. .... Die leichte Gradkorrektur nach oben dürft ihr wohl als großes Kompliment verstehen. Und danke für den großartigen Bericht. Danke für die Tour werd ich euch dann nach einem (hoffentlich schönen) Klettertag sagen.

                        Eins der schönsten Dinge am Berg sind die imagniären Linien, die dann "Wirklichkeit" werden. Im Schnee, im Eis oder am Fels. An diesem Punkt überschneiden sich Kunst und Bergsteigerei, mit dem Unterschied, dass die Pinselstriche in der Landschaft in ihrer Umsetzung einem Vergleich mit den eigenen Fähigkeiten standhalten müssen - Zweifel, Angst und Rückschläge inklusive. Das Erlebnis wird dabei aber umso intensiver. Das Leben wird dabei umso intensiver. In diesem Sinne: Herzliche Gratulation - Nicht zu einer zweifelsfrei tollen Route, sondern zu einer großen Portion Leben.
                        Zuletzt geändert von schrutkaBua; 02.10.2016, 10:52.
                        ----

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                          Super, einfach nur inspirierend!
                          Berge von unten, Kirchen von aussen, Wirtshäuser von innen.

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                            Genial. Danke für's Teilhaben lassen.

                            Gratulation.

                            Lg David

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: Hochschwab/Stangenwand SW-Wand: Stadtkinder (6+)

                              schaut wirklich bärig aus, also nochmals hier meinen herzlichen Glückwunsch

                              l.g. Reini
                              .....Beteiligung stillgelegt....und immer gsund heimkommen!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X